Ansicht:   

#449787

RoyMurphy

Tübingen,
16.11.2021, 12:56:51

Was dem Smartphone recht, ist dem E-Car billig? (verkehr.kfz)

Wäre das eine Lösung zur schnelleren Verbreitung der Elektro-Antriebstechnik in Fahrzeugen, die induktive Aufladung der Akkus?

Laden E-Autos bald induktiv?

VW als Vorreiter, um das Diesel-Debakel wettzumachen?

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Begriffssparen durch Genderei: Töchter sind überflüssig, denn man schreibt und spricht jetzt 'Söhn:innen"!  :-)
(Anonymer Sprachforscher)

"Oh Romadur, oh Romadur - du stinkst vom Kühlschrank bis in den Flur!"
(Willy Astor)

#449789

Kleinalrik2021

16.11.2021, 14:17:38

@ RoyMurphy

Was dem Smartphone recht, ist dem E-Car billig?

Interessant...

Mir kommt gerade eine durchgeknallte Idee: In Gefällstrecken Permanentmagnete in die Straßendecke einbauen.
Die Induktionsschleifen der E-Autos sind in der Fahrt "daueroffen", also abgekoppelt.
Bei - leichtem - Betätigen der Bremse wird die Induktionsschleife wieder mit der Ladeelektronik des Autos verbunden.
Die entstehenden Wirbelströme bremsen das Fahrzeug ab und gleichzeitig fließt ein Ladestrom.

Ich hab das mal durchgerechnet, bei 400km Bergabfahrt mit leicht getretener Bremse wird der Akku zu 10% aufgeladen. Wenn man jetzt für den Hin- und Rückweg jeweils eine Gefällstrecke nimmt, kann man so den Akku für lau aufladen.
Falls man in der Ebene wohnt, kann man die Luft aus den Vorderreifen lassen, fährt man auch bergab.

Okok, es ist wahrscheinlich sinniger, einfach die Elektromotoren beim Bremsen als Generatoren zu benutzen.

> Wäre das eine Lösung zur schnelleren Verbreitung der
> Elektro-Antriebstechnik in Fahrzeugen, die induktive Aufladung der Akkus?
>
> Laden
> E-Autos bald induktiv?
>
> VW als Vorreiter, um das Diesel-Debakel wettzumachen?

--
[image]

#449798

Manfred H

16.11.2021, 18:27:57

@ Kleinalrik2021

Was dem Smartphone recht, ist dem E-Car billig?

Vergiss nicht ne kleine Windkraftanlage auf dem Autodach.

#449805

MudGuard zur Homepage von MudGuard

München,
16.11.2021, 22:51:10

@ Manfred H

Was dem Smartphone recht, ist dem E-Car billig?

> Vergiss nicht ne kleine Windkraftanlage auf dem Autodach.

Die Windkraftanlagen sind doch im Innenraum, vor den Öffnungen, wo die Klimaanlage die Luft rausbläst ...  ;-)

--
[image]
MudGuard
O-o-ostern

#449938

DUMIAU

21.11.2021, 16:19:50

@ Kleinalrik2021

Was dem Smartphone recht, ist dem E-Car billig?

> Interessant...
>
> Mir kommt gerade eine durchgeknallte Idee: In Gefällstrecken
> Permanentmagnete in die Straßendecke einbauen.
> Die Induktionsschleifen der E-Autos sind in der Fahrt "daueroffen", also
> abgekoppelt.
> Bei - leichtem - Betätigen der Bremse wird die Induktionsschleife wieder
> mit der Ladeelektronik des Autos verbunden.
> Die entstehenden Wirbelströme bremsen das Fahrzeug ab und gleichzeitig
> fließt ein Ladestrom.
>
> Ich hab das mal durchgerechnet, bei 400km Bergabfahrt mit leicht getretener
> Bremse wird der Akku zu 10% aufgeladen. Wenn man jetzt für den Hin- und
> Rückweg jeweils eine Gefällstrecke nimmt, kann man so den Akku für lau
> aufladen.
> Falls man in der Ebene wohnt, kann man die Luft aus den Vorderreifen
> lassen, fährt man auch bergab.
>
> Okok, es ist wahrscheinlich sinniger, einfach die Elektromotoren beim
> Bremsen als Generatoren zu benutzen.

Selbst das Laden im Gefälle durch die Motoren birgt Gefahren die die Hersteller so nicht auf dem Schirm hatten. Beim Ford Kuga kam es vor das die Kisten nach langen Gefällstrecken eine Selbstabschaltung durchführten weil die Akkus zu viel Ladestrom bekamen, sei aber weder der einzige Hersteller noch das einzige Modell. Wurde bei den Meisten nur nicht öffentlich. Man kann davon ausgehen das alle E-Fahrzeuge, in welcher Ausprägung auch immer, noch in der Versuchsphase sind. Das Gröbste ist zwar erledigt, aber jetzt kommen die Alltagsprobleme wie zb das Fahrzeuge mir noch fast vollen Akkus direkt auf Gefällstrecken gehen.

#449977

Hackertomm

23.11.2021, 11:08:27

@ DUMIAU

Was dem Smartphone recht, ist dem E-Car billig?

> Selbst das Laden im Gefälle durch die Motoren birgt Gefahren die die
> Hersteller so nicht auf dem Schirm hatten. Beim Ford Kuga kam es vor das
> die Kisten nach langen Gefällstrecken eine Selbstabschaltung durchführten
> weil die Akkus zu viel Ladestrom bekamen, sei aber weder der einzige
> Hersteller noch das einzige Modell. Wurde bei den Meisten nur nicht
> öffentlich. Man kann davon ausgehen das alle E-Fahrzeuge, in welcher
> Ausprägung auch immer, noch in der Versuchsphase sind. Das Gröbste ist
> zwar erledigt, aber jetzt kommen die Alltagsprobleme wie zb das Fahrzeuge
> mir noch fast vollen Akkus direkt auf Gefällstrecken gehen.

Da die meisten Fahrzeuge mittlerweile eine "geregelte" Lima haben, dürfte das ein Software Problem sein.
Denn es dürfte einfach sein, bei "Akku Voll" auch Lima AUS dazu zu programmieren.
Dadurch wäre z.B. ein Überladen bei Gefällstrecken nicht Möglich.
Aber bei Lima Aus entfällt dann auch der Bremswiderstand, da die Lima nur im Freilauf dreht!
Sprich man muss dan bei Bergab wieder selber Bremsen!

--
[image]

#449980

DUMIAU

23.11.2021, 12:46:51

@ Hackertomm

Was dem Smartphone recht, ist dem E-Car billig?

> > Selbst das Laden im Gefälle durch die Motoren birgt Gefahren die die
> > Hersteller so nicht auf dem Schirm hatten. Beim Ford Kuga kam es vor das
> > die Kisten nach langen Gefällstrecken eine Selbstabschaltung
> durchführten
> > weil die Akkus zu viel Ladestrom bekamen, sei aber weder der einzige
> > Hersteller noch das einzige Modell. Wurde bei den Meisten nur nicht
> > öffentlich. Man kann davon ausgehen das alle E-Fahrzeuge, in welcher
> > Ausprägung auch immer, noch in der Versuchsphase sind. Das Gröbste ist
> > zwar erledigt, aber jetzt kommen die Alltagsprobleme wie zb das
> Fahrzeuge
> > mir noch fast vollen Akkus direkt auf Gefällstrecken gehen.
>
> Da die meisten Fahrzeuge mittlerweile eine "geregelte" Lima haben, dürfte
> das ein Software Problem sein.
> Denn es dürfte einfach sein, bei "Akku Voll" auch Lima AUS dazu zu
> programmieren.
> Dadurch wäre z.B. ein Überladen bei Gefällstrecken nicht Möglich.
> Aber bei Lima Aus entfällt dann auch der Bremswiderstand, da die Lima nur
> im Freilauf dreht!
> Sprich man muss dan bei Bergab wieder selber Bremsen!

Wieder mal das Problem das einfache Dinge bei der Entwicklung nicht berücksichtigt werden und erst nach Kundenbeanstandungen in den Fokus rücken

#449984

Kleinalrik2021

23.11.2021, 14:32:44

@ DUMIAU

Was dem Smartphone recht, ist dem E-Car billig?

> > > Selbst das Laden im Gefälle durch die Motoren birgt Gefahren die die
> > > Hersteller so nicht auf dem Schirm hatten. Beim Ford Kuga kam es vor
> das
> > > die Kisten nach langen Gefällstrecken eine Selbstabschaltung
> > durchführten
> > > weil die Akkus zu viel Ladestrom bekamen, sei aber weder der einzige
> > > Hersteller noch das einzige Modell. Wurde bei den Meisten nur nicht
> > > öffentlich. Man kann davon ausgehen das alle E-Fahrzeuge, in welcher
> > > Ausprägung auch immer, noch in der Versuchsphase sind. Das Gröbste
> ist
> > > zwar erledigt, aber jetzt kommen die Alltagsprobleme wie zb das
> > Fahrzeuge
> > > mir noch fast vollen Akkus direkt auf Gefällstrecken gehen.
> >
> > Da die meisten Fahrzeuge mittlerweile eine "geregelte" Lima haben,
> dürfte
> > das ein Software Problem sein.
> > Denn es dürfte einfach sein, bei "Akku Voll" auch Lima AUS dazu zu
> > programmieren.
> > Dadurch wäre z.B. ein Überladen bei Gefällstrecken nicht Möglich.
> > Aber bei Lima Aus entfällt dann auch der Bremswiderstand, da die Lima
> nur
> > im Freilauf dreht!
> > Sprich man muss dan bei Bergab wieder selber Bremsen!
>
> Wieder mal das Problem das einfache Dinge bei der Entwicklung nicht
> berücksichtigt werden und erst nach Kundenbeanstandungen in den Fokus
> rücken

Was, wieso? WAS wurde nicht berücksichtigt? Tom schrieb doch, dass ein Überladeschutz mittlerweile kein Problem mehr ist.

--
[image]

#450010

DUMIAU

23.11.2021, 22:56:05

@ Kleinalrik2021

Was dem Smartphone recht, ist dem E-Car billig?

> Was, wieso? WAS wurde nicht berücksichtigt? Tom schrieb doch, dass ein
> Überladeschutz mittlerweile kein Problem mehr ist.

nur weil etwas kein Problem sein sollte da das gibt so ist es doch ein Problem wenn der Überladeschutz nicht vorhanden ist. Dann kann es eben in gewissen Fällen zu Problemen kommen

#449999

neanderix

23.11.2021, 18:05:00

@ Hackertomm

Was dem Smartphone recht, ist dem E-Car billig?

> Da die meisten Fahrzeuge mittlerweile eine "geregelte" Lima haben, dürfte
> das ein Software Problem sein.
> Denn es dürfte einfach sein, bei "Akku Voll" auch Lima AUS dazu zu
> programmieren.
> Dadurch wäre z.B. ein Überladen bei Gefällstrecken nicht Möglich.
> Aber bei Lima Aus entfällt dann auch der Bremswiderstand, da die Lima nur
> im Freilauf dreht!

Lima beim E-Auto? Ergibt keinen sinn.

--
Im übrigen bin ich der Meinung, dass der Gender-Neusprech bekämpft und eliminiert werden muss.

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#450011

DUMIAU

23.11.2021, 22:56:24

@ neanderix

Was dem Smartphone recht, ist dem E-Car billig?

> > Da die meisten Fahrzeuge mittlerweile eine "geregelte" Lima haben,
> dürfte
> > das ein Software Problem sein.
> > Denn es dürfte einfach sein, bei "Akku Voll" auch Lima AUS dazu zu
> > programmieren.
> > Dadurch wäre z.B. ein Überladen bei Gefällstrecken nicht Möglich.
> > Aber bei Lima Aus entfällt dann auch der Bremswiderstand, da die Lima
> nur
> > im Freilauf dreht!
>
> Lima beim E-Auto? Ergibt keinen sinn.

#450012

DUMIAU

23.11.2021, 23:00:09

@ DUMIAU

Was dem Smartphone recht, ist dem E-Car billig?

> > Lima beim E-Auto? Ergibt keinen sinn.

Im Kern ist doch jede Lima auch Motor so wie praktisch jeder E-Motor als als Generator arbeiten kann.
Egal ob Verbrenner, Hybrid oder E-Kiste, Alle laden ihre Akkus bevorzugt im Schiebebetrieb und wenn da so schlaue Köpfe einen Überladeschutz für Verzichtbar halten kann das zu Problemen führen

#450014

fuchsi zur Homepage von fuchsi

Niederösterreich,
24.11.2021, 08:43:37

@ neanderix

Was dem Smartphone recht, ist dem E-Car billig?

> Lima beim E-Auto? Ergibt keinen sinn.

Doch. Zum Rekuperieren wird nicht der antreibende Motor als Generator verwendet, sondern ein eigener Spulenring. Das ist dann quasi der früher als Lima bekannte Generator.

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

#450030

neanderix

24.11.2021, 11:14:40

@ fuchsi

Was dem Smartphone recht, ist dem E-Car billig?

> > Lima beim E-Auto? Ergibt keinen sinn.
>
> Doch.



> Zum Rekuperieren wird nicht der antreibende Motor als Generator
> verwendet,

Doch.
Mein Prius hat 2 E-Motore (eigentlich: Motor-Generator Packs, kurz: MG).
Soll rekuperiert werden, wird da lediglich in der Leistungselektronik etwas umgesteuert.

--
Im übrigen bin ich der Meinung, dass der Gender-Neusprech bekämpft und eliminiert werden muss.

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#450031

fuchsi zur Homepage von fuchsi

Niederösterreich,
24.11.2021, 11:24:51

@ neanderix

Was dem Smartphone recht, ist dem E-Car billig?

> Mein Prius hat 2 E-Motore (eigentlich: Motor-Generator Packs, kurz: MG).
> Soll rekuperiert werden, wird da lediglich in der Leistungselektronik etwas
> umgesteuert.

OK. Hatte das anders in Erinnerung. Aber eventuell gibt es auch verschiedenen Systeme je Hersteller.

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

#450037

neanderix

24.11.2021, 12:39:07

@ fuchsi

Was dem Smartphone recht, ist dem E-Car billig?

> > Mein Prius hat 2 E-Motore (eigentlich: Motor-Generator Packs, kurz: MG).
> > Soll rekuperiert werden, wird da lediglich in der Leistungselektronik
> etwas
> > umgesteuert.
>
> OK. Hatte das anders in Erinnerung. Aber eventuell gibt es auch
> verschiedenen Systeme je Hersteller.

Gibt es.

--
Im übrigen bin ich der Meinung, dass der Gender-Neusprech bekämpft und eliminiert werden muss.

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#450023

Hackertomm

24.11.2021, 10:41:22
(editiert von Hackertomm, 24.11.2021, 10:44:53)

@ neanderix

Was dem Smartphone recht, ist dem E-Car billig? (ed)

> > Da die meisten Fahrzeuge mittlerweile eine "geregelte" Lima haben,
> dürfte
> > das ein Software Problem sein.
> > Denn es dürfte einfach sein, bei "Akku Voll" auch Lima AUS dazu zu
> > programmieren.
> > Dadurch wäre z.B. ein Überladen bei Gefällstrecken nicht Möglich.
> > Aber bei Lima Aus entfällt dann auch der Bremswiderstand, da die Lima
> nur
> > im Freilauf dreht!
>
> Lima beim E-Auto? Ergibt keinen sinn.

Nich bei einem reinen E-Auto, aber bei einem Hyprid.
Wobei dass dann meist nicht eine Lima ist, wie man sie kennt, sondern ein "Anlassgenerator", der entweder ind Getriebe integriert ist oder dazwischen sitzt.
Das ist meist auch der E-Antriebsmotor bei den Hybriden.
Der wird dann einfach zwischen Antriebsfunktion und Generatorfunktion umgeschaltet.

--
[image]

#450029

neanderix

24.11.2021, 11:11:51

@ Hackertomm

Was dem Smartphone recht, ist dem E-Car billig?

> > Lima beim E-Auto? Ergibt keinen sinn.
>
> Nich bei einem reinen E-Auto, aber bei einem Hyprid.

auch beim Hybriden nicht. Mein Prius hat keine Lima.

> Das ist meist auch der E-Antriebsmotor bei den Hybriden.
> Der wird dann einfach zwischen Antriebsfunktion und Generatorfunktion
> umgeschaltet.

Ja, genau - zumindest so ungefähr ;)

--
Im übrigen bin ich der Meinung, dass der Gender-Neusprech bekämpft und eliminiert werden muss.

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#450032

Hackertomm

24.11.2021, 11:41:59

@ neanderix

Was dem Smartphone recht, ist dem E-Car billig?

> Ja, genau - zumindest so ungefähr ;)

Ich dachte da an so etwas: Link
Das was im oberen Teil den Beitrags zu sehen ist.
Die Batterietechnik, für Autos mit mehr Volt also 42V oder 48V ist ja fast nirgens umgesetzt, wird aber die kommenden Jahre kommen.
Ab da wird esd ann auch Starter und Limas für Verbrenner mit den Spannungen geben oder wir fahren alle Hybrid oder rein Elektrisch.
Ich würde längst ebenfalls einen Hybrid fahren, einen B250e, wenn ich denn als Werksangehöriger einen bestellen könnte!
Aber leider sind diese Dinger für Jahreswagenfahrer gesperrt, allgemein wegen der doch sehr hohen unerwarteten Nachfrage!
Auch wenn ich den als Jungen Gebrauchten bekommen könnte, wäre das eine Alternative.
Aber keine Ahnung wo die alle landen, der Markt ist leergefegt.

--
[image]

#450036

neanderix

24.11.2021, 12:38:33

@ Hackertomm

Was dem Smartphone recht, ist dem E-Car billig?

> > Ja, genau - zumindest so ungefähr ;)
>
> Ich dachte da an so etwas:
> Link

Bei meinem Prius ist es das hier:
http://www.priuswiki.de/index.php?title=MG

> Das was im oberen Teil den Beitrags zu sehen ist.
> Die Batterietechnik, für Autos mit mehr Volt also 42V oder 48V ist ja fast
> nirgens umgesetzt, wird aber die kommenden Jahre kommen.

keine Ahnung, was das mit 42/48V soll, speziell dann, wenn damit auch ein Fahrmotor angetrieben wird.
Die Spannung des HV-Akkus meines Prius liegt bei 200V, über die Fahrspannung habe ich auf die Schnelle nichts gefunden

--
Im übrigen bin ich der Meinung, dass der Gender-Neusprech bekämpft und eliminiert werden muss.

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#450038

Hackertomm

24.11.2021, 12:49:50

@ neanderix

Was dem Smartphone recht, ist dem E-Car billig?

> keine Ahnung, was das mit 42/48V soll, speziell dann, wenn damit auch ein
> Fahrmotor angetrieben wird.

Nein, die 42/48V sind nich zum Antreiben der Fahrmotoren gedacht!
Dass ist rein nur die Bordnetzspannung!

> Die Spannung des HV-Akkus meines Prius liegt bei 200V, über die
> Fahrspannung habe ich auf die Schnelle nichts gefunden

Auch beim Mecedes Hybrid werkelt da auch für den E-Antrieb zusätzlich eine Hochvolt Batterie.
Der wird also nicht aus der Autobatterie gespeist.
Diese dient nur dazu, um alles was mit Niederspannung versorgt wird, zu versorgen.
Link
Auch erleichert das 48V System Start/Stop und das Umschalten zwischen Verbrenner und E-Modus und umgekehrt.
Wobei dem 48V System wieder mindestens ein Steuergerät dazu kommt, nämlich ein Wandler von 48V auf 12/14V Bordspannung.

--
[image]

#450039

neanderix

24.11.2021, 13:34:17

@ Hackertomm

Was dem Smartphone recht, ist dem E-Car billig?

> > keine Ahnung, was das mit 42/48V soll, speziell dann, wenn damit auch
> ein
> > Fahrmotor angetrieben wird.
>
> Nein, die 42/48V sind nich zum Antreiben der Fahrmotoren gedacht!
> Dass ist rein nur die Bordnetzspannung!

OK. Ich hab aber schon Systeme bzw. Konzepte von Hybridsystemen gesehen, da läuft auch der Fahrmotor mit 48V

> Auch beim Mecedes Hybrid werkelt da auch für den E-Antrieb zusätzlich
> eine Hochvolt Batterie.
> Der wird also nicht aus der Autobatterie gespeist.

Solcherart ausgerüstete Fahrzeuge haben dann halt einen größeren Akku..

> Auch erleichert das 48V System Start/Stop und das Umschalten zwischen
> Verbrenner und E-Modus und umgekehrt.
> Wobei dem 48V System wieder mindestens ein Steuergerät dazu kommt,
> nämlich ein Wandler von 48V auf 12/14V Bordspannung.

Was ich eher "bekloppt" finde. einfach auf 48V lassen. und ja, die E-Verbraucher, wie z.B. Navi und Audiosystem, müssten dann darauf ausgelegt werden/sein.

--
Im übrigen bin ich der Meinung, dass der Gender-Neusprech bekämpft und eliminiert werden muss.

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#449790

Hackertomm

16.11.2021, 16:04:02

@ RoyMurphy

Was dem Smartphone recht, ist dem E-Car billig?

Dass wurde schon früher gestestet und Verworfen!
Z.B. mit E-Bussen.
Siehe hier oder hier oder hier
Aber das Problem ist, dass die Übertragung 1. mit ebenso hoher Leistung wie bei einer Ladesäule sein sollte und 2. der Wirkungsgrad dann in der Größenornung nicht sehr hoch ist.
Soll heißen da entstehen hohe Übertraguns und Leistungsverluste.
Die dann bei den Spannungen, die da im Spiel sind, von ein paar Hundert Volt, nicht ungefährlich, von den Frequenzen etc. mal abgesehen.

--
[image]

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz