Ansicht:   

#468231 Nachtrag: Dicke Knäckebrote (nt.netz-treff)

verfaßt von RoyMurphy, Tübingen, 29.06.2024, 19:22:40
(editiert von RoyMurphy, 29.06.2024, 19:23:34)

> Ihr hätte ich auch das teure Koch-Ei von Vorwerk gekauft aber für mich
> und mglw. einen einzigen Test kaufe ich mir keins. Würde das eh nicht für
> weiteres nutzen. Mein top Favorit ist der Air-Fryer und für Suppen und
> Brühen ein großer Fissler Topf, da bin ich eher klassisch gestrickt.
> Sogenannte "Food processors" kaufe ich erst, wenn diese wie bei Raumschiff
> Enterprise auf Zuruf Currywurst mit Fritten und 'ner Cola in zwei Sekunden
> quasi aus dem Nichts produzieren.

Ad. 1.: Ich erhalte ständig Spam-Werbung zu diesem ominösen "Air Fryer". Bevor der nicht mit Alexa sprachgesteuert werden kann, ein NoGo für uns, auch wegen mangelnden ständigen Stellplatzes in der Küche.

Ad. 2.: Warte noch ein bisschen, dann können ganze Menüs im 3D-Drucker produziert werden - aus fressbarem Biomaterial, vgl. vegane/vegetarische Schnitzel, Brat-/Brühwürste, Schweinshax'n (?), Fische und Geflügel, Gemüse und Salate.  :-D

Huch! Das kann ja schneller gehen als gedacht. Aber Obacht, getestet wird in Alten- und Pflegeheimen!

Gut ernährt im Alter: Essen aus dem 3D-Drucker

--
Vernetzte Treffgrüße aus Tübingen
Reinhard

------------------------------------------------------------------------
Notiz:
Ich verwende auf dieser Website allein aus Gründen des Leseflusses das generische Maskulinum (oder "-ende") und lege Wert darauf, dass alle Inhalte genderunabhängig zu verstehen sind.

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz