Ansicht:   

#451293 Malware in der Galaxy(s)? (pc.software)

verfaßt von RoyMurphy, Tübingen, 07.01.2022, 19:38:05

> Ich könnte auch ein eigenes SSL Zertifikat kaufen, aber das sind rund 36
> Euro im Jahr, für quasi nix.
> Das würde die Kosten für den Webspace im Jahr, fast verdoppeln!
> Denn mein Provider lässt leider keine Kostenlose SSL Zertifikate von
> Auswärts zu!
> Aber mein Provider stellt zur Zeit seine Server auf 64Bit um und da wird
> auch der Tarif geändert.
> Und im Neues Tarif soll ein SSL Zertifikat dabei sein.

Die schlimmsten Fallen im Internet sind die Stolperfallen: Man meint, alles richtig gemacht zu haben, denn Fehlermeldungen gibt's keine. Durch die Hintertür (andere User) erfährt man dann, dass entweder nix passiert oder etwas schief gegangen ist.

Weiteres Beispiel:
Vom Buhl Verlag (vertreibt u.a. die WISO-Steuersoftware) setze ich zur Überwachung meiner diversen Konten "Finanzblick 360" ein. Mit den Zugangsdaten der jeweils zugelassenen Bank können Buchungen und Umsätze abgefragt und Transaktionen durchgeführt werden. Nur bei der Bausparkasse klappt die Übernahme des Passworts nicht. Trotzdem funktioniert die Kommunikation fehlerfrei.
Andere Konten können offline geführt und die Daten manuell übertragen werden.

Die Onlinebanking-Software meiner Hausbank kann nicht mal mit allen Partnerbanken verknüpft werden, bei denen ein Konto besteht. Da ist Buhl tatsächlich 2 Schritte weiter.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Begriffssparen durch Genderei: Töchter sind überflüssig, denn man schreibt und spricht jetzt 'Söhn:innen"!  :-)
(Anonymer Sprachforscher)

"Oh Romadur, oh Romadur - du stinkst vom Kühlschrank bis in den Flur!"
(Willy Astor)

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz