Ansicht:   

#456641 Commodore 64 - Alles Gute zum 40. Geburtstag! (pc.hardware)

verfaßt von Johann, 13.09.2022, 17:49:55
(editiert von Johann, 13.09.2022, 18:04:43)

> Seien wir ehrlich, der C64 war ne Daddelkiste, und die Sache mit dem Lernen
> und Schulsoftware war doch nur ein Alibi für die Eltern.

Es sei denn, man gehörte zu denjenigen, die den "heiligen Gral" suchten: Assembler-Programmierung, hocheffiziente Nutzung der Hardware durch Software in der effizientesten Variante zum Zwecke der Bekanntmachung (Demos, Cracks, Trainer, Tools) und illegal kostenfreiem Software-Erhalt zu maximal aktuellen Datum.
Unser "Internet" bestand seinerzeit aus den sogenannten PLKs - den Postlagerkarten. Da wurden die neuesten Informationen und Software fast täglich per Disketten-Post verschickt und die Antworten auf dem Postamt wieder anonym mit einem rosa Kärtchen abgeholt. "PLK 027973A, 5024 Pulheim 1, Germany" hieß da eine Internetadresse  :-)
Zum Zwecke der Ersparnis wurden die Briefmarken abgeklebt oder per Sprühpflaster (meine Idee) behandelt. Es war Szene-Usus, die Marken bei der Antwort immer zurückzuschicken.
Allenthalben gab es (internationale) Treffen vieler Gleichgesinnter. Die sogenannten "Copy Parties", vornehmlich in den Niederlanden.
Teils abenteuerliche Treffen von bis zu hundert, zweihundert Usern, haufenweise ineinandergesteckte Dreierstecker, Stromausfälle, internationale Kontaktaustausche im Teenie-Alter... i loved it.
Das spornte an, das machte Spaß, das war Abenteuer und Lehre. Noch heute kann ich durch die intensive Arbeit und Schulung durch den C64 die 2er Potenzen bis 2 hoch 11 auswendig und einen standard Interrupt traue ich mir auch noch zu. Für einen Raster-IRQ müsste ich tatsächlich nochmal in meinen Code schauen.

--
Alles ist einfach, leider ist das Einfache schwierig. (Clausewitz)

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz