Ansicht:   

#447238

RoyMurphy

Tübingen,
09.07.2021, 12:21:44
(editiert von RoyMurphy, 09.07.2021, 12:25:37)

Gumpert - die bessere Antriebstechnologie? (ed) (verkehr.kfz)

Man muss nur kurz auf Youtube kramen und findet schnell belegbare Beispiele für die Skepsis gegenüber Stromtankstellen für Batterie-, pardon, Akku-Autos:

Neues E-Auto? 3 Minuten tanken, 800 Kilometer fahren, ohne Ladekabel

Wird das Projekt am Starrsinn der Automobilindustrie und Scheu(er)klappenpolitik scheitern?

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Wenn ein unerwarteter Fehler aufgetreten ist, frage ich mich immer, welche Fehler erwartet wurden..."
(Microsoft Community)

#447242

bender

Strasshof an der Nordbahn,
09.07.2021, 13:50:51

@ RoyMurphy

Gumpert - die bessere Antriebstechnologie?

> Man muss nur kurz auf Youtube kramen und findet schnell belegbare Beispiele
> für die Skepsis gegenüber Stromtankstellen für Batterie-, pardon,
> Akku-Autos:
>
> Neues E-Auto? 3 Minuten
> tanken, 800 Kilometer fahren, ohne Ladekabel
>
> Wird das Projekt am Starrsinn der Automobilindustrie und
> Scheu(er)klappenpolitik scheitern?

 :hahaha: Andi Scheuer, die geballte Kompetenz!

--
Grüße aus Strasshof an der Nordbahn (ja, da wo die Kampusch im Keller lebte)
bender

sudo apt-get install brain_2.0

#447246

Hackertomm

09.07.2021, 19:19:17

@ bender

Gumpert - die bessere Antriebstechnologie?

Wenn ich rechne, das 200l Fass zu 300Euro aufwärts, dann bin ich 1,50Euro für den Liter.
Ohne Versand und sonstige Kosten!
Also nicht soooo Lohnend.
Und es muss hochreines Methanol sein 99,x%, also ohne Wasseranteil!
Sonst funktioniert der Prozess nämlich nicht richtig!

Ist das selbe wie bei den Dingern, nur halt mit Methanol, statt Ethanol, was ja fast der selbe Alkohol ist.
Wobei der Unterschied überwiegend in der Brenntemperatur besteht.
Brennt man normal, entsteht Ethanol,C2H5OH, das man bei entspr. Verdünnung trinken kann, nennt sich dann Schnapps, brennt man etwas zu heiß entsteht Methanol, CH3OH, das Giftig ist und Nicht Trinkbar ist.

--
[image]

#447245

Hackertomm

09.07.2021, 19:05:13
(editiert von Hackertomm, 09.07.2021, 19:09:29)

@ RoyMurphy

Gumpert - die bessere Antriebstechnologie? (ed)

Das Konzept ist schon länger bekannt!
Also auch nix Neues!

Da werkelt eine Methanol Brennstofzelle.
Sprich da wird einfach Methanol über einen Katalysator in Wasserstoff umgewandelt und damit eine Brennstoffzelle betrieben, die dann die Elektrische Energie erzeugt.

Das funktioniert wahrscheinlich im Kleinen recht gut.
Aber Grossstabsmäßig muss Methanol in Großbrennereine hergestellt werden.
Und dann in ähnlichen Mengen, wie jetzt Benzin auf dem Markt ist!
Soll heißen, da wird dann einfach alles gebrannt, was überhaupt zu Brennen geht, von Kartoffeln bis Bioabfälle und Zuckerrüben.
Und es wird immer noch nicht reichen!
Sprich es muss vom Ausland zu gekauft werden, sprich es gibt wieder Abhängigkeiten!
Zur Zeit werden 200l hochreines, Wasserfreies Mehtanol so zwischen 300 und 500Euro gehandelt.
Dass macht dann bei 300Euro für 200l 1,50Eur/Liter.
Lohnt also nicht besonders.
Vor allem wenn man dann noch die Speditionskosten für das Fass rechnet, erst recht nicht.
Auch braucht man dann auch noch eine Genehmigung zur Lagerung und der Betankung etc.
Das ist auch nicht ganz so einfach, denn das Zeigs ist reiner fast 100%iger Alkohol, der Hochbrennbar und zudem Giftig ist!

Sowas gibt es auch im Kleinen, als eine Art Stromaggregat oder lautloses Camping Aggregat, auf Etanol Basis.
Link

Der Nachteil beider Systeme, sie brauchen Hochreines Methanol oder Ethanol!
10l hochreines Ethanol kosten rund 25Euro plus Versand!
Der 1000l Behälter schlägt mit ca. 2500Euro zu Buche plus Speditionskosten.

--
[image]

#447253

Karsten Meyer zur Homepage von Karsten Meyer

Konstanz am Bodensee,
10.07.2021, 18:53:40

@ RoyMurphy

Gumpert - die bessere Antriebstechnologie? Nö, wirklich nicht.

> Man muss nur kurz auf Youtube kramen und findet schnell belegbare Beispiele
> für die Skepsis gegenüber Stromtankstellen für Batterie-, pardon,
> Akku-Autos:
>
> Neues E-Auto? 3 Minuten
> tanken, 800 Kilometer fahren, ohne Ladekabel

Lies mal bitte dies:
Der Graslutscher: Wie der BR ein bayerisches Wunderauto bewirbt und komplett zu fragen vergisst, wo eigentlich der Treibstoff dafür herkommen soll

Dann wird klar, warum sich niemand, der wirklich die Energiewende will, dafür interessiert. Es kommt einfach keine andere Technologie auch nur annähernd an den Wirkungsgrad heran, der sich ergibt, wenn man elektrische Energie direkt in Akkus speichert. Jede andere Technologie bedeutet nicht, etwas mehr Energie zu "verbrauchen", sondern ein Vielfaches der Menge, die eigentlich notwendig wäre.

Schönen Gruß
Karsten

--
Ich bin sehr aktiv bei facebook, wo ich vor allem Fotos zeige und mich in Gruppen über alles mögliche, insbesondere meine Heimatstadt Konstanz austausche.

#447254

RoyMurphy

Tübingen,
10.07.2021, 21:20:25

@ Karsten Meyer

Gumpert - er ist nicht allein

> Lies mal bitte dies:
> Der Graslutscher:
> Wie
> der BR ein bayerisches Wunderauto bewirbt und komplett zu fragen vergisst,
> wo eigentlich der Treibstoff dafür herkommen soll


Das steht ja schon in dem Artikel drin, dass man alles zusammenkratzen müsste, um die weltweite Methanolmotorisierung einführen zu können.

Noch eine Tüftlerfirma habe ich soeben entdeckt, deren Salzwasserantrieb zwar ebenso funktioniert wie Gumperts Motortechnik, aber wegen anderer Probleme keine Zulassung findet:

Auto fährt mit Salzwasser-Antrieb: Das steckt dahinter

Eigentlich habe ich nach dem Einzelerfinder gesucht, der schon vor etlichen Jahren nur Wasser als Treibstoff einsetzte, jedoch angeblich von Autokonzernen per Klage zurückgepfiffen wurde.

Aus dem Jahr 2013 gibt's einen Artikel in "Die Welt", der diesen Zukunftstraum beschreibt:

Dieses Auto wird mit Wasser betankt

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Wenn ein unerwarteter Fehler aufgetreten ist, frage ich mich immer, welche Fehler erwartet wurden..."
(Microsoft Community)

#447256

Hackertomm

10.07.2021, 22:37:13

@ RoyMurphy

Gumpert - er ist nicht allein

Dass Problem dabei, da wird Aluminium als Elektrolyt benötigt und zwar in Massen!
Und zum Produzieren von Aluminium braucht man Strom, sehr viel Strom!
Den wird in Deutschaln aber nicht haben!
Ich spreche da nicht vom Schmelzen von Aluminium, sondern Erzeugen aus Bauxit, also quasi aus Aluminium Erz.
Das ist ein sehr schmutzige Angelegenheit und braucht wesentlich mehr Strom, wie zum reinen Schmelzen eines Barrens!
Und dass dann nur, um genug Aluminium zu haben, um es dann in einer Art Batterie zu verfeuern zu können!

--
[image]

#447257

bender

Strasshof an der Nordbahn,
11.07.2021, 16:57:49

@ RoyMurphy

Gumpert - die bessere Antriebstechnologie?

> Man muss nur kurz auf Youtube kramen und findet schnell belegbare Beispiele
> für die Skepsis gegenüber Stromtankstellen für Batterie-, pardon,
> Akku-Autos:

Yoh, schön belegbar, wie man gesehen hat. Durch Weglassen der nicht ganz unwichtigen Info darüber wo der Treibstoff denn herkommen soll und wieviel Energie dafür aufgewendet werden müßte, würde ganz Deutschland damit rumfahren.

> Wird das Projekt am Starrsinn der Automobilindustrie und
> Scheu(er)klappenpolitik scheitern?

Woher kommt eigentlich deine Abneigung gegen Elektroautos? Die Akkutechnologie wie sie heute ist entwickelt sich weiter, da ist noch lange nicht Ende der Fahnenstange. Also falls jetzt wieder die Geschichte von den armen kleinen Kindern in den Cobaltminen aufgetischt wird.

--
Grüße aus Strasshof an der Nordbahn (ja, da wo die Kampusch im Keller lebte)
bender

sudo apt-get install brain_2.0

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz