Ansicht:   

#450533 österreichisches Kochbuch der Herzen? (ot.haushalt)

verfaßt von Hackertomm, 14.12.2021, 10:45:18
(editiert von Hackertomm, 14.12.2021, 10:51:51)

> > > Ein simples Wiener Schnitzel würde ich jetzt nicht als das typische
> > > Österreichische Gericht ansehen.
> >
> > Oh doch!
> > Denn in D gibt es das meist nicht!
>
> Das stimmt. Ich habe mal ein WIENER Schnitzel in Deutschland bestellt.
> Stand als Wiener Schnitzel auch in der Karte.
> Bekommen habe ein paniertes undefinierbares Etwas in Soße. Igitt.
> Ekelhaft. Grauslich. Kotz. Würg.

Siehste!
Wenn du Glück hast, bekommst die Soße extra und Pommes dazu.
Und meist sind es Fabrik Schwineschnitzel aus der Friteuse.
Weshalb ein "Echtes Wienerschnitzel" bei einem Österreichbesuch. für mich ein Genuß wäre.
Ohne Soße und vielleicht noch mit Bratkartoffeln.
Auch ein Genuß für mich wäre ein selbergemachter Kaiserschmarn, irgenwo auf einer Hütte.
Oder ein Stück gutem Apfelstrudel.

Soll heißen, ich würde garantiert nicht verhungern und auch lokale Spezialitäten probieren!
Was ich bei Ausflügen in andere Bundesländer auch immer mache.
Denn was habe ich davon, wenn ich da etwas bestelle, was ich auch Zuhause haben kann?

--
[image]

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz