Ansicht:   

#448053

Howie

20.08.2021, 12:53:56

Synology DSJ210 Systemkonfiguration verloren (pc.hardware)

Hi Gemeinde,
ich habe noch eine alte NAS DSJ210 von Synology, die bis dato ihren Zweck voll erfüllt hat. Jetzt ist aber die Systemkonfiguration verloren gegangen ist. Warum, ist jetzt aber erst einmal nicht das Thema.
Es wird wohl eine Neuinstallation notwendig sein.

Frage: Gehen dabei die gespeicherten Daten verloren?

--
Viele Grüße
Howie

#WirSindMehr
Für Demokratie, Frieden und Freiheit. Und gegen Gewalt, Hass und Hetze.
_____________________________________________________
"Die Zeichnung eines Kindes wird in 1000 Jahren eine
größere Antiquität sein als der teuerste Computer."

#448054

bender

Strasshof an der Nordbahn,
20.08.2021, 13:19:50

@ Howie

Synology DSJ210 Systemkonfiguration verloren

> Hi Gemeinde,
> ich habe noch eine alte NAS DSJ210 von Synology, die bis dato ihren Zweck
> voll erfüllt hat. Jetzt ist aber die Systemkonfiguration verloren gegangen
> ist. Warum, ist jetzt aber erst einmal nicht das Thema.
> Es wird wohl eine Neuinstallation notwendig sein.
Wenn Sie die Synology DiskStation neu installieren möchten, ohne dass Daten verloren gehen, dann können Sie
die RESET-Taste auf der Rückseite des Bedienfelds benutzen.
So installieren Sie die Synology DiskStation neu:
1 Drücken und halten Sie die RESET-Taste für vier Sekunden, bis Sie einen Piepton hören.
2 Innerhalb der nächsten 10 Sekunden drücken und halten Sie die RESET-Taste für vier Sekunden, bis Sie
einen Piepton hören.
3 Starten Sie den Synology Assistant und folgen Sie den Installationsanweisungen in der Schnell-
Installationsanleitung, die Sie mit Ihrer Installations-CD für das Einrichten der Synology DiskStation erhalten
haben.
Wichtig: Die auf der Synology DiskStation gespeicherten Daten werden während der Neuinstallation nicht gelöscht.
Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir jedoch dringend, die Daten auf dem Server zu sichern.

https://global.download.synology.com/download/Document/Software/UserGuide/Firmware/DSM/3.1/ger/Syno_UsersGuide_NAServer_ger.pdf

>
> Frage: Gehen dabei die gespeicherten Daten verloren?

Vermutlich nicht, kann ich dir aber nicht versprechen. Hast du die Daten irgendwo gesichert?

--
Grüße aus Strasshof an der Nordbahn (ja, da wo die Kampusch im Keller lebte)
bender

sudo apt-get install brain_2.0

#448055

Hey_Joe zur Homepage von Hey_Joe

71229 Leonberg,
20.08.2021, 14:37:53

@ bender

Synology DSJ210 Systemkonfiguration verloren

> >
> > Frage: Gehen dabei die gespeicherten Daten verloren?
>
> Vermutlich nicht, kann ich dir aber nicht versprechen. Hast du die Daten
> irgendwo gesichert?

Es verhält sich wie bei einem defektem NAS-System - die Daten auf der Platte sind davon nicht betroffen.
Aber ich würde sie auch vorher sichern...

--
[image]

#448056

bender

Strasshof an der Nordbahn,
20.08.2021, 14:43:43
(editiert von bender, 20.08.2021, 14:44:19)

@ Hey_Joe

Synology DSJ210 Systemkonfiguration verloren (ed)

> > >
> > > Frage: Gehen dabei die gespeicherten Daten verloren?
> >
> > Vermutlich nicht, kann ich dir aber nicht versprechen. Hast du die Daten
> > irgendwo gesichert?
>
> Es verhält sich wie bei einem defektem NAS-System - die Daten auf der
> Platte sind davon nicht betroffen.
> Aber ich würde sie auch vorher sichern...

Das Heikle ist halt, wenn das Ganze auf einem RAID liegt ist das ein bisschen Lotteriespielen. Da hilfts auch wenig, die Platten auszubauen und irgendwo an einen Computer anzustöpseln.

--
Grüße aus Strasshof an der Nordbahn (ja, da wo die Kampusch im Keller lebte)
bender

sudo apt-get install brain_2.0

#448058

Hey_Joe zur Homepage von Hey_Joe

71229 Leonberg,
20.08.2021, 17:46:38

@ bender

Synology DSJ210 Systemkonfiguration verloren

> > > >
> > > > Frage: Gehen dabei die gespeicherten Daten verloren?
> > >
> > > Vermutlich nicht, kann ich dir aber nicht versprechen. Hast du die
> Daten
> > > irgendwo gesichert?
> >
> > Es verhält sich wie bei einem defektem NAS-System - die Daten auf der
> > Platte sind davon nicht betroffen.
> > Aber ich würde sie auch vorher sichern...
>
> Das Heikle ist halt, wenn das Ganze auf einem RAID liegt ist das ein
> bisschen Lotteriespielen. Da hilfts auch wenig, die Platten auszubauen und
> irgendwo an einen Computer anzustöpseln.

Die meisten NAS Systeme haben RAID 1, da dürfte das kein Problem sein.

--
[image]

#448067

bender

Strasshof an der Nordbahn,
20.08.2021, 19:50:03
(editiert von bender, 20.08.2021, 19:50:48)

@ Hey_Joe

Synology DSJ210 Systemkonfiguration verloren (ed)

> Die meisten NAS Systeme haben RAID 1, da dürfte das kein Problem sein.

Im konkreten Fall scheint das wohl so zu sein. Ich würde hier sukzessive beide Platten tauschen, wenn das Ding noch länger in Betrieb bleiben soll. Wenns jetzt JBOD oder womöglich RAID0 gewesen wäre, sähe die Sache anders aus. RAID5 geht auch eh erst ab 3 Platten.

--
Grüße aus Strasshof an der Nordbahn (ja, da wo die Kampusch im Keller lebte)
bender

sudo apt-get install brain_2.0

#448060

Howie

20.08.2021, 18:06:03

@ Howie

Zwischenbericht

Hi,

erst einmal vielen Dank für eure Tipps. Ich werde sie mir mal bookmarken fürs nächste Mal...

Ich habe ganz naiv mal das Folgende gemacht:
- Die Reihenfolge der beiden Festplatten getauscht.
- Danach verlief der Bootvorgang ganz problemlos. Der Bootmanager meldete: "Das System ist bereit".
- Ich konnte mich einloggen.
- Dort erwartete mich die Meldung "Fehler in Systempartition" und reparieren.
- Ich habe es mal reparieren lassen.

Seitdem scheint sie problemlos zu laufen, selbst ein erneutes Booten hat problemlos geklappt.
Alle Dateien sind noch vorhanden. Zurzeit läuft nur eine "Prüfung der Konsistenz der Parität" auf Volume 1.

--
Viele Grüße
Howie

#WirSindMehr
Für Demokratie, Frieden und Freiheit. Und gegen Gewalt, Hass und Hetze.
_____________________________________________________
"Die Zeichnung eines Kindes wird in 1000 Jahren eine
größere Antiquität sein als der teuerste Computer."

#448062

Hackertomm

20.08.2021, 18:36:25

@ Howie

Zwischenbericht

Hm, da NAS ja keine BIOS Batterie haben, liegen die Einstallungen irgendwo auf der 1. HDD.
Da vermute ich, dass die sich entweder irgendwie "verschluckt" oder einen Fehler aufweist.
Die NAS wird wahrscheinlich eine Möglichkeit haben, diese HDD zu Testen.
Davon würde ich mal Gebrauch machen!
Was aber eine lange Weile dauern kann!

--
[image]

#448064

Hey_Joe zur Homepage von Hey_Joe

71229 Leonberg,
20.08.2021, 19:39:08

@ Hackertomm

Zwischenbericht

> Hm, da NAS ja keine BIOS Batterie haben, liegen die Einstallungen irgendwo
> auf der 1. HDD.
> Da vermute ich, dass die sich entweder irgendwie "verschluckt" oder einen
> Fehler aufweist.
> Die NAS wird wahrscheinlich eine Möglichkeit haben, diese HDD zu Testen.
> Davon würde ich mal Gebrauch machen!
> Was aber eine lange Weile dauern kann!

Nein, NAS haben ein eigenes BIOS, wo man auch Benutzer etc. definieren kann.
Im Prinzip reicht es, von der Software her die defekte Platte neu zu mounten. Da es Linuxsysteme sind, funktioniert das meistens recht gut. Die gespiegelte defekte Platte würde ich im Auge behalten!

--
[image]

#448074

UMPirx

21.08.2021, 08:10:09

@ Hey_Joe

Zwischenbericht

Hallo,

wenn die Reparatur beendet ist, die Daten sofort auf eine externe Platte sichern!!!

Grüße

Uwe

#448075

Howie

21.08.2021, 09:24:33

@ UMPirx

Zwischenbericht

> wenn die Reparatur beendet ist, die Daten sofort auf eine externe Platte
> sichern!!!

Früher lief die NAS im Dauerbetrieb wg. Arbeitsdatenmaterial. Heute nicht mehr, weil es nicht notwendig ist. Ich starte sie nur noch in regelmäßigen zeitlichen Abständen zur Datensicherung. Ich weiß, das ist nicht der eigentlichen Sinn einer NAS, aber warum soll ich sie im ständigen "Stand-by-Modus" laufen lassen, wenn es Datensicherungs-mäßig nicht mehr erforderlich ist? Ich habe sie halt noch. Unabhängig sichere ich noch auf eine externe Festplatte.

--
Viele Grüße
Howie

#WirSindMehr
Für Demokratie, Frieden und Freiheit. Und gegen Gewalt, Hass und Hetze.
_____________________________________________________
"Die Zeichnung eines Kindes wird in 1000 Jahren eine
größere Antiquität sein als der teuerste Computer."

#448076

Hackertomm

21.08.2021, 13:24:46

@ Howie

Zwischenbericht

> Früher lief die NAS im Dauerbetrieb wg. Arbeitsdatenmaterial. Heute nicht
> mehr, weil es nicht notwendig ist. Ich starte sie nur noch in
> regelmäßigen zeitlichen Abständen zur Datensicherung.

Wann war früher?
Und wie Alt sind die HDD`s?

Ich würde beide HDD auf alle Fälle Prüfen und ggf. dann, wenn sie nicht mehr ganz einwandfrei getestet werden, sogar ersetzen!
Ich nehme an dann da kein großen HDD, als größer wie 2GB drin sind?
Wenn es z.B. 2 TB HDD`s sind, die sind fast Auslaufmodelle und dementsprachend günstig zu haben.
Ab 70Euro ist man da dabei, bei speziellen NAS Modellen.

--
[image]

#448077

Howie

21.08.2021, 14:01:25
(editiert von Howie, 21.08.2021, 14:04:54)

@ Hackertomm

Zwischenbericht (ed)

> Und wie Alt sind die HDD`s?
Ich weiß nicht mehr, wann ich die beiden HDDs gewechselt habe. Es sind jedenfalls nicht mehr die ersten HDDs. Der Grund war, dass sie zu klein gewesen sind.
Im Moment sind jedenfalls zwei Seagate NAS HDD - 3 TB -, ST3000VN000 1HJ166-500 verbaut.

Der S.M.A.R.T.-Schnelltest hat für beide HDDs keine Mängel angezeigt. Der normale Test hätte pro HDD ca 394 Minuten gedauert. Das war mir gestern zu lange, auch wenn man ja nicht dabei sitzen muss... .  :schaem:
>
> Ich würde beide HDD auf alle Fälle Prüfen und ggf. dann, wenn sie nicht
> mehr ganz einwandfrei getestet werden, sogar ersetzen!
> Ich nehme an dann da kein großen HDD, als größer wie 2GB drin sind?
> Wenn es z.B. 2 TB HDD`s sind, die sind fast Auslaufmodelle und
> dementsprachend günstig zu haben.
> Ab 70Euro ist man da dabei, bei speziellen NAS Modellen.

--
Viele Grüße
Howie

#WirSindMehr
Für Demokratie, Frieden und Freiheit. Und gegen Gewalt, Hass und Hetze.
_____________________________________________________
"Die Zeichnung eines Kindes wird in 1000 Jahren eine
größere Antiquität sein als der teuerste Computer."

#448078

Hackertomm

21.08.2021, 14:49:40

@ Howie

Zwischenbericht

> > Und wie Alt sind die HDD`s?
> Ich weiß nicht mehr, wann ich die beiden HDDs gewechselt habe. Es sind
> jedenfalls nicht mehr die ersten HDDs. Der Grund war, dass sie zu klein
> gewesen sind.
> Im Moment sind jedenfalls zwei Seagate NAS HDD - 3 TB -, ST3000VN000
> 1HJ166-500 verbaut.

Schon mal nicht schlecht, das ist eine echte NAS HDD.
Die ich in der 4 TB Ausführung auch vier mal in meiner NAS laufen habe.

> Der S.M.A.R.T.-Schnelltest hat für beide HDDs keine Mängel angezeigt.
> Der normale Test hätte pro HDD ca 394 Minuten gedauert. Das war mir
> gestern zu lange, auch wenn man ja nicht dabei sitzen muss... .  :schaem:

Ja, die HDD´s in der NAS zu auf Herz und Nieren zu Prüfen, dass dauerte wirklich sehr lange!
Aber wenn der Schnelltest IO war, ist die Chance groß, das die HDD IO ist.

--
[image]

#448079

UMPirx

21.08.2021, 15:13:01

@ Hackertomm

Zwischenbericht

Hallo,

ich habe 2 NAS.

Eine DS 213+ als Haupt-NAS, das schläft ein, wenn es nicht gebraucht wird, das Aufwachen dauert ca. 1 min. Hier habe ich (obwohl nicht unterstützt) 2 6TB Platten drin.
Das 2. ist ein ältere DS107+, die schaltet sich nur nachts mal 1/2 h ein, da läuft das Backup.

Grüße
Uwe

#448080

Hackertomm

21.08.2021, 17:41:48
(editiert von Hackertomm, 21.08.2021, 17:44:35)

@ UMPirx

Zwischenbericht (ed)

Meine NAS ist eine Qnap TS-453 pro 8 GB Ram und mit 4x 4 TB HDD.
Die ist immer an, geht aber bei Nicht Gebrauch in den Schlafmodus.
Auf der läuft als VM auch meine Raspberrymatic.
Auf den 4 HDD´s liegen zum großen Teil sämtliche Aufnahmen meines SAT HDD Receivers, seit 2008, sowie Bilder und Musik.
Auf Video, Bilder und Musik habe ich Zugriff per DNLA auf allen meinen Geräten.
Also auch auf beiden TV´s.
So langsam denke ich daran eine oder mehrere Disk gegen 6 ob. 8 TB Modelle zu Tauschen, da mir so langsam der Platz knapper wird.
Man sollte ja meinen fast 16 TB müssten ein Riesen Speicher sein, dem ist aber nicht so.
Aber das ist nicht so presant und kann noch bis nächstes Jahr warten.
Denn 6TB bzw. 8TB NAS HDD´s sind nicht gerade preiswert.
Früher hatte ich da mal 4 Stück Samsung HD154UI Dektop HDD´s mit je 1,5TB drin, die Jahrelang liefen und die es heute noch gibt.
Heutzutage gibt es kaum noch Desktop HDD´s, die in einer NAS gut laufen.

--
[image]

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz