Ansicht:   

#454489 E-Autobatterien - kommt das dicke Ende nach? (verkehr.kfz)

verfaßt von RoyMurphy, Tübingen, 31.05.2022, 17:29:36

> Die Parkgebühr ohne Anspruch auf einen Stellplatz gibt es in meiner
> Heimatstadt (Sachsen) seit vielen Jahren. Genauso 180€/a bzw.
> 15€/Monat. Selbst für den Stellplatz während der Arbeitszeit muss ich
> bezahlen. Nachdem die Gebühren im Parkhaus innerhalb von 3 Jahren von 25
> auf 45€ im Monat gestiegen sind, habe ich jetzt einen Platz im Freien.
> Auch der kostet 15€/M.

Nennt man das "Abzocke" oder bloß "Abnutzungs- und Nutzungsgebühr für Stellplatz auf Gemeindegrundstück?" - Der dickste Hund ist ja die Anliegergebühr in manchen Gemeinden für die Erschließung oder Erneuerung/Modernisierung/Verschönerung der am Grundstück vorbeiführenden Straße, wo vor allem bei einseitiger oder ausgesetzter Besiedlung, Anteil des Baugrundstücks an der Länge der Straße leicht 5-stellige und damit für Normalverdiener ruinöse Forderungen gestellt werden können, die man entweder per Kredit oder durch Ratenzahlung ablösen kann. Gnadenlos wird's, wenn Menschen in der zweiten Lebensphase von solchem Wucher für die Allgemeinheit betroffen werden und evtl. über keine Bonität mehr für einen Kredit, geschweige denn, überhaupt noch über "Spielgeld" verfügen.

Fazit: Deine Hiobsbotschaft kann mein Mütchen noch nicht kühlen.  :devil:  :hau:

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Nur wer weggeht, kann auch wieder kommen."
(Sebastian Pufpaff)

Das Gegenteil der Heiligen sind nicht die Sünder, sondern die Scheinheiligen.
(Glenn Close)

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz