Ansicht:   

#449660 Lebensdauer RDKS-Sensoren (verkehr.kfz)

verfaßt von Pahoo, bei Ingelheim, 09.11.2021, 17:29:20

> Oh Gott, was für ein Gemetzel!
>
> Und dann noch ein Niegelnagelneues Rad und Reifen!
> Bei deinem 6 Jahre altem Rad wird dass nicht so einfach gehen!

Das macht man dann vorzugsweise bei Temperaturen über 20 Grad.

> Außerdem, der Reifenwulst wird auf das Felgenhorn mit Überdruck
> "Geschossen", wie willst du dass berwerkstelligen?

Mein Kompressor kann 8 bar, kein Problem.

> Denn wenn der nämlich nicht sitzt, dann eiert der Reifen und du hast
> schleichenden Druckverlust.
> Und, der Reifen kann Gefahr laufen komplett von der Felgenseite zu
> rutschen!

Das macht *PLOPP* und dann sitzt das. In der Werkstatt machen die das auch nicht anders.

Ich sag ja nur: ist ne Option zur Not. Die Sensoren im Zuge des Reifenwechsels zu tauschen macht natürlich am meisten Sinn.

Grundsätzlich aber mache ich am liebsten alles selbst. Bis man da das Auto in die Werkstatt gebracht hat ist man mit DIY meist schon längst fertig. Außerdem wird's dann ordentlich gemacht. Habe bei den wenigen erforderlichen Werkstattbesuchen keine guten Erfahrungen gemacht (falsches Öl eingefüllt, Werkzeug im Motorraum vergessen oder der Suzuki-Händler wusste nicht mal, dass der Swift einen selbstspannenden Keilriemen hat und wie der zu wechseln ist ... und lauter so'n Käse).

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz