Ansicht:   

#454546 Chemiker anwesend? (ot.haushalt)

verfaßt von Hausdoc, Green Cottage, 04.06.2022, 16:23:16

> > Es geht um die genauen physikalischen Vorgänge wenn dieses VE Wasser
> auf
> > die 280° heiße Stahloberfläche trifft.
>
> Das Wasser wird schlagartig verdampfen.
Natürlich...... ;-)
> Damit das Gedöhnse nicht verkalkt, wird wohl enthärtetes Wasser oder
> VE-Wasser eingesetzt, ähnlich wie beim Dampfbügeleisen.
Auch korrekt. Da das Wasser aber vollkommen "tot" ist, hat es die Eigenschaft verfügbare Materialien an sich zu binden (-> Materialverträglichkeit). Messing, Kupfer und co bekommt da schnell die Inkontinenz.

> Glaube nicht, dass da noch mehr dahinter steckt.

Leider doch. Das ist eine Wisssenschaft für sich. Leider ist ein Teil des Wissens die letzen 50 Jahre verloren gegangen. ( Speisewasserqualität von Dampfmaschinen und Dampfloks)
Ich möchte gerne wissen was da auf atomarer Ebene genau passiert.
Ich habe da momentan einen Disput mit 2 namhaften Backofenherstellern, die schriftlich keine verbindlichen Angaben zur notwendigen Wasserqualität machen wollen

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz