Ansicht:   

#446397 neuen Drucker HP Colorlaser 179fwg heute angeschlossen Erste Erfahrung (pc.hardware)

verfaßt von Johann, 09.06.2021, 10:55:05
(editiert von Johann, 09.06.2021, 11:07:21)

> da beiße ich mir schon lange die Zähne aus, den Ausdruck mit dem
> Bildschirmabbild farblich zu synchronisieren

Eventuell deshalb, weil beide Systeme unterschiedlich funktionieren und entsprechende Farbräume haben die die Darstellen können.
Bildschirme leuchten selbst, haben deswegen sog. additive Farbmischung (je mehr desto heller -> weiß), setzen ihren Farbraum aus R, G und B Licht zusammen.
Drucker haben hingegen subtraktive Farbmischung (je mehr desto dunkler, matschig brauner) aus Pigmenten, meist vier C, M, Y, K (blacK für reines Schwarz).
Aus diesem Grund ist das was Du gerne hättest nur bedingt, quasi rückwärts machbar.
Maßgeblich ist am Anfang der Betrachtungskette der Drucker: Was kann der und wie sieht es aus (ICC Farbprofil, Testdruck, kolormetrische Messung etc. für Teufelskerle) und am Ende der Head (Betrachtungsgerät, Monitor; ICC Farbprofil bzw. was kann ich an dem Ding einstellen/kalibrieren?).
Heißt: Du brauchst einen für des Druckers ICC Farbprofil passend kalibrierten Workflow bei all den involvierten Programmen und bei Bedarf auch der sonst involvierten Hardware (Monitor, Scanner, Kameras) und kannst dann am Monitor sehen, wie es gedruckt in etwa aussehen wird.

> Wysiwyg

Gibt es nicht. Da muss ein P dazu, wysiwypg
Das P steht für „probably“

--
Alles ist einfach, leider ist das Einfache schwierig. (Clausewitz)

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz