Ansicht:   

#451162

Adi G.

05.01.2022, 14:51:20

Welche Zahlmethode ist mit dem Smartphone zu empfehlen? (user.tablet-smartphone)

Sprich: welche Zahlungsmethode (Paypal, GooglePay) ist unter welchen
Präcautelen (Vorsichtsmaßnahmen) zu empfehlen?
Man soll ja jetzt im Öffi innerhalb der ersten 10 Minuten
zahlen können. Das ist doch perfekt.

LG

Adi

--
CADDY der bessere VW-Bus!

"Gerade das Unvollkommene bedarf unserer besonderen Liebe" frei uminterpretiert nach Oscar Wilde

Ich war dabei, bei 3 historischen Netz-Treff Treffen, die
insgesamt vom Freitag, den 25.6.2010 bis Sonntag, den 27.6.2010
in Bad Emstal und vom Freitag, den 17.06.2011 bis zum Sonntag den 19.06.2011 in Altdorf b. Nürnberg und vom Freitag, den 15.06.2012 bis zum Sonntag, den 17.06.2012 in Eisenach, dauerten.

Reparieren, Elektroschrott vermeiden!
www.repaircafe-altdorf.de

ACHTUNG! Wer zu weit nach Rechts abkommt, landet im Straßengraben!

Auch der Kluge macht Fehler, nur der Dumme lernt daraus nicht.

Deine Apotheke um die Ecke: gut beraten und gut behütet!

#451164

Pahoo

bei Ingelheim,
05.01.2022, 15:08:39

@ Adi G.

Welche Zahlmethode ist mit dem Smartphone zu empfehlen?

Ich meine, zu dem Thema in Test und in der c't schon Übersichten und Vergleiche gesehen zu haben. (--> Google)

Ich verwende seit ca. 2 Jahren Google Pay, was wiederum PayPal als "Karte" benutzt.
Das klappt gut und zuverlässig. Während die Oma an der Nachbarkasse noch im Kleingeld kramt, bin ich schon auf dem Weg zum Ausgang.
Wenige Sekunden nach der Bezahlung bekommt man auch eine Bestätigungs-Email von PayPal.

Ich denke, die Apfel-Variante (Apple Pay) wird ähnlich ausgereift und verbreitet sein.

Btw, bei Lidl (bei Verwendung der Lidl-App) kann man sogar auf den Thermopapier-Kassenzettel verzichten. Man hat dann nur elektronische Kassenzettel in der App. Finde ich geschickt und umweltfreundlich.

Ok, man macht sich mit diesen Bezahlmethoden überwachbar, aber ich mach mir da nur ernsthaft Sorgen, wenn meine Daten in China landen.

#451181

cebe2004

05.01.2022, 20:29:07

@ Pahoo

Welche Zahlmethode ist mit dem Smartphone zu empfehlen?

> Ok, man macht sich mit diesen Bezahlmethoden überwachbar, aber ich mach
> mir da nur ernsthaft Sorgen, wenn meine Daten in China landen.

Apropos China: Dort geht ohne WeChat gar nix. Die zahlen (fast) alles damit. Als Langnase auf Dienstreise ist es noch ok, dort bar oder mit oldschool Keditkarte zu zahlen.
Natürlich kann der Staat damit so ziemlich alles überwachen und tut es sicher auch. Fährst du (als Chinese) bei rot über die Ampel, hast du kurz danach dein Strafmandat per WeChat auf dem Handy.

#451184

vordprefect

wo karl ruht..,
05.01.2022, 22:42:44
(editiert von vordprefect, 05.01.2022, 22:43:37)

@ Pahoo

Welche Zahlmethode ist mit dem Smartphone zu empfehlen? (ed)

Hi

> Ich meine, zu dem Thema in Test und in der c't schon Übersichten und
> Vergleiche gesehen zu haben. (--> Google)
>
> Ich verwende seit ca. 2 Jahren Google Pay, was wiederum PayPal als "Karte"
> benutzt.

Ich benutze höchstens das kontaktlose Bezahlen mittels Chip auf der EC-Karte.

>
> Ich denke, die Apfel-Variante (Apple Pay) wird ähnlich ausgereift und
> verbreitet sein.

Kann sein.

> Btw, bei Lidl (bei Verwendung der Lidl-App) kann man sogar auf den
> Thermopapier-Kassenzettel verzichten. Man hat dann nur elektronische
> Kassenzettel in der App. Finde ich geschickt und umweltfreundlich.

Gerade Lidl hat es im Juli letzten Jahres mit Ihrer App Betrügern leicht gemacht
Das war wie so oft wahrscheinlich wohl schlecht konzipiert und noch schlechter getestet,
nach dem Prinzip: "Keep it simple" (oder "billig" ? )
Ob Sie die Sicherheitslücken behoben haben, weiß ich nicht. Ich bin kein Lidl Kunde.

Auf Apps einer Supermarkt-Kette würde ich nie vertrauen. Da steht mehr Marketing, Kundenbindung im Vordergrund und natürlich Werbung.

Womöglich auch gezieltes Tracking im Laden (freies WLAN wird ja gerne angenommen).
Es werden z.B. die Bewegungsmuster der Kunden z.B. in Shopping Centern aufgezeichnet,
um zu analysieren, wie die Leute sich verhalten (Schaufensterverweildauer etc..)

> Ok, man macht sich mit diesen Bezahlmethoden überwachbar, aber ich mach
> mir da nur ernsthaft Sorgen, wenn meine Daten in China landen.

Dann mal toi toi toi.

--
lg,
volker

so long and thank you for the fish >~°>

Meine Fotos

#451226

neanderix

06.01.2022, 19:31:31

@ vordprefect

Welche Zahlmethode ist mit dem Smartphone zu empfehlen?

> Hi
>
> > Ich meine, zu dem Thema in Test und in der c't schon Übersichten und
> > Vergleiche gesehen zu haben. (--> Google)
> >
> > Ich verwende seit ca. 2 Jahren Google Pay, was wiederum PayPal als
> "Karte"
> > benutzt.
>
> Ich benutze höchstens das kontaktlose Bezahlen mittels Chip auf der
> EC-Karte.

dito

--
Im übrigen bin ich der Meinung, dass der Gender-Neusprech bekämpft und eliminiert werden muss.

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#451166

RoyMurphy

Tübingen,
05.01.2022, 17:15:16

@ Adi G.

Welche Zahlmethode ist mit dem Smartphone zu empfehlen?

> Sprich: welche Zahlungsmethode (Paypal, GooglePay) ist unter welchen
> Präcautelen (Vorsichtsmaßnahmen) zu empfehlen?
> Man soll ja jetzt im Öffi innerhalb der ersten 10 Minuten
> zahlen können. Das ist doch perfekt.

Hallo Adi,
meine erste Wahl ist seit Jahren PayPal, wenn es um Überweisungen zu einer Onlinebestellung geht (muss eben vom Anbieter angeboten werden). Häufig wird sogar eine 14-tägige Zahlpause eingeräumt, um das Produkt zu prüfen und ggf. ohne umständliche Formalitäten zurückgeben zu können (bei mir gab es noch keinen Anlass).

Die Banking-Software von meiner VR Bank wird durch SecureGO Plus ab 30,-- € optimal abgesichert.
Samsung Pay muss ich noch testen, bin aber skeptisch wegen der CD-Rüge:
"Galaxy Store: Samsung verteilt Malware-Apps" => wenn da ein "Spion" dabei ist  :hau:

Für preisgünstiges Tanken ist noch "ryd pay" verfügbar. Leider gibt's in meiner Nähe (noch) keine Tankstelle, die diesen Service anbietet.
Link: https://de.ryd.one/ryd-pay/mobiles-bezahlen/

Der Konkurrent "Carly" bietet 7 Bezahlarten an, u.a. PayPal und Klarna, die beiden führenden Services.
Link: https://www.mycarly.com/de/

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Begriffssparen durch Genderei: Töchter sind überflüssig, denn man schreibt und spricht jetzt 'Söhn:innen"!  :-)
(Anonymer Sprachforscher)

"Oh Romadur, oh Romadur - du stinkst vom Kühlschrank bis in den Flur!"
(Willy Astor)

#451171

me3

Dohma,
05.01.2022, 18:26:26

@ Adi G.

Welche Zahlmethode ist mit dem Smartphone zu empfehlen?

Lies dir mal das auf der verlinkten Seite durch. Dann bist du schon etwas schlauer.
Ich bleibe vorerst bei meinen bisherigen Zahlmethoden. Das sind Einzugsermächtigungen, Kreditkarte (ist besch... geworden) und Paypal. Das Smartphone wird nicht dazu gehören.

me3

https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/digitale-welt/mobilfunk-und-festnetz/bezahlen-mit-dem-smartphone-wie-geht-das-33055

#451175

neanderix

05.01.2022, 19:02:40

@ me3

Welche Zahlmethode ist mit dem Smartphone zu empfehlen?

> Ich bleibe vorerst bei meinen bisherigen Zahlmethoden. Das sind
> Einzugsermächtigungen, Kreditkarte (ist besch... geworden)

ACK

> und Paypal.

Nur wenn es anders nicht geht ...

> Das Smartphone wird nicht dazu gehören.

 :ok: Bei mir auch nicht

--
Im übrigen bin ich der Meinung, dass der Gender-Neusprech bekämpft und eliminiert werden muss.

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#451189

Hackertomm

06.01.2022, 10:26:20

@ Adi G.

Welche Zahlmethode ist mit dem Smartphone zu empfehlen?

> Sprich: welche Zahlungsmethode (Paypal, GooglePay) ist unter welchen
> Präcautelen (Vorsichtsmaßnahmen) zu empfehlen?
> Man soll ja jetzt im Öffi innerhalb der ersten 10 Minuten
> zahlen können. Das ist doch perfekt.

Wenn du mich fragst, KEINE!

Wenn dann vielleicht noch Paypal.

Aber Bezahlen per Smartphone ist trotzdem, in meinen Augen, nicht Sicher!
Bei GooglePay muss glaube ich sogar das Guthaben vorher auf dem Smartphone aufgeladen sein, um damit etwas Bezahlen zu können.
Ich pers. vermeide es per Smartphone zu bezahlen, obwohl es verlockend ist.
Aber Fahrkarten, Parkscheine bezahle ich lieber in Bar oder mit EC-Card.
Selbst wenn ich, um einen 4er Fahrscheinkarte, 2 Dörfer weiter fahren muss, da es in Neuhausen keinen einzigen Fahrscheinautomat mehr gibt, wo man die Dinger rauslassen kann!
So eine 4er Karte müsste ich dann vorne bei Fahrer kaufen.
Mir ist aber lieber, wenn ich die 4er Karte schon habe, bevor ich die Fahrt antrete, vor allem zu Corona Zeiten.
Ich brauche die 4er Karte eh nur, wenn ich zum Augenarzt zur Kontrolle muss, da hier die Augen getropft werden und ich danach dann mindestens 1h kein Auto fahren darf.
Letztes Mal hielten die Tropfen sogar über 2h an.
Da war isch schon Zuhause, da hatte ich immer noch Nachwirkungen und sah recht unscharf.

--
[image]

#451224

neanderix

06.01.2022, 19:30:19

@ Hackertomm

Welche Zahlmethode ist mit dem Smartphone zu empfehlen?

> Ich brauche die 4er Karte eh nur, wenn ich zum Augenarzt zur Kontrolle
> muss, da hier die Augen getropft werden und ich danach dann mindestens 1h
> kein Auto fahren darf.

Yupp, hab ich aber trotzdem gemacht.  :fahne:

Erst die Untersuchung beim Augenarzt, dann zum Bäcker und gemütlich und in Ruhe gefrühstückt.
Dann in Ruhe zum Parkplatz, ab ins auto und zur Arbeit (Sonnenbrille aufgesetzt wg erhöhter Lichtempfindlichkeit).
Unscharf gesehen habe ich nicht, auch in der Praxis sagte man mir, dass ich wegen der erhöhten Lichtempfindlichkeit nicht fahren dürfe.

Würde ich aber nicht nochmal machen.

--
Im übrigen bin ich der Meinung, dass der Gender-Neusprech bekämpft und eliminiert werden muss.

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#451231

Hackertomm

06.01.2022, 19:44:10

@ neanderix

Welche Zahlmethode ist mit dem Smartphone zu empfehlen?

> > Ich brauche die 4er Karte eh nur, wenn ich zum Augenarzt zur Kontrolle
> > muss, da hier die Augen getropft werden und ich danach dann mindestens
> 1h
> > kein Auto fahren darf.
>
> Yupp, hab ich aber trotzdem gemacht.  :fahne:
>
> Erst die Untersuchung beim Augenarzt, dann zum Bäcker und gemütlich und
> in Ruhe gefrühstückt.
> Dann in Ruhe zum Parkplatz, ab ins auto und zur Arbeit (Sonnenbrille
> aufgesetzt wg erhöhter Lichtempfindlichkeit).
> Unscharf gesehen habe ich nicht, auch in der Praxis sagte man mir, dass ich
> wegen der erhöhten Lichtempfindlichkeit nicht fahren dürfe.
>
> Würde ich aber nicht nochmal machen.

Ich bin da absichtlich mit dem Bus in die Stadt gefahren!
Und dass war gut so, denn am Esslinger Bahnhof sah ich so gut wie Nicht, weil mich die Sonne blendete.
Und die kam gerade aus der Richtung Filder/Nellingen, also genau da, wo ich hinfahren gemuss hätte.
Außerdem dauerte dass bei mir viel länger wie eine Stunde, ich war ca. 2-3h Sichtbehindert, also auch noch Zuhause!
Kaffeetrinken ging noch, aber dabei TV schauen weniger!
Aber am Abend war es dann rum und ich konnte wieder sehen, wie vorher.

--
[image]

#451237

neanderix

06.01.2022, 20:05:23

@ Hackertomm

Welche Zahlmethode ist mit dem Smartphone zu empfehlen?

> Ich bin da absichtlich mit dem Bus in die Stadt gefahren!

Hätte ich auch gemacht, wenn ich an dem Tag hätte zu Hause bleiben können.
Auch wenn das bedeutet hätte, dass ich spätestens um 6:30 in den bus hätte steigen müssen, damit ich pünktlich um 7:30 vor der Praxistüre stehe (ja, bei uns ist die Anbindung an die Nachbarstadtteile sehr schlecht, je nach Tageszeit brauchst du auch mal 1,5h).
Aber wie gesagt: würde ich nicht nochmal machen, eher würde ich mir ein Taxi rufen.

> Und dass war gut so, denn am Esslinger Bahnhof sah ich so gut wie Nicht,
> weil mich die Sonne blendete.

Ganz so schlimm war es bei mir nicht, ich hatte zum Glück eine Sonnenbrille davbei (hab ich im Ato eh immer, weil ich sehr lichtempfindlich bin), und die hatte die für Auto höchstzulässige Tönung.

--
Im übrigen bin ich der Meinung, dass der Gender-Neusprech bekämpft und eliminiert werden muss.

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#451246

Hackertomm

06.01.2022, 20:18:59

@ neanderix

Welche Zahlmethode ist mit dem Smartphone zu empfehlen?

Ich habe es zur Bushaltestelle, 10 Minuten, wenn ich sehr gemütlich laufe und kann fast beim Augenarzt Aussteigen.
Noch ca. 5 Minuten Fussmarsch, dann bin ich da.
Zurück muss ich allerdings vor zum Esslinger Bahnhof laufen, wo mir der Bus um 14:11Uhr vor der Nase wegfuhr!
Also musste ich da 20-25Minuten warten, wobei ich dann in ES gegangen bin, nur um der Sonne zu entgehen.

--
[image]

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz