Ansicht:   

#449617

cebe2004

08.11.2021, 21:10:51

Heizkörperthermostat (ot.haushalt)

Habe eben 4 Heizkörperthermostate gekauft, 3 kommen in Wohnräume, 1 ins Bad.
Gekauft habe ich die hier. Und jetzt, zuhause, kommen mir Zweifel ob ich gut gekauft habe. Kostet gut 8 €, das nächste lag bei etwa 20 €. Habe mir eigentlich angewöhnt nicht billig zu kaufen (wer billig kauft kauft 2x). Allerdings meinte die Verkäuferin, dass das eigentlich egal sei. Na ja, und bei 4 Stück kommt man bei einer Preisdifferenz von je 12 € schon auf ein kleines Abendessen für 2.  :hungry:
Was meint ihr: Fehler gemacht?

#449618

Hausdoc

Green Cottage,
08.11.2021, 21:15:08
(editiert von Hausdoc, 08.11.2021, 21:15:25)

@ cebe2004

Heizkörperthermostat (ed)

> Gekauft habe ich
> die
> hier.

Wegwerfen oder zurückbringen. Totaler Müll.
Katastrophales 2 Punkt Regelverhhalten mit typischerweise um die 3 K Regelabweichung. ( Die Raumtemperatur schwankt aklso immer um ca 3°)

So ein konventioneller Thermostatkopf hat 0,15 K Regelabweichung - mit 3 Punkt Regelverhalten

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#449619

cebe2004

08.11.2021, 21:17:25

@ Hausdoc

Heizkörperthermostat

> > Gekauft habe ich
> >
> die
> > hier.
>
> Wegwerfen oder zurückbringen. Totaler Müll.
> Katastrophales 2 Punkt Regelverhhalten mit typischerweise um die 3 K
> Regelabweichung. ( Die Raumtemperatur schwankt aklso immer um ca 3°)
>
> So
> ein
> konventioneller Thermostatkopf hat 0,15 K Regelabweichung - mit 3
> Punkt Regelverhalten

Sollte aber schon programmierbar sein.

#449620

Hausdoc

Green Cottage,
08.11.2021, 21:18:53

@ cebe2004

Heizkörperthermostat

> Sollte aber schon programmierbar sein.

Wozu? :kratz:

Ist bei dir Winter nur immer stundenweise?

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#449621

cebe2004

08.11.2021, 21:21:11

@ Hausdoc

Heizkörperthermostat

> > Sollte aber schon programmierbar sein.
>
> Wozu? :kratz:
>
> Ist bei dir Winter nur immer stundenweise?

Es gibt Menschen, die arbeiten tagsüber woanders als sie abends wohnen und wollen es abends muggelig warm haben.

#449622

Hausdoc

Green Cottage,
08.11.2021, 21:37:17

@ cebe2004

Heizkörperthermostat

> Es gibt Menschen, die arbeiten tagsüber woanders als sie abends wohnen und
> wollen es abends muggelig warm haben.

Eben!
Genau deswegen ist dieser programmierbare Müll unbrauchbar.

Beispiel 1 :
Du programmierst die Ventile nur auf Anwesenheitszeit auf z.b. 21° . Wenn du außer Haus bist z.b. auf 18° .
Du kommst Abends heim, Tatsächliche Raumtemeratur 22° ( das das System erst mal überschwingt) . Du sitzt auf der Couch, trotzdem ist dir kalt - weil nämlich das Bauwerk ringsrum noch 18 ° hat und Kälte abstrahlt.
Also drehst du die Anwesenheitstempertur die nächsten Tage erst auf 22....dann auf 23° . Trotzdem ist es nicht so richtig behaglich - weil die Regelungenauigkeit des Geräten noch einen 2. Streich spielt. Ein paar Stunden 23 °.... danach wieder 19°..... dann wieder 22° usw.

Beispiel 2: Du verwendest konventionelle Thermostatköpfe und stellst das erst mal grob auf 3 ein. Am nächsten Tag weißt du welche Tatsächliche Temperatur damit erreicht wird. Sind es 21 - 22° wird der Thermostat 2 mm (Nicht mehr!) zurückgedreht. Ist es minimal zu kühl wird eben 2 mm weiter ausgedreht.
Auf diese Weise ist es ganztägig bei 20° behaglich.

Beispiel 1 benötigt 5-10% mehr Heizenergie bei Komforteinbuße.

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#449631

MaPa

09.11.2021, 12:42:24

@ Hausdoc

Heizkörperthermostat

Hallo Doc,
> Auf diese Weise ist es ganztägig bei 20° behaglich.
>
Das ist nicht behaglich, das ist kalte Männertemperatur
Bei 25 Grad in der Bude sitze ich noch mit dicker Decke auf der Couch
So richtig muggelig wird es mir erst bei 28 bis 30 grad
Wie gesagt wenn ich sitze oder liege. In Bewegung reichen tatsächlich 24 Grad :-D
Netter Gruß von MaPa

--
“Am Ende werden wir uns nicht an die Worte unserer Feinde erinnern, sondern an das Schweigen unserer Freunde.““
-Martin Luther King-

#449635

stefan66 zur Homepage von stefan66

09.11.2021, 13:25:47

@ MaPa

Heizkörperthermostat

> Hallo Doc,
> > Auf diese Weise ist es ganztägig bei 20° behaglich.
> >
> Das ist nicht behaglich, das ist kalte Männertemperatur
> Bei 25 Grad in der Bude sitze ich noch mit dicker Decke auf der Couch
> So richtig muggelig wird es mir erst bei 28 bis 30 grad
> Wie gesagt wenn ich sitze oder liege. In Bewegung reichen tatsächlich 24
> Grad :-D
> Netter Gruß von MaPa

Warum muss es in der Wohnung im Winter wesentlich wärmer sein als im Sommer?  :kratz:
Bei 28-30°C müsste ich am nächsten Tag wahrscheinlich in die Notaufnahme...  :-D

--
Ich will nie ein Nationalist sein, aber ein Patriot wohl. Ein Patriot ist jemand, der sein Vaterland liebt, ein Nationalist ist jemand, der die Vaterländer der anderen verachtet. Wir aber wollen ein Volk der guten Nachbarn sein, in Europa und in der Welt.
(Richard von Weizsäcker, 23.05.1999)

#449672

MaPa

09.11.2021, 21:16:53

@ stefan66

Heizkörperthermostat

Hallo Stefan,
>
> Warum muss es in der Wohnung im Winter wesentlich wärmer sein als im
> Sommer?  :kratz:

weil der Sommer dieses Jahr auch viel zu kalt war :crying:
Ich weiß nicht woran es liegt. (vielleicht am Eisenmangel) Aber wenn bei 38 Grad sich die Leute vor der Hitze verstecken liege ich in der Sonne und schnurre vor behaglichkeit wie eine Katze. Irgendwie gibt es für mich kein zu warm. Nur drückend, also mit Luftfeuchtigkeit darf es nicht sein das mag ich auch nicht.
Aber rockene Wärme ist herrrrrlich
> Bei 28-30°C müsste ich am nächsten Tag wahrscheinlich in die
> Notaufnahme...  :-D
Hitzeschock? :-P
netter Gruß von MaPa

--
“Am Ende werden wir uns nicht an die Worte unserer Feinde erinnern, sondern an das Schweigen unserer Freunde.““
-Martin Luther King-

#449639

neanderix

09.11.2021, 13:31:47

@ MaPa

Heizkörperthermostat

> Hallo Doc,
> > Auf diese Weise ist es ganztägig bei 20° behaglich.
> >
> Das ist nicht behaglich, das ist kalte Männertemperatur
> Bei 25 Grad in der Bude sitze ich noch mit dicker Decke auf der Couch

Frostbeule  :devil:  :teufel:

--
Im übrigen bin ich der Meinung, dass der Gender-Neusprech bekämpft und eliminiert werden muss.

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#449673

MaPa

09.11.2021, 21:17:08

@ neanderix

Heizkörperthermostat

> > Hallo Doc,
> > > Auf diese Weise ist es ganztägig bei 20° behaglich.
> > >
> > Das ist nicht behaglich, das ist kalte Männertemperatur
> > Bei 25 Grad in der Bude sitze ich noch mit dicker Decke auf der Couch
>
> Frostbeule  :devil:  :teufel:
ja, ich weiß ;-)

--
“Am Ende werden wir uns nicht an die Worte unserer Feinde erinnern, sondern an das Schweigen unserer Freunde.““
-Martin Luther King-

#449641

fuchsi zur Homepage von fuchsi

Niederösterreich,
09.11.2021, 13:39:47
(editiert von fuchsi, 09.11.2021, 13:40:01)

@ MaPa

Heizkörperthermostat (ed)

> Das ist nicht behaglich, das ist kalte Männertemperatur

Männertemperatur LOL.

> Bei 25 Grad in der Bude sitze ich noch mit dicker Decke auf der Couch
> So richtig muggelig wird es mir erst bei 28 bis 30 grad
> Wie gesagt wenn ich sitze oder liege. In Bewegung reichen tatsächlich 24

Ihr Frauen sollt ja auch nicht auf der Couch herumsitzen.
Es gibt doch immer irgendwas zum putzen.  :teufel:  :devil:

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

#449671

MaPa

09.11.2021, 21:13:12

@ fuchsi

Heizkörperthermostat

>
> Ihr Frauen sollt ja auch nicht auf der Couch herumsitzen.
> Es gibt doch immer irgendwas zum putzen.  :teufel:  :devil:

Böse :devil: aber gut :-D

--
“Am Ende werden wir uns nicht an die Worte unserer Feinde erinnern, sondern an das Schweigen unserer Freunde.““
-Martin Luther King-

#449655

Hausdoc

Green Cottage,
09.11.2021, 16:59:43

@ MaPa

Heizkörperthermostat

> So richtig muggelig wird es mir erst bei 28 bis 30 grad
> Wie gesagt wenn ich sitze oder liege. In Bewegung reichen tatsächlich 24
> Grad :-D
> Netter Gruß von MaPa

Der arme Kerl....... dein Meister......... dem Schmelzen ja die Familienjuwelen wie Schokonikoläuse :surprised:

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#449634

RoyMurphy

Tübingen,
09.11.2021, 13:16:42
(editiert von RoyMurphy, 09.11.2021, 13:20:10)

@ Hausdoc

Heizkörperthermostat (ed)

> Beispiel 2: Du verwendest konventionelle Thermostatköpfe und stellst das
> erst mal grob auf 3 ein. Am nächsten Tag weißt du welche Tatsächliche
> Temperatur damit erreicht wird. Sind es 21 - 22° wird der Thermostat 2
> mm (Nicht mehr!) zurückgedreht. Ist es minimal zu kühl wird eben 2 mm
> weiter ausgedreht.
> Auf diese Weise ist es ganztägig bei 20° behaglich.

Auch ich/wir sind Anhänger von Beispiel 2. Die vor einigen Jahren ausgetauschten Thermostate ermöglichen die individuelle Festlegung von 2 Stufen, z.B. "Halbmond" für Nacht- (Frostschutz, Fenster geschlossen) und "3" für Tageinstellung (in der Übergangszeit gut für gemessene und gefühlte 20°C - gegen Frösteln dickere Socken und Fliesjacke). Die Maximaleinstellung "5" gibt's nur während der Aufenthaltszeit im Bad.
Bei starkem Frost können die beiden Reiter in Halbschritten auf höhere Raumtemperaturen gestellt werden.
Temperaturen über 21/22°C sorgen tatsächlich für eine zweite Miete, vorwiegend wegen der Heiz-/Warmwasserkosten zuzüglich des Einsatzes eines Luftbefeuchters.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Begriffssparen durch Genderei: Töchter sind überflüssig, denn man schreibt und spricht jetzt 'Söhn:innen"!  :-)
(Anonymer Sprachforscher)

"Oh Romadur, oh Romadur - du stinkst vom Kühlschrank bis in den Flur!"
(Willy Astor)

#449624

fuchsi zur Homepage von fuchsi

Niederösterreich,
09.11.2021, 06:40:04

@ cebe2004

Heizkörperthermostat

> Sollte aber schon programmierbar sein.

Von der Tagesabsenkung halte ich nicht viel. Kostet meist mehr Energie, als gleich den ganzen Tag die Temperatur zu halten.

PS: was hast Du für ein Heizsystem? In dem Raum, in dem die Heizungssteuerung bzw. der Innentemp. Fühler ist, dürfen eh keine gesteuerten Ventile rein.

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

#449638

neanderix

09.11.2021, 13:29:52

@ fuchsi

Heizkörperthermostat

> PS: was hast Du für ein Heizsystem? In dem Raum, in dem die
> Heizungssteuerung bzw. der Innentemp. Fühler ist, dürfen eh keine
> gesteuerten Ventile rein.

Von einer raumtemperaturgeführten Heizungssteuerung halte ich nur eines: Abstand

--
Im übrigen bin ich der Meinung, dass der Gender-Neusprech bekämpft und eliminiert werden muss.

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#449627

Kleinalrik2021

09.11.2021, 09:33:53

@ cebe2004

Heizkörperthermostat

Kenn die Dinger, hab baugleiche ein paar Jahr in Nutzung gehabt. War zufrieden mit denen. Vorteilhaft bei denen - im Vergleich zu noch billigeren - ist, dass für jeden Zeitraum eine eigene Temperatur eingestellt werden kann. Bei den billigen sind es nur zwei Temperaturen.
So habe ich für nachts 18°, während der Abwesenheit 4° und in der Abwesenheit 21° eingestellt. Die 21° habe ich so eingestellt, dass das Ventil ca. 90 Minuten vor der eigentlichen Zeit öffnet. Also morgens um 6:30 aufstehen, 21° auf 5:00 programmiert.

War mit dem Wärmekomfort zufrieden und auch die Heizkosten haben abgenommen bzw. blieben trotz steigender Gaspreise auf gleichem Niveau.

Und "billig": Die Dinger haben bei Markteinführung 30,- gekostet. Nun haben die sich halt marktweit durchgesetzt und können in größeren Mengen und darum günstiger produziert werden. "Billig" sind die nicht. Du kriegst für mehr Geld smartere Teile, aber die hier sind nicht schlecht.
> Habe eben 4 Heizkörperthermostate gekauft, 3 kommen in Wohnräume, 1 ins
> Bad.
> Gekauft habe ich
> die
> hier. Und jetzt, zuhause, kommen mir Zweifel ob ich gut gekauft
> habe. Kostet gut 8 €, das nächste lag bei etwa 20 €. Habe mir
> eigentlich angewöhnt nicht billig zu kaufen (wer billig kauft kauft 2x).
> Allerdings meinte die Verkäuferin, dass das eigentlich egal sei. Na ja,
> und bei 4 Stück kommt man bei einer Preisdifferenz von je 12 € schon auf
> ein kleines Abendessen für 2.  :hungry:
> Was meint ihr: Fehler gemacht?

--
[image]

#449628

fuchsi zur Homepage von fuchsi

Niederösterreich,
09.11.2021, 09:43:02

@ Kleinalrik2021

Heizkörperthermostat

> So habe ich für nachts 18°, während der Abwesenheit 4° und in der
> Abwesenheit 21° eingestellt. Die 21° habe ich so eingestellt, dass das
> Ventil ca. 90 Minuten vor der eigentlichen Zeit öffnet. Also morgens um
> 6:30 aufstehen, 21° auf 5:00 programmiert.
>
> War mit dem Wärmekomfort zufrieden und auch die Heizkosten haben
> abgenommen bzw. blieben trotz steigender Gaspreise auf gleichem Niveau.

Das funktioniert allerdings nur in optimal gedämmten Wohnungen, wobei die Abwesenheitsabsenkung auf 4° wahrscheinlich auf die tatsächliche Raumtemperatur relativ wenig Einfluss hatte.
Sodass das Aufheizen auf die Anwesenheitstemperatur 21° weniger Energie kostete, als die Ersparnis durch die Absenkung brachte.

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

#449629

Kleinalrik2021

09.11.2021, 10:49:10

@ fuchsi

Heizkörperthermostat

Da hast du in weiten Teilen recht. Die Wohnung war relativ gut gedämmt. Und in der 4° Einstellung wurde die Wohnung natürlich nie 4° kalt. Dazu müsste sie wohl eine Woche auskühlen. Ich wollte damit erreichen, dass in meiner Abwesenheit wirklich nicht geheizt wird, während nachts moderat geheizt werden sollte.

Die Wände sind ein Temperaturpuffer, die die Temperaturveränderung verzögern, sowohl das Abkühlen als auch das Aufheizen (Theme empfundene Kältestrahlung, siehe Haudocs Antwort).

> > So habe ich für nachts 18°, während der Abwesenheit 4° und in der
> > Abwesenheit 21° eingestellt. Die 21° habe ich so eingestellt, dass das
> > Ventil ca. 90 Minuten vor der eigentlichen Zeit öffnet. Also morgens um
> > 6:30 aufstehen, 21° auf 5:00 programmiert.
> >
> > War mit dem Wärmekomfort zufrieden und auch die Heizkosten haben
> > abgenommen bzw. blieben trotz steigender Gaspreise auf gleichem Niveau.
>
> Das funktioniert allerdings nur in optimal gedämmten Wohnungen, wobei die
> Abwesenheitsabsenkung auf 4° wahrscheinlich auf die tatsächliche
> Raumtemperatur relativ wenig Einfluss hatte.
> Sodass das Aufheizen auf die Anwesenheitstemperatur 21° weniger Energie
> kostete, als die Ersparnis durch die Absenkung brachte.

--
[image]

#449637

neanderix

09.11.2021, 13:28:34

@ Kleinalrik2021

Heizkörperthermostat

> Da hast du in weiten Teilen recht. Die Wohnung war relativ gut gedämmt.
> Und in der 4° Einstellung wurde die Wohnung natürlich nie 4° kalt. Dazu
> müsste sie wohl eine Woche auskühlen. Ich wollte damit erreichen, dass in
> meiner Abwesenheit wirklich nicht geheizt wird, während nachts moderat
> geheizt werden sollte.

Gar nicht heizen ist auch bei Abwesenheit schlecht. In Abwesenheit 18°C, genau wie nachts, ist viel besser

--
Im übrigen bin ich der Meinung, dass der Gender-Neusprech bekämpft und eliminiert werden muss.

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#449714

Karsten Meyer zur Homepage von Karsten Meyer

Konstanz am Bodensee,
12.11.2021, 20:19:49

@ fuchsi

Heizkörperthermostat

> Sodass das Aufheizen auf die Anwesenheitstemperatur 21° weniger Energie
> kostete, als die Ersparnis durch die Absenkung brachte.

Falsch. Nur muss ich solch Unsinn leider immer wieder lesen, auch neulich in der Tageszeitung in der Nachricht eines Nachrichtendienstes.

Bitte denke mal darüber nach, warum man heizt und wohin die Wärme eigentlich geht. Dann müsste dir hoffentlich klar werden, dass jedes Grad Verringerung der Temperatur eine Ersparnis bedeutet. Spoiler: Nein, Wärme wird nicht im Innenraum irgendwie "verbraucht". Sie wandert nach außen. Und je höher der Temperaturunterschied ist, um so schneller.

--
Ich bin sehr aktiv bei facebook, wo ich vor allem Fotos zeige und mich in Gruppen über alles mögliche, insbesondere meine Heimatstadt Konstanz austausche.

#449715

Hausdoc

Green Cottage,
12.11.2021, 20:34:18

@ Karsten Meyer

Heizkörperthermostat

> Falsch. Nur muss ich solch Unsinn leider immer wieder lesen, auch neulich
> in der Tageszeitung in der Nachricht eines Nachrichtendienstes.


Nicht ganz falsch.

Wenn man absenkt, bis in einigen Bereichen der Außenwand der Taupunkt unterschritten wird, kondensiert da Raumfeuchte, Die Wand wird feucht und verliert dadurch ihre isolierende Fähigkeit. Ergo: Trotz Absenkung Mehrverbrauch

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#449730

fuchsi zur Homepage von fuchsi

Niederösterreich,
14.11.2021, 16:16:46
(editiert von fuchsi, 14.11.2021, 16:24:07)

@ Karsten Meyer

Heizkörperthermostat (ed)

> > Sodass das Aufheizen auf die Anwesenheitstemperatur 21° weniger Energie
> > kostete, als die Ersparnis durch die Absenkung brachte.
>
> Falsch. Nur muss ich solch Unsinn leider immer wieder lesen, auch neulich
> in der Tageszeitung in der Nachricht eines Nachrichtendienstes.

Naja. Wenn Du nur einen Teil des Postings zitierst.

Kleinaldrik schrieb, dass er untertags auf 4° absenkt. In schlecht islierten Wohnungen ist das tatsächlich Energieverlust.
(Wobei Kleinadrik allerdings später schrieb, dass er in einer gut gedämmten Wohnung wohnt, und diese Absenkung klaum Auswirkung auf die Rauzmtemperatur hat)

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

#449636

neanderix

09.11.2021, 13:26:52

@ cebe2004

Heizkörperthermostat

> Habe eben 4 Heizkörperthermostate gekauft, 3 kommen in Wohnräume, 1 ins
> Bad.
> Gekauft habe ich
> die
> hier. Und jetzt, zuhause, kommen mir Zweifel ob ich gut gekauft
> habe. Kostet gut 8 €, das nächste lag bei etwa 20 €.

Ich habe ebenfalls elektronische Thermostate. Habe mich nach reiflicher Überlegung für den
Homematic Heizkörperthermostat entschieden

Nicht ganz billig, allerdings bin ich bisher sehr zufrieden.

--
Im übrigen bin ich der Meinung, dass der Gender-Neusprech bekämpft und eliminiert werden muss.

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#449643

Hackertomm

09.11.2021, 14:12:07

@ neanderix

Heizkörperthermostat

Der selbe läuft bei mir im Dachgeschoss, wo ich wohne ebenfalls.
Nur ist die Einstellung jetzt anders, da ich gegenüber früher, nicht mehr Berufstätig bin, sonder dauernd Zuhause.
Früher war die Einstellung so, dass er Tagsüber die Temperatur absenkte und erst vor meiner üblichen Heimkehrzeit auf Zimmertemperatur geregelt wurde.
ich habe auch keine Homematic Zentrale mehr, sondern Homematic, richtiger Raspberrymatic, läuft als VM auf meiner NAS und der (Alte) Funk Sender ist mit einer speziellen USB-Platine daran angebunden.
Läuft prima, dazu gibt es noch 3 Temperatur/Luftfeuchtigkeits Sensoren, die selber gebau sind und die mir Daten vom Garten Garage und Wohnzimmer im EG liefern.
Der im Garten kann noch zusätzlich den Luftdruck messen.
Auch mein Garagen Rolltor läuft über Homematic.
Da gibt es einen Aktor, HM-LC-Sw1-Pl-CT, der es bedient und im Haus einen Sender, der es Öffnet oder Schließt und zur Sicherheit noch einen optischen Kontakt, der seinen Zustand ändert, wenn das Tor geöffnet wird.
Der geht auf die Klappanzeige HM-Dis-TD-T, so dass ich dass im Dachgeschoss sofort sehen kann ob das Tor Offen ist oder zu.

--
[image]

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz