Ansicht:   

#454465 E-Autobatterien - kommt das dicke Ende nach? (verkehr.kfz)

verfaßt von RoyMurphy, Tübingen, 30.05.2022, 21:41:16
(editiert von RoyMurphy, 30.05.2022, 21:42:05)

Wenn man sein fossil betriebenes Auto verkaufen will, schreibt man in die Annonce Baujahr, gefahrene Kilometer, Hubraum + KW/PS und vergisst nicht TÜV neu plus 9-fache Bereifung mit Felgen - evtl. noch: kein Rost, unfallfrei.

Bei E-Auto wird's zwar einfacher, denn da ist der TÜV weniger eine Erweiterung der Verhandlungsbasis als die Angabe der Restgarantie der Batterie. Bei einem gebrauchten E-Auto zahlt man praktisch zweimal, wenn die Batterie den Geist aufgibt, selbst wenn sie nur repariert und nicht vollständig ersetzt wird.

So teuer sind Tauschakkus fürs Elektroauto

Na dann, Mahlzeit für die Portokasse  :-(

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Nur wer weggeht, kann auch wieder kommen."
(Sebastian Pufpaff)

Das Gegenteil der Heiligen sind nicht die Sünder, sondern die Scheinheiligen.
(Glenn Close)

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz