Ansicht:   

#440459 Tipp zu Paypal (pc.security)

verfaßt von RoyMurphy, Tübingen, 13.08.2020, 13:21:57

> Habe gerade gelernt, dass es bei PayPal auch Einzugsermächtigungen gibt
> und die einem wohl auch gerne untergejubelt werden.
>
> Unter Einstellungen (das Zahnrad), Zahlungen, Verwalten Sie Zahlungen im
> Einzugsverfahren (Anzeigen) findet man die Firmen, die sich Geld vom
> PayPal-Konto holen dürfen. Bei mir waren da einige dabei, wo ich nicht
> wusste, wie die da hingekommen sind.
>
> Durch Auswählen und Klicken auf "Kündigen" kann man diese "automatische
> Zahlungen" "inaktivieren".

Das sollte man auch genauso halten wie bei Angeboten von automatischen Aboverlängerungen.

Jeder Bestellung über PayPal wird (von mir, kleiner Zwischenschritt) die einmalige Einlösung des Rechnungsbetrags eingeräumt, bei vielen Anbietern sogar mit 14-tägiger Zahlpause, im Reklamationsfall für alle Beteiligten vorteilhaft.

Schlimmer sind die Hornochsen, die spamen, das PayPal-Konto werde gesperrt, weil nicht gedeckt (geht gar nicht) oder weil Sicherheitsprobleme aufgetreten wären.
Dass man dazu nur das eigene PayPal-Konto aufrufen muss - also nicht über den Link zur Betrügerseite - um die ordnungsgemäße Kontoführung zu überprüfen, versäumen nur ins Bockshorn Gejagte, aber nicht informierte Stammkunden.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Seit ich Verkehrsregeln als Empfehlungen auffasse,
bin ich immer früher zu Hause!" - Frei nach Piet Klocke.
Und seit der alte Bußgeldkatalog wieder gilt,
kann man wieder so richtig auf den Pinsel treten ...  :-)

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz