Ansicht:   

#435095 Verrückte Welt!!! (ot.haushalt)

verfaßt von RoyMurphy, Tübingen, 20.11.2019, 19:52:06

.> Ich hab mit 6 Jahren aufgehört tote Tiere zu essen. Nicht wegen dem
> Geschmack, sondern aus Ekel. Was mich aber nicht davon abhielt beim
> Schlachten von Hasen. Und Hühner zu helfen (häuten und rupfen, nicht
> töten)
> Meine beiden Jungs ,5mal die Woche im Fitnesscenter, essen Fleisch wie ich
> Äpfel. Sie bräuchten jede Menge Proteine so ihr Argument.

> Also achte ich drauf dass sie überwiegend Geflügel bekommen und nur so viel
> rotes Fleisch wie nötig. Schwein oder Wild gar nicht.
> >
> > > Das Fleisch und die Wurst, die man jetzt als Fleischersatz kaufen kann, ist
> > > mehr so für die, ich nenn sie jetzt mal frech Pseudovegetarier
> (Anm.: rischtisch!).
> Was ich aber nicht für verwerflich halte.
"Pseudo" ist halt "nicht ganz echt" oder laut Definition 2. : eine krankhafte Erscheinung ist, bei der gelogen wird

> > Wenn man vergleichsweise bedenkt, wie viel Abtönfarbe man für einen
> > optimalen Wandanstrich vermixen muss, ist "vegetarisches Fleisch" einfach
> > gepanscht und von geringem bis keinem gesundheitlichen Wert, v.a. wenn
> > man es "zwangsweise" und nur zur Unterdrückung von Hungergefühlen, aber
> > nicht mit Appetit runterwürgen muss.

> Und du glaubst in deiner Wurst ist das nicht drin? Keine Farbstoffe? Keine
> Konservierungsstoffe, kein Zucker, keine Aromen?

> Sorry, dann kann ich nur unverschämt sagen: “träum weiter“.

Sorry, brauch' ich nicht, denn die ganzen mehr oder minder gesunden bis weniger gesunden Zusatzstoffe haben mich ja immerhin ein 3/4 Jahrhundert alt werden lassen - leider evtl. auch so aussehen …  :lookaround:  :schaem:  :drink1: (zum Trost)

> Bm, niemand hat hier einen Fleischesser madig gemacht (Anm.: recht so?).
> War doch eher so, dass sich etwas über die Fleischersatzesser lustig gemacht wurde.
Ok, sie essen halt Zusatzstoffe in anderer (pflanzlicher) Basis, wofür man aber wahren Tierfreund*nnen oder Tierschützer*innen Respekt zollen sollte, dass sie (aus der Sicht konventioneller Konsumenten) Genussverzicht zu Gunsten des Tierlebens leisten.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann.
Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist.
(Dalai Lama - aus: zitatezumnachdenken.com)

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz