Ansicht:   

#466118 Arbeitsverhinderungsamt? (ot.politik)

verfaßt von RoyMurphy, Tübingen, 13.03.2024, 20:39:19

> Im Juni wird der arme Kerl 50.
>
> Ich kuck mir den einige Tage mal an ( Prakikum) - ich weiß aber jetzt
> schon wie es endet. :-(  :crying:
> Was will der noch lernen bis er endgültig zu alt ist? :kratz:
>
> PS: Spricht fließend Deutsch, Englich, Französisch und Arabisch.
>
> Ist das der richtige Weg um dem Fachleute Mangel zu begegnen?

Das ist hoffentlich ein letztes Wiehern des Amtsschimmels.
Wenn erst mal das Bürokratisierungsentlastungsgesetz kommt, werden Bürohengste und -stuten durch KI ersetzt, die objektiv und karriereorientiert neue Jobs am Automaten anbietet und vermittelt. Die erforderlichen Daten hat man als QR-Code oder als Datensatz auf der vom Einwohnermelde-/Landratsamt ausgestellten Bürgerkarte dabei. Die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch erhält man per SMS oder Email - und kann dann bald "schaffen", zumindest in einer Probe-/Praktikums-Zeit.

--
(b)Schwabengruß - https://www.youtube.com/watch?v=toBbW4eTKsA - aus meiner Heimatstadt Esslingen
Reinhard[/b]
------------------------------------------------------------------------

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz