Ansicht:   

#450650 Windows 10 & 11 - eine "MS-Diktatur"? (pc.windows)

verfaßt von RoyMurphy, Tübingen, 17.12.2021, 13:00:00

> Ich sehe da keine "MS-Diktatur"!
> Ich verwende den FF und der öffnet alle Seiten und ist als Standard
> eingestellt, ohne Tool.
> Über den Edge gehe ich höchstselten, der liegt mir irgendwie nicht.
> Ich bekomme auch keine Meldungen diesbezgl.
> Folglich muss es bei dir am Browser selber liegen, den Windows da nicht
> mag.

Vorhin wurde Opera der Zugang zum Netz-Treff verwehrt mit Dutzenden von Anweisungen, wie man die Seite (evtl.) freischalten kann. Seit dem Wechsel von Windows 7 auf Windows 10 hatte ich den Edge - verwandt mit Google Chromium - im Einsatz. Mich wunderte nur, dass der Internet Explorer als "Ersatzrad" für inkompatible Seiten weiterhin im System ist.

Da kam mir die neueste Version von Opera gerade geschliffen und entsprach sofort meiner Art der intuitiven Bedienung. Es muss wirklich an einem der gestern angebotenen Updates liegen, dass Opera in den Würgegriff geraten ist. Das Befreiungstool haben die Microsoft-Indianer offenbar bereits entdeckt und dessen Installation einen Riegel vorgeschoben.

Jetzt setze ich eben immer den im Einzelfall gnädig zugelassenen Browser ein.
Beim Opera finde ich wahrscheinlich bei den Erweiterungen und in den Sicherheitseinstellungen die entsprechende Armbrust gegen die MS-Willkür.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Begriffssparen durch Genderei: Töchter sind überflüssig, denn man schreibt und spricht jetzt 'Söhn:innen"!  :-)
(Anonymer Sprachforscher)

"Oh Romadur, oh Romadur - du stinkst vom Kühlschrank bis in den Flur!"
(Willy Astor)

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz