Ansicht:   

#444297

RoyMurphy

Tübingen,
08.02.2021, 12:45:31

Aktuelle Betrugsmaschen? (pc.security)

Zu all den Belastungen durch die Corona-Krise kommen nun auch noch die Häufung altbekannter und neuer Betrugsmaschen über alle möglichen Kommunikationskanäle, welche zudem eine akzeptable und seriöse Entwicklung der Digitalisierung verzögern dürften:

Fake-Rechnungen von diesen vermeintlichen Firmen im Umlauf

Selbst drakonische Strafandrohungen lösen bei den Tätern nur hämisches Grinsen aus, denn meist sind sie im Ausland ansässig oder so mobil, dass Ermittlungen entweder gar nicht aufgenommen werden oder (bei Erreichen eines Kosten-/Zeit-Limits?) eingestellt werden.

So muss man auch bei der Entscheidung für Smart Home (Fernsteuerung des Garagentors, der Rollläden, der Raumbeleuchtung und Haushaltsgeräten) primär die Sicherheitsfrage klären, um nicht von Hackern anstelle der Sprengstoff- und Stemmeiseneinbrecher überfallen zu werden.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Wenn ein unerwarteter Fehler aufgetreten ist, frage ich mich immer, welche Fehler erwartet wurden..."
(Microsoft Community)

#444311

vordprefect

wo karl ruht..,
09.02.2021, 10:29:01
(editiert von vordprefect, 09.02.2021, 10:30:05)

@ RoyMurphy

Aktuelle Betrugsmaschen? (ed)

Hi

> Zu all den Belastungen durch die Corona-Krise kommen nun auch noch die
> Häufung altbekannter und neuer Betrugsmaschen über alle möglichen
> Kommunikationskanäle, welche zudem eine akzeptable und seriöse
> Entwicklung der Digitalisierung verzögern dürften:

Ich glaube nicht, daß dies die "Digitalisierung" verzögert.
Wie ignorant z.B. die Sicherheitsbedenken bei der digitalen Patientenakte vorangetrieben werden,
sieht man an den immer wieder veröffentlichten Berichten Ein Beispiel.. .

> Fake-Rechnungen
> von diesen vermeintlichen Firmen im Umlauf
>
> Selbst drakonische Strafandrohungen lösen bei den Tätern nur hämisches
> Grinsen aus, denn meist sind sie im Ausland ansässig oder so mobil, dass
> Ermittlungen entweder gar nicht aufgenommen werden oder (bei Erreichen
> eines Kosten-/Zeit-Limits?) eingestellt werden.

Naja, das ist eben der Nachteil der Digitalisierung. Alles virtuell und Server lassen sich auch schnell mal verlagern - eine virtuelle Maschine ist mittlerweile schnell umgezogen.

> So muss man auch bei der Entscheidung für Smart Home (Fernsteuerung des
> Garagentors, der Rollläden, der Raumbeleuchtung und Haushaltsgeräten)
> primär die Sicherheitsfrage klären, um nicht von Hackern anstelle der
> Sprengstoff- und Stemmeiseneinbrecher überfallen zu werden.

Nicht nur das.
Eigentlich müßte jeder, der einer der "Sprachassistenten" im Einsatz hat (Amazon Echo, Apple Siri od. Google Alexa) erstmal seinen Gästen bei einem Besuch deren Einverständnis einholen, da der Wohnungsbesitzer sonst gegen die DSGVO verstoßen könnte.

Solange ich noch meine Regler an der Stereoanlage von Hand bedienen kann, kommt mir sowas nicht ins Haus. Und eine übers Internet steuerbare Glühbirne brauche ich auch nicht. Über die wurde schon mal die Hausautomation eines ganzen Hauses gehackt.

Und wenn Türschlösser od. durch sonstige Hacks das Haus offen ist, führe mal den Nachweis gegen den Hersteller, daß die Hardware gehackt wurde und es unsicher war und mach das mal dann Deiner Versicherung und der Polizei klar. Produkthaftung der Software? Gewährleistung?

--
lg,
volker

so long and thank you for the fish >~°>

Meine Fotos

#444312

Hackertomm

09.02.2021, 11:03:50

@ vordprefect

Aktuelle Betrugsmaschen?

> Nicht nur das.
> Eigentlich müßte jeder, der einer der "Sprachassistenten" im Einsatz hat
> (Amazon Echo, Apple Siri od. Google Alexa) erstmal seinen Gästen bei einem
> Besuch deren Einverständnis einholen, da der Wohnungsbesitzer sonst gegen
> die
> DSGVO
> verstoßen könnte.
>
> Solange ich noch meine Regler an der Stereoanlage von Hand bedienen kann,
> kommt mir sowas nicht ins Haus. Und eine übers Internet steuerbare
> Glühbirne brauche ich auch nicht. Über die wurde schon mal die
> Hausautomation eines ganzen Hauses gehackt.
>
> Und wenn Türschlösser od. durch sonstige Hacks das Haus offen ist, führe
> mal den Nachweis gegen den Hersteller, daß die Hardware gehackt wurde und
> es unsicher war und mach das mal dann Deiner Versicherung und der Polizei
> klar. Produkthaftung der Software? Gewährleistung?

Klar, Smart Home ist Cool, aber die wenigsten wissen, dass sie sich dann mit ihren Geräten in "Fremde Hände" begeben.
Sprich die meisten WLAN oder Smart Home Geräte laufen über einen Fremden Server, der sonstwo steht, meist irgendwo in Fernost.
Auch die Datensicherheit ist da sicher nicht gegeben.
Auch nicht bei den teureren.
Ich würde mir z.B. keine Überwachungskamera oder Videoklingel holen, die über einen Server läuft, wo ich nicht weiß, wo er steht und was mit den Daten geschieht und vor allem, wie Sicher die Daten da sind!
Wenn ich die aktuelle aktuelle Werbung im TV so sehe, wird da diese Sicherheitsfrage erst gar nicht erwähnt.
Da ist es dann Kinderleicht, so eine Kamera oder Video Klingel zu betreiben.
Nur wird nirgendwo beschrieben, wie man die Dinger auf einen eigenen Server umleitet.
Ich habe zwar auch eine WLAN Außenkamera, mit der ich gerade die Vögel am Futterhäuschen beobachte, aber die läuft über meinen eigenen Server.
Ebenso Smart Home, da habe ich das System gewählt, das ebenfalls nicht über einen ext. Server läuft und auch Nicht von Außen erreichbar ist.
Leider sieht der Hersteller dieses System so langsam als Auslaufmodell und bringt da keine Neuheiten raus und lässt bereits einige Modelle auslaufen.
Und Türschloss per WLAN oder einen Sprachassistenten, so etwas will ich erst gar nicht.
Bei so einem Sprachassistenten wäre mir nicht wohl, da hätte ich das Gefühl, das da immer jemand mithört, was ja auch so ist.

--
[image]

#444313

RoyMurphy

Tübingen,
09.02.2021, 11:24:19

@ vordprefect

Aktuelle Betrugsmaschen?

> Eigentlich müßte jeder, der einer der "Sprachassistenten" im Einsatz hat
> (Amazon Echo, Apple Siri od. Google Alexa) erstmal seinen Gästen bei einem
> Besuch deren Einverständnis einholen, da der Wohnungsbesitzer sonst gegen
> die
> DSGVO
> verstoßen könnte.
>
> Solange ich noch meine Regler an der Stereoanlage von Hand bedienen kann,
> kommt mir sowas nicht ins Haus. Und eine übers Internet steuerbare
> Glühbirne brauche ich auch nicht. Über die wurde schon mal die
> Hausautomation eines ganzen Hauses gehackt.
>
> Und wenn Türschlösser od. durch sonstige Hacks das Haus offen ist, führe
> mal den Nachweis gegen den Hersteller, daß die Hardware gehackt wurde und
> es unsicher war und mach das mal dann Deiner Versicherung und der Polizei
> klar. Produkthaftung der Software? Gewährleistung?

Meine Privathaftpflichtversicherung hat mir zu einer Vertragsverlängerung sogar ein Smart Home Sicherheitspaket geschenkt! Auf Nachfrage beim Berater, ob dies beitrags- oder leistungsrelevant wäre, meinte er, dass ich es nach Belieben einsetzen, verschenken oder ver-ebayen könne. Da nur die Sensoren, aber nicht die Steuerungselemente für Haushaltsgeräte- und Sicherheitseinrichtungen enthalten waren, habe ich auf den Einsatz verzichtet.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Wenn ein unerwarteter Fehler aufgetreten ist, frage ich mich immer, welche Fehler erwartet wurden..."
(Microsoft Community)

#444326

Fabian86 zur Homepage von Fabian86

Hannover,
10.02.2021, 11:38:25

@ RoyMurphy

Aktuelle Betrugsmaschen?

Lieber Roy  :-)

Auf sowas falle ich nicht rein..

Telefonisch:
keine Verträge und nichts, keine Abos und wenn die meinen, wie letztens ich hab noch ein Lotto Abo am laufen, gleich aufgelegt und Nummer blockiert.

Haustür:
Falschen Bullen.. da achte ich auf die Schulter, deren Abzeichen und Dienstgrades und will den Ausweis. Ggf mit Türschloss rufe ich die echten Bullen an und frage nach, warum die da sind, wenn die mir einen unwissenhaften Grund geben.

Wohnung:
Hier kommt keiner einfach so rein, siehe oben. Kein Staubsaugervertretter oder sonst ein Schleimer. Nichts was ich selber inizialisiert habe (z.B. Paket Erwartung wie heute, diese ich aber noch Live im Internet sehen kann, ob die ECHT kommen und keine Betrüger). DHL und Amazon machen das übrigens, da grad viel bestellt wird per Internet.. die Zeigen an, wieviele Stopps noch einem vorliegen...

Briefe:
Auch da macht mir keiner Angst.. Impressum Hinterfragen und mal anrufen, bevor man gefackte Rechnung Blind bezahlt. Und hinterfragen? Was hab ich den getan??

Soviel zum Thema Sicherheit..  :kratz: Hmm ich glaub ich bin jetzt etwas von Thema vorbei..  :hau: jetzt hab ich soviel Mühe gegeben.. ich drück dennochmal mal Enter..

--
Zur Coronazeiten sag ich nur eines: keine Panik und lächeln!
Stand: 24.03.2020

Update 13.05.2021
Hab seit 03.05.2021 die erste BioNtech Spritze. Am 14.06.2021 kommt die Zweite. Keine Nebenwirkung.

[image]
Mitglied nach Spotlight.de seit 14.03.2008 und WB seit 08.01.2019.

#444334

RoyMurphy

Tübingen,
10.02.2021, 13:39:18
(editiert von RoyMurphy, 10.02.2021, 13:39:52)

@ Fabian86

Aktuelle Betrugsmaschen? (ed)

> Lieber Roy  :-)
>
> Auf sowas falle ich nicht rein..
>
> Telefonisch:
> keine Verträge und nichts, keine Abos und wenn die meinen, wie letztens
> ich hab noch ein Lotto Abo am laufen, gleich aufgelegt und Nummer
> blockiert.
>
> Haustür:
> Falschen Bullen.. da achte ich auf die Schulter, deren Abzeichen und
> Dienstgrades und will den Ausweis. Ggf mit Türschloss rufe ich die echten
> Bullen an und frage nach, warum die da sind, wenn die mir einen
> unwissenhaften Grund geben.
>
> Wohnung:
> Hier kommt keiner einfach so rein, siehe oben. Kein Staubsaugervertretter
> oder sonst ein Schleimer. Nichts was ich selber inizialisiert habe (z.B.
> Paket Erwartung wie heute, diese ich aber noch Live im Internet sehen kann,
> ob die ECHT kommen und keine Betrüger). DHL und Amazon machen das
> übrigens, da grad viel bestellt wird per Internet.. die Zeigen an,
> wieviele Stopps noch einem vorliegen...
>
> Briefe:
> Auch da macht mir keiner Angst.. Impressum Hinterfragen und mal anrufen,
> bevor man gefackte Rechnung Blind bezahlt. Und hinterfragen? Was hab ich
> den getan??
>
> Soviel zum Thema Sicherheit..  :kratz: Hmm ich glaub ich bin jetzt etwas
> von Thema vorbei..  :hau: jetzt hab ich soviel Mühe gegeben.. ich drück
> dennochmal mal Enter..

Danke, alles OK. Wenn dann mal der Staat mit einer ordentlichen Telekommunikationsgesetzgebung auch im internationalen Bereich dieses Schurkentum peinigen könnte, würde ich z.B. wieder viel lieber telefonieren. Aber solange auch gegen Hacker noch kein probates Abwehr- und Vernichtungsmittel bereitsteht, ist meine Hoffnung auf baldige Besserung gering.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Wenn ein unerwarteter Fehler aufgetreten ist, frage ich mich immer, welche Fehler erwartet wurden..."
(Microsoft Community)

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz