Ansicht:   

#444313 Aktuelle Betrugsmaschen? (pc.security)

verfaßt von RoyMurphy, Tübingen, 09.02.2021, 11:24:19

> Eigentlich müßte jeder, der einer der "Sprachassistenten" im Einsatz hat
> (Amazon Echo, Apple Siri od. Google Alexa) erstmal seinen Gästen bei einem
> Besuch deren Einverständnis einholen, da der Wohnungsbesitzer sonst gegen
> die
> DSGVO
> verstoßen könnte.
>
> Solange ich noch meine Regler an der Stereoanlage von Hand bedienen kann,
> kommt mir sowas nicht ins Haus. Und eine übers Internet steuerbare
> Glühbirne brauche ich auch nicht. Über die wurde schon mal die
> Hausautomation eines ganzen Hauses gehackt.
>
> Und wenn Türschlösser od. durch sonstige Hacks das Haus offen ist, führe
> mal den Nachweis gegen den Hersteller, daß die Hardware gehackt wurde und
> es unsicher war und mach das mal dann Deiner Versicherung und der Polizei
> klar. Produkthaftung der Software? Gewährleistung?

Meine Privathaftpflichtversicherung hat mir zu einer Vertragsverlängerung sogar ein Smart Home Sicherheitspaket geschenkt! Auf Nachfrage beim Berater, ob dies beitrags- oder leistungsrelevant wäre, meinte er, dass ich es nach Belieben einsetzen, verschenken oder ver-ebayen könne. Da nur die Sensoren, aber nicht die Steuerungselemente für Haushaltsgeräte- und Sicherheitseinrichtungen enthalten waren, habe ich auf den Einsatz verzichtet.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Wenn ein unerwarteter Fehler aufgetreten ist, frage ich mich immer, welche Fehler erwartet wurden..."
(Microsoft Community)

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz