Ansicht:   

#436629

Karsten Meyer zur Homepage von Karsten Meyer

Konstanz am Bodensee,
03.02.2020, 14:23:19

Warum gibt es Teebeutel, aber keine Kaffeebeutel? (ot.haushalt)

Gestern auf einer Geburtstagsfeier kam diese Frage auf. Nicht nur mir ist der (eher technische) Unterschied zwischen Kaffee brühen und Tee ziehen lassen überhaupt nicht klar. Warum ist Beuteltee eine Selbstverständlichkeit, Beutelkaffee hingegen fast nicht existent?

--
Ich sehr aktiv bei facebook, wo ich vor allem Fotos zeige und mich in Gruppen über alles mögliche, insbesondere meine Heimatstadt Konstanz austausche.

#436630

bender

Strasshof an der Nordbahn,
03.02.2020, 15:17:23

@ Karsten Meyer

Warum gibt es Teebeutel, aber keine Kaffeebeutel?

> Gestern auf einer Geburtstagsfeier kam diese Frage auf. Nicht nur mir ist
> der (eher technische) Unterschied zwischen Kaffee brühen und Tee ziehen
> lassen überhaupt nicht klar. Warum ist Beuteltee eine
> Selbstverständlichkeit, Beutelkaffee hingegen fast nicht existent?

In den Senseo-Maschinen verwendet man Pads, das sind im Prinzip Kaffeebeutel aus Filterpapier. Nur schmeißt man die halt nicht einfach in die Kanne. Ich denke, du brauchst einen gewissen Druck, um die Aromastoffe ins heiße Wasser zu bekommen.

--
Grüße aus Strasshof an der Nordbahn (ja, da wo die Kampusch im Keller lebte)
bender

sudo apt-get install brain_2.0

#436631

Karsten Meyer zur Homepage von Karsten Meyer

Konstanz am Bodensee,
03.02.2020, 15:51:08

@ bender

Warum gibt es Teebeutel, aber keine Kaffeebeutel?

> In den Senseo-Maschinen verwendet man Pads, das sind im Prinzip
> Kaffeebeutel aus Filterpapier. Nur schmeißt man die halt nicht einfach in
> die Kanne. Ich denke, du brauchst einen gewissen Druck, um die Aromastoffe
> ins heiße Wasser zu bekommen.

Nö, im normalen Kaffeefilter läuft das heiße Wasser ja auch einfach so durch - egal, ob in Kaffeemaschinen oder im guten, alten Porzellenfilter.

--
Ich sehr aktiv bei facebook, wo ich vor allem Fotos zeige und mich in Gruppen über alles mögliche, insbesondere meine Heimatstadt Konstanz austausche.

#436634

bender

Strasshof an der Nordbahn,
03.02.2020, 16:24:07

@ Karsten Meyer

Warum gibt es Teebeutel, aber keine Kaffeebeutel?

> > In den Senseo-Maschinen verwendet man Pads, das sind im Prinzip
> > Kaffeebeutel aus Filterpapier. Nur schmeißt man die halt nicht einfach
> in
> > die Kanne. Ich denke, du brauchst einen gewissen Druck, um die
> Aromastoffe
> > ins heiße Wasser zu bekommen.
>
> Nö, im normalen Kaffeefilter läuft das heiße Wasser ja auch einfach so
> durch - egal, ob in Kaffeemaschinen oder im guten, alten Porzellenfilter.

Du kannst das ja mal ausprobieren. Vielleicht kennst du jemand, der so eine Padmaschine hat. Laß dir so ein Teil geben, ab in die Tasse und heißes Wasser drauf. Ich glaub aber irgendwie nicht, daß da was Vernünftiges bei rauskommt.

--
Grüße aus Strasshof an der Nordbahn (ja, da wo die Kampusch im Keller lebte)
bender

sudo apt-get install brain_2.0

#436637

Karsten Meyer zur Homepage von Karsten Meyer

Konstanz am Bodensee,
03.02.2020, 17:05:36

@ bender

Warum gibt es Teebeutel, aber keine Kaffeebeutel?

> > > In den Senseo-Maschinen verwendet man Pads, das sind im Prinzip
> > > Kaffeebeutel aus Filterpapier. Nur schmeißt man die halt nicht einfach in
> > > die Kanne. Ich denke, du brauchst einen gewissen Druck, um die Aromastoffe
> > > ins heiße Wasser zu bekommen.
> >
> > Nö, im normalen Kaffeefilter läuft das heiße Wasser ja auch einfach so
> > durch - egal, ob in Kaffeemaschinen oder im guten, alten Porzellenfilter.
>
> Du kannst das ja mal ausprobieren. Vielleicht kennst du jemand, der so eine
> Padmaschine hat. Laß dir so ein Teil geben, ab in die Tasse und heißes
> Wasser drauf. Ich glaub aber irgendwie nicht, daß da was Vernünftiges bei
> rauskommt.

Das ist ja klar, weil das Pad gar nicht durchlässig genug ist. Werden die Dinger in der Maschine nicht eh durchstoßen?

--
Ich sehr aktiv bei facebook, wo ich vor allem Fotos zeige und mich in Gruppen über alles mögliche, insbesondere meine Heimatstadt Konstanz austausche.

#436639

zack

03.02.2020, 17:43:01

@ Karsten Meyer

Warum gibt es Teebeutel, aber keine Kaffeebeutel?

> Das ist ja klar, weil das Pad gar nicht durchlässig genug ist.

Sonst bräuchte man ja auch keine MASCHINE. Und könnte keine PADS verkaufen für teuer Geld. Klingelt es?  ;-)

Es gab (und gibt) Versuche, Tee in teuereren und ressourcenreicheren Kapseln oder Pads zu verkaufen. Da der Verbraucher den günstigeren und praktischen Teebeutel kennt und schätzt, klappt das wohl nicht so recht.

Als praktisches Experiment kannst Du (oder jemand anderes) ja mal im Teefilter (größerer und zunächst leerer Teebeutel) versuchen, Kaffeepulver aufzubrühen. Ich vermute, das geht nur mit gut Umschwenken. Klappt das, wäre es für 1 Tasse oder 1 Becher vielleicht gar nicht so dumm. Die Kannen mit Sieb zum Runterdrücken funktionieren ja auch.

Ich vermute auch psychologische Hintergründe. Die Generation, die Kaffeemaschinen erlebte nach dem Handaufguß, die braucht scheinbar eine Art Kaffeemaschine (und die möglichst neumodisch und stylisch). Ein Beutel und heiß Wasser drauf? Das geht doch nur bei Tee?!

Kaffeebeutel - interessante Erfindung vielleicht. Nun muss man nur noch eine Maschine dazu erfinden, die wenige Jahre hält, sonst rechnet sich das nicht!  :devil:

Ups - so sind natürlich die Pads samt Maschine erfunden worden!  :rofl:

--
Der Kapitalismus kennt keine Kosten - nur Umsätze.


Man kann hinkommen, wo immer man will - egal wie lange es dauert.

#436644

neanderix

03.02.2020, 18:18:31

@ Karsten Meyer

Warum gibt es Teebeutel, aber keine Kaffeebeutel?

> Werden die Dinger in der Maschine nicht eh durchstoßen?

Nein. Durchstoßen werden nur die kapseln ala Nespresso in der kapselmaschine.
Die Pads bleiben heile.

Und die Annahme ist richtig, das Filterpapier (übrigens genau dasselbe, aus dem Teebeutel gefertigt werden) ist nicht durchlässig genug.
Bei Tee ist das egal, denn der muss sowieso 2 - 5min ziehen (je nach Sorte); diese Zeit reicht, um die Aromastoffe in das Wasser zu holen.
Beim Kaffee würde aber niemand so lange warten wollen.

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#436659

MaPa

03.02.2020, 23:11:23

@ Karsten Meyer

Warum gibt es Teebeutel, aber keine Kaffeebeutel?

> > > > In den Senseo-Maschinen verwendet man Pads, das sind im Prinzip
> > > > Kaffeebeutel aus Filterpapier. Nur schmeißt man die halt nicht
> einfach in
> > > > die Kanne. Ich denke, du brauchst einen gewissen Druck, um die
> Aromastoffe
> > > > ins heiße Wasser zu bekommen.
> > >
> > > Nö, im normalen Kaffeefilter läuft das heiße Wasser ja auch einfach
> so
> > > durch - egal, ob in Kaffeemaschinen oder im guten, alten
> Porzellenfilter.
> >
> > Du kannst das ja mal ausprobieren. Vielleicht kennst du jemand, der so
> eine
> > Padmaschine hat. Laß dir so ein Teil geben, ab in die Tasse und heißes
> > Wasser drauf. Ich glaub aber irgendwie nicht, daß da was Vernünftiges
> bei
> > rauskommt.
>
> Das ist ja klar, weil das Pad gar nicht durchlässig genug ist. Werden die
> Dinger in der Maschine nicht eh durchstoßen
Es gibt Einwegteeeutelt bei Kauflad z.B. Die sind zum selber befüllen.
Oder diese Teesiebe aus Stoff

--
“Am Ende werden wir uns nicht an die Worte unserer Feinde erinnern, sondern an das Schweigen unserer Freunde.““
-Martin Luther King-

#436632

fuchsi zur Homepage von fuchsi

Niederösterreich,
03.02.2020, 15:59:12

@ Karsten Meyer

Warum gibt es Teebeutel, aber keine Kaffeebeutel?

Würde Kaffee nicht viel zu schnell austrocknen in so beutel?

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

#436640

zack

03.02.2020, 17:45:47

@ fuchsi

Warum gibt es Teebeutel, aber keine Kaffeebeutel?

> Würde Kaffee nicht viel zu schnell austrocknen in so beutel?

Den Beutel könnte man entweder unter Schutzatmosphäre verpacken (Beutel für 1 Tasse oder 1 Becher) oder nach Art des Teefilters (größerer und zunächst leerer Teebeutel) frisch einfüllen.

Wenn das mit dem Brühen denn mal so funktioniert.

--
Der Kapitalismus kennt keine Kosten - nur Umsätze.


Man kann hinkommen, wo immer man will - egal wie lange es dauert.

#436651

Manfred H

03.02.2020, 20:01:08

@ Karsten Meyer

Eine Minute go.. , ca. fünfter Eintrag

Link

#436652

Karsten Meyer zur Homepage von Karsten Meyer

Konstanz am Bodensee,
03.02.2020, 21:35:26

@ Manfred H

Eine Minute go.. , ca. fünfter Eintrag

> Link

Aha, sehr interessant, danke!

"Natürlich wird der Kaffee hier nicht wie in einem Teebeutel ins Wasser gehängt und das Pulver einfach ziehen gelassen. Vielmehr öffnet man den Beutel am oberen Rand und hat eine Miniatur-Filtertüte voll Kaffeepulver für eine Tasse vor sich. Diese hängt man mit speziellen Halterungen in die Tasse und gießt zunächst nur ein wenig kochendes Wasser über das Pulver, damit dieses zu quellen beginnt. Anschließend wird immer wieder heißes Wasser nachgegossen, bis man eine fertige Tasse Kaffee hat."

Bleibt die Frage, warum das so ist. Vielleicht sollte ich einfach mal Kaffee in einen Teefilter tun. Wobei ich ja eh diese relativ großen Papierfilter nehme, die man einfach in die Kanne stellt.

Mein Problem ist nämlich: Wir sind Teetrinker. Aber wenn mal ein Besucher kommt, der lieber Kaffee als Tee trinkt, hätte ich gern was für den.

Schönen Gruß
Karsten

--
Ich sehr aktiv bei facebook, wo ich vor allem Fotos zeige und mich in Gruppen über alles mögliche, insbesondere meine Heimatstadt Konstanz austausche.

#436653

Hey_Joe zur Homepage von Hey_Joe

71229 Leonberg,
03.02.2020, 21:51:50

@ Karsten Meyer

Eine Minute go.. , ca. fünfter Eintrag

> Mein Problem ist nämlich: Wir sind Teetrinker. Aber wenn mal ein Besucher
> kommt, der lieber Kaffee als Tee trinkt, hätte ich gern was für den.
>
> Schönen Gruß
> Karsten

Ich wag es kaum anzubieten: Pulverkaffee , Jacobskaffee, löslicher Kaffee sei recht gut.

Gruß,
Jochen

P.S. Ich bin gerne Kaffeetrinker. Als ich bei einer türkischen Kundin war, bot sie mir einen türkischen Tee an.
Schwarzer Tee aus der Türkei, von dieser Tasse Tee schwärme ich noch heute.

--
[image]

#436654

Hausdoc

Green Cottage,
03.02.2020, 21:52:55

@ Hey_Joe

Eine Minute go.. , ca. fünfter Eintrag

> Schwarzer Tee aus der Türkei, von dieser Tasse Tee schwärme ich noch
> heute.

Wer verbietet dir solch einen Tee selbst zu machen? :kratz:

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#436655

Hey_Joe zur Homepage von Hey_Joe

71229 Leonberg,
03.02.2020, 21:57:32

@ Hausdoc

Eine Minute go.. , ca. fünfter Eintrag

> > Schwarzer Tee aus der Türkei, von dieser Tasse Tee schwärme ich noch
> > heute.
>
> Wer verbietet dir solch einen Tee selbst zu machen? :kratz:

Wenn Du bei einer netten Türkin bist, die Dir eine Tasse Tee anbietet?

--
[image]

#436665

Manfred H

04.02.2020, 08:31:22
(editiert von Manfred H, 04.02.2020, 08:35:38)

@ Karsten Meyer

Eine Minute go.. , ca. fünfter Eintrag (ed)

Der Miniatur-Filtertüte ist wohl der kleine Bruder der bekannten alten Variante.

http://www.youtube.com/watch?v=bKtl-tR0AQM

Die Werbenamen bitte "übersehen".

#436656

MaPa

03.02.2020, 23:01:31
(editiert von MaPa, 03.02.2020, 23:05:50)

@ Karsten Meyer

Warum gibt es Teebeutel, aber keine Kaffeebeutel? (ed)

Hallo Karsten,

Ich spekuliere mal.
Auch Teebeutel soll man ja. Nur für eine bestimmte Zeit im Wasser hängen lassen /ziehen lassen/ weil sich sonst Bitterstoffe frei setzten und den Geschmack vom Tee verderben.
Vielleicht passiert das ja beim Kaffepulver schon innerhalb von ein paar Sekunden. Und deswegen läßt man das Wasser nur durch das Pulver durchlaufen, anstatt es im Wasser stehen zu lassen.

Netter Gruß von MaPa

--
“Am Ende werden wir uns nicht an die Worte unserer Feinde erinnern, sondern an das Schweigen unserer Freunde.““
-Martin Luther King-

#436657

Hausdoc

Green Cottage,
03.02.2020, 23:07:02

@ MaPa

Warum gibt es Teebeutel, aber keine Kaffeebeutel?

> weil sich sonst Bitterstoffe frei setzten und den
> Geschmack vom Tee verderben.
> Vielleicht passiert das ja beim Kaffepulver schon innerhalb von ein paar
> Sekunden. Und deswegen läßt man das Wasser nur durch das Pulver
> durchlaufen, anstatt es im Wasser stehen zu lassen.



Und was wär bei türkischem Mokka? :kratz:

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#436658

MaPa

03.02.2020, 23:09:23

@ Hausdoc

Warum gibt es Teebeutel, aber keine Kaffeebeutel?

> > weil sich sonst Bitterstoffe frei setzten und den
> > Geschmack vom Tee verderben.
> > Vielleicht passiert das ja beim Kaffepulver schon innerhalb von ein
> paar
> > Sekunden. Und deswegen läßt man das Wasser nur durch das Pulver
> > durchlaufen, anstatt es im Wasser stehen zu lassen.
>
>
>
> Und was wär bei türkischem Mokka? :kratz:

Ich mag ihn nicht und meistens ist die Miscung 50 %zucker50%kaffeepulver wohl weil er sonst zu bitter/stark/schmeckt

--
“Am Ende werden wir uns nicht an die Worte unserer Feinde erinnern, sondern an das Schweigen unserer Freunde.““
-Martin Luther King-

#436664

fuchsi zur Homepage von fuchsi

Niederösterreich,
04.02.2020, 08:12:11

@ Hausdoc

Warum gibt es Teebeutel, aber keine Kaffeebeutel?

> Und was wär bei türkischem Mokka? :kratz:

Den kannst eh nicht saufen. Brrr
Und am Ende der Tassen kannst aus dem verbleibenden Kaffeesatz die Zukunft vorhersagen.

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

#436662

Karsten Meyer zur Homepage von Karsten Meyer

Konstanz am Bodensee,
03.02.2020, 23:31:35

@ MaPa

Warum gibt es Teebeutel, aber keine Kaffeebeutel?

> Hallo Karsten,
>
> Ich spekuliere mal.
> Auch Teebeutel soll man ja. Nur für eine bestimmte Zeit im Wasser hängen
> lassen /ziehen lassen/ weil sich sonst Bitterstoffe frei setzten und den
> Geschmack vom Tee verderben.
> Vielleicht passiert das ja beim Kaffepulver schon innerhalb von ein paar
> Sekunden. Und deswegen läßt man das Wasser nur durch das Pulver
> durchlaufen, anstatt es im Wasser stehen zu lassen.

Interessante Idee, aber dagegen sprechen diese Kaffee-Zubereiter von Bodum, wo der Kaffe ja drin bleibt, wenn auch gepresst.

--
Ich sehr aktiv bei facebook, wo ich vor allem Fotos zeige und mich in Gruppen über alles mögliche, insbesondere meine Heimatstadt Konstanz austausche.

#436663

Hackertomm

04.02.2020, 07:21:14

@ Karsten Meyer

Warum gibt es Teebeutel, aber keine Kaffeebeutel?

> Gestern auf einer Geburtstagsfeier kam diese Frage auf. Nicht nur mir ist
> der (eher technische) Unterschied zwischen Kaffee brühen und Tee ziehen
> lassen überhaupt nicht klar. Warum ist Beuteltee eine
> Selbstverständlichkeit, Beutelkaffee hingegen fast nicht existent?

Gute Frage!

Aber bei Kaffee, Filterkaffe, da kommt es u.a. auf den Malgrad und die Brühtemperatur und die individuelle Menge an Pulver an.
Das wäre bei "Beuteln", etwas schwer zu machen.
Aber bei der Art wie unsere Vorfahren Kaffee machten, noch ohne Filter, wäre so ein Beutelkaffee gut angekommen.
Aber bei der Art Kaffee zu machen, wäre so ein Beutel vielleicht sinnvoll.
Ist aber dann nix, für den schnellen Kaffee zwischendurch :-D

--
[image]

#436668

Karsten Meyer zur Homepage von Karsten Meyer

Konstanz am Bodensee,
04.02.2020, 11:48:27

@ Karsten Meyer

Warum gibt es Teebeutel, aber keine Kaffeebeutel? - Ein Resümee

Vielen dank für die zahlreichen Antworten! Ich versuche mal eine Art Resümee.

Ein Unterschied ist wohl das Material des Filters (falls man mit Filter zubereitet). Kaffeefiltertütenpapier ist ja relativ dicht, während Teefilterbeutelpapier viel dünner und durchlässiger ist. Möglich, dass Kaffeepulver durch einen Teefilter hindurchkommen könnte.

Der andere Unterschied ist, dass beim Kaffeeaufbrühen mit Filtern das heiße Wasser in der Mitte des gemahlenen Kaffees ankommt, während beim Teefilter das Wasser von außerhalb des Papiers in den Tee eindringt. Ob dieser Unterschied irgendwie relevant ist, ist mir nicht klar.

Vielleicht sind aber diese beiden Punkte dafür verantwortlich, dass es keine Kaffeebeutel gibt? Wenn diese Beutel aus Kaffeefilterpapier bestünden, würde das Wasser zu wenig eindringen, und wenn sie aus Teefilterpapier bestünden, wären sie nicht dicht?

Der dritte Unterschied ist, dass bei den meisten Zubereitungsarten von Kaffee das Wasser nur sehr kurz Berührung mit dem Kaffeepulver hat, es läuft halt durch das Pulver im Filter durch. Wir wir festgestellt haben, gibt es aber auch Zubereitungsarten von Kaffee, wo das Kaffeepulver im Gefäß mit dem heißen Wasser bleibt.

So ganz klar sind mir die Unterschiede immer noch nicht. Vielleicht liegt ein Grund für die Verschiedenheit der Zubereitung auch einfach darin, dass es Kaffeetrinker und Teetrinker gibt - aber wohl nur selten Menschen, die sich als beides bezeichnen würden. Stimmt's oder hab ich recht?  ;-)

Vielen Dank jedenfalls für Eure Gedanken.

Schönen Gruß
Karsten

--
Ich sehr aktiv bei facebook, wo ich vor allem Fotos zeige und mich in Gruppen über alles mögliche, insbesondere meine Heimatstadt Konstanz austausche.

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz