Ansicht:   

#466898

Hackertomm

22.04.2024, 18:47:09

Linux Live CD/DVD gesucht....... (nt.netz-treff)

Die mit modernen Boards mit UEFI-Bios läuft!
Aktuell habe ich eine Knoppix 9.1 Live DVD und die läuft definitiv nicht!
Und nichtmal mit meinen ältesten Z170 Board und Windows 10.
Geschweigedenn mit einem Z690er Board.

Ich brauche aber Linux, da ich von einem Linux NAS Datenträger in EXT4, die Daten runterziehen muss.
Mit Windows komme ich da nicht weit, leider auch nicht mit diversen Zusatztools.

PS. Ich könnte auch direkt Linux Installieren.
Aber das wäre ein Problem, weil ich dann an die Hardware des PC ran muss und z.B. die M.2 Windows SSD ausbauen muss und gegen eine SATA 2,5" SSD mit Linux ersetzen muss.
Das wäre einiges an Aufwand.

--
[image]

#466899

sansnom

22.04.2024, 19:21:22

@ Hackertomm

Linux Live CD/DVD gesucht.......

klick

#466900

Hackertomm

22.04.2024, 20:22:48

@ sansnom

Linux Live CD/DVD gesucht.......

> klick

Das Hilft nix, denn so weit komme ich nicht mal!
Und beim alten Z170er Board kommt das normale Knoppix Startbil und der Start beginnt, aber dann bleibt der PC einfach hängen.

--
[image]

#466901

sansnom

22.04.2024, 20:28:04

@ Hackertomm

Linux Live CD/DVD gesucht.......

ich persönlich würde sowohl die Bootvariante
mit DVD als auch mit USB-Stick testen.
Du hast doch ein Bataillon an Rechnern, bei
einem wird's doch funktionieren...............!
Als nächstes würde ich "Linux Mint Live" testen.
Leider habe ich zum probieren überhaupt keinen UEFI-PC, sondern nur
das gute, alte BIOS.

#466902

Hackertomm

22.04.2024, 20:46:54

@ sansnom

Linux Live CD/DVD gesucht.......

> ich persönlich würde sowohl die Bootvariante
> mit DVD als auch mit USB-Stick testen.
> Du hast doch ein Bataillon an Rechnern, bei
> einem wird's doch funktionieren...............!
> Als nächstes würde ich "Linux Mint Live" testen.
> Leider habe ich zum probieren überhaupt keinen UEFI-PC, sondern nur
> das gute, alte BIOS.

Das ist ein Problem, denn alle vier PC´s haben UEFI Biose.
Aber ich werde beim Z170 PC mit Windows 10 mal sehen, ob ich den nicht auf Legacy bekomme.
Denn der hatte noch nie WIN11 drauf, wobei bei den anderen drei, überall WIN11 drauf ist, als Ubdate von WIN10 per MS Update.
Da sind deshalb auch die entspr. Bioseinstellungen drauf.

Nur nicht beim Z170er Board, da muss ich schaun, was da eingestellt ist.

Aktuell habe mal Ubuntu runtergeladen.
Da werde ich, mit Hilfe von RUFUS, einen USB Live Stick erstellen.

--
[image]

#466904

bender

Strasshof an der Nordbahn,
22.04.2024, 22:14:48
(editiert von bender, 22.04.2024, 22:17:09)

@ Hackertomm

Linux Live CD/DVD gesucht....... (ed)

Versuchs mal damit:

https://www.heise.de/download/product/gparted-35105

Das ist auf jeden Fall ein Live-System. Bei den anderen die ich so kenne bin ich mir grad nicht sicher, ob die in ein Live-System starten oder direkt den Installer anwerfen.
Wenn du Secureboot aktiviert hast, mußt du das auf jeden Fall vorher abschalten.

--
Grüße aus Strasshof an der Nordbahn (ja, da wo die Natascha im Keller lebte)
bender

sudo apt-get install brain_2.0

#466907

Hackertomm

23.04.2024, 09:49:18

@ bender

Linux Live CD/DVD gesucht.......

Ob Gpartet bei meinem Problem hilft, bezweifele ich.
Denn ich will an der Partition der 4 TB HDD nichts ändern.
Ich will nur die Daten, die in einer der 3-4 Partitionen auf der HDD sind, wieder auf die NAS kopieren.
Und dabei habe ich unter Windows mit Zusatztools für Linux Laufwerke, massive Schwierigkeiten.
Die wohl dadurch begründet sind, dass die Daten wohl einem NAS Nutzer zugeschrieben werden, einem Admin.
Das sind ca. 2,8 TB Daten bzw. Aufnahmen meines früheren SAT HDD Recorders, seit 2008.

Da die HDD in EXT4 angelegt ist, dachte ich, dass ich da mit Linux besser Zugriff auf das Laufwerk habe.
Nur laufen bisher alle Live Systeme, die ich erstellt habe, nicht!
Was ich u.a. auf UEFI und Secure Boot im Bios der Rechner schiebe.
Wobei nur der Z170 PC, der aktuelle Test-PC, kein Windows 11 drauf hat.
Aber er macht ebenso Probleme mit den Live Systemen.

--
[image]

#466908

bender

Strasshof an der Nordbahn,
23.04.2024, 09:50:53

@ Hackertomm

Linux Live CD/DVD gesucht.......

> Ob Gpartet bei meinem Problem hilft, bezweifele ich.
> Denn ich will an der Partition der 4 TB HDD nichts ändern.

Brauchst du ja auch nicht. Das ist ein Ubuntu auf dem halt Gparted installiert ist. Du kannst damit alles andere auch machen.

--
Grüße aus Strasshof an der Nordbahn (ja, da wo die Natascha im Keller lebte)
bender

sudo apt-get install brain_2.0

#466913

Hackertomm

23.04.2024, 11:35:18

@ bender

Linux Live CD/DVD gesucht.......

Mir ist es nun gelungen Ubuntu 22.04.4 vom erstellten USB Stick zu starten.
Ich sehe mit Gpartet auch diese HDD.
Da sind 5 Partitionen drauf, 2 vor und 2 nach der Partition um die es geht.
Ich sehe diese Partition, kann aber diese HDD nicht ins System einbinden.
So mit komme ich auch nicht an die Daten dran.
Mir fehlt da noch sowas wie ein Fileprogramm.

--
[image]

#466914

bender

Strasshof an der Nordbahn,
23.04.2024, 11:37:51

@ Hackertomm

Linux Live CD/DVD gesucht.......

> Mir ist es nun gelungen Ubuntu 22.04.4 vom erstellten USB Stick zu
> starten.
> Ich sehe mit Gpartet auch diese HDD.
> Da sind 5 Partitionen drauf, 2 vor und 2 nach der Partition um die es
> geht.
> Ich sehe diese Partition, kann aber diese HDD nicht ins System einbinden.
> So mit komme ich auch nicht an die Daten dran.
> Mir fehlt da noch sowas wie ein Fileprogramm.

Das ist eine EXT4 und du kannst sie nicht einbinden? Die anderen schon?

--
Grüße aus Strasshof an der Nordbahn (ja, da wo die Natascha im Keller lebte)
bender

sudo apt-get install brain_2.0

#466915

Johann

23.04.2024, 12:05:54
(editiert von Johann, 23.04.2024, 12:20:17)

@ Hackertomm

Linux Live CD/DVD gesucht....... (ed)

> Ich sehe mit Gpartet auch diese HDD.
> Da sind 5 Partitionen drauf, 2 vor und 2 nach der Partition um die es
> geht.
> Ich sehe diese Partition, kann aber diese HDD nicht ins System einbinden.

WO siehst Du die? Im Ubuntu Desktop? Was genau tust Du denn? Startest Du live das Ubuntu bis zum Desktop auf oder wie oder was? Falls ja, was machst Du dann?

> [...]
> Mir fehlt da noch sowas wie ein Fileprogramm.

Nö, Dateimanager ist da integriert, sonst wäre der Desktop ja weitgehend sinnlos. Da sollte links in der Menüleiste ein Button "Files" bzw. "Dateien" sein. Das ist quasi der Windows-Explorer vom Ubuntu.
Wenn die HDD nach dem live aufstarten von Ubuntu eingebunden (=gemountet) ist, was eigentlich automatisch geschehen sollte, dann kannst Du da eigentlich drauf zugreifen, die sollte da irgendwo, nebst allen anderen mountbaren Volumes, im Dateimanager auftauchen.
Je nach Ubuntu Version/Desktop ist mglw. auch direkt auf dem Desktop oder in der linken Menüleiste jeweils ein eigenes Icon für die gemounteten Volumes.

#466920

Hackertomm

23.04.2024, 14:37:08

@ Johann

Linux Live CD/DVD gesucht.......

> > Ich sehe mit Gpartet auch diese HDD.
> > Da sind 5 Partitionen drauf, 2 vor und 2 nach der Partition um die es
> > geht.
> > Ich sehe diese Partition, kann aber diese HDD nicht ins System
> einbinden.
>
> WO siehst Du die? Im Ubuntu Desktop? Was genau tust Du denn? Startest Du
> live das Ubuntu bis zum Desktop auf oder wie oder was? Falls ja, was machst
> Du dann?

Ich sehe diese HDD mit den 5 Partitionen nur in Gparted.
Im Desktop sehe ich nur die Laufwerke des PC´s.

> > Mir fehlt da noch sowas wie ein Fileprogramm.
>
> Nö, Dateimanager ist da integriert, sonst wäre der Desktop ja weitgehend
> sinnlos. Da sollte links in der Menüleiste ein Button "Files" bzw.
> "Dateien" sein. Das ist quasi der Windows-Explorer vom Ubuntu.

Ja, den habe ich gefunden, der kennt aber diese ext. HDD nicht!

> Wenn die HDD nach dem live aufstarten von Ubuntu eingebunden (=gemountet)
> ist, was eigentlich automatisch geschehen sollte, dann kannst Du da
> eigentlich drauf zugreifen, die sollte da irgendwo, nebst allen anderen
> mountbaren Volumes, im Dateimanager auftauchen.

An dem liegt es, diese EXT4 HDD ist nicht gemountet.

> Je nach Ubuntu Version/Desktop ist mglw. auch direkt auf dem Desktop oder
> in der linken Menüleiste jeweils ein eigenes Icon für die gemounteten
> Volumes.

Ja, bei den gemounteten SSD´s des PC´s ist das so, die sehe ich als Icon.

Aktuell komme ich gar nicht ins System!
Ich wollte die Sprache auf Deutsch umstellen, wo bei das System einen Restart machte.
Seither habe ich eine Abfrage nach Benutzer und Passwort.
Nur weis ich weder Benutzer noch Passwort, da ich da nichts eingerichtet habe!

Ziel ist es die eine Partition zu mounten und dann die Dateien auf die NAS zu kopieren.
Und dass scheitert mal wieder.

--
[image]

#466921

Hackertomm

23.04.2024, 14:46:26

@ bender

Linux Live CD/DVD gesucht.......

> Das ist eine EXT4 und du kannst sie nicht einbinden? Die anderen schon?

Die SSD/HDD´s des PC sind eingebunden, die sehe ich Links als Icon.
Nur an diese EXT4 HDD, die aus der NAS stammt, die sehe ich zwar in Gpartet, kann aber nichts damit machen.
Ich finde auch keine Möglichkeit diese eine Partition zu Mounten.

Diese EXT4 HDD stammt aus einem RAID, lief aber als Einzel Laufwerk und wurde regulär von der NAS abgemeldet.

Ich habe schon früher HDD´s aus meinen NAS als ext. HDD in einen USB Adapter gesteckt und dann die Daten auf die Neue größere HDD in der NAS kopiert.
Das klappte eigentlich immer.
Nur jetzt geht da nichts viel.
Einiges an Verzeichnissen lässt sich kopieren, aber eben nicht das Verzeichnis der früheren Aufnahmen.
Dass dürften so etwas um die 2 TB sein.

--
[image]

#466922

bender

Strasshof an der Nordbahn,
23.04.2024, 14:50:17

@ Hackertomm

Linux Live CD/DVD gesucht.......

> > Das ist eine EXT4 und du kannst sie nicht einbinden? Die anderen schon?
>
> Die SSD/HDD´s des PC sind eingebunden, die sehe ich Links als Icon.
> Nur an diese EXT4 HDD, die aus der NAS stammt, die sehe ich zwar in
> Gpartet, kann aber nichts damit machen.
> Ich finde auch keine Möglichkeit diese eine Partition zu Mounten.

Du müßtest auch innerhalb von gparted die Partition einhängen können (rechtsklick auf den Balken --> einhängen. Oder ist das ausgegraut?
>
> Diese EXT4 HDD stammt aus einem RAID, lief aber als Einzel Laufwerk und
> wurde regulär von der NAS abgemeldet.
>
> Ich habe schon früher HDD´s aus meinen NAS als ext. HDD in einen USB
> Adapter gesteckt und dann die Daten auf die Neue größere HDD in der NAS
> kopiert.
> Das klappte eigentlich immer.
> Nur jetzt geht da nichts viel.
> Einiges an Verzeichnissen lässt sich kopieren, aber eben nicht das
> Verzeichnis der früheren Aufnahmen.
> Dass dürften so etwas um die 2 TB sein.

Dieses "einiges an Verzeichnissen" liegt auf anderen Partitionen/Festplatten?

--
Grüße aus Strasshof an der Nordbahn (ja, da wo die Natascha im Keller lebte)
bender

sudo apt-get install brain_2.0

#466924

Hackertomm

23.04.2024, 15:17:45
(editiert von Hackertomm, 23.04.2024, 15:20:00)

@ bender

Linux Live CD/DVD gesucht....... (ed)

> > > Das ist eine EXT4 und du kannst sie nicht einbinden? Die anderen
> schon?
> >
> > Die SSD/HDD´s des PC sind eingebunden, die sehe ich Links als Icon.
> > Nur an diese EXT4 HDD, die aus der NAS stammt, die sehe ich zwar in
> > Gpartet, kann aber nichts damit machen.
> > Ich finde auch keine Möglichkeit diese eine Partition zu Mounten.
>
> Du müßtest auch innerhalb von gparted die Partition einhängen können
> (rechtsklick auf den Balken --> einhängen. Oder ist das ausgegraut?

Muss ich später nachschauen, aktuell komme ich nicht mehr ins System!
Aber ich meine der Balken war ausgegraut.

> > Diese EXT4 HDD stammt aus einem RAID, lief aber als Einzel Laufwerk und
> > wurde regulär von der NAS abgemeldet.
> >
> > Ich habe schon früher HDD´s aus meinen NAS als ext. HDD in einen USB
> > Adapter gesteckt und dann die Daten auf die Neue größere HDD in der
> NAS
> > kopiert.
> > Das klappte eigentlich immer.
> > Nur jetzt geht da nichts viel.
> > Einiges an Verzeichnissen lässt sich kopieren, aber eben nicht das
> > Verzeichnis der früheren Aufnahmen.
> > Dass dürften so etwas um die 2 TB sein.
>
> Dieses "einiges an Verzeichnissen" liegt auf anderen
> Partitionen/Festplatten?

Nein, weder auf anderen HDD´s, noch auf anderen Partionen!
Ich sah erst, als ich die HDD ausbauen wollte, dass es da ein RAID gibt und ich die HDD nicht einfach so rausziehen kann.
Ich musste das "Volumen sicher Trennen", das war das Einzige was ohne Datenverlust ging.
Ich weis auch nicht, welches RAID das ist, da steht nichts dazu.
Müsste ein Raid 0 oder 1 sein.

Seit die Qnap NAS TS-451D2 vom 4.x Betriebssystem auf 5.x umgestellt wurde, ist alles etwas komplizierter geworden  :-(
Da ist alles Vernagelt und Verrammelt und ich kam zuerst auch vom SAT-Receiver aus, nicht mehr auf die NAS, um Aufnahmen zu kopieren.
Aber ich habs dann rausbekommen, das geht wieder.
Wenn ich von der EXT4 HDD die Aufnahmen wieder auf dem NAS-Laufwerk habe, ist auch alles wieder OK.
Diese EXT4 HDD mit 4 TB, ist ca. 8,5 Jahre alt, weshalb sie auch rauskam.
Zudem war sie knapp 90% voll und wurde durch eine 8 TB HDD ersetzt, die ebenfalls als Einzeldisk eingerichtet wurde.

--
[image]

#466944

tacky zur Homepage von tacky

23.04.2024, 20:35:02

@ Hackertomm

Ubuntu (k.T.)

> Die mit modernen Boards mit UEFI-Bios läuft!
> Aktuell habe ich eine Knoppix 9.1 Live DVD und die läuft definitiv nicht!
> Und nichtmal mit meinen ältesten Z170 Board und Windows 10.
> Geschweigedenn mit einem Z690er Board.
>
> Ich brauche aber Linux, da ich von einem Linux NAS Datenträger in EXT4,
> die Daten runterziehen muss.
> Mit Windows komme ich da nicht weit, leider auch nicht mit diversen
> Zusatztools.
>
> PS. Ich könnte auch direkt Linux Installieren.
> Aber das wäre ein Problem, weil ich dann an die Hardware des PC ran muss
> und z.B. die M.2 Windows SSD ausbauen muss und gegen eine SATA 2,5" SSD mit
> Linux ersetzen muss.
> Das wäre einiges an Aufwand.

#466948

bender

Strasshof an der Nordbahn,
23.04.2024, 21:34:14

@ Hackertomm

Linux Live CD/DVD gesucht.......

> > > > Das ist eine EXT4 und du kannst sie nicht einbinden? Die anderen
> > schon?
> > >
> > > Die SSD/HDD´s des PC sind eingebunden, die sehe ich Links als Icon.
> > > Nur an diese EXT4 HDD, die aus der NAS stammt, die sehe ich zwar in
> > > Gpartet, kann aber nichts damit machen.
> > > Ich finde auch keine Möglichkeit diese eine Partition zu Mounten.
> >
> > Du müßtest auch innerhalb von gparted die Partition einhängen können
> > (rechtsklick auf den Balken --> einhängen. Oder ist das ausgegraut?
>
> Muss ich später nachschauen, aktuell komme ich nicht mehr ins System!
> Aber ich meine der Balken war ausgegraut.
>
> > > Diese EXT4 HDD stammt aus einem RAID, lief aber als Einzel Laufwerk
> und
> > > wurde regulär von der NAS abgemeldet.
> > >
> > > Ich habe schon früher HDD´s aus meinen NAS als ext. HDD in einen USB
> > > Adapter gesteckt und dann die Daten auf die Neue größere HDD in der
> > NAS
> > > kopiert.
> > > Das klappte eigentlich immer.
> > > Nur jetzt geht da nichts viel.
> > > Einiges an Verzeichnissen lässt sich kopieren, aber eben nicht das
> > > Verzeichnis der früheren Aufnahmen.
> > > Dass dürften so etwas um die 2 TB sein.
> >
> > Dieses "einiges an Verzeichnissen" liegt auf anderen
> > Partitionen/Festplatten?
>
> Nein, weder auf anderen HDD´s, noch auf anderen Partionen!
> Ich sah erst, als ich die HDD ausbauen wollte, dass es da ein RAID gibt und
> ich die HDD nicht einfach so rausziehen kann.
> Ich musste das "Volumen sicher Trennen", das war das Einzige was ohne
> Datenverlust ging.
> Ich weis auch nicht, welches RAID das ist, da steht nichts dazu.
> Müsste ein Raid 0 oder 1 sein.

Klingt irgendwie als ob das NAS die Platte als Logical Volume eingerichtet hat. Kann mich aber auch irren.

--
Grüße aus Strasshof an der Nordbahn (ja, da wo die Natascha im Keller lebte)
bender

sudo apt-get install brain_2.0

#466964

Hackertomm

24.04.2024, 13:43:11

@ bender

Linux Live CD/DVD gesucht.......

> Klingt irgendwie als ob das NAS die Platte als Logical Volume eingerichtet
> hat. Kann mich aber auch irren.

Nein, alle Disks sind als "Statisches Volumen" als Einzeldisk eingerichtet.
Die sind alle in EXT4 Formatiert und haben alle 5 Partitionen, davon ein große, wo die Daten drauf sind.
Die zwei Partitionen davor und danach sind recht klein mit ca. 5-6GB.
Die Große hat 3,6 TB.

Da ich mit Linux scheinbar nicht weiterkomme, werde ich folgendes versuchen.
Ich habe die neue 8 TB Disk aus und setze die alte 4 TB Disk wieder ein.
Ich habe noch zwei WD RED mit 2 TB liegen, auf die werde ich dann von der NAS die Daten der 4 TB Disk ziehen.
Theoretisch müsste ich auch noch eine 4 TB Disk runliegen haben, könnte aber sein, dass ich die in der zweiten NAS eingebaut habe, da muss ich nachsehen.
Zur Not gibt es noch 3-4 HDD mit 1,5 TB, die ich ebenfalls verwenden könnte.

Auch die Möglichkeit die 8 TB Disk in die 2.NAS einzubauen und dann die Daten zwischen den NASen wäre möglich.

Ich habe auch eine Idee im Hinterkopf, warum es da diese Probleme mit der Disk gibt.
Die NAS hatte als Hauptnutzer "ADMIN".
Dieses Konto habe ich aber Deaktiviert und verwende einen anderen Kontonamen als Administrator.
Alte und ältere Aufnahmen, sind aber noch unter dem Konto ADMIN abgespeichert worden.
Wobei ich innerhalb der NAS keine Probleme hatte und habe, auf die Aufnahmen zuzugreifen, auch nicht unter Windows.

--
[image]

#466972

sansnom

24.04.2024, 16:02:30
(editiert von sansnom, 24.04.2024, 16:02:53)

@ Hackertomm

Linux Live CD/DVD gesucht....... (ed)

> Ich habe auch eine Idee im Hinterkopf, warum es da diese Probleme mit der
> Disk gibt.
> Die NAS hatte als Hauptnutzer "ADMIN".
> Dieses Konto habe ich aber Deaktiviert und verwende einen anderen
> Kontonamen als Administrator.
> Alte und ältere Aufnahmen, sind aber noch unter dem Konto ADMIN
> abgespeichert worden.
> Wobei ich innerhalb der NAS keine Probleme hatte und habe, auf die
> Aufnahmen zuzugreifen, auch nicht unter Windows.

War nicht das Problem, dass du mit einem Linux-Live System die Daten
rauskopieren wolltest und du dieses erst garnicht starten konntest ?
Wieso ist jetzt ein Kontoname das Problem ?

#466973

Hackertomm

24.04.2024, 16:49:04

@ sansnom

Linux Live CD/DVD gesucht.......

> > Ich habe auch eine Idee im Hinterkopf, warum es da diese Probleme mit
> der
> > Disk gibt.
> > Die NAS hatte als Hauptnutzer "ADMIN".
> > Dieses Konto habe ich aber Deaktiviert und verwende einen anderen
> > Kontonamen als Administrator.
> > Alte und ältere Aufnahmen, sind aber noch unter dem Konto ADMIN
> > abgespeichert worden.
> > Wobei ich innerhalb der NAS keine Probleme hatte und habe, auf die
> > Aufnahmen zuzugreifen, auch nicht unter Windows.
>
> War nicht das Problem, dass du mit einem Linux-Live System die Daten
> rauskopieren wolltest und du dieses erst garnicht starten konntest ?
> Wieso ist jetzt ein Kontoname das Problem ?

Zuerst wars die Knoppix DVD, die sich auf 2 Rechnern nicht starten lies.
Dann erstellte ich einen Ubuntu Live USB-Stick, den ich dann am Test-PC mit Z170er probierte.
Der startete da auch!
Nur kam ich mit Ubuntu nicht auf den EXT4 Datenträger.
Der wird zwar in Gparted erkannt, aber er bzw. die Partition lässt sich nicht mounten.
Da kommt dann der Kontoname ins Spiel, da der gleichzeitig der aktuelle Administrator ist und mit dem auch gewissen Freigaben und Freigabenorder zusammenhängen.
Und von den Freigaben hängt es wiederum ab, was ich am PC auf der NAS sehe bzw. wie ich auf was Zugriff habe.

Aktuell habe ich auch die andere 4 TB HDD gefunden und da sie Jünger ist, wie die eine weitere ebenfalls 8,5 Jahre alten HDD, wird sie demnächst diese ersetzen.
Sobald das Problem mit der Datenübertragung der Dateien gelöst ist.

--
[image]

#466978

sansnom

24.04.2024, 18:12:54

@ Hackertomm

Linux Live CD/DVD gesucht.......

Ich verstehe es trotzdem noch nicht so ganz.
Der NAS Datenträger hat das Dateisystem "ext4",
auf den du ja irgendwann vorher mal Zugriff hattest, aber von welchem PC ?
Das muss doch ein Linux System gewesen sein, oder nicht ?
War denn auf diesem PC der Kontoname "Admin" ?
Warum änderst du dann nicht einfach wieder den Kontennamen.

#466979

Hackertomm

24.04.2024, 18:41:57
(editiert von Hackertomm, 24.04.2024, 18:45:41)

@ sansnom

Linux Live CD/DVD gesucht....... (ed)

> Ich verstehe es trotzdem noch nicht so ganz.
> Der NAS Datenträger hat das Dateisystem "ext4",
> auf den du ja irgendwann vorher mal Zugriff hattest, aber von welchem PC ?

Mit keinem PC, mit einer NAS, mit dieser hier.

> Das muss doch ein Linux System gewesen sein, oder nicht ?

Richtig, das BS der NAS basiert auf Linux und heist QTS 5.1.

> War denn auf diesem PC der Kontoname "Admin" ?

Das war der ursprüngliche Administrator.
Den ich deaktiviert und durch ein anderes Adminkontoersetzt habe, aus Datenschutzgründen.
Hat aber wahrscheinlich nichts mit den HDD Problemen zu tun.

> Warum änderst du dann nicht einfach wieder den Kontennamen.

Da brauch ich nichts ändern, das Konto existiert noch, ist nur Deaktiviert.
Ich brauche es also nur wieder aktivieren.
Dazu muss die HDD wieder in die NAS.

Bei einer normalen Linux HDD hätte ich vermutlich keine Probleme drauf zuzugreifen.

Aber das ist eine NAS HDD, eingerichtet mit einem NAS BS auf Linuxbasis und Freigabebasierend.

--
[image]

#466995

sansnom

24.04.2024, 20:42:07

@ Hackertomm

Linux Live CD/DVD gesucht.......

scheint kompliziert zu sein.
Mein persönliches "NAS" ist halt maximal die eine oder andere
externe Festplatte, ohne Zugriffsrechte oder sonstiges
und immer schön NTFS Partitionen..............

#466997

Hackertomm

24.04.2024, 22:01:41

@ sansnom

Linux Live CD/DVD gesucht.......

> scheint kompliziert zu sein.

Ja ist es, ohne Zweifel.

> Mein persönliches "NAS" ist halt maximal die eine oder andere
> externe Festplatte, ohne Zugriffsrechte oder sonstiges
> und immer schön NTFS Partitionen..............

Mit einer ext. HDD wäre ich nicht ausgekommen.
Die NAS hatte mal 4 HDD´s mit je 4 TB drin, also rund 16 TB.
Aktuell sind es 2x 8TB + 2x 4 TB HDD´s, also 24 TB.

--
[image]

#466999

bender

Strasshof an der Nordbahn,
24.04.2024, 22:36:12

@ Hackertomm

Linux Live CD/DVD gesucht.......

> > Klingt irgendwie als ob das NAS die Platte als Logical Volume
> eingerichtet
> > hat. Kann mich aber auch irren.
>
> Nein, alle Disks sind als "Statisches Volumen" als Einzeldisk
> eingerichtet.
> Die sind alle in EXT4 Formatiert und haben alle 5 Partitionen, davon ein
> große, wo die Daten drauf sind.
> Die zwei Partitionen davor und danach sind recht klein mit ca. 5-6GB.
> Die Große hat 3,6 TB.

Sind diese beiden kleinen Partitionen eigentlich auch Ext4 oder wie sind die sonst formatiert? Swap?

--
Grüße aus Strasshof an der Nordbahn (ja, da wo die Natascha im Keller lebte)
bender

sudo apt-get install brain_2.0

#467000

Hackertomm

25.04.2024, 09:47:36
(editiert von Hackertomm, 25.04.2024, 09:48:29)

@ bender

Linux Live CD/DVD gesucht....... (ed)

> > > Klingt irgendwie als ob das NAS die Platte als Logical Volume
> > eingerichtet
> > > hat. Kann mich aber auch irren.
> >
> > Nein, alle Disks sind als "Statisches Volumen" als Einzeldisk
> > eingerichtet.
> > Die sind alle in EXT4 Formatiert und haben alle 5 Partitionen, davon ein
> > große, wo die Daten drauf sind.
> > Die zwei Partitionen davor und danach sind recht klein mit ca. 5-6GB.
> > Die Große hat 3,6 TB.
>
> Sind diese beiden kleinen Partitionen eigentlich auch Ext4 oder wie sind
> die sonst formatiert? Swap?

Die kleinen Partitionen sind in EXT3 formatiert.

--
[image]

#467018

Johann

25.04.2024, 12:23:20
(editiert von Johann, 25.04.2024, 12:30:01)

@ Hackertomm

Linux Live CD/DVD gesucht....... (ed)

> Aktuell komme ich gar nicht ins System!
> Ich wollte die Sprache auf Deutsch umstellen, wo bei das System einen
> Restart machte.
> Seither habe ich eine Abfrage nach Benutzer und Passwort.
> Nur weis ich weder Benutzer noch Passwort, da ich da nichts eingerichtet
> habe!

Das war früher™ mal Username: ubuntu mit leerem Passwort, check it out.

> Ziel ist es die eine Partition zu mounten und dann die Dateien auf die NAS
> zu kopieren.
> Und dass scheitert mal wieder.

Jo, wenn das Volume aus einem Dir nicht mehr bekannten RAID Verbund stammt, dann geht das nicht mal eben so.
Möglicherweise muss die HDD erst "assembled" werden, bevor sie eingehangen werden kann.
Mangels Erfahrung mit RAID Volumes kann ich Dir da aber leider keine genaue Vorgehensweise liefern, nur das Stichwort "assemble" in Bezug auf ein ehemaliges RAID Volume.
Dazu solltest Du mindestens schon mal in Erfahrung bringen, mit welchem Partitionsnamen die HDD vorhanden ist (i.e. /dev/mdx... /dev/sdx... et ct.). Die dementsprechende Partition gilt es dann zu assemblen um sie einhängen zu können.
Dazu ist aber mindestens Linux Grundwissen bei der Bedienung in einem Terminal (sog. "Kommandozeile") nötig, sonst ist das fischen im Trüben.
Zudem kann es sein, dass sich das in der live Umgebung schwierig darstellt und man ggf. ein natives, installiertes Linux braucht, hab ewig nichts mehr mit einer live Version gemacht, ausser mal zu inspizieren, wie das ein oder andere Linux optisch daher kommt.

#467020

bender

Strasshof an der Nordbahn,
25.04.2024, 13:28:04

@ Hackertomm

Linux Live CD/DVD gesucht.......

> Die kleinen Partitionen sind in EXT3 formatiert.

 :idee:

--
Grüße aus Strasshof an der Nordbahn (ja, da wo die Natascha im Keller lebte)
bender

sudo apt-get install brain_2.0

#467021

Hackertomm

25.04.2024, 13:29:15

@ Johann

Linux Live CD/DVD gesucht.......

> > Aktuell komme ich gar nicht ins System!
> > Ich wollte die Sprache auf Deutsch umstellen, wo bei das System einen
> > Restart machte.
> > Seither habe ich eine Abfrage nach Benutzer und Passwort.
> > Nur weis ich weder Benutzer noch Passwort, da ich da nichts eingerichtet
> > habe!
>
> Das war früher™ mal Username: ubuntu mit leerem Passwort, check it out.

Ok, das probiere ich dann mal bei Gelegenheit.
Aktuell, nach Neustart des PC mit dem Stick, komme ich wieder rein.
Dass hat sich erstmal erledigt.

> > Ziel ist es die eine Partition zu mounten und dann die Dateien auf die
> NAS
> > zu kopieren.
> > Und dass scheitert mal wieder.
>
> Jo, wenn das Volume aus einem Dir nicht mehr bekannten RAID Verbund stammt,
> dann geht das nicht mal eben so.

Das Problem ist, dass die HDD´s von vorn herein nicht in einem Raid angelegt wurden, sondern absichtlich als "Einzeldisk".
Das Raid kam vermutlich mit der Umstallung des BS, von QTS 4.x auf QTS 5.1 Automatisch.
Seither ist auch einiges anders im System.

Ich sehe halt alle Ordner und auch die Daten darin, kann sie aber nicht kopieren, weil schon eim Versuch sie auszuwählen, unter Windows eine unbekannte Fehlermeldung kommt.
Und unter Linux kann ich die Partition nicht mounten.

> Möglicherweise muss die HDD erst "assembled" werden, bevor sie eingehangen
> werden kann.
> Mangels Erfahrung mit RAID Volumes kann ich Dir da aber leider keine genaue
> Vorgehensweise liefern, nur das Stichwort "assemble" in Bezug auf ein
> ehemaliges RAID Volume.
> Dazu solltest Du mindestens schon mal in Erfahrung bringen, mit welchem
> Partitionsnamen die HDD vorhanden ist (i.e. /dev/mdx... /dev/sdx... et
> ct.). Die dementsprechende Partition gilt es dann zu assemblen um sie
> einhängen zu können.
> Dazu ist aber mindestens Linux Grundwissen bei der Bedienung in einem
> Terminal (sog. "Kommandozeile") nötig, sonst ist das fischen im Trüben.
> Zudem kann es sein, dass sich das in der live Umgebung schwierig darstellt
> und man ggf. ein natives, installiertes Linux braucht, hab ewig nichts mehr
> mit einer live Version gemacht, ausser mal zu inspizieren, wie das ein oder
> andere Linux optisch daher kommt.

Das mit dem "assemled" mss ich mir mal ansehen.
Dazu muss ich mich wirklich bei Linux schlau machen.
Linux, da arbeite ich ein paar mal im Jahr nur mit einer Live CD/DVD, mehr aber nicht.

Ich versuche jetzt mal diese 4 TB HDD wieder in die NAS einzuhängen.
Wenn das klappt, versuche ich danach die Daten auf die andere 4 TB HDD, die ich mittlerweile gefunden habe, zu kopieren.
Dazu wird diese HDD komlett gelöscht, alle Partitionen, denn die stammt ja auch aus einer NAS.
Danach wird die HDD Neu und Windows angelegt und in NTFS formatiert.
Anschließend versuche ich, die Daten von der wieder eingehängten Disk, auf diese andere HDD zu Kopieren.

Wenn das gelingt, wird die 4 TB HDD in der NAS wieder ausgehängt und stattdessen die 8 TB Disk eingehängt und dann die Daten von der anderen 4 TB Disk draufkopiert.
Das wird aber alles ein längerer Vorgang, wo Stunden nicht reichen.
Das wird locker fast einen Tag oder länger dauern.
Wenn es überhaupt so klappt.

--
[image]

#467022

Hackertomm

25.04.2024, 13:30:08

@ bender

Linux Live CD/DVD gesucht.......

> > Die kleinen Partitionen sind in EXT3 formatiert.
>
>  :idee:

Hat mich auch gewundert, ist aber so.

--
[image]

#467059

bender

Strasshof an der Nordbahn,
26.04.2024, 15:06:03

@ Hackertomm

Linux Live CD/DVD gesucht.......

> > > Die kleinen Partitionen sind in EXT3 formatiert.
> >
> >  :idee:
>
> Hat mich auch gewundert, ist aber so.

Was für ein NAS ist das eigentlich? Oder hab ich die Info irgendwo überlesen?  :kratz:

--
Grüße aus Strasshof an der Nordbahn (ja, da wo die Natascha im Keller lebte)
bender

sudo apt-get install brain_2.0

#467060

Hackertomm

26.04.2024, 17:09:43
(editiert von Hackertomm, 26.04.2024, 17:14:14)

@ bender

Linux Live CD/DVD gesucht....... (ed)

> > > > Die kleinen Partitionen sind in EXT3 formatiert.
> > >
> > >  :idee:
> >
> > Hat mich auch gewundert, ist aber so.
>
> Was für ein NAS ist das eigentlich? Oder hab ich die Info irgendwo
> überlesen?  :kratz:

Ja, ist eine Qnap TS-451D2 mit vier HDD, davon 2 mit 8 TB und zwei mit 4 TB, als Einzeldisk angelegt, also 24 TB zusammen.

Ursprünglich waren da 4 HDD mit je TB drin, die vom Vorgänger der NAS einer TS-453pro übernommen wurden und teilweise 8,5 Jahre alt sind.
Weshalb ich auch so pö á pö dabei bin, diese alten 4 TB HDD, durch 8 TB Modelle zu ersetzen.
Aber das läuft ins Geld, bei Seagate kostet so eine NAS HDD mit 8 TB über 200 Euro.
Aber eben teilweise

--
[image]

#467061

Johann

26.04.2024, 17:15:18
(editiert von Johann, 26.04.2024, 17:29:16)

@ Hackertomm

Linux Live CD/DVD gesucht....... (ed)

> Ja, ist eine Qnap
> TS-451D2 mit vier HDD, davon 2 mit 8 TB und zwei mit 4 TB, als
> Einzeldisk angelegt, also 24 TB zusammen.

Und bei max. 24TB ist es Dir nie in den Sinn gekommen, Dich im Vorfeld damit zu befassen, mit was Du es technisch zu tun hast, was im Störungsfall passieren kann und was Du zu tun hast, wenn das Ding mal den Arsch zu macht und die Einzelvolumes extern ausgelesen werden müssten? Upgrades der Firmware, Einrichtung nicht mehr bekannter RAID Verbünde so hingenommen... wird scho' schief gehen?!
Sportlich.  :-)

#467063

Hackertomm

26.04.2024, 17:33:18

@ Johann

Linux Live CD/DVD gesucht.......

> > Ja, ist eine Qnap
> > TS-451D2 mit vier HDD, davon 2 mit 8 TB und zwei mit 4 TB, als
> > Einzeldisk angelegt, also 24 TB zusammen.
>
> Und bei max. 24TB ist es Dir nie in den Sinn gekommen, Dich im Vorfeld
> damit zu befassen, mit was Du es technisch zu tun hast, was im
> Störungsfall passieren kann und was Du zu tun hast, wenn das Ding mal den
> Arsch zu macht und die Einzelvolumes extern ausgelesen werden müssten?
> Sportlich.

Es ist nur eine Disk, wo z.B. Programme und andere Dateien, die auf dem PC laufen, gespeichert sind.
Und das ist gesichert.
Der Rest ist ungesichert, außer den Musikdateien und ein paar Filmen.
Der ganz große Rest, sind Videoaufnahmen meiner Recorder seit etwa 2008, vom SAT-Anschluß.
Wäre zwar schade, wenn die mal wegwähren, wäre aber auch kein großer Verlust.
Auch hätte ich da ein Problem, alleine schon 24 TB zu Sichern.
Das wäre extrem teuer und mit optischen Datenträgern kommst da nicht weit.
Seit ich Rentner bin, sitzt das Geld nicht mehr so locker.

--
[image]

#467064

Johann

26.04.2024, 17:38:54
(editiert von Johann, 26.04.2024, 17:51:15)

@ Hackertomm

Linux Live CD/DVD gesucht....... (ed)

> nur

Das Wort "nur" ist synonym für Aufwandsvermeidung. "Nur" wird verwendet von Menschen, die Aufwände aus Informationsmangel vom Tisch wischen. Wenn es jetzt "nur" ist, warum hast Du dann ein Problem?
Sieh zu, dass Du in Erfahrung bringst, mit welchem RAID Level die Partitionen angelegt sind bzw. wie die Partition(en) überhaupt angelegt sind, um mit diesen Informationen einen restore/mount zu probieren, ansonsten ist die bricked.
Einfach mit Hoffnung und ohne Wissen dran zu gehen, ein live Linux nehmen und alles löst sich mit zwei, drei Mausklicks magisch wie von selbst... i guess this will not work in your case.

#467067

Hackertomm

26.04.2024, 18:15:11

@ Hackertomm

Vorhaben erstmal verschoben!

Aktuell ist die 8 TB HDD ausgebaut und die alte 4 TB HDD wieder eingebaut.
Sie läuft wieder in der NAS, ohne Datenverlust!
Auch läuft gerade der Versuch, von der Disk, Daten auf eine ext. HDD zu kopieren.
Wenn das gelingt, dann habe ich es geschafft, denn diese Daten kann ich dann auch wieder auf die 8 TB Disk kopieren.

Aber wird dauern, sind ca. 3,6 TB Daten und ich muss das auf zwei Disks kopieren.
Wird einige Stunden dauern, vermutlich auch über Nacht.

--
[image]

#467068

Hackertomm

26.04.2024, 18:18:27

@ Johann

Linux Live CD/DVD gesucht.......

> > nur
>
> Das Wort "nur" ist synonym für Aufwandsvermeidung. "Nur" wird verwendet
> von Menschen, die Aufwände aus Informationsmangel vom Tisch wischen. Wenn
> es jetzt "nur" ist, warum hast Du dann ein Problem?
> Sieh zu, dass Du in Erfahrung bringst, mit welchem RAID Level die
> Partitionen angelegt sind bzw. wie die Partition(en) überhaupt angelegt
> sind, um mit diesen Informationen einen restore/mount zu probieren,
> ansonsten ist die bricked.
> Einfach mit Hoffnung und ohne Wissen dran zu gehen, ein live Linux nehmen
> und alles löst sich mit zwei, drei Mausklicks magisch wie von selbst... i
> guess this will not work in your case.

Raid 0 oder 1, da weis ich, auch dass Linux diese Partition als LVM Laufwerk bezeichnet, was Linux nicht richtig mounten und verarbeiten kann.
Ansonsten, siehe unter dem 1. Post.
Die alte 4 TB Disk läuft wieder in der NAS, ohne Datenverlust und die Daten werden gerade kopiert.

--
[image]

#467077

Hackertomm

27.04.2024, 17:54:05

@ Hackertomm

Vorhaben erstmal verschoben!

Aktuell ist die 4 TB Disk wieder in der NAS einghängt.
Deren Inhalt wir gerade auf die 2. 4 TB Disk kopiert.
Diese Disk ist jetzt auch unter Windows in NTFS angelegt.
Von dieser Disk, die ann als ext. Laufwerk an der NAS angeschlossen sein wird, werden dann die Daten, auf die dann wieder eingehängte 8 TB Disk, hochgeladen.

--
[image]

#467079

me3

Dohma,
27.04.2024, 18:35:42

@ Hackertomm

Linux Live CD/DVD gesucht.......

Das hängt einfach mit dem Secureboot zusammen. Das musst du im UEFI abschalten. Dann sollte auch das Knoppix starten. Ich habe bei mir für die Linuxinstallation zusätzlich die Bootreihenfolge geändert, das als erstes vom Stick gestartet wird. Ist bei mir ein Ventoystick. Diese Einstellung wird von Windows allerdings nach jedem Neustart immer wieder verändert.
Ansonsten werden deine Wünsche von fast jedem Linux unterstützt. Bei mir läuft auf allen Geräten Linux Mint neben W10 bzw. W11.

me3

#467080

me3

Dohma,
27.04.2024, 18:38:32

@ bender

Linux Live CD/DVD gesucht.......

Mint und Zorin OS starten auf jeden Fall als Livesystem. Ich habe die beiden bei mir so installiert.

me3

#467081

me3

Dohma,
27.04.2024, 18:44:28

@ Hackertomm

Linux Live CD/DVD gesucht.......

Ich glaube nicht, das du bei diesem Problem mit Linux überhaupt weiter kommst. Diese Festplattenrecorder hatten meist ein Ext4 als Dateisystem. Allerdings sind die Dateien zusätzlich verschlüsselt/ gesichert. Teilweise konnten die Dateien nichtmal auf eine andere Partition verschoben werden. Die waren dann nicht mehr lesbar. Das hing mit dem Kopierschutz der Filmindustrie zusammen.

me3

#467082

me3

Dohma,
27.04.2024, 18:55:48

@ Hackertomm

Linux Live CD/DVD gesucht.......

Du musst bei Linux noch eins wissen. Du kannst bei verschiedenen Versionen nicht immer vom Schreibtisch, (unter Windows Desktop) kopieren. Dazu musst du den Dateimanager starten und dort den Schreibtisch anwählen.
Manche Laufwerke/ Partitionen kann man mit der rechten Maustaste im Dateimanager mounten.

me3

#467083

Hackertomm

27.04.2024, 19:31:27

@ me3

Linux Live CD/DVD gesucht.......

Beim PC mit WIN10, ist kein Secure Boot aktiviert, denn der soll kein WIN11 bekommen.
Die anderen drei PC haben dagegen Secure Boot aktiviert und Legal WIN11 drauf.

Gebootet wurde mit dem WIN10 PC über einen Ubuntu Live Stick.

Aber das Problem hat sich erledigt, da ich die Original EXT4 HDD wieder ins Raid einhängen konnte.
Aktuell ziehe da die Daten runter, auf die 2. 4 TB HDD, die jetzt in NTFS fomatiert ist.
Das klappt bisher einwandfrei.
Fertig wird die Aktion aber erst irgendwann in der Nacht.

--
[image]

#467084

Hackertomm

27.04.2024, 19:36:00

@ me3

Linux Live CD/DVD gesucht.......

> Ich glaube nicht, das du bei diesem Problem mit Linux überhaupt weiter
> kommst. Diese Festplattenrecorder hatten meist ein Ext4 als Dateisystem.
> Allerdings sind die Dateien zusätzlich verschlüsselt/ gesichert.
> Teilweise konnten die Dateien nichtmal auf eine andere Partition verschoben
> werden. Die waren dann nicht mehr lesbar. Das hing mit dem Kopierschutz der
> Filmindustrie zusammen.

Es geht um eine EXT4 Partition einer Disk aus einer NAS.
Verschlüsselt ist da auch nicht.
Aktuell ist die Disk wieder in die NAS eingebaut und ins Raid eingehängt und ich kopiere gerade die Dateien auf die 2. 4 TB Disk, die jetzt in NTFS Formatiert ist.
Das klappt einwandfrei, wird aber bis in den frühen Morgen dauern.

--
[image]

#467085

Hackertomm

27.04.2024, 19:44:20
(editiert von Hackertomm, 27.04.2024, 19:44:50)

@ me3

Linux Live CD/DVD gesucht....... (ed)

> Du musst bei Linux noch eins wissen. Du kannst bei verschiedenen Versionen
> nicht immer vom Schreibtisch, (unter Windows Desktop) kopieren. Dazu musst
> du den Dateimanager starten und dort den Schreibtisch anwählen.

Voraussetzung wäre, dass man die Disk oder Partition Mounten kann!

> Manche Laufwerke/ Partitionen kann man mit der rechten Maustaste im
> Dateimanager mounten.

Und genau dass geht nicht!
Das Laufwerk oder die Partition lässt sich nicht Mounten.

Ich habe diese EXT4 Disk wieder in die NAS eingehängt und kopiere da gerade Daten.
Und zwar auf die 2. 4 TB Disk, die mittlerweile in NTFS formatiert ist.
Bisher ist nicht ganz die Hälfte der Daten kopiert, mir 90-115 MB/S Übertragungsgeschwindigkeit.
Morgen früh wird der Kopievorgang abgeschlossen sein.
Dann wird statt der 4 TB NAS Disk, die 8 TB NAS Disk ins Raid eingehängt und die Daten von der 2. 4 TB HDD als ext. Laufwerk per USB an die NAS angeschlossen, die Daten auf die 8 TB HDD kopiert,
Das wird dann vermutlich länger wie einen Tag dauern.

--
[image]

#467087

Hackertomm

28.04.2024, 21:59:22

@ Hackertomm

Thema erledigt!

Thema erledigt!

Ich habe die alte 4 TB Disk wieder eingehängt und dann die Daten auf die andere in NFTS formatierte 4 TB Disk kopiert.

Danach wurde die 8 TB Disk eingehängt und die Daten von der 4 TB NTFS Disk auf diese kopiert.

Dauerte zwar ewig, aber so hat es geklappt.

Und alle Daten sind wieder da.


Nächster Schritt wird sein, eine weitere 4 TB Disk der NAS, die ebenfalls 8,5 Jahre alt ist zu ersetzten.

Das kann ich dann NAS intern erledigen, denn auf der 8 TB Disk hat es genug Platz frei um den Inhalt einer 4 TB Disk reinzukopieren.

--
[image]

#467333

Hackertomm

11.05.2024, 19:41:54

@ Hackertomm

Thema erledigt!

Mittlerweile wurde auch die dritte Disk, die verbliebene 8,5 Jahre alte, durch eine 8 TB ersetzt.
Und eine weitere 8 TB Disk ist auf dem Weg.
Etliche Shop habe gerade Aktion und bieten NAS Disk´s um einiges günstiger an, da habe ich zugeschlagen.
Die NAS wird dann kommende Woche 8x8 TB Disk drin haben, also ca. 32 TB Speicherkapazität.
Ich wollte erst nur von 4 TB auf 6 TB Disk´s wechseln, bis ich sah, dass die 8 TB Disk nicht viel teurer waren, wie die 6 TB.
Und es sind alles Markendisk´s, speziell für NAS.

In meiner allerersten NAS, da hatte ich noch 4 Desktop Disk´s von Samsung drin, mit 1,5 TB je Disk.
Die liefen recht lange und wurden dann durch 4 TB NAS Modelle ersetzt.

--
[image]

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz