Ansicht:   

#468177

Hackertomm

28.06.2024, 20:37:27
(editiert von Hackertomm, 28.06.2024, 20:37:43)

Und gleich noch eine Frage hinterher. (ed) (nt.netz-treff)

Warum gibt es kein dünnes normales Knäckebrot mehr, so wie früher?
Ich finde überwiegend das Dicke Käckebrot oder Packungen, wo nicht ersichtlich ist, ob Dick oder Dünn.

--
[image]

#468179

Johann

28.06.2024, 20:45:50
(editiert von Johann, 28.06.2024, 20:50:42)

@ Hackertomm

Und gleich noch eine Frage hinterher. (ed)

Auch hier: Woher mögen wir das denn wissen? Schreib doch mal 'ne Mail an Wasa, warum die Dinger mittlerweile so dick sind...
Vielleicht, so eine Art Mogelpackung, damit irgendwie bei gleicher Packungsgröße weniger Scheiben drin sind, da dicker?! Who may know?
Tipp: Zumindest beim Edeka gibt's von der Hausmarke "Gut & günstig" dünne Knäckebrote. Die sind allerdings auch ansich etwas kleiner von den Abmessungen aber dünner.
Die Frage stellte ich mir neuerdings übrigens auch... wieso sind die Knäckes eigentlich mittlerweile so dick (luftaufgeplustert)?! :kratz:

#468181

RoyMurphy

Tübingen,
28.06.2024, 21:01:47

@ Johann

Und gleich noch eine Frage hinterher.

> Auch hier: Woher mögen wir das denn wissen? Schreib doch mal 'ne Mail an
> Wasa, warum die Dinger mittlerweile so dick sind...
> Vielleicht, so eine Art Mogelpackung, damit irgendwie bei gleicher
> Packungsgröße weniger Scheiben drin sind, da dicker?! Who may know?
> Tipp: Zumindest beim Edeka gibt's von der Hausmarke "Gut & günstig" dünne
> Knäckebrote. Die sind allerdings auch an sich etwas kleiner von den
> Abmessungen aber dünner.
> Die Frage stellte ich mir neuerdings übrigens auch... wieso sind die
> Knäckes eigentlich mittlerweile so dick (luftaufgeplustert)?! :kratz:

Meine Frau hasst die dicken "Fliesen" von WASA auch, weshalb sie Burger Knäcke in verschiedenen Geschmacksrichtungen vorzieht. Lange Zeit habe ich auch dran geknabbert, aber seitdem ich bei Kaufland diverse Minibrötchen und -croissants zum Aufbacken entdeckt habe, verwende ich sie nur noch zu "Laubsägearbeiten".  :-D

--
Vernetzte Treffgrüße aus Tübingen
Reinhard

------------------------------------------------------------------------
Notiz:
Ich verwende auf dieser Website allein aus Gründen des Leseflusses das generische Maskulinum (oder "-ende") und lege Wert darauf, dass alle Inhalte genderunabhängig zu verstehen sind.

#468183

Johann

28.06.2024, 21:17:15

@ RoyMurphy

Und gleich noch eine Frage hinterher.

> Meine Frau hasst die dicken "Fliesen" von WASA auch

Mir missfällt das auch. Ich habe jetzt zwar noch zwei Päckchen Wasa, die knatter ich noch weg und dann schwenke ich vorerst auf die Edeka Knäckes um. Die habe ich für mich bereits auf Geschmack und Textur getestet, prima. Vor allem die mit Sesam.

#468193

Hackertomm

28.06.2024, 23:19:31

@ Johann

Und gleich noch eine Frage hinterher.

> > Meine Frau hasst die dicken "Fliesen" von WASA auch
>
> Mir missfällt das auch. Ich habe jetzt zwar noch zwei Päckchen Wasa, die
> knatter ich noch weg und dann schwenke ich vorerst auf die Edeka Knäckes
> um. Die habe ich für mich bereits auf Geschmack und Textur getestet,
> prima. Vor allem die mit Sesam.

Ok, dann muss ich mal beim nächsten Einkauf danach schauen.

--
[image]

#468202

Johann

29.06.2024, 09:18:02
(editiert von Johann, 29.06.2024, 09:19:40)

@ Hackertomm

Und gleich noch eine Frage hinterher. (ed)

> Ok, dann muss ich mal beim nächsten Einkauf danach schauen.

Jo, probier mal aus, so kommen die Päckchen optisch daher. Stehen als günstiges Produkt natürlich meist im untersten Regalsegment.
Also ich finde die ganz gut, aber ob's Dir mundet... check it out. Die kosten nicht viel, das kann man durchaus mal testen.

#468212

Hackertomm

29.06.2024, 12:01:21

@ Johann

Und gleich noch eine Frage hinterher.

Danke, das hilft beim Finden, wenn man weis, wie es aussieht!
Da muss ich mal beim nächsten Einkauf danach schauen.

--
[image]

#468229

vordprefect

wo karl ruht..,
29.06.2024, 13:57:59

@ Johann

Und gleich noch eine Frage hinterher.

Hi

in meinem (zugegeben) etwas größeren Supermarkt gibt es auch noch neben Burger diese Knäckebrot - stammen wohl aus dem Osten (frühere DDR-Marke) : Flinchen

Aber ich hab mir auch schon original schwedisches Knäckebrot online bestellt (die großen Runden),
weil die mir doch noch besser schmecken und es diverse Mischungen gibt. ;)

> Jo, probier mal aus,
> so
> kommen die Päckchen optisch daher. Stehen als günstiges Produkt
> natürlich meist im untersten Regalsegment.
> Also ich finde die ganz gut, aber ob's Dir mundet... check it out. Die
> kosten nicht viel, das kann man durchaus mal testen.

--
lg,
volker

so long and thank you for the fish >~°>

Meine Fotos

#468230

Johann

29.06.2024, 14:03:04

@ vordprefect

Und gleich noch eine Frage hinterher.

> Hi
>
> in meinem (zugegeben) etwas größeren Supermarkt gibt es auch noch neben
> Burger diese Knäckebrot - stammen wohl aus dem Osten (frühere DDR-Marke)
> : Flinchen
>
> Aber ich hab mir auch schon original schwedisches Knäckebrot online
> bestellt (die großen Runden),
> weil die mir doch noch besser schmecken und es diverse Mischungen gibt. ;)

Beides interessante Ideen. Dieses Filinchen sieht auch nicht schlecht aus, habe ich aber meines Wissens hier noch nirgends gesehen, sollte ich mal drauf achten.

#468235

RoyMurphy

Tübingen,
29.06.2024, 20:06:22

@ Johann

Und gleich noch eine Frage hinterher.

> > Hi
> >
> > in meinem (zugegeben) etwas größeren Supermarkt gibt es auch noch
> neben
> > Burger diese Knäckebrot - stammen wohl aus dem Osten (frühere
> DDR-Marke)
> > : Flinchen
> >
> > Aber ich hab mir auch schon original schwedisches Knäckebrot online
> > bestellt (die großen Runden),
> > weil die mir doch noch besser schmecken und es diverse Mischungen gibt.
;)
>
> Beides interessante Ideen. Dieses Filinchen sieht auch nicht schlecht aus,
> habe ich aber meines Wissens hier noch nirgends gesehen, sollte ich mal
> drauf achten.

Solches Backwerk erhielten wir zu Gelände- und Gefechtsübungen in EPa-Kartons:
"Die Einpersonenpackung bzw. Einmannpackung, kurz EPa, ist ein Verpflegungspaket der Bundeswehr, mit dem sich der Soldat mindestens einen Tag lang ernähren kann. Bis 2022 wurde sie als Einmannpackung bezeichnet."

Wir nannten die salzigen, brettharten und mehlschmackigen "Kekse" fast liebevoll "Panzerplatten".  :hungry:
Ein Kamerad hängte sogar mal ein Schild an das Gruppenfahrzeug:
"Panzerplatten für Laubsägearbeiten gegen Dosenwurst günstig abzugeben."  :clap:
Damit hatte man einen schmackhaften Belag für das Vollkornbrot aus der Dose.

--
Vernetzte Treffgrüße aus Tübingen
Reinhard

------------------------------------------------------------------------
Notiz:
Ich verwende auf dieser Website allein aus Gründen des Leseflusses das generische Maskulinum (oder "-ende") und lege Wert darauf, dass alle Inhalte genderunabhängig zu verstehen sind.

#468236

Johann

29.06.2024, 20:12:43
(editiert von Johann, 29.06.2024, 20:22:01)

@ RoyMurphy

Und gleich noch eine Frage hinterher. (ed)

> Damit hatte man einen schmackhaften Belag für das Vollkornbrot aus der
> Dose.

Na, immerhin! Heutzutage sind die EPa alle mit dehydrierten Beuteln bestückt, nix Dosenwurst mehr. Das Beschaffungsamt ist der Ansicht, soldatende müssen eh für Trinkwasser sorgen, egal wo sie sind, da gibt's aus logistischen Gründen nur noch Instantware. Hmmm, lecker  :koch: Krieg geht durch den Magen, oder war das was anderes?  :kratz:
Apropos Krieg und Magen:
Treffen sich Schröder und Scholz im Magen vom Putin. Sagt der Scholz: "Du, Gerd, ich glaube, der Wladimir hat uns gefressen."
Sagt der Schröder: "Dich vielleicht, Olaf. Ich kam von der anderen Seite..."  :uuuh:

#468237

RoyMurphy

Tübingen,
29.06.2024, 20:30:07

@ Johann

Und gleich noch eine Frage hinterher.

> > Damit hatte man einen schmackhaften Belag für das Vollkornbrot aus der
> > Dose.
>
> Na, immerhin! Heutzutage sind die EPa alle mit dehydrierten Beuteln
> bestückt, nix Dosenwurst mehr. Das Beschaffungsamt ist der Ansicht,
> soldatende müssen eh für Trinkwasser sorgen, egal wo sie sind, da gibt's
> aus logistischen Gründen nur noch Instantware. Hmmm, lecker  :koch: Krieg
> geht durch den Magen, oder war das was anderes?  :kratz:

Da würde ich desertieren! - Obwohl, für heftig Arbeitsgestresste gibt's im Laden ein Riesenangebot von Heißer Tasse bis 5-Minuten Terrinne und Verschlimmbesseres - nur noch mit kochendem Wasser begießen und "genießen".  :crying:

> Apropos Magen:
> Treffen sich Schröder und Scholz im Magen vom Putin. Sagt der Scholz: "Du,
> Gerd, ich glaube, der Wladimir hat uns gefressen."
> Sagt der Schröder: "Dich vielleicht, Olaf. Ich kam von der anderen
> Seite..."  :uuuh:

Der ist gut, ...  :rotfl:
... bedauerlich, dass es die traurige Nachricht ist, Putins "Magen" könnte außer der Ukraine auch noch andere europäische Staaten "fressen".

--
Vernetzte Treffgrüße aus Tübingen
Reinhard

------------------------------------------------------------------------
Notiz:
Ich verwende auf dieser Website allein aus Gründen des Leseflusses das generische Maskulinum (oder "-ende") und lege Wert darauf, dass alle Inhalte genderunabhängig zu verstehen sind.

#468238

Johann

29.06.2024, 20:40:51
(editiert von Johann, 29.06.2024, 20:51:11)

@ RoyMurphy

Und gleich noch eine Frage hinterher. (ed)

> ... bedauerlich, dass es die traurige Nachricht ist, Putins "Magen" könnte
> außer der Ukraine auch noch andere europäische Staaten "fressen".

Glaube ich nicht. Der hat sich doch in der Ukraine schon festgefressen und braucht jetzt alle ihm zur Verfügung stehenden Reserven um die paar Flecken Territorium da zu halten und mit Ach und Krach Terrorangriffe auf die zivile Versorgung zu konzertieren. Der war doch kürzlich schon beim hochverehrten Marschall Kim, um Munition zu schnorren.
Was für eine Kriegswirtschaft habe ich bitteschön, wenn ich beim nordkoreanischen Paten um Waffen betteln muss?
Nuklearwaffen wird er nicht einsetzen, dann scheppert's international sowieso. Also mit welchen Kräften soll der sich dann noch gegen weitere Staaten stemmen? Hätte er wohl gerne aber die Realität sieht meines Erachtens doch anders aus.
Sollte es Russland zudem gelingen, diesen Krieg irgendwie "zu gewinnen", dann hat der mit den Ukrainern einen Freischärlerkampf auf Jahre am Backen, dass es sich gewaschen hat.

#468242

sansnom

29.06.2024, 21:49:52
(editiert von sansnom, 29.06.2024, 21:51:34)

@ Johann

Und gleich noch eine Frage hinterher. (ed)

> Glaube ich nicht. Der hat sich doch in der Ukraine schon festgefressen und
> braucht jetzt alle ihm zur Verfügung stehenden Reserven um die paar
> Flecken Territorium da zu halten und mit Ach und Krach Terrorangriffe auf
> die zivile Versorgung zu konzertieren. Der war doch kürzlich schon beim
> hochverehrten Marschall Kim, um Munition zu schnorren.
> Was für eine Kriegswirtschaft habe ich bitteschön, wenn ich beim
> nordkoreanischen Paten um Waffen betteln muss?
> Nuklearwaffen wird er nicht einsetzen, dann scheppert's international
> sowieso. Also mit welchen Kräften soll der sich dann noch gegen weitere
> Staaten stemmen? Hätte er wohl gerne aber die Realität sieht meines
> Erachtens doch anders aus.
> Sollte es Russland zudem gelingen, diesen Krieg irgendwie "zu gewinnen",
> dann hat der mit den Ukrainern einen Freischärlerkampf auf Jahre am
> Backen, dass es sich gewaschen hat.

Interessante Wendung, vom Knäckebrot zu Putin.
Ich sehe das nicht ganz so "optimistisch" wie du. Für mich ist Putin ein geisteskranker Psychopath
und die ganze Clique um ihn rum (Medwedew, Lawrow etc....) ebenso.
Sie wollen die "russische Welt" bewahren und schützen, was für ein Schwachsinn!
Da leben ca. 150 Millionen Hanseln im flächenmässig grössten Land der Erde mit so vielen
Rohstoffen, dass alle 150 Millionen in Saus und Braus leben könnten.
Er hat (leider) auch die Mehrheit der Weltbevölkerung, zumindest deren Regierungen, hinter sich.
China, Indien ("neutral"), Brasilien ("neutral"), Südafrika ("neutral") und die "Schurkenstaaten"
sowieso ! Alleine China und Indien repräsentieren ca. ein drittel der Weltbevölkerung.
Das blöde ist, die Skrupellosen Psychopathen sind leider im Vorteil !
Wenn jetzt, so wie es fast ausschaut, noch der irre Trump im November die Wahl gewinnt,
dann gute Nacht !

#468244

RoyMurphy

Tübingen,
30.06.2024, 02:37:57

@ sansnom

Und gleich noch eine Frage hinterher.

> Interessante Wendung, vom Knäckebrot zu Putin.

Ja, wir eisten uns doch zuweilen ein "ausschweifendes Leben".  :smoke:

> Ich sehe das nicht ganz so "optimistisch" wie du. Für mich ist Putin ein
> geisteskranker Psychopath
> und die ganze Clique um ihn rum (Medwedew, Lawrow etc....) ebenso.
> Sie wollen die "russische Welt" bewahren und schützen, was für ein
> Schwachsinn!
> Da leben ca. 150 Millionen Hanseln im flächenmässig grössten Land der
> Erde mit so vielen
> Rohstoffen, dass alle 150 Millionen in Saus und Braus leben könnten.
> Er hat (leider) auch die Mehrheit der Weltbevölkerung, zumindest deren
> Regierungen, hinter sich.
> China, Indien ("neutral"), Brasilien ("neutral"), Südafrika ("neutral")
> und die "Schurkenstaaten"
> sowieso ! Alleine China und Indien repräsentieren ca. ein drittel der
> Weltbevölkerung.
> Das blöde ist, die Skrupellosen Psychopathen sind leider im Vorteil !
> Wenn jetzt, so wie es fast ausschaut, noch der irre Trump im November die
> Wahl gewinnt, dann gute Nacht !

Aber echt und jetzt schon vorab! Gut's Nächtle!  :sleeping:

--
Vernetzte Treffgrüße aus Tübingen
Reinhard

------------------------------------------------------------------------
Notiz:
Ich verwende auf dieser Website allein aus Gründen des Leseflusses das generische Maskulinum (oder "-ende") und lege Wert darauf, dass alle Inhalte genderunabhängig zu verstehen sind.

#468245

sansnom

30.06.2024, 08:17:11

@ RoyMurphy

Und gleich noch eine Frage hinterher.

> Aber echt und jetzt schon vorab! Gut's Nächtle!  :sleeping:

um 2Uhr37 ?
Da hatte ich schon meinen dritten oder vierten Albtraum........

#468276

RoyMurphy

Tübingen,
30.06.2024, 23:35:51

@ sansnom

Und gleich noch eine Frage hinterher.

> > Aber echt und jetzt schon vorab! Gut's Nächtle!  :sleeping:
>
> um 2Uhr37 ?
> Da hatte ich schon meinen dritten oder vierten Albtraum........

Siehste, die hab' ich mir erspart und dafür so tief geschlafen, wo Träume nicht mehr hinfinden. Samstag-Abend und Sa.-auf-So.-Nacht sind für mich die Reste der guten alten (Jugend-) Zeit, wo einem noch keine Stunde schlug ...  :knuddel: :drink1: :joker:

--
Vernetzte Treffgrüße aus Tübingen
Reinhard

------------------------------------------------------------------------
Notiz:
Ich verwende auf dieser Website allein aus Gründen des Leseflusses das generische Maskulinum (oder "-ende") und lege Wert darauf, dass alle Inhalte genderunabhängig zu verstehen sind.

#468254

Johann

30.06.2024, 15:18:48
(editiert von Johann, 30.06.2024, 15:21:02)

@ sansnom

Und gleich noch eine Frage hinterher. (ed)

Kann sein, die Geschichte der Menschheit ist gespickt mit Psychopathen. Relevant ist letztendlich, welche Mittel/Kräfte dem/derjenigen zur Verfügung stehen. Und da sehe ich bei Russland aktuell keine größeren Vorteile durch deren Anbiederung an 2/3 der basalen Weltbevölkerung. Entscheidend ist die Wirtschaftskraft. Ansonsten wäre der Keks doch schon lange gegessen. Bei Afghanistan haben die auch in den Eimer gegriffen. Den Arsch voll zuliefernder Sovietrepubliken und ein Hirten- und Bauernvolk zwingt die auf Dauer zur Aufgabe.

#468267

sansnom

30.06.2024, 17:40:50

@ Johann

Und gleich noch eine Frage hinterher.

> Bei Afghanistan haben die auch in den Eimer gegriffen. Den
> Arsch voll zuliefernder Sovietrepubliken und ein Hirten- und Bauernvolk
> zwingt die auf Dauer zur Aufgabe.

Das war eine ganz andere Zeit. Da waren keine Psychopathen an der Macht,
die sich nicht an Zusagen und Verträge halten und dem Westen ständig mit dem
Einsatz ihrer Atomwaffen drohen.
Nicht dass ich hier die alten Sowjets verteidigen will, aber mit Putin heute
lässt sich das m.E. nicht vergleichen. Bei dem ist irgendwas falsch verdrahtet im
Oberstübchen.

#468275

RoyMurphy

Tübingen,
30.06.2024, 23:30:30

@ sansnom

Und gleich noch eine Frage hinterher.

> >Bei Afghanistan haben die auch in den Eimer gegriffen. Den
> > Arsch voll zuliefernder Sovietrepubliken und ein Hirten- und Bauernvolk
> > zwingt die auf Dauer zur Aufgabe.
>
> Das war eine ganz andere Zeit. Da waren keine Psychopathen an der Macht,
> die sich nicht an Zusagen und Verträge halten und dem Westen ständig mit
> dem
> Einsatz ihrer Atomwaffen drohen.
> Nicht dass ich hier die alten Sowjets verteidigen will, aber mit Putin
> heute
> lässt sich das m.E. nicht vergleichen. Bei dem ist irgendwas falsch
> verdrahtet im Oberstübchen.

Schau in sein Gesicht, und du bemerkst: Er sieht dich nicht!

--
Vernetzte Treffgrüße aus Tübingen
Reinhard

------------------------------------------------------------------------
Notiz:
Ich verwende auf dieser Website allein aus Gründen des Leseflusses das generische Maskulinum (oder "-ende") und lege Wert darauf, dass alle Inhalte genderunabhängig zu verstehen sind.

#468294

Johann

01.07.2024, 13:14:07
(editiert von Johann, 01.07.2024, 13:16:38)

@ sansnom

Und gleich noch eine Frage hinterher. (ed)

> Das war eine ganz andere Zeit. Da waren keine Psychopathen an der Macht,
> die sich nicht an Zusagen und Verträge halten und dem Westen ständig mit
> dem
> Einsatz ihrer Atomwaffen drohen.
> Nicht dass ich hier die alten Sowjets verteidigen will, aber mit Putin
> heute
> lässt sich das m.E. nicht vergleichen. Bei dem ist irgendwas falsch
> verdrahtet im
> Oberstübchen.

Das mag sein. Dennoch benötigt auch ein Irrer entsprechende Fähigkeiten, Kräfte und Ressourcen. Irrsinn alleine macht noch keinen Kriegsgewinn, ganz im Gegenteil.

#468285

Timbatuku

01.07.2024, 10:41:44

@ sansnom

Und gleich noch eine Frage hinterher.

> Er hat (leider) auch die Mehrheit der Weltbevölkerung, zumindest deren
> Regierungen, hinter sich.
> China, Indien ("neutral"), Brasilien ("neutral"), Südafrika ("neutral")
> und die "Schurkenstaaten"
> sowieso !

Bist du dir sicher, dass er China hinter sich hat? Ich sehe das anders. Natürlich stellt sich China (noch) nicht gegen ihn. Xi gefällt, dass er sich dem Westen entgegenstellt. Es nutzt den chinesischen Interessen. Aber von einer loyalen Freundschaft kann man deshalb nicht sprechen. Eher erwarte ich, dass Xi sich entspannt zurücklehnt und wartet, bis Putin sich komplett verausgabt hat und China den Laden dann mal kurzerhand übernimmt. Wenn auch nicht komplett, also völkerrechtlich, so doch aber über eine weit reichende Abhängigkeit, so groß, dass man nicht mehr von einem souveränen Russland sprechen kann. Für die Machtbalance auf der Erde wäre das nicht unbedingt gut, jedoch könnte es so kommen.

#468286

fuchsi zur Homepage von fuchsi

Niederösterreich,
01.07.2024, 10:54:33
(editiert von fuchsi, 01.07.2024, 10:55:45)

@ Timbatuku

Und gleich noch eine Frage hinterher. (ed)

Da war doch was....

Die vom Ministerium für natürliche Ressourcen der Volksrepublik China Ende August offiziell herausgegebene neue Standardkarte markiert über 100 Quadratkilometer russischen Territoriums als chinesisches Hoheitsgebiet.

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

#468288

sansnom

01.07.2024, 11:43:19

@ fuchsi

Und gleich noch eine Frage hinterher.

> Da war doch was....
>
> Die
> vom Ministerium für natürliche Ressourcen der Volksrepublik China Ende
> August offiziell herausgegebene neue Standardkarte markiert über 100
> Quadratkilometer russischen Territoriums als chinesisches
> Hoheitsgebiet.


September 2023 !
Ich habe da bis heute noch keine Verschlechterung im Verhältnis Xi und Putin wahrgenommen....... :sherlock:

#468289

fuchsi zur Homepage von fuchsi

Niederösterreich,
01.07.2024, 11:51:46

@ sansnom

Und gleich noch eine Frage hinterher.

> September 2023 !
> Ich habe da bis heute noch keine Verschlechterung im Verhältnis Xi und
> Putin wahrgenommen....... :sherlock:

Das kann sich Blutin wohl momentan nicht leisten.

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

#468291

Johann

01.07.2024, 11:57:01
(editiert von Johann, 01.07.2024, 12:02:04)

@ sansnom

Und gleich noch eine Frage hinterher. (ed)

> Ich habe da bis heute noch keine Verschlechterung im Verhältnis Xi und
> Putin wahrgenommen....... :sherlock:

Als ob wir (Welt)Bürger ohne Geheimdienstinformationen das überhaupt wahrnehmen, geschweige denn beurteilen könnten, was sich hinter der öffentlich zugänglichen Kulisse abspielt. Da kann jemand bestenfalls mutmaßen, wissen kann er/sie das nicht.
Beispiel 1938-1941, Protagonisten Deutschland, Polen und Sovietunion.
Ursprünglich hatte DE mit PL einen Nichtangriffspakt, wer hätte ahnen können, dass hier der Spiess umgedreht wird?
Ursprünglich hatte danach DE mit der UdSSR eine ebensolches Abkommen.
Und auch da konnten noch nicht einmal die Machthaber selbst hinter die Stirn ihres Gegenübers schauen, dass der Hase bald anders läuft. Nix jenaues wees man. Jede machthabende Einzelstelle brutschelt da ihr eigenes Würstchen. [image]

#468301

Timbatuku

01.07.2024, 19:44:32

@ sansnom

Und gleich noch eine Frage hinterher.

> September 2023 !
> Ich habe da bis heute noch keine Verschlechterung im Verhältnis Xi und
> Putin wahrgenommen....... :sherlock:

Alter! Was erwartest du denn? Glaubst du, in der jetzigen Situation würde Putin gegenüber Xi aufmucken? Der Xi könnte am helllichten Tag mitten auf den Roten Platz kacken und Putin würde die Klappe halten.

Das ist ja in etwa das, was ich in meinem vorigen Beitrag meinte. Putins Abhängigkeit von China wird wachsen und er hat dem nichts entgegenzusetzen, weil er sich gen Westen komplett verausgabt. Die Abhängigkeit wird so groß werden bis Putin eines Tages nur noch ein Diener von Xi ist. Also so ein Lakai, wie Lukaschenko gegenüber Putin ist, so wird Putin gegenüber Xi sein. Wenn er denn so lange noch lebt. Aber für Putins Nachfolger wird's auch nicht besser.

#468303

RoyMurphy

Tübingen,
01.07.2024, 21:57:01

@ Timbatuku

Und gleich noch eine Frage hinterher.

> > September 2023 !
> > Ich habe da bis heute noch keine Verschlechterung im Verhältnis Xi und
> > Putin wahrgenommen....... :sherlock:
>
> Alter! Was erwartest du denn? Glaubst du, in der jetzigen Situation würde
> Putin gegenüber Xi aufmucken? Der Xi könnte am helllichten Tag mitten auf
> den Roten Platz kacken und Putin würde die Klappe halten.
>
> Das ist ja in etwa das, was ich in meinem vorigen Beitrag meinte. Putins
> Abhängigkeit von China wird wachsen und er hat dem nichts
> entgegenzusetzen, weil er sich gen Westen komplett verausgabt. Die
> Abhängigkeit wird so groß werden bis Putin eines Tages nur noch ein
> Diener von Xi ist. Also so ein Lakai, wie Lukaschenko gegenüber Putin ist,
> so wird Putin gegenüber Xi sein. Wenn er denn so lange noch lebt. Aber
> für Putins Nachfolger wird's auch nicht besser.

Ja, leider. Aber ich gehe davon aus, dass Xi eher denkt: 'Lieber einen Fisch (Taiwan) als eine Krake (Russland).'

--
Vernetzte Treffgrüße aus Tübingen
Reinhard

------------------------------------------------------------------------
Notiz:
Ich verwende auf dieser Website allein aus Gründen des Leseflusses das generische Maskulinum (oder "-ende") und lege Wert darauf, dass alle Inhalte genderunabhängig zu verstehen sind.

#468287

sansnom

01.07.2024, 11:30:59
(editiert von sansnom, 01.07.2024, 11:32:13)

@ Timbatuku

Und gleich noch eine Frage hinterher. (ed)

> Bist du dir sicher, dass er China hinter sich hat? Ich sehe das anders.
> Natürlich stellt sich China (noch) nicht gegen ihn. Xi gefällt, dass er
> sich dem Westen entgegenstellt. Es nutzt den chinesischen Interessen. Aber
> von einer loyalen Freundschaft kann man deshalb nicht sprechen. Eher
> erwarte ich, dass Xi sich entspannt zurücklehnt und wartet, bis Putin sich
> komplett verausgabt hat und China den Laden dann mal kurzerhand übernimmt.
> Wenn auch nicht komplett, also völkerrechtlich, so doch aber über eine
> weit reichende Abhängigkeit, so groß, dass man nicht mehr von einem
> souveränen Russland sprechen kann. Für die Machtbalance auf der Erde
> wäre das nicht unbedingt gut, jedoch könnte es so kommen.

Also was du beschreibst, würde ich schon so beurteilen,
dass China Russland unterstützt.
Ausser einer allgemein gehaltenen Aussage, habe ich noch
keine Stellungnahme der chinesischen Regierung zum Angriffskrieg
auf die Ukraine gehört oder gelesen.
Wenn sich Putin und Xi treffen, bezeichnen sie sich als "beste Freunde".
Natürlich ist Xi von ganz eigenen Interessen geleitet, "besser"
hätte es doch garnicht kommen können,
der Westen destabilisiert sich zunehmend selbst und er erhält günstige
Rohstoffe aus Russland.
Direkt unterstützen kann Xi Putin auch, über Eck mit den
"guten Freunden" in Nordkorea ohne selbst direkt Waffen zu liefern.
Chinas erklärtes Ziel ist es, bis 2049 die dominante Weltmacht
zu sein. Da ist jedes Mittel recht.
Wenn man hier Leute hört, wie z.B. Frau Wagenknecht, man müsse
"China in den Friedensprozess mehr einbinden".
Ja, China wartet schon sehnsüchtig darauf,
dass Frau "SahraRettetdieWelt" Wagenknecht, endlich mal diesbezüglich anfragt.
Was für eine realitätsferne Ansicht.
Das hätten die doch längst getan, wenn sie nur wollten,
............sie wollen aber nicht !

#468243

RoyMurphy

Tübingen,
30.06.2024, 01:27:54

@ Johann

Und gleich noch eine Frage hinterher.

> > ... bedauerlich, dass es die traurige Nachricht ist, Putins "Magen"
> könnte
> > außer der Ukraine auch noch andere europäische Staaten "fressen".
>
> Glaube ich nicht. Der hat sich doch in der Ukraine schon festgefressen und
> braucht jetzt alle ihm zur Verfügung stehenden Reserven um die paar
> Flecken Territorium da zu halten und mit Ach und Krach Terrorangriffe auf
> die zivile Versorgung zu konzertieren. Der war doch kürzlich schon beim
> hochverehrten Marschall Kim, um Munition zu schnorren.
> Was für eine Kriegswirtschaft habe ich bitteschön, wenn ich beim
> nordkoreanischen Paten um Waffen betteln muss?
> Nuklearwaffen wird er nicht einsetzen, dann scheppert's international
> sowieso. Also mit welchen Kräften soll der sich dann noch gegen weitere
> Staaten stemmen? Hätte er wohl gerne aber die Realität sieht meines
> Erachtens doch anders aus.
> Sollte es Russland zudem gelingen, diesen Krieg irgendwie "zu gewinnen",
> dann hat der mit den Ukrainern einen Freischärlerkampf auf Jahre am
> Backen, dass es sich gewaschen hat.

Größenwahn lässt grüßen! Ich wäre doch froh, wenn ich ein so großes "Grundstück" hätte wie die Russische Föderation und gute Drähte (z.B. Gasleitungen) zu den wirtschaftlich interessanten EU-Staaten.

Da liest man doch die Rede Putins (2001) vor dem Deutschen Bundestag mit Gänsehaut und Zähneknirschen im Hinblick auf seine "Heim-ins-Reich"-Sondermaßnahmen "Krim" und "Ukraine".

Wortprotokoll der Rede Wladimir Putins im Deutschen Bundestag am 25.09.2001

Dass da niemand (heimlich) einen Lügendetektor eingesetzt hat, wie es früher schon bei Goebbels und aktuell bei Trump empfehlenswert gewesen wäre, dessen Rededuell mit Biden allerdings sorgfältig analysiert wurde.

Gott sei Dank gibt's fleißige Kabarettisten, die uns vor der Depression schützen!
http://www.youtube.com/watch?v=sSQOD0SSShM

Oder Musiker, die mit Begriffserklärungen "aufwarten":

Rammstein - Lügen - English and German lyrics

--
Vernetzte Treffgrüße aus Tübingen
Reinhard

------------------------------------------------------------------------
Notiz:
Ich verwende auf dieser Website allein aus Gründen des Leseflusses das generische Maskulinum (oder "-ende") und lege Wert darauf, dass alle Inhalte genderunabhängig zu verstehen sind.

#468281

Hackertomm

01.07.2024, 09:58:51

@ RoyMurphy

Und gleich noch eine Frage hinterher.

"Panzerplatten" waren aber kein Knäckebrot.
Ich kenne auch noch die alten Epa´s, heutzutage sind die ja etwas geändert worden.
Manchmal gab Epa im Feld, wenn wir über Nacht draußen waren, was aber nur ein paar mal in der Grundausbildung vor kam.
Auch wurden Epas auch so verteilt.

--
[image]

#468187

Johann

28.06.2024, 21:58:55
(editiert von Johann, 28.06.2024, 22:01:29)

@ RoyMurphy

Nachtrag: Dicke Knäckebrote (ed)

Ich hab Wasa mal geschrieben ob der dicken Fliesen und meiner Vermutung, der Mogelpackung. Wasa gehört ja, wie ich so eben lesen konnte, mittlerweile "Barilla".
Mal sehen, ob und was die antworten.

#468194

RoyMurphy

Tübingen,
29.06.2024, 00:10:19

@ Johann

Nachtrag: Dicke Knäckebrote

> Ich hab Wasa mal geschrieben ob der dicken Fliesen und meiner Vermutung,
> der Mogelpackung. Wasa gehört ja, wie ich so eben lesen konnte,
> mittlerweile "Barilla".
> Mal sehen, ob und was die antworten.

Na, dann wolle mer mal - ist nicht von Barilla:
Wünsch' Dir zum Geburtstag oder zu Weihnachten einen Thermomix, dann kannste Knäcke nach "esattamente di tuo gusto". selber machen.

http://www.youtube.com/watch?v=eNOcxlidWh8

--
Vernetzte Treffgrüße aus Tübingen
Reinhard

------------------------------------------------------------------------
Notiz:
Ich verwende auf dieser Website allein aus Gründen des Leseflusses das generische Maskulinum (oder "-ende") und lege Wert darauf, dass alle Inhalte genderunabhängig zu verstehen sind.

#468198

Johann

29.06.2024, 08:39:43
(editiert von Johann, 29.06.2024, 08:47:58)

@ RoyMurphy

Nachtrag: Dicke Knäckebrote (ed)

> Wünsch' Dir zum Geburtstag oder zu Weihnachten einen Thermomix, dann
> kannste Knäcke nach "esattamente di tuo gusto". selber machen.

Oh ne, ich kann und möchte das nicht selber machen. Die gesamte Backwarensache inklusive perfekter Brote aller Couleur nach schweizer Meisterbäckeranweisung (Marcel Paa) war die Domäne meiner Frau. Die hätte garantiert selbstgemachtes Knäcke mal probiert.
Ihr hätte ich auch das teure Koch-Ei von Vorwerk gekauft aber für mich und mglw. einen einzigen Test kaufe ich mir keins. Würde das eh nicht für weiteres nutzen. Mein top Favorit ist der Air-Fryer und für Suppen und Brühen ein großer Fissler Topf, da bin ich eher klassisch gestrickt.
Sogenannte "Food processors" kaufe ich erst, wenn diese wie bei Raumschiff Enterprise auf Zuruf Currywurst mit Fritten und 'ner Cola in zwei Sekunden quasi aus dem Nichts produzieren.

#468203

Hausdoc

Green Cottage,
29.06.2024, 09:19:33

@ Johann

Nachtrag: Dicke Knäckebrote

> Mein top Favorit ist der Air-Fryer
.
> Sogenannte "Food processors" kaufe ich erst, wenn diese wie bei Raumschiff
> Enterprise auf Zuruf Currywurst mit Fritten und 'ner Cola in zwei Sekunden
> quasi aus dem Nichts produzieren.


Diese Air Fryer bekommen jetzt schon eine Verschiebung der Zeitachse hin.

Darin gelingt ein 6 Minuten*** Frühstücksei bei 180° in exakt 7 Minuten. :smoke:  :lol2:

Der Thermomix steigert das sogar noch. Da dauert ein 6 Minuten Ei 10:30

> da bin ich eher klassisch gestrickt.

Ich aus rein praktische Gründen auch.



*** 6 Minuten Zubereitungszeit im billigen Eierkocher .

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#468204

Johann

29.06.2024, 09:25:34
(editiert von Johann, 29.06.2024, 09:40:33)

@ Hausdoc

Nachtrag: Dicke Knäckebrote (ed)

> Darin gelingt ein 6 Minuten*** Frühstücksei bei 180° in exakt 7
> Minuten. :smoke:  :lol2:

Geht so, in unserem war ein 7,5 Minuten Ei in 6,5 Minuten fertig. Manchmal, aber ganz selten, detonierte auch mal eins im Garraum  :sofort:
Da schiebe ich die Schuld aber dem Huhn in die Schuhe, welches das Ei nicht präzise anfertigte.
Im Air-Fryer geht auch die ganze für diese Geräte geeignete Brutzelei sowieso schneller als vergleichsweise Backofen und z.B. bei Bratwürstchen oder Frikadellenbällchen ggü. Pfannenzubereitung homogen rundum gebräunt ohne Fettbeigabe. Ich habe so einen mit Vollautomatik und Sensoren, das funktioniert für etliches hervorragend. Befüllen, Typ der Automatik per Drehschalter einstellen, Knopf drücken und den Rest, bis auf vielleicht mal Korb schwenken zwischendurch, macht das Ding perfekt alleine. Geht schon Bisschen in die Richtung eines Replikators aus Star Trek. Also ich finde diese Dinger spitze.

> > da bin ich eher klassisch gestrickt.
>
> Ich aus rein praktische Gründen auch.

Ja, manches geht einfach viel schneller auf die klassische Art. Beim Vorwerk Koch-Ei muss man ja auch alles vorbereiten, hat mglw. die Aufräumarbeiten oder Säuberungen im Nachgang, da sehe ich für mich nicht unbedingt einen Vorteil. Vor allem nicht für den fürstlichen Preis, den Vorwerk da aufruft. Zudem müsste ich mir für den Erwerb ja auch so einen Verkaufsbüttel/in nach Hause bestellen, welche/r mir dann ellenlang die Hucke volllabert, kommt überhaupt nicht in Frage.
Meine Schwester schwört auf Thermomix, so sind die Bedürfnisse und Vorlieben halt unterschiedlich.

#468234

RoyMurphy

Tübingen,
29.06.2024, 19:51:22

@ Johann

Nachtrag: Dicke Knäckebrote

> > Darin gelingt ein 6 Minuten*** Frühstücksei bei 180° in exakt 7
> > Minuten. :smoke:  :lol2:
>
> Geht so, in unserem war ein 7,5 Minuten Ei in 6,5 Minuten fertig. Manchmal,
> aber ganz selten, detonierte auch mal eins im Garraum  :sofort:
> Da schiebe ich die Schuld aber dem Huhn in die Schuhe, welches das Ei nicht
> präzise anfertigte.
> Im Air-Fryer geht auch die ganze für diese Geräte geeignete Brutzelei
> sowieso schneller als vergleichsweise Backofen und z.B. bei Bratwürstchen
> oder Frikadellenbällchen ggü. Pfannenzubereitung homogen rundum gebräunt
> ohne Fettbeigabe. Ich habe so einen mit Vollautomatik und Sensoren, das
> funktioniert für etliches hervorragend. Befüllen, Typ der Automatik per
> Drehschalter einstellen, Knopf drücken und den Rest, bis auf vielleicht
> mal Korb schwenken zwischendurch, macht das Ding perfekt alleine. Geht
> schon Bisschen in die Richtung eines Replikators aus Star Trek. Also ich
> finde diese Dinger spitze.
>
> > > da bin ich eher klassisch gestrickt.
> >
> > Ich aus rein praktische Gründen auch.
>
> Ja, manches geht einfach viel schneller auf die klassische Art.

Yâ, und wenn wir eine 20-qm-Küche hätten mit entsprechend mehr Abstellflächen für Küchengeräte, hätten wir manches ach so fortschrittliche Apparätle auch. Die leichteren sind auf die Oberschränke verteilt, aber so Klötze wie Thermofix u.a. nicht.
Mit dem Reinigen von einfachen Kochgeräten (Töpfen, Pfannen ...) geht's dann auch einfacher und leichter als mit den Komponenten und Garräumen von Kochautomaten.
Gar mancheinige Unbedrafte haben sich auch schon gewundert, warum Eier in der Mikrowelle nicht so gerne garen und bestenfalls ein neues Gerät oder eine Küchenrenovierung vonnöten ist.

Lidl.de: "Warum kein Ei in Mikrowelle?
Das Frühstücksei schnell in der Mikrowelle zu zaubern, ist keine gute Idee. Der Grund: Die energiereichen, elektromagnetischen Wellen bringen die Wassermoleküle im Ei zum Schwingen. Im Inneren entsteht Druck, der die Schale schon nach kurzer Zeit zum Platzen bringt. Was bleibt, ist eine ordentliche Sauerei. 22.08.2022"

Allerdings gibt's auch zulässige Zubereitungsformen:

Vielseitig und schnell gekocht: Eier aus der Mikrowelle

--
Vernetzte Treffgrüße aus Tübingen
Reinhard

------------------------------------------------------------------------
Notiz:
Ich verwende auf dieser Website allein aus Gründen des Leseflusses das generische Maskulinum (oder "-ende") und lege Wert darauf, dass alle Inhalte genderunabhängig zu verstehen sind.

#468246

Hackertomm

30.06.2024, 11:28:06
(editiert von Hackertomm, 30.06.2024, 11:30:37)

@ RoyMurphy

Nachtrag: Dicke Knäckebrote (ed)

Ich bevorzuge, wenn ich ein Ei kochen würde, eine kleine Stielkasserolle mit Heißwasser.
Auch was Elektr. Küchengeräte angeht, bin ich recht sparsam.
Allerdings gibt es bei mir eine Mikrowelle, mit Heißluft, die oft in Benutzung ist und eine kleine Single Kaffeemaschine.
Und zwar Extra eine kleine Kaffeemaschine, weil die für mich Alleine oder auch für zwei völlig ausreicht.
Es gibt auch eine normale Kaffeemaschine, die wird aber nur bei Besuch ausgepackt.
Und nach Benutzung gereinigt und wieder verpackt.
Achso, einen Toaster für zwei Scheiben gibt es auch noch, aber der ist Uralt, tut es aber noch gut.
War mal ein Schnäppchen beim Mediamarkt, da lebte sogar mein Vater noch und den Toaster durfe damals meine Nichte aussuchen.
Da war sie noch Klein, mittlerweile hat sie einen Doktortitel und ist Verheiratet.
Letztes Jahr habe ich an dem Toaster das Anschlusskabel getauscht, das nach dem Stecker, im Kabel hart wurde.
Dieses Kabel habe ich bereits ganz am Anfang gegen ein etwas längeres getauscht.
Damals musste ich Extra einen Schraubendreher "Killen", sprich zurecht schleifen, denn der Toaster hat Sicherheitsschrauben.
Wie alt der Toaster ist, weis ich nicht genau, aber über 20 Jahre sind es sicher und ich sehe auch keine Veranlassung, den zu ersetzen.

--
[image]

#468214

Hackertomm

29.06.2024, 12:04:31
(editiert von Hackertomm, 29.06.2024, 12:05:25)

@ Hausdoc

Nachtrag: Dicke Knäckebrote (ed)

Air-Fryer oder Thermomix, die gibt es bei mir nicht!
Und zum Eierkochen, da würde das ganz kenventionell im Topf mit Heißwasser machen.
Aber aktuell gibt es bei mir nicht mal Eier!

--
[image]

#468215

Hausdoc

Green Cottage,
29.06.2024, 12:08:11

@ Hackertomm

Nachtrag: Dicke Knäckebrote

> Aber aktuell gibt es bei mir nicht mal Eier!

Warum nicht?  :kratz:

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#468216

Hackertomm

29.06.2024, 12:18:09

@ Hausdoc

Nachtrag: Dicke Knäckebrote

> > Aber aktuell gibt es bei mir nicht mal Eier!
>
> Warum nicht?  :kratz:

Weil ich kaum welche Esse, schon früher nicht.
Wäre aber kein Problem, im örtlichen Edeka gäbe es welche vom örtlichen Erzeuger.

--
[image]

#468233

RoyMurphy

Tübingen,
29.06.2024, 19:37:18

@ Hackertomm

Nachtrag: Dicke Knäckebrote

> Air-Fryer oder Thermomix, die gibt es bei mir nicht!
> Und zum Eierkochen, da würde das ganz kenventionell im Topf mit
> Heißwasser machen.
We too!

> Aber aktuell gibt es bei mir nicht mal Eier!
Was? Ohne Eier geht doch nix ... !  :rotfl:

--
Vernetzte Treffgrüße aus Tübingen
Reinhard

------------------------------------------------------------------------
Notiz:
Ich verwende auf dieser Website allein aus Gründen des Leseflusses das generische Maskulinum (oder "-ende") und lege Wert darauf, dass alle Inhalte genderunabhängig zu verstehen sind.

#468241

Hackertomm

29.06.2024, 21:36:52

@ RoyMurphy

Nachtrag: Dicke Knäckebrote

> > Air-Fryer oder Thermomix, die gibt es bei mir nicht!
> > Und zum Eierkochen, da würde das ganz kenventionell im Topf mit
> > Heißwasser machen.
> We too!
>
> > Aber aktuell gibt es bei mir nicht mal Eier!
> Was? Ohne Eier geht doch nix ... !  :rotfl:

Doch, da ich kaum selber koche!

--
[image]

#468232

RoyMurphy

Tübingen,
29.06.2024, 19:33:45

@ Hausdoc

Nachtrag: Dicke Knäckebrote

> Diese Air Fryer bekommen jetzt schon eine Verschiebung der Zeitachse
> hin.
>
> Darin gelingt ein 6 Minuten*** Frühstücksei bei 180° in exakt 7
> Minuten. :smoke:  :lol2:
>
> Der Thermomix steigert das sogar noch. Da dauert ein 6 Minuten Ei 10:30

> >da bin ich eher klassisch gestrickt.
>
> Ich aus rein praktischen Gründen auch.
> *** 6 Minuten Zubereitungszeit im billigen Eierkocher .

Noch praktischer - ohne Rücksicht auf die Wasserkosten - ein Stiltöpfchen benötigt bei 100° C auch nur 6 Minuten: Eiweiß fest, Dotter flüssig - ideal zum Löffeln aus dem Eierbecher.  :koch:

Noch ein Schmankerl aus Wien als Totschläger für evtl. futuristische Küchenausstattungs-Freaks:

Überflüssige Küchenhelfer: Top 10 Küchengeräte, die niemand braucht

--
Vernetzte Treffgrüße aus Tübingen
Reinhard

------------------------------------------------------------------------
Notiz:
Ich verwende auf dieser Website allein aus Gründen des Leseflusses das generische Maskulinum (oder "-ende") und lege Wert darauf, dass alle Inhalte genderunabhängig zu verstehen sind.

#468231

RoyMurphy

Tübingen,
29.06.2024, 19:22:40
(editiert von RoyMurphy, 29.06.2024, 19:23:34)

@ Johann

Nachtrag: Dicke Knäckebrote (ed)

> Ihr hätte ich auch das teure Koch-Ei von Vorwerk gekauft aber für mich
> und mglw. einen einzigen Test kaufe ich mir keins. Würde das eh nicht für
> weiteres nutzen. Mein top Favorit ist der Air-Fryer und für Suppen und
> Brühen ein großer Fissler Topf, da bin ich eher klassisch gestrickt.
> Sogenannte "Food processors" kaufe ich erst, wenn diese wie bei Raumschiff
> Enterprise auf Zuruf Currywurst mit Fritten und 'ner Cola in zwei Sekunden
> quasi aus dem Nichts produzieren.

Ad. 1.: Ich erhalte ständig Spam-Werbung zu diesem ominösen "Air Fryer". Bevor der nicht mit Alexa sprachgesteuert werden kann, ein NoGo für uns, auch wegen mangelnden ständigen Stellplatzes in der Küche.

Ad. 2.: Warte noch ein bisschen, dann können ganze Menüs im 3D-Drucker produziert werden - aus fressbarem Biomaterial, vgl. vegane/vegetarische Schnitzel, Brat-/Brühwürste, Schweinshax'n (?), Fische und Geflügel, Gemüse und Salate.  :-D

Huch! Das kann ja schneller gehen als gedacht. Aber Obacht, getestet wird in Alten- und Pflegeheimen!

Gut ernährt im Alter: Essen aus dem 3D-Drucker

--
Vernetzte Treffgrüße aus Tübingen
Reinhard

------------------------------------------------------------------------
Notiz:
Ich verwende auf dieser Website allein aus Gründen des Leseflusses das generische Maskulinum (oder "-ende") und lege Wert darauf, dass alle Inhalte genderunabhängig zu verstehen sind.

#468197

Adi G.

29.06.2024, 06:38:35

@ Hackertomm

Und gleich noch eine Frage hinterher.

> Warum gibt es kein dünnes normales Knäckebrot mehr, so wie früher?
> Ich finde überwiegend das Dicke Käckebrot oder Packungen, wo nicht
> ersichtlich ist, ob Dick oder Dünn.
Probier mal das Blumenbrot vom Ebl.

LG

Adi

--
CADDY der bessere VW-Bus!

"Gerade das Unvollkommene bedarf unserer besonderen Liebe" frei uminterpretiert nach Oscar Wilde

Ich war dabei, bei 3 historischen Netz-Treff Treffen, die
insgesamt vom Freitag, den 25.6.2010 bis Sonntag, den 27.6.2010
in Bad Emstal und vom Freitag, den 17.06.2011 bis zum Sonntag den 19.06.2011 in Altdorf b. Nürnberg und vom Freitag, den 15.06.2012 bis zum Sonntag, den 17.06.2012 in Eisenach, dauerten.

Reparieren, Elektroschrott vermeiden!
www.repaircafe-altdorf.de

ACHTUNG! Wer zu weit nach Rechts abkommt, landet im Straßengraben!

Auch der Kluge macht Fehler, nur der Dumme lernt daraus nicht.

Deine Apotheke um die Ecke: gut beraten und gut behütet!

#468210

Hackertomm

29.06.2024, 11:58:30

@ Adi G.

Und gleich noch eine Frage hinterher.

> Probier mal das Blumenbrot vom Ebl.

Das gibt es bei uns nicht!
EBL Naturkost, hat nur in Bayern Läden und keinen Versand.

--
[image]

#468217

Adi G.

29.06.2024, 13:01:51

@ Hackertomm

Und gleich noch eine Frage hinterher.

> > Probier mal das Blumenbrot vom Ebl.
>
> Das gibt es bei uns nicht!
> EBL Naturkost, hat nur in Bayern Läden und keinen Versand.
Schade. Da ist BW mal Entwicklungsland. ;)

LG

Adi

--
CADDY der bessere VW-Bus!

"Gerade das Unvollkommene bedarf unserer besonderen Liebe" frei uminterpretiert nach Oscar Wilde

Ich war dabei, bei 3 historischen Netz-Treff Treffen, die
insgesamt vom Freitag, den 25.6.2010 bis Sonntag, den 27.6.2010
in Bad Emstal und vom Freitag, den 17.06.2011 bis zum Sonntag den 19.06.2011 in Altdorf b. Nürnberg und vom Freitag, den 15.06.2012 bis zum Sonntag, den 17.06.2012 in Eisenach, dauerten.

Reparieren, Elektroschrott vermeiden!
www.repaircafe-altdorf.de

ACHTUNG! Wer zu weit nach Rechts abkommt, landet im Straßengraben!

Auch der Kluge macht Fehler, nur der Dumme lernt daraus nicht.

Deine Apotheke um die Ecke: gut beraten und gut behütet!

#468248

Hackertomm

30.06.2024, 12:04:26

@ Adi G.

Und gleich noch eine Frage hinterher.

> > > Probier mal das Blumenbrot vom Ebl.
> >
> > Das gibt es bei uns nicht!
> > EBL Naturkost, hat nur in Bayern Läden und keinen Versand.
> Schade. Da ist BW mal Entwicklungsland. ;)

Nein, nicht ganz!
Hier gibt es dafür Allnaturasupermärkte und u.a. bei Rossmann.
In Neuhausen gibt es da nichts, was aber nicht heißt, dass es Alnatura Knäckebrot nicht auch beim Edeka oder Rewe gibt.
Diesbezgl. muss ich noch schauen.
Ansonsten der nächste Allnatura Supermarkt ist in Filderstadt-Bonlanden.
Das ist nicht weit weg von Neuhausen und gut zu erreichen.

--
[image]

#468250

Adi G.

30.06.2024, 12:37:37

@ Hackertomm

Und gleich noch eine Frage hinterher.

> > > > Probier mal das Blumenbrot vom Ebl.
> > >
> > > Das gibt es bei uns nicht!
> > > EBL Naturkost, hat nur in Bayern Läden und keinen Versand.
> > Schade. Da ist BW mal Entwicklungsland. ;)
>
> Nein, nicht ganz!
> Hier gibt es dafür Allnaturasupermärkte und u.a. bei Rossmann.
> In Neuhausen gibt es da nichts, was aber nicht heißt, dass es Alnatura
> Knäckebrot nicht auch beim Edeka oder Rewe gibt.
> Diesbezgl. muss ich noch schauen.
> Ansonsten der nächste Allnatura Supermarkt ist in Filderstadt-Bonlanden.
> Das ist nicht weit weg von Neuhausen und gut zu erreichen.
Das beruhigt mich und giltet auch. :)

LG

Adi

--
CADDY der bessere VW-Bus!

"Gerade das Unvollkommene bedarf unserer besonderen Liebe" frei uminterpretiert nach Oscar Wilde

Ich war dabei, bei 3 historischen Netz-Treff Treffen, die
insgesamt vom Freitag, den 25.6.2010 bis Sonntag, den 27.6.2010
in Bad Emstal und vom Freitag, den 17.06.2011 bis zum Sonntag den 19.06.2011 in Altdorf b. Nürnberg und vom Freitag, den 15.06.2012 bis zum Sonntag, den 17.06.2012 in Eisenach, dauerten.

Reparieren, Elektroschrott vermeiden!
www.repaircafe-altdorf.de

ACHTUNG! Wer zu weit nach Rechts abkommt, landet im Straßengraben!

Auch der Kluge macht Fehler, nur der Dumme lernt daraus nicht.

Deine Apotheke um die Ecke: gut beraten und gut behütet!

#468224

MaPa

29.06.2024, 13:30:00

@ Hackertomm

Und gleich noch eine Frage hinterher.

> Warum gibt es kein dünnes normales Knäckebrot mehr, so wie früher?
> Ich finde überwiegend das Dicke Käckebrot oder Packungen, wo nicht
> ersichtlich ist, ob Dick oder Dünn.

FINNCRISP Knäckebrot, jibbet auch bei K-Land

--
“Am Ende werden wir uns nicht an die Worte unserer Feinde erinnern, sondern an das Schweigen unserer Freunde.““
-Martin Luther King-

#468227

Johann

29.06.2024, 13:40:07

@ MaPa

Und gleich noch eine Frage hinterher.

> FINNCRISP Knäckebrot, jibbet auch bei K-Land

Oh, guter Tipp. Werde ich bei Gelegenheit testen.

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz