Ansicht:   

#444840

vordprefect

wo karl ruht..,
18.03.2021, 16:17:09

Autobauer wollen Geld mit In-Car-Features verdienen.. (verkehr.kfz)

Hi

5 Mrd. für digitale Upgrades (heise)

Ich bin mal gespannt, welche Funktionen dann überhaupt noch "ohne Extra" zu haben sind. Vielleicht gibts dann die "PowerBoost" Akku Leistung nur durch ein Upgrade oder monatliche Gebühr - da muß man dann die Feature - Liste durchgehen, wenn man ein Auto kaufen will.

Dann noch die Meldung, daß manche generierten (kumulierten) Telematik-Daten von Autos ans Militär weiterverkauft und analysiert werden sollen.

Daten sind eben das neue Gold..

--
lg,
volker
(derzeit in HH)

so long and thank you for the fish >~°>

Meine Fotos

#444841

MudGuard zur Homepage von MudGuard

München,
18.03.2021, 16:24:09

@ vordprefect

Autobauer wollen Geld mit In-Car-Features verdienen..

> Ich bin mal gespannt, welche Funktionen dann überhaupt noch "ohne Extra"
> zu haben sind.

Beim Tritt auf's Bremspedal erscheint im Display:
Bitte bestätigen Sie die Überweisung von 25 Euro zur Verlängerung Ihrer Lizenz für das Bremssystem.
Bis zum Eingang der Zahlung bleibt das Bremssystem deaktiviert.

--
[image]
MudGuard
O-o-ostern

#444842

Hackertomm

18.03.2021, 17:07:37

@ vordprefect

Autobauer wollen Geld mit In-Car-Features verdienen..

Das ist ein alter Hut!
Wenn ich z.B. meine B-Klasse nehme, sind einige Dienste nur 1-3 Jahre frei.
Darüber hinaus müsste ich dann bezahlen.
Für z.B. für Kartenupdates, die dieses Jahr schon 2x kamen, kostenlos.

Des weiterern könnte ich Zusaztfunktionen freischalten lassen, Kostenpflichtig natürlich.
DAB+ z.B. oder Smartphone Integration.
Das lohnt aber mich nicht für nur ein Jahr.
Und der kommende B hat diese Funktionen Serienmäßig drin.

--
[image]

#444848

RoyMurphy

Tübingen,
19.03.2021, 14:26:30
(editiert von RoyMurphy, 19.03.2021, 14:32:27)

@ vordprefect

Autobauer wollen Geld mit In-Car-Features verdienen.. (ed)

> Daten sind eben das neue Gold...

Jawoll! Der Mächer (= Autobauer) macht, der Kunde macht nichts und zahlt. Das ist der Wunschtraum der Technikboomer. Vieles von dem ganzen Schnickschnack wird im privaten Bereich nicht benötigt und daher auch nicht vermisst. Bei so manchem Schalter in meinem 2003er Göppel muss ich mir überlegen, wofür er "gut" ist, so selten muss ich seine Funktion abrufen.
Meine Devise, sollte ich mir noch ein letztes Töfftöff für den Lebensabend anschaffen: Standardmodell mit internem Info-/Sicherheitssystem ohne Ablenkung von der Konzentration aufs Verkehrsgeschehen.
Lieber Motorpower als Multimediagewitter!

Btw.: Während der Dauer der Corona-Apokalypse brauche ich mein Auto so selten, dass ich einmal pro Woche die Batterie auffrischen muss, um startklar zu bleiben. Bahn, Bus, Flug- und Schiffszeug sind sowieso tabu wegen deren unzureichenden Schutzsystemen - jedes Restaurant, das ich noch vor den Lockdowns besuchen konnte, wäre sofort besser gerüstet.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt,
aber vielen bleibt es erspart."
Curt Goetz, dt. Schauspieler

#444850

vordprefect

wo karl ruht..,
19.03.2021, 15:00:42
(editiert von vordprefect, 19.03.2021, 15:01:55)

@ RoyMurphy

Autobauer wollen Geld mit In-Car-Features verdienen.. (ed)

Hi
> > Daten sind eben das neue Gold...

> Bei so manchem Schalter in meinem 2003er Göppel muss ich
> mir überlegen, wofür er "gut" ist, so selten muss ich seine Funktion
> abrufen.

Ich habe ja kein eigenes Auto und wenn ich mal eins brauche, ist es ein Mietwagen.
Je nach Auto weißt Du gar nicht, welcher Knopf jetzt wichtig ist.
Und das Beste ist dann, wenn die Bedienungsanleitung im Mietwagen fehlt..

Ok, Lenkrad, Pedale, Ganghebel, Scheibenwischer und Licht sind meistens noch zu finden :).

> Lieber Motorpower als Multimediagewitter!

Wir konnten bisher nicht klagen - oft bekommen wir eine Kategorie höher, als wir
gebucht haben d.h. mit Navi und anderem Schnickschnack (den wir nicht brauchen) aber was Aufpreis kosten würde - obwohl das BMW Navi war in Schottland bei den Single Roads überfordert - Openstreetmap App (offline) aufm Handy war besser!

> Btw.: Während der Dauer der Corona-Apokalypse brauche ich mein Auto so
> selten, dass ich einmal pro Woche die Batterie auffrischen muss, um
> startklar zu bleiben. Bahn, Bus, Flug- und Schiffszeug sind sowieso tabu
> wegen deren unzureichenden Schutzsystemen - jedes Restaurant, das ich noch
> vor den Lockdowns besuchen konnte, wäre sofort besser gerüstet.

Blöd ist eigentlich nur, die Maske wenn man mehrere Stunden unterwegs ist, aber sonst gibt es meiner Meinung nach nichts Entspannteres als während Corona Zug zu fahren.

Leere Züge, ein Vierer mit Tisch ganz alleine - meist auch billigere Tickets weil die Auslastung nicht so hoch ist - im Regionalverkehr sind selbst am Wochenende die Züge auch nicht voll. Ich sehe da kein höheres Ansteckungsrisiko, wenn man sich vernünftig verhält. Da sind die Leute in den Supermärkten schlimmer..

--
lg,
volker
(derzeit in HH)

so long and thank you for the fish >~°>

Meine Fotos

#444852

RoyMurphy

Tübingen,
19.03.2021, 15:36:43
(editiert von RoyMurphy, 19.03.2021, 15:40:58)

@ vordprefect

Autobauer wollen Geld mit In-Car-Features verdienen.. (ed)

> Hi
> > > Daten sind eben das neue Gold...
>
> Ich habe ja kein eigenes Auto und wenn ich mal eins brauche, ist es ein
> Mietwagen.
> Je nach Auto weißt Du gar nicht, welcher Knopf jetzt wichtig ist.
> Und das Beste ist dann, wenn die Bedienungsanleitung im Mietwagen fehlt..
>
> Ok, Lenkrad, Pedale, Ganghebel, Scheibenwischer und Licht sind meistens
> noch zu finden :).

ABER, und das ließe mich vor der Inanspruchnahme eines Mietwagens nach Verfügbarkeit meiner Automarke fragen. So konnte ich zwischen 1988 und ca. 2010 (habe seitdem keine Probefahrten mehr unternommen) jeden Mazdatyp ohne jegliche vorherige Anleitung durch den beflissenen Händler oder nach Studium des Handbuchs erfolg- und störungfrei zur Probe fahren, da die wichtigen Bedienungselemente fast wie gewohnt angeordnet waren. Erst bei den neueren Typen müsste ich mich wahrtscheints etwas einarbeiten.

Sie sollen ein Ihnen unbekanntes Kraftfahrzeug fahren. Warum müssen Sie dabei zunächst besonders vorsichtig sein?
>
> > Lieber Motorpower als Multimediagewitter!
>
> Wir konnten bisher nicht klagen - oft bekommen wir eine Kategorie höher,
> als wir gebucht haben d.h. mit Navi und anderem Schnickschnack (den wir nicht
> brauchen) aber was Aufpreis kosten würde - obwohl das BMW Navi war in
> Schottland bei den Single Roads überfordert - Openstreetmap App (offline)
> aufm Handy war besser!

War das Navi evtl. nicht auf Linksverkehr umgestellt?  :-P
>
> > Btw.: Während der Dauer der Corona-Apokalypse brauche ich mein Auto so
> > selten, dass ich einmal pro Woche die Batterie auffrischen muss, um
> > startklar zu bleiben. Bahn, Bus, Flug- und Schiffszeug sind sowieso tabu
> > wegen deren unzureichenden Schutzsystemen - jedes Restaurant, das ich
> noch
> > vor den Lockdowns besuchen konnte, wäre sofort besser gerüstet.
>
> Blöd ist eigentlich nur, die Maske wenn man mehrere Stunden unterwegs ist,
> aber sonst gibt es meiner Meinung nach nichts Entspannteres als während
> Corona Zug zu fahren.

Die Maske ist so blöd, dass ich auf die meisten öffentlichen Auftritte damit verzichte. Die FFP2-Maske verursacht gegenüber der einfacheren blauen Maske der Anfangszeit bei uns Atmemnot, so dass wir sie nur bei unmittelbar drohender Aerosolgefahr oder aufgrund von Sicherheitsvorschriften tragen (Einkaufszentrum, Innenstadt, öffentliche Gebäude)
>
> Leere Züge, ein Vierer mit Tisch ganz alleine - meist auch billigere
> Tickets weil die Auslastung nicht so hoch ist - im Regionalverkehr sind
> selbst am Wochenende die Züge auch nicht voll. Ich sehe da kein höheres
> Ansteckungsrisiko, wenn man sich vernünftig verhält.

Aber man weiß nie, ob sich hinter der Maske "Aliens", Gauner oder Mitmenschen wie Du und ich kaschieren.  :-P Und man weiß nicht, ob Mitreisende genau so argwöhnisch sind. Unterhalten könnte ich mich wegen des Genuschels hinter der Maske sowieso nicht. Mir reichen da schon die Maskentragenden im Fernsehen.

Da sind die Leute in den Supermärkten schlimmer...

Bei uns besuche ich nur noch 1...2 mal im Monat den real-Markt am Vormittag oder vor Beginn der Rushhour am Nachmittag: Großer Parkplatz zum auf Lücke parken, lange Gänge mit geschickt angeordneten Ausweichmöglichkeiten und bisher disziplinierte Begegnungen an den Warenauslagen. Leider kein Plausch mehr an der Kasse, da die Angestellten selbst ohne Maske (Plexi-Schutzscheiben, jede 2. Kasse geschlossen) weder Lust noch Stimmung dazu aufbringen: die doppelte Sprachdämpfung zwingt zu deutlicher Artikulation und forcierter Lautstärke. Da würde sogar ich als früherer "Berufssprecher" heiser.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt,
aber vielen bleibt es erspart."
Curt Goetz, dt. Schauspieler

#444864

Adi G.

19.03.2021, 19:52:26

@ vordprefect

Autobauer wollen Geld mit In-Car-Features verdienen..

> Hi
> > > Daten sind eben das neue Gold...
>
> > Bei so manchem Schalter in meinem 2003er Göppel muss ich
> > mir überlegen, wofür er "gut" ist, so selten muss ich seine Funktion
> > abrufen.
>
> Ich habe ja kein eigenes Auto und wenn ich mal eins brauche, ist es ein
> Mietwagen.
Ich finde die Entwicklung problematisch für Mietwagenbenutzer.
Für die neueren Autos brauchst Du inzwischen eine mehrstündige Einweisung.
Reinsetzten und losfahren war gestern. Wenn Mietwagen, dann Old-School.
Mit dem Auto meines Sohnes (Seat Leon Bj. 2017) würde ich mir keinen Meter
fahren trauen.
> Je nach Auto weißt Du gar nicht, welcher Knopf jetzt wichtig ist.
Genau, wo ist der Lüfterhebel?
> Und das Beste ist dann, wenn die Bedienungsanleitung im Mietwagen fehlt..
ROFL!
> Ok, Lenkrad, Pedale, Ganghebel, Scheibenwischer und Licht sind meistens
> noch zu finden :).
Ob das für eine sichere Fahrt genügt?
> > Lieber Motorpower als Multimediagewitter!
>
> Wir konnten bisher nicht klagen - oft bekommen wir eine Kategorie höher,
> als wir
> gebucht haben d.h. mit Navi und anderem Schnickschnack (den wir nicht
> brauchen) aber was Aufpreis kosten würde - obwohl das BMW Navi war in
> Schottland bei den Single Roads überfordert - Openstreetmap App (offline)
> aufm Handy war besser!
Jedem das Seine.
> > Btw.: Während der Dauer der Corona-Apokalypse brauche ich mein Auto so
> > selten, dass ich einmal pro Woche die Batterie auffrischen muss, um
> > startklar zu bleiben. Bahn, Bus, Flug- und Schiffszeug sind sowieso tabu
> > wegen deren unzureichenden Schutzsystemen - jedes Restaurant, das ich
> noch
> > vor den Lockdowns besuchen konnte, wäre sofort besser gerüstet.
>
> Blöd ist eigentlich nur, die Maske wenn man mehrere Stunden unterwegs ist,
> aber sonst gibt es meiner Meinung nach nichts Entspannteres als während
> Corona Zug zu fahren.
>
> Leere Züge, ein Vierer mit Tisch ganz alleine - meist auch billigere
> Tickets weil die Auslastung nicht so hoch ist - im Regionalverkehr sind
> selbst am Wochenende die Züge auch nicht voll. Ich sehe da kein höheres
> Ansteckungsrisiko, wenn man sich vernünftig verhält. Da sind die Leute in
> den Supermärkten schlimmer..

LG

Adi

--
CADDY der bessere VW-Bus!

"Gerade das Unvollkommene bedarf unserer besonderen Liebe" frei uminterpretiert nach Oscar Wilde

Ich war dabei, bei 3 historischen Netz-Treff Treffen, die
insgesamt vom Freitag, den 25.6.2010 bis Sonntag, den 27.6.2010
in Bad Emstal und vom Freitag, den 17.06.2011 bis zum Sonntag den 19.06.2011 in Altdorf b. Nürnberg und vom Freitag, den 15.06.2012 bis zum Sonntag, den 17.06.2012 in Eisenach, dauerten.

Reparieren, Elektroschrott vermeiden!
www.repaircafe-altdorf.de

ACHTUNG! Wer zu weit nach Rechts abkommt, landet im Straßengraben!

Auch der Kluge macht Fehler, nur der Dumme lernt daraus nicht.

Deine Apotheke um die Ecke: gut beraten und gut behütet!

#444878

Hackertomm

20.03.2021, 13:56:22
(editiert von Hackertomm, 20.03.2021, 14:01:59)

@ RoyMurphy

Autobauer wollen Geld mit In-Car-Features verdienen.. (ed)

Ich weis zwar für was jeder Schalter ist, aber nutzen tue ich nur wirklich wenig.
Z.B. Tempomat/Limiter, denn so etwas brauche nicht.
Aber ist halt bei meiner Leasing Ausstattung mit drin, wie Spurhalte Assistent und Verkehrsschilderkennung etc.
Beides birgt Überraschungen, wenn man nicht drauf gefasst ist oder man nicht weis, woher bestimmte Dinge wie überraschende Vollbremsungen etc. kommen.
Die dann teilweise auch für nachfolgende Fahrzeuge gefährlich werden können.
Beim ersten W247er bin ich da völlig überrascht worden und wusste nicht, was die Ursache ist!
Denn man hatte mich beim Abholen nicht darüber aufgeklärt oder gewarnt!
Ich musste dann im Handbuch zuerst nachlesen, was die ursache sein könnte.
Und es war dieses Spurhalte Assistent der das verursachte.
Worauf ich bei meinem ersten W247 als erstes bei Motorstart diesen Assistenten abschaltete!
Aber Mercedes hat da reagiert, weil sich da scheinbar viele Kunden beschwert hatten.
Beim 2. W247er reagiert dieser Assistent jetzt wesentlich zahmer, so dass ich in jetzt dauernd angeschaltet lasse.
Aber das sind z.B. Assistenten, die die Welt nicht braucht und die ich normalerweise nicht mitbestellen würde.
Ich habe im Prinzip nur 3 Extras drin, die ich selber bestellt habe und die nicht zum Leasingumfang gehören.
Das ist die EASY-PACK Heckklappe(Elektrische Heckklappe), den Garagentoröffner im Innenspiegel und die 4-Fach Lordosestütze.


>
> Btw.: Während der Dauer der Corona-Apokalypse brauche ich mein Auto so
> selten, dass ich einmal pro Woche die Batterie auffrischen muss, um
> startklar zu bleiben. Bahn, Bus, Flug- und Schiffszeug sind sowieso tabu
> wegen deren unzureichenden Schutzsystemen - jedes Restaurant, das ich noch
> vor den Lockdowns besuchen konnte, wäre sofort besser gerüstet.

So ähnlich geht es mir auch.
Da ich ja jetzt auch Zuhause bin und nicht mehr auf Arbeit fahren muss, entfallen da die täglichen Fahrten zur und von der Arbeit.
Normalerweise wäre ich schon mehr unterwegs, ich hatte mir da einiges vorgenommen.
Aber wegen Corona viel das alles weg und der Wagen in der Garage steht sich quasi tot.
Auch ich hatte da mein Ladegerät alle 2-4 Wochen mal dran, um die Batterie frisch zu halten.
Und so wie dass aussieht, wird dass auch noch eine Weile so ganze bleiben.
Ich rechne im Sommer nicht damit, das da viel geht.

--
[image]

#444887

Fabian86 zur Homepage von Fabian86

Ronnenberg,
21.03.2021, 00:28:35

@ vordprefect

OT

Wenn du Auto mags, kuck mal heute 17:14 RTL2.. mein neuer Alter.. und danach Grip.. da gehts auch um Auto und zum schluss auch viel mit Elektro Auto,.. Sorry, ich musste es mal reinbringen.. hab selber kein Auto, aber den Det mach ich voll :)

--
Zur Coronazeiten sag ich nur eines: keine Panik und lächeln!
Stand: 24.03.2020

Update: 06.01.2021
Ich habe es warscheinlich hinter mir (Ende Dezember)

[image]
Mitglied nach Spotlight.de seit 14.03.2008 und WB seit 08.01.2019.

#444910

neanderix

22.03.2021, 14:05:26

@ Hackertomm

Autobauer wollen Geld mit In-Car-Features verdienen..

> Ich weis zwar für was jeder Schalter ist, aber nutzen tue ich nur wirklich
> wenig.
> Z.B. Tempomat/Limiter, denn so etwas brauche nicht.

Tempomat/Limiter sind ganz praktisch., besonders bei (längeren) Fahrten auf der BAB. Dafür kann ich auf das hier:

> Aber ist halt bei meiner Leasing Ausstattung mit drin, wie Spurhalte
> Assistent und Verkehrsschilderkennung etc.

gut und gerne verzichten.

> Beides birgt Überraschungen, wenn man nicht drauf gefasst ist oder man
> nicht weis, woher bestimmte Dinge wie überraschende Vollbremsungen etc.
> kommen.
> Die dann teilweise auch für nachfolgende Fahrzeuge gefährlich werden
> können.

Sorry, aber wenn deine Vollbremsung für deinen Hintermann gefährlich wird, dann hat selbiger schlicht zu wenig Abstand gehalten.

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#444912

neanderix

22.03.2021, 14:09:31

@ MudGuard

Autobauer wollen Geld mit In-Car-Features verdienen..

> > Ich bin mal gespannt, welche Funktionen dann überhaupt noch "ohne
> Extra"
> > zu haben sind.
>
> Beim Tritt auf's Bremspedal erscheint im Display:
> Bitte bestätigen Sie die Überweisung von 25 Euro zur Verlängerung Ihrer
> Lizenz für das Bremssystem.
> Bis zum Eingang der Zahlung bleibt das Bremssystem deaktiviert.

 :devil:  :devil:  :devil:  :devil:

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#444913

Hackertomm

22.03.2021, 14:12:14

@ neanderix

Autobauer wollen Geld mit In-Car-Features verdienen..

> Sorry, aber wenn deine Vollbremsung für deinen Hintermann gefährlich
> wird, dann hat selbiger schlicht zu wenig Abstand gehalten.

Ich selber bremse ja nicht, das macht der Wagen!
Ich selber bin da ebenso überrascht.
Auch ist es keine Vollbremsung bis zum Stillstand, aber ist schon heftig, wenn man dass das erste Mal erlebt und überhaupt von nix weis oder vorbereitet ist!
Das berichteten andere Besitzer eines B auch!
Aber wurde ja mittlerweile entschärft das System, da sind die Bremseingriffe moderater und seltener.

--
[image]

#444914

neanderix

22.03.2021, 14:12:28

@ vordprefect

Autobauer wollen Geld mit In-Car-Features verdienen..

> Hi
>
>
> 5 Mrd. für digitale Upgrades (heise)

Es geht noch schlimmer:
Tesla hat bei verschiedenen Fahrzeugen, die von ihrem Erstbesitzer privat verkauft wurden, diverse Funktionen, die dieser "mitbestellt" hatte, aus der Ferne einfach deaktiviert.
Den Nachbesitzern wurde dann bei Beschwerde gesagt: könnt ihr wiederhaben - gegen zahlung von ...

Diesbezüglich waren einige Klagen anhängig, ich hab leider nicht mitbekommen, wie die Gerichte entschieden haben.

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#444915

neanderix

22.03.2021, 14:13:47

@ Hackertomm

Autobauer wollen Geld mit In-Car-Features verdienen..

> > Sorry, aber wenn deine Vollbremsung für deinen Hintermann gefährlich
> > wird, dann hat selbiger schlicht zu wenig Abstand gehalten.
>
> Ich selber bremse ja nicht, das macht der Wagen!

Ändert am Sachverhalt nichts.

> Ich selber bin da ebenso überrascht.
> Auch ist es keine Vollbremsung bis zum Stillstand, aber ist schon heftig,
> wenn man dass das erste Mal erlebt und überhaupt von nix weis oder
> vorbereitet ist!

Stimmt.

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#444921

Hackertomm

22.03.2021, 18:03:53

@ neanderix

Autobauer wollen Geld mit In-Car-Features verdienen..

Tesla ist ein Verschleiß und Wegwerf Fahrzeug!
Je nach Alter, kann man sich Überlegen, ob man so einen Wagen reparieren lässt oder als "Wirtschaftlichen Totalschaden" verschrottet.
Denn Tesla Ersatzteile sind furchtbar Teuer, nur bei Tesla zu bekommen und alles andere wie Passgenau.
Freie Werkstätten kommen da so gut wie gar nicht an Teile und auch die Lieferzeit ist unterirdisch lang.
Selbst beim billigsten Auto in Europa sind da Karosserieteile passgenauer und die Lieferzeiten kürzer.
Tesla hat, was z.B. versprochene Reichweiten angeht viele Klagen am Hals, aus den nördlichen Ländern, die zuerst auf den Zug E-Mobilität aufgesprungen sind.

--
[image]

#444922

Adi G.

22.03.2021, 18:53:56

@ neanderix

Autobauer wollen Geld mit In-Car-Features verdienen..

> > Ich weis zwar für was jeder Schalter ist, aber nutzen tue ich nur
> wirklich
> > wenig.
> > Z.B. Tempomat/Limiter, denn so etwas brauche nicht.
>
> Tempomat/Limiter sind ganz praktisch., besonders bei (längeren) Fahrten
> auf der BAB. Dafür kann ich auf das hier:
>
> > Aber ist halt bei meiner Leasing Ausstattung mit drin, wie Spurhalte
> > Assistent und Verkehrsschilderkennung etc.
>
> gut und gerne verzichten.
>
> > Beides birgt Überraschungen, wenn man nicht drauf gefasst ist oder man
> > nicht weis, woher bestimmte Dinge wie überraschende Vollbremsungen etc.
> > kommen.
> > Die dann teilweise auch für nachfolgende Fahrzeuge gefährlich werden
> > können.
>
> Sorry, aber wenn deine Vollbremsung für deinen Hintermann gefährlich
> wird, dann hat selbiger schlicht zu wenig Abstand gehalten.
Trotzdem hätte man das gerne "in den eigenen Füßen". So ein
Feature ist für mich ein absoluter NoGo. Miot meinen 12 und 10 Jahre alöten Autos habe ich da aber Gottseidank keine Berührungspunkte.

LG

Adi

--
CADDY der bessere VW-Bus!

"Gerade das Unvollkommene bedarf unserer besonderen Liebe" frei uminterpretiert nach Oscar Wilde

Ich war dabei, bei 3 historischen Netz-Treff Treffen, die
insgesamt vom Freitag, den 25.6.2010 bis Sonntag, den 27.6.2010
in Bad Emstal und vom Freitag, den 17.06.2011 bis zum Sonntag den 19.06.2011 in Altdorf b. Nürnberg und vom Freitag, den 15.06.2012 bis zum Sonntag, den 17.06.2012 in Eisenach, dauerten.

Reparieren, Elektroschrott vermeiden!
www.repaircafe-altdorf.de

ACHTUNG! Wer zu weit nach Rechts abkommt, landet im Straßengraben!

Auch der Kluge macht Fehler, nur der Dumme lernt daraus nicht.

Deine Apotheke um die Ecke: gut beraten und gut behütet!

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz