Ansicht:   

#466108

Hausdoc

Green Cottage,
13.03.2024, 18:07:11

Arbeitsverhinderungsamt? (ot.politik)

Gestern bekam ich Bewerbungsunterlagen auf den Tisch die mich erst mal erst mal nachdenklich gemacht haben.

Gesucht wird ein technischer Mitarbeiter für Gebäudetechnik. Auch Quereinsteiger/ Diverse/Spätberufene usw gern willkommen.

Gebohren 1974 und hat wohl in seinem Heimatland Tunesien eine "höhere" Schule besucht und eine Elektrotechnikerausbildung beendet (keine Berufserfahrung) - Die Ausbildung wird in Deutschland nicht anerkannt.

Egal,......was aber dann per schriftlicher Nachweise vorgelegt wurde hat mich verwundert und entsetzt.

Lückenlos sind da seit 1998 Zertifikate ( bis Ende 2023) und Ausbildungsnachweise über Maßnahmen des Arbeitsamtes beigelegt.

Bei vorab Telefonat erklärte der sympartische Kerl , daß er stets immer das gemacht hat, was die Mitarbeiter von div Arbeitsämtern gefordert haben.
Der Kerl hat 20fach theoretische Kenntnis in Staplerfahren, Lagelogistik, Elektrotechnik, Systemgastronomie usw, usw.

Der ist auf Weisung des Arbeitsamtes nachweislich mindestens die letzen 25 Jahre in irgendwelchen Schulen und Kursen gesessen.

Kann vieles ( meist unnützes) nur in der Theorie. Hat aber in keinem Berufsfeld nur ansatzweise praktische Erfahrung.

Im Juni wird der arme Kerl 50.

Ich kuck mir den einige Tage mal an ( Prakikum) - ich weiß aber jetzt schon wie es endet. :-(  :crying:
Was will der noch lernen bis er endgültig zu alt ist? :kratz:



PS: Spricht fließend Deutsch, Englich, Französisch und Arabisch.




Ist das der richtige Weg um dem Fachleute Mangel zu begegnen?

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#466112

Manfred H

13.03.2024, 19:50:31

@ Hausdoc

Arbeitsverhinderungsamt?

> Kann vieles ( meist unnützes) nur in der Theorie. Hat aber in keinem
> Berufsfeld nur ansatzweise praktische Erfahrung.
> PS: Spricht fließend Deutsch, Englich, Französisch und Arabisch.

"Angestrebtes Berufsziel des Amtes": Dolmetscher für Schwarzarbeiter am Bau.

#466113

wildfire

13.03.2024, 19:57:28

@ Manfred H

Arbeitsverhinderungsamt?

> "Angestrebtes Berufsziel des Amtes": Dolmetscher für Schwarzarbeiter am
> Bau.

 :rotfl:

#466115

Hey_Joe zur Homepage von Hey_Joe

71229 Leonberg,
13.03.2024, 20:02:52

@ Manfred H

Arbeitsverhinderungsamt?

> "Angestrebtes Berufsziel des Amtes": Dolmetscher für Schwarzarbeiter am
> Bau.

 :smoke:

--
[image]

#466118

RoyMurphy

Tübingen,
13.03.2024, 20:39:19

@ Hausdoc

Arbeitsverhinderungsamt?

> Im Juni wird der arme Kerl 50.
>
> Ich kuck mir den einige Tage mal an ( Prakikum) - ich weiß aber jetzt
> schon wie es endet. :-(  :crying:
> Was will der noch lernen bis er endgültig zu alt ist? :kratz:
>
> PS: Spricht fließend Deutsch, Englich, Französisch und Arabisch.
>
> Ist das der richtige Weg um dem Fachleute Mangel zu begegnen?

Das ist hoffentlich ein letztes Wiehern des Amtsschimmels.
Wenn erst mal das Bürokratisierungsentlastungsgesetz kommt, werden Bürohengste und -stuten durch KI ersetzt, die objektiv und karriereorientiert neue Jobs am Automaten anbietet und vermittelt. Die erforderlichen Daten hat man als QR-Code oder als Datensatz auf der vom Einwohnermelde-/Landratsamt ausgestellten Bürgerkarte dabei. Die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch erhält man per SMS oder Email - und kann dann bald "schaffen", zumindest in einer Probe-/Praktikums-Zeit.

--
(b)Schwabengruß - https://www.youtube.com/watch?v=toBbW4eTKsA - aus meiner Heimatstadt Esslingen
Reinhard[/b]
------------------------------------------------------------------------

#466119

MudGuard zur Homepage von MudGuard

München,
13.03.2024, 21:11:51

@ Hausdoc

Arbeitsverhinderungsamt?

> Ich kuck mir den einige Tage mal an ( Prakikum) - ich weiß aber jetzt
> schon wie es endet. :-(  :crying:

na immerhin scheint er doch willig zu sein.

Wir hatten das in der Firma schon so, daß der Kandidat gleich zu Beginn des Gesprächs einen Zettel rausholte und sagte, er will nur die Unterschrift, damit er nachweisen kann, beim Gespräch gewesen zu sein - am Arbeitsplatz hätte er kein Interesse.

Unterschrift hat er nicht bekommen, und unser Geschäftsführer hat persönlich beim Amt angerufen und denen erzählt, was der Kandidat gewünscht hat.

--
[image]
MudGuard
O-o-ostern

#466121

Hausdoc

Green Cottage,
13.03.2024, 21:30:26

@ MudGuard

Arbeitsverhinderungsamt?

> Wir hatten das in der Firma schon so, daß der Kandidat gleich zu Beginn
> des Gesprächs einen Zettel rausholte und sagte, er will nur die
> Unterschrift, damit er nachweisen kann, beim Gespräch gewesen zu sein - am
> Arbeitsplatz hätte er kein Interesse.




Von der Sorte scheint es auch Unentschlossene zu geben.


-Bewerber eingeladen - Vorstellungsgespräch
-Kurzes Probearbeiten ( 1-5-Tage)
- Vertragsunterzeichnung mit Einweisung wann erster Asrbeitstag ist , Arbeitskleidung bestellen usw.

Am ersten Arbeitstag kommt niemand........ auch am 2. Arbeitstag nicht.
Nach mehreren Mails und Anrufen kommt per Watsapp ( mitten in der Nacht ) die Nachricht, daß der Bewerber nicht geahnt und gewusst hatte, daß er jeden Tag zur Arbeit erscheinen muss. Das sei mit seinem Leben(sstil) nicht vereinbar.

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#466122

MudGuard zur Homepage von MudGuard

München,
13.03.2024, 21:48:25

@ Hausdoc

Arbeitsverhinderungsamt?

> Am ersten Arbeitstag kommt niemand........ auch am 2. Arbeitstag nicht.
> Nach mehreren Mails und Anrufen kommt per Watsapp ( mitten in der Nacht )
> die Nachricht, daß der Bewerber nicht geahnt und gewusst hatte, daß er
> jeden Tag zur Arbeit erscheinen muss. Das sei mit seinem Leben(sstil)
> nicht vereinbar.

Meine Nichte, damals 6, am Samstag nach den ersten Schultagen: muß ich da nächste Woche wieder hin?

--
[image]
MudGuard
O-o-ostern

#466125

MaPa

14.03.2024, 13:38:00

@ Hausdoc

Arbeitsverhinderungsamt?

Hallo Doc,

das Amt hätte ihn für sich selber behalten sollen, als Dolmetscher.

Netter Gruß von MaPa

PS. mit 50 bist du noch lange nicht zu alt was neues zu lernen, es dauert halt nur etwas länger bis man es verinnerlicht hat

--
“Am Ende werden wir uns nicht an die Worte unserer Feinde erinnern, sondern an das Schweigen unserer Freunde.““
-Martin Luther King-

#466127

Hausdoc

Green Cottage,
14.03.2024, 15:27:08
(editiert von Hausdoc, 14.03.2024, 15:35:36)

@ MaPa

Arbeitsverhinderungsamt? (ed)

> PS. mit 50 bist du noch lange nicht zu alt was neues zu lernen,

Für das Arbeitsamt schon.  :gaga:

> es dauert halt nur etwas länger bis man es verinnerlicht hat

Ich weiß...... ich merks an mir :-D
Aber auch das ist eigentlich Trainingssache. Wer nie dazulernt tut sich schwer. Wer immer - sein ganzes Leben lang - wieder neues lernt, tut sich leichter.


Bei mir ist nur das Thema Sprachen ( Fremdsprachen, Programmiersprachen, Noten lesen) schier aussichtslos.  :kratz:

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#466126

Pahoo

bei Ingelheim,
14.03.2024, 14:41:25

@ Hausdoc

Arbeitsverhinderungsamt?

Schön, dass du ihm eine Chance gibst.  :ok:

Ich hoffe, er ist gewillt, sie zu nutzen und willig zu arbeiten und dass er sich nicht an das Absitzen von Maßnahmen gewöhnt hat.

--
Wenn du etwas so machst, wie du es seit zehn Jahren gemacht hast, dann sind die Chancen groß, dass du es falsch machst. (Charles Kettering)

#466128

Hausdoc

Green Cottage,
14.03.2024, 15:32:55
(editiert von Hausdoc, 14.03.2024, 15:35:14)

@ Pahoo

Arbeitsverhinderungsamt? (ed)

> Schön, dass du ihm eine Chance gibst.  :ok:


Jeder hat irgendwo eine (Insel) Begabung. Vorsitzende der Grünen mal ausgenommen.

Wenn Er im eigentlich angedachten technischen Bereich doch 2 linke Hände hat - vieleicht bereitet im das Erstellen von Bestandsdoku Freude. Auch da scheint es keine zuverlässigen Leute zu geben.


Meine Chefin bezahlt hier ungelernten Hilfskräften etwas über 17 € /h
Es gelten mittlerweilen auch geringe Einstellungvorausetzungen. Pünktlich und ehrlich reicht . Leider bringen Viele noch nicht mal das mit.

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#466141

Kleinalrik2021

15.03.2024, 08:54:30

@ Hausdoc

Arbeitsverhinderungsamt?

Hmm... allein mit den Sprachkenntnissen kenne ich jemanden, der ihn sofort mit Handkuss einstellen würde.

Ist ein Vertrieb für Flugzeugersatzteile. Problem ist es, Vertriebsmenschen für den arabischsprachigen und frankophonen Markt zu finden. Da werden durchaus ausbildungsfremde Menschen eingestellt, solange nur die Sprache klappt. Verkaufen lernt sich on the run.

> Gestern bekam ich Bewerbungsunterlagen auf den Tisch die mich erst mal erst
> mal nachdenklich gemacht haben.
>
> Gesucht wird ein technischer Mitarbeiter für Gebäudetechnik. Auch
> Quereinsteiger/ Diverse/Spätberufene usw gern willkommen.
>
> Gebohren 1974 und hat wohl in seinem Heimatland Tunesien eine "höhere"
> Schule besucht und eine Elektrotechnikerausbildung beendet (keine
> Berufserfahrung) - Die Ausbildung wird in Deutschland nicht anerkannt.
>
> Egal,......was aber dann per schriftlicher Nachweise vorgelegt wurde hat
> mich verwundert und entsetzt.
>
> Lückenlos sind da seit 1998 Zertifikate ( bis Ende 2023) und
> Ausbildungsnachweise über Maßnahmen des Arbeitsamtes beigelegt.
>
> Bei vorab Telefonat erklärte der sympartische Kerl , daß er stets immer
> das gemacht hat, was die Mitarbeiter von div Arbeitsämtern gefordert
> haben.
> Der Kerl hat 20fach theoretische Kenntnis in Staplerfahren, Lagelogistik,
> Elektrotechnik, Systemgastronomie usw, usw.
>
> Der ist auf Weisung des Arbeitsamtes nachweislich mindestens die letzen 25
> Jahre in irgendwelchen Schulen und Kursen gesessen.
>
> Kann vieles ( meist unnützes) nur in der Theorie. Hat aber in keinem
> Berufsfeld nur ansatzweise praktische Erfahrung.
>
> Im Juni wird der arme Kerl 50.
>
> Ich kuck mir den einige Tage mal an ( Prakikum) - ich weiß aber jetzt
> schon wie es endet. :-(  :crying:
> Was will der noch lernen bis er endgültig zu alt ist? :kratz:
>
>
>
> PS: Spricht fließend Deutsch, Englich, Französisch und Arabisch.
>
>
>
>
> Ist das der richtige Weg um dem Fachleute Mangel zu begegnen?

--
[image]

#466184

DUMIAU

17.03.2024, 14:53:20

@ Kleinalrik2021

Arbeitsverhinderungsamt?

> Hmm... allein mit den Sprachkenntnissen kenne ich jemanden, der ihn sofort
> mit Handkuss einstellen würde.

Ein Konzern hier in der Region hat einen Mann mit diversen Sprachkenntnissen erfolgreich vergrault. Der Typ war in der Warenannahme und die Disposition suchte Innerbetrieblich Einen der Kroatisch, Serbisch, Albanisch und wenn Möglich sich noch auf Ungarisch und Polnisch verständigen kann, er hob die Hand und meinte das er alle diese Sprachen könne und das dazu auch noch Lesen und Schreiben. Kommentar aus der Firmenleitung, nö du bleibst im Wareneingang. Nun ist er eben als Disponent bei einer Spedition in der Nähe seines alten AGs. Ach ja, für den ausgeschriebenen Job haben sie immer noch Keinen

#466203

Kleinalrik2021

18.03.2024, 12:03:11

@ DUMIAU

Arbeitsverhinderungsamt?

Erlebe ich in letzter Zeit vereinzelt, dass man sich regelrecht dumm anstellt, bei der verzweifelten Suche nach passenden Mitarbeitern (aber wirklich nur vereinzelt).

Habe mich Ende November auf eine Stelle beworben, auf die ich 100% passe, eigentlich leicht überqualifiziert bin.
Arbeitgeber meldet sich erst Anfang Januar für einen Gesprächstermin, welcher Mitte Januar stattfindet (es ist eigentlich bekannt, dass es in meiner Position / in meinem Metier lange Kündigungsfristen gibt. Da den 31.12.2023 zu verpennen, ist schon leichtsinnig). Gespräch lief meiner Meinung nach gut, aber irgendwas passte denen wohl an mir nicht, denn schon vier Tage später kam die Absage!
Es ist jetzt Mitte März und ich weiß aus internen Kontakten, dass die Stelle immernoch nicht besetzt ist und die Abteilung immer verzweifelter wird.
Das ist jetzt stinkiges Eigenlob, hab's aber durch diverse Bewerbungsprozesse quasi bescheinigt bekommen: Ich zähle in meinem Bereich zu den Wunschkandidaten. Von daher hatte mich die rasche Absage verwundert.

> > Hmm... allein mit den Sprachkenntnissen kenne ich jemanden, der ihn
> sofort
> > mit Handkuss einstellen würde.
>
> Ein Konzern hier in der Region hat einen Mann mit diversen
> Sprachkenntnissen erfolgreich vergrault. Der Typ war in der Warenannahme
> und die Disposition suchte Innerbetrieblich Einen der Kroatisch, Serbisch,
> Albanisch und wenn Möglich sich noch auf Ungarisch und Polnisch
> verständigen kann, er hob die Hand und meinte das er alle diese Sprachen
> könne und das dazu auch noch Lesen und Schreiben. Kommentar aus der
> Firmenleitung, nö du bleibst im Wareneingang. Nun ist er eben als
> Disponent bei einer Spedition in der Nähe seines alten AGs. Ach ja, für
> den ausgeschriebenen Job haben sie immer noch Keinen

--
[image]

#466204

DUMIAU

18.03.2024, 12:46:32

@ Kleinalrik2021

Arbeitsverhinderungsamt?

> Das ist jetzt stinkiges Eigenlob, hab's aber durch diverse
> Bewerbungsprozesse quasi bescheinigt bekommen: Ich zähle in meinem Bereich
> zu den Wunschkandidaten. Von daher hatte mich die rasche Absage verwundert.

Du bist zu Teuer, die wollen deine Qualifikation zum Preis eines Anfängers.
Davon abgesehen muss man sich eh fragen welche Kriterien Entscheider auswählen um Jemanden einzustellen oder nicht

#466242

Kleinalrik2021

19.03.2024, 14:10:05

@ DUMIAU

Arbeitsverhinderungsamt?

> Du bist zu Teuer, die wollen deine Qualifikation zum Preis eines
> Anfängers.
> Davon abgesehen muss man sich eh fragen welche Kriterien Entscheider
> auswählen um Jemanden einzustellen oder nicht

Das könnte es in der Tat gewesen sein. Obwohl ich mich nicht erinnere, mein Wunschgehalt im Bewerbungsprozess schon genannt zu haben. Aber dass dieses Unternehmen bestenfalls durchschnittlich bezahlt, ist bekannt.

--
[image]

#466261

bender

Strasshof an der Nordbahn,
20.03.2024, 15:06:24
(editiert von bender, 20.03.2024, 15:07:17)

@ Kleinalrik2021

Arbeitsverhinderungsamt? (ed)

> > Du bist zu Teuer, die wollen deine Qualifikation zum Preis eines
> > Anfängers.
> > Davon abgesehen muss man sich eh fragen welche Kriterien Entscheider
> > auswählen um Jemanden einzustellen oder nicht
>
> Das könnte es in der Tat gewesen sein. Obwohl ich mich nicht erinnere,
> mein Wunschgehalt im Bewerbungsprozess schon genannt zu haben. Aber dass
> dieses Unternehmen bestenfalls durchschnittlich bezahlt, ist bekannt.

Da reicht wohl schon ein Blick in den Lebenslauf. Daß sie dir kein Einsteigergehalt zahlen können ist ihnen klar, die hätten halt gerne jemand anfang 20 mit deiner Erfahrung - händeringend.

--
Grüße aus Strasshof an der Nordbahn (ja, da wo die Natascha im Keller lebte)
bender

sudo apt-get install brain_2.0

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz