Ansicht:   

#444311 Aktuelle Betrugsmaschen? (pc.security)

verfaßt von vordprefect, wo karl ruht.., 09.02.2021, 10:29:01
(editiert von vordprefect, 09.02.2021, 10:30:05)

Hi

> Zu all den Belastungen durch die Corona-Krise kommen nun auch noch die
> Häufung altbekannter und neuer Betrugsmaschen über alle möglichen
> Kommunikationskanäle, welche zudem eine akzeptable und seriöse
> Entwicklung der Digitalisierung verzögern dürften:

Ich glaube nicht, daß dies die "Digitalisierung" verzögert.
Wie ignorant z.B. die Sicherheitsbedenken bei der digitalen Patientenakte vorangetrieben werden,
sieht man an den immer wieder veröffentlichten Berichten Ein Beispiel.. .

> Fake-Rechnungen
> von diesen vermeintlichen Firmen im Umlauf
>
> Selbst drakonische Strafandrohungen lösen bei den Tätern nur hämisches
> Grinsen aus, denn meist sind sie im Ausland ansässig oder so mobil, dass
> Ermittlungen entweder gar nicht aufgenommen werden oder (bei Erreichen
> eines Kosten-/Zeit-Limits?) eingestellt werden.

Naja, das ist eben der Nachteil der Digitalisierung. Alles virtuell und Server lassen sich auch schnell mal verlagern - eine virtuelle Maschine ist mittlerweile schnell umgezogen.

> So muss man auch bei der Entscheidung für Smart Home (Fernsteuerung des
> Garagentors, der Rollläden, der Raumbeleuchtung und Haushaltsgeräten)
> primär die Sicherheitsfrage klären, um nicht von Hackern anstelle der
> Sprengstoff- und Stemmeiseneinbrecher überfallen zu werden.

Nicht nur das.
Eigentlich müßte jeder, der einer der "Sprachassistenten" im Einsatz hat (Amazon Echo, Apple Siri od. Google Alexa) erstmal seinen Gästen bei einem Besuch deren Einverständnis einholen, da der Wohnungsbesitzer sonst gegen die DSGVO verstoßen könnte.

Solange ich noch meine Regler an der Stereoanlage von Hand bedienen kann, kommt mir sowas nicht ins Haus. Und eine übers Internet steuerbare Glühbirne brauche ich auch nicht. Über die wurde schon mal die Hausautomation eines ganzen Hauses gehackt.

Und wenn Türschlösser od. durch sonstige Hacks das Haus offen ist, führe mal den Nachweis gegen den Hersteller, daß die Hardware gehackt wurde und es unsicher war und mach das mal dann Deiner Versicherung und der Polizei klar. Produkthaftung der Software? Gewährleistung?

--
lg,
volker
(derzeit aus HH)

so long and thank you for the fish >~°>

Meine Fotos

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz