Ansicht:   

#447276

Johann

13.07.2021, 13:28:47

Frage an die Baden-Württemberger*innen (ot.kultur)

Ich suche und bestelle seit geraumer Zeit einige Dinge, quasi per Anfrage quer durch die Republik.
Mir fällt auf, daß diejenigen Firmen, die stante pede und qualifiziert antworten, fast ausschliesslich 7.... als PLZ aufweisen. Kirchberg, Reutlingen usw., alles Baden-Württemberg irgendwie.
Gibt das in BW so eine Art gewerblich kulturelle Tradition a la "Kunde ist König" oder meine ich das nur rein subjektiv?

P.S.: Das *innen habe ich speziell für neanderix gemacht  :-D

--
Alles ist einfach, leider ist das Einfache schwierig. (Clausewitz)

#447277

Adi G.

13.07.2021, 14:01:31
(editiert von Adi G., 13.07.2021, 14:02:01)

@ Johann

Frage an die Baden-Württemberger*innen (ed)

> Ich suche und bestelle seit geraumer Zeit einige Dinge, quasi per Anfrage
> quer durch die Republik.
> Mir fällt auf, daß diejenigen Firmen, die stante pede und qualifiziert
> antworten, fast ausschliesslich 7.... als PLZ aufweisen. Kirchberg,
> Reutlingen usw., alles Baden-Württemberg irgendwie.
> Gibt das in BW so eine Art gewerblich kulturelle Tradition a la "Kunde ist
> König" oder meine ich das nur rein subjektiv?
>
> P.S.: Das *innen habe ich speziell für neanderix gemacht  :-D
Da habe ich mal bei Ebay mit einer Siedle Klingelanlage beste Erfahrungen mit einem aus BW gemacht. Nachdem er noch wertvolle Tipps zwischendrin gegeben hatte, hat er den Lautsprecher anstandslos zurückgenommen, nachdem für ihn klar war, dass sein Lautsprecher unser Problem nicht lösen konnte.

LG

Adi

--
CADDY der bessere VW-Bus!

"Gerade das Unvollkommene bedarf unserer besonderen Liebe" frei uminterpretiert nach Oscar Wilde

Ich war dabei, bei 3 historischen Netz-Treff Treffen, die
insgesamt vom Freitag, den 25.6.2010 bis Sonntag, den 27.6.2010
in Bad Emstal und vom Freitag, den 17.06.2011 bis zum Sonntag den 19.06.2011 in Altdorf b. Nürnberg und vom Freitag, den 15.06.2012 bis zum Sonntag, den 17.06.2012 in Eisenach, dauerten.

Reparieren, Elektroschrott vermeiden!
www.repaircafe-altdorf.de

ACHTUNG! Wer zu weit nach Rechts abkommt, landet im Straßengraben!

Auch der Kluge macht Fehler, nur der Dumme lernt daraus nicht.

Deine Apotheke um die Ecke: gut beraten und gut behütet!

#447280

MudGuard zur Homepage von MudGuard

München,
13.07.2021, 14:03:54

@ Johann

Frage an die Baden-Württemberger*innen

> Ich suche und bestelle seit geraumer Zeit einige Dinge, quasi per Anfrage
> quer durch die Republik.
> Mir fällt auf, daß diejenigen Firmen, die stante pede und qualifiziert
> antworten, fast ausschliesslich 7.... als PLZ aufweisen. Kirchberg,
> Reutlingen usw., alles Baden-Württemberg irgendwie.
> Gibt das in BW so eine Art gewerblich kulturelle Tradition a la "Kunde ist
> König" oder meine ich das nur rein subjektiv?

In anderen Bundesländern gilt das mit dem "Kunde ist König" schon auch.
Nur haben die anderen Bundesländer halt schon gemerkt, daß wir keine Monarchie mehr haben  ;-)
(nicht ganz so radikal wie die Franzosen, d.h. die Kunden kommen nicht gleich auf die Guillotine)

> P.S.: Das *innen habe ich speziell für neanderix gemacht  :-D

Konsequent wäre es mit "Kund*innen sind König*innen" gewesen  ;-)

--
[image]
MudGuard
O-o-ostern

#447286

fuchsi zur Homepage von fuchsi

Niederösterreich,
13.07.2021, 14:57:50

@ MudGuard

Frage an die Baden-Württemberger*innen

> Konsequent wäre es mit "Kund*innen sind König*innen" gewesen  ;-)

Das bedeutet aber auch, dass der Kunde Königin, und die Kundin König sein kann.  :kratz:

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

#447294

RoyMurphy

Tübingen,
14.07.2021, 00:17:12

@ fuchsi

Frage an die Baden-Württemberger*innen

> > Konsequent wäre es mit "Kund*innen sind König*innen" gewesen  ;-)
>
> Das bedeutet aber auch, dass der Kunde Königin, und die Kundin König sein
> kann.  :kratz:

Hoffentlich kommen die Grünen bei uns nicht an die Macht - sie haben's ja bislang schon etwas verbaerbockt, aber die Mehrheit der Anhängenden (ätsch, kein *) - sonst nehmen die Sprachverhunzung (per Genderismus) und andere Zumutungen apokalyptische Ausmaße an.

Die ersten Wahlplakate sind ein arroganter Graus!
Optimistisch und in Teilen sarkastisch: Grüne stellen Wahlplakate für Bundestagswahl vor

Diesen Exkurs musste ich mir einfach gönnen.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Wenn ein unerwarteter Fehler aufgetreten ist, frage ich mich immer, welche Fehler erwartet wurden..."
(Microsoft Community)

#447303

fuchsi zur Homepage von fuchsi

Niederösterreich,
14.07.2021, 11:39:02

@ RoyMurphy

Frage an die Baden-Württemberger*innen

> Die ersten Wahlplakate sind ein arroganter Graus!
> Optimistisch
> und in Teilen sarkastisch: Grüne stellen Wahlplakate für Bundestagswahl
> vor


"Lädt nicht, gibt's nicht" : was bitte soll dieser Slogan aussagen? Da kapier ich den Sinn dahinter nicht wirklich.

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

#447304

MudGuard zur Homepage von MudGuard

München,
14.07.2021, 12:10:08

@ fuchsi

Frage an die Baden-Württemberger*innen

> "Lädt nicht, gibt's nicht" : was bitte soll dieser Slogan aussagen?
> Da kapier ich den Sinn dahinter nicht wirklich.

Da geht's m.W. um ausreichend viele E-Auto-Ladestationen.

--
[image]
MudGuard
O-o-ostern

#447305

RoyMurphy

Tübingen,
14.07.2021, 12:39:35
(editiert von RoyMurphy, 14.07.2021, 12:43:22)

@ fuchsi

Frage an die Baden-Württemberger*innen (ed)

> > Die ersten Wahlplakate sind ein arroganter Graus!
> >
> Optimistisch
> > und in Teilen sarkastisch: Grüne stellen Wahlplakate für
> Bundestagswahl
> > vor

>
> "Lädt nicht, gibt's nicht" : was bitte soll dieser Slogan aussagen?
> Da kapier ich den Sinn dahinter nicht wirklich.

Siehste! Aber das grün gestrichene Wahlvolk soll's verstehen: Gemeint ist der Glasfaser-Hochleistungsnetzausbau in Deutschland, wo es noch viele "weiße" Flecken in der Telekommunikationsvernetzung gibt, vor allem in ländlichen Gebieten, wo zu wenige Teilnehmer als Kostenträger vorhanden sind.

Die andere Annahme hat Mudguard bereits vorweggenommen.
Die Ladestationen und Wallboxen sind eine Lösung, deren Problem die Grünen eh nicht verstehen und damit einen weiteren Faktor zur Verbaerbockung ihrer Wahlchancen liefern.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Wenn ein unerwarteter Fehler aufgetreten ist, frage ich mich immer, welche Fehler erwartet wurden..."
(Microsoft Community)

#447306

fuchsi zur Homepage von fuchsi

Niederösterreich,
14.07.2021, 12:41:44
(editiert von fuchsi, 14.07.2021, 12:42:13)

@ RoyMurphy

Frage an die Baden-Württemberger*innen (ed)

> Siehste! Aber das grün gestrichene Wahlvolk soll's verstehen: Gemeint ist
> der Glasfaser-Hochleistungsnetzausbau in Deutschland, wo es noch viele
> "weiße" Flecken in der Telekommunikationsvernetzung gibt, vor allem in
> ländlichen Gebieten, wo zu wenige Teilnehmer als Kostenträger vorhanden
> sind.

Ach so. Website laden. Ich war gedanklich beim Handy Akku.

Das sollten die aber als *-Text dazuschreiben.

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

#447308

RoyMurphy

Tübingen,
14.07.2021, 12:47:43

@ fuchsi

Frage an die Baden-Württemberger*innen

> > Siehste! Aber das grün gestrichene Wahlvolk soll's verstehen: Gemeint
> ist
> > der Glasfaser-Hochleistungsnetzausbau in Deutschland, wo es noch viele
> > "weiße" Flecken in der Telekommunikationsvernetzung gibt, vor allem in
> > ländlichen Gebieten, wo zu wenige Teilnehmer als Kostenträger
> vorhanden
> > sind.
>
> Ach so. Website laden. Ich war gedanklich beim Handy Akku.
>
> Das sollten die aber als *-Text dazuschreiben.

Wie gesagt: Ein Slogan ist das Eine, das allgemeine Verständnis oder gar der werbende Aufforderungscharakter das Andere. Und auf eine solcherart geführte Regierung(spolitik) würde ich mich ärgstens freuen: Die eine Hand sagt was, und die andere versteht nicht, was sie tun soll.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Wenn ein unerwarteter Fehler aufgetreten ist, frage ich mich immer, welche Fehler erwartet wurden..."
(Microsoft Community)

#447307

fuchsi zur Homepage von fuchsi

Niederösterreich,
14.07.2021, 12:46:21
(editiert von fuchsi, 14.07.2021, 12:48:07)

@ RoyMurphy

Frage an die Baden-Württemberger*innen (ed)

> Die Ladestationen und Wallboxen sind eine Lösung, deren Problem die
> Grünen eh nicht verstehen

Eine hohe Meinung über die Grünen und die Grünwähler hast ja anscheinend nicht.

Naja. Man sieht es ja auch in Österreich. zumindest sind sie sehr kompromissbereit, um in der Regierungskoalition zu bleiben.

Und interessant zuzuschauen, wie viele grüne Herzthemen ganz einfach zerbröseln, wenn man sich in Regierungsverantwortung mit so Themen wie Wirtschaftsstandort, Budgetdefizit usw. beschäftigen muss.

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

#447319

RoyMurphy

Tübingen,
14.07.2021, 19:48:10

@ fuchsi

Frage an die Baden-Württemberger*innen

> > Die Ladestationen und Wallboxen sind eine Lösung, deren Problem die
> > Grünen eh nicht verstehen
>
> Eine hohe Meinung über die Grünen und die Grünwähler hast ja
> anscheinend nicht.
>
> Naja. Man sieht es ja auch in Österreich. zumindest sind sie sehr
> kompromissbereit, um in der Regierungskoalition zu bleiben.
>
> Und interessant zuzuschauen, wie viele grüne Herzthemen ganz einfach
> zerbröseln, wenn man sich in Regierungsverantwortung mit so Themen wie
> Wirtschaftsstandort, Budgetdefizit usw. beschäftigen muss.

Ausnahme Baden--Württemberg:
Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne/Bündnis 90) gehört zu den wirklich beliebten Politikern im Ländle und deutschlandweit. Warum:? "No ned hudle," sein Wahlspruch. Leider war er durch nicht revidierbare Verträge gezwungen, "Stuttgart 21" (neuer Hauptbahnhof Stuttgart und neue Strecken, u.a. auch wegen der Schnellverbindung Paris - Bratislava) weiterführen zu lassen. Die Koalition aus Grünen und CDU funktioniert ansonsten ohne Profilisierungseifer.
Unser Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne/Bündnis 90), Adoptivsohn des "Remstalrebellen" Helmut Palmer (Obstbauer, Wochenmarkthändler und vielfacher Bürgermeister und Prozessteilnehmer) wurde natürlich nach dessen Art geformt und so muss man seine Gestaltungskraft (Tübingen hat unter seiner Regentschaft tatsächlich zugelegt) und in Grünenkreisen höllische Aversionen hervorrufenden Sprüche in einem "Gesamtkunstwerk" sehen. Ein laufendes Parteiausschlussverfahren halte ich für lächerlich. Ihn erlebe ich in Talk-Shows auf jeden Fall lieber als das Corona-Orakel Dr. Karl Lauterbach (SPD, der gerne Gesundheitsminister in einer CDU/CSU/SPD-Koalition werden würde).
Der Frauenanteil bei den Grünen ist wie ein Schuss in den Ofen, allen voran der Paradiesvogel Claudia Roth, der ich kabarettistische Züge nicht absprechen kann. Aber damit Regierungsverantwortung zu übernehmen - i woiß ned. Was aus dem Fabelwesen aus Baer und Bock noch wird, wird sich im September zeigen...

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Wenn ein unerwarteter Fehler aufgetreten ist, frage ich mich immer, welche Fehler erwartet wurden..."
(Microsoft Community)

#447320

Hackertomm

14.07.2021, 20:39:57
(editiert von Hackertomm, 14.07.2021, 20:46:10)

@ RoyMurphy

Frage an die Baden-Württemberger*innen (ed)

Ui, den "Remstalrebell", dass muss man genau Erklären!
Das wird dann nicht einfach :-P
Hier in Baden Württemberg oder Großraum Stuttgart kannte den jeder!
Auch wer mit Obstanbau und Baumschnitt zu tun hatte, da war er eine Koriphäre.
Und nebenher war er halt der Bruttler, der er war und ein Vorgänger eines Wutbürgers.
Wobei er mit einigem, im nachhinein durchaus recht hatte.
Er war ein Schwäbisches Original!

Link
Oder WIKI

--
[image]

#447329

RoyMurphy

Tübingen,
15.07.2021, 00:32:50

@ Hackertomm

Frage an die Baden-Württemberger*innen

> Ui, den "Remstalrebell", dass muss man genau Erklären!
> Das wird dann nicht einfach :-P
> Hier in Baden Württemberg oder Großraum Stuttgart kannte den jeder!
> Auch wer mit Obstanbau und Baumschnitt zu tun hatte, da war er eine
> Koriphäre.
> Und nebenher war er halt der Bruttler, der er war und ein Vorgänger eines
> Wutbürgers.
> Wobei er mit einigem, im nachhinein durchaus recht hatte.
> Er war ein Schwäbisches Original!
>
> Link
> Oder
> WIKI

Danke! Da ich zur Zeit fast zu viele Links in mene Beiträge einstreue, verzichtete ich diesmal, denn die Recherche nach "Helmut Palmer" ist auch Jahre nach seinem Tod noch sehr reichhaltig, und sein Sohn rockt ebenfalls das Internet.
Mich würden auch lokale Originale in der Umgebung unserer Netz-Treff-Members interessieren. Da gäbe es sicher viel zu staunen und zu schmunzeln.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Wenn ein unerwarteter Fehler aufgetreten ist, frage ich mich immer, welche Fehler erwartet wurden..."
(Microsoft Community)

#447417

DUMIAU

18.07.2021, 14:53:42

@ RoyMurphy

Frage an die Baden-Württemberger*innen

> Unser Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne/Bündnis 90),
> Adoptivsohn des "Remstalrebellen" Helmut Palmer (Obstbauer,
> Wochenmarkthändler und vielfacher Bürgermeister und Prozessteilnehmer)
> wurde natürlich nach dessen Art geformt und so muss man seine
> Gestaltungskraft (Tübingen hat unter seiner Regentschaft tatsächlich
> zugelegt) und in Grünenkreisen höllische Aversionen hervorrufenden
> Sprüche in einem "Gesamtkunstwerk" sehen.
Wobei er sich mit seinem neuesten geistigen Aussetzer wieder mal als echter Grüner erwiesen hat. Denn wer für SUV Fahrer die Kosten für Parkausweise verzwölfachen will hat den Schuß nicht gehört. Die allermeisten SUV in Tübingen dürfte wie überall der Kompakt und Kleinwagenklasse angehören. Dann gibt es noch relativ Viele die der oberen Mittelklasse entsprechen aber wirklich große SUV dürften auch in Tübingen selten sein und dann eher in den Nobelvierteln und auch bei grünen Politikern, also Leuten denen diese erhöhten Kosten nicht jucken werden. Aber im Kleingedruckten wird dann erwähnt das die Gebühren für Alle deutlich steigen sollen, also auch für Die die nur mühsam die Kohle für ein Auto zusammenbekommen um zur Arbeit zu gelangen. Da merkt man das er im Gegensatz zu seinem Vater sein ganzes Berufsleben lange vom Steuerzahler alimentiert wurde und keinerlei Ahnung von den Sorgen und Nöten der arbeitenden Bevölkerung hat.. Man muss ihm zugestehen das ihn sein Bürgermeisteramt etwas auf den Boden der Realität geholt hat. Aber im Kern lebt er immer noch in einer elitären linksgrünen Blase.

> Ein laufendes Parteiausschlussverfahren halte ich für lächerlich.

Solche Verfahren zeigen das sich die Parteien auf einem bedenklichen Weg zur Meinungsdiktatur befinden. Anstatt sich Inhaltlich mit Personen anderer Meinung auseinanderzusetzen will man sie einfach Rausschmeissen. Frei nach der SED, die Partei, die Partei hat immer Recht.

#447432

Hackertomm

18.07.2021, 16:08:01
(editiert von Hackertomm, 18.07.2021, 16:10:46)

@ DUMIAU

Frage an die Baden-Württemberger*innen (ed)

Wenn er sich mal die Besitzer der SUV´s ansehen würde, würde er feststellen, dass das Rentner oder ältere Jahrgänge sind, die meist nur SUV´s fahren, weil ist da drin höher sitzen.
Das hat übrigens auch eine aktuelle Umfrage ergeben.
Modelle, wo man etwas höher sitzt, sind von den meisten Herstellern mittlerweile eingestellt.
Da bleibt dann meist nur der Griff zum SUV!
Übrigens auch ein Grund warum ich B-Klasse fahre, sonst wäre es wahrscheinlich eine A-Klasse.
Die zählen beide noch zur Kompaktklasse und nicht zu den SUV´s.
Ein GLB, also die SUV Version der B-Klasse, würde für nicht in Frage zu kommen.
Das ist einfach zu viel Auto und gefällt mir auch nicht.
Selbst ein GLA wäre nichts für mich.
So etwas wie den W169er A-Klasse in der Größe, das gibt es nicht mehr im Programm von Mercedes.
Die A und B Klasse ist das Kleinste, von der Größe her, was im Programm ist.
Wobei A und B, die selbe Plattform ist.

--
[image]

#447441

DUMIAU

18.07.2021, 16:54:40

@ Hackertomm

Frage an die Baden-Württemberger*innen

> Wenn er sich mal die Besitzer der SUV´s ansehen würde, würde er
> feststellen, dass das Rentner oder ältere Jahrgänge sind, die meist nur
> SUV´s fahren, weil ist da drin höher sitzen.
> Das hat übrigens auch eine aktuelle Umfrage ergeben.
Die hat auch ergeben das Grüne gerne SUV fahren. Aber das ist wieder typisch Politiker, auf etwas dreindreschen ohne genau zu wissen was hinter dem Begriff steht. Auf SUVs einzudreschen ist gerade Mode also haut man drauf während man die Fahrer von S-Klasse & Co hinnimmt obwohl die auch nicht weniger Platz brauchen als die großen europäischen SUV.  ;-) Was die Grünen wohl zu Fullsize SUVs sagen würden, selbst ein Q8 oder GLS ist ja nur Midsize.
Und warum hauen sie nicht auf die Vans wie VW-Bus, Mercedes V-Klasse usw ein, die sind in der Größe wie Q8 & Co. Aber die fahren die Grünen ja auch gerne selbst

#447446

RoyMurphy

Tübingen,
18.07.2021, 17:07:25

@ DUMIAU

Frage an die Baden-Württemberger*innen

> Und warum hauen sie nicht auf die Vans wie VW-Bus, Mercedes V-Klasse usw
> ein, die sind in der Größe wie Q8 & Co. Aber die fahren die Grünen ja
> auch gerne selbst.

Früher waren das Rostlauben mit "Atomkraft, nein danke!" Aufkleber auf Motorhaube, Seitentüren und Heckklappe und hohem Spritverbrauch und Öllache auch nach kurzer Parkzeit, während die Türscharniere quietschten wie eine gezwickte Sau  :-P

Ein Nachbar fuhr monatelang einen Citroen HY Van bis wir ihm eine Anzeige wegen Umweltverschmutzung und Türquietschenlärmbelästigung androhten. Er zog es dann vor, in eine "ökologisch tolerantere Gegend" wegzuziehen.

Das hat sich natürlich geändert, denn die grünen SUV-Liebhaber haben gelernt, dass ein gepflegtes Auto mit seiner Schönheit den negativen Umweltfußabdruck erheblich "mildern" kann ...  :-D

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Wenn ein unerwarteter Fehler aufgetreten ist, frage ich mich immer, welche Fehler erwartet wurden..."
(Microsoft Community)

#447469

DUMIAU

18.07.2021, 19:46:38

@ RoyMurphy

Frage an die Baden-Württemberger*innen

> Früher waren das Rostlauben mit "Atomkraft, nein danke!" Aufkleber auf
> Motorhaube, Seitentüren und Heckklappe und hohem Spritverbrauch und
> Öllache auch nach kurzer Parkzeit, während die Türscharniere quietschten
> wie eine gezwickte Sau  :-P

Dazu fällt mir immer der Spacko ein der mir unbedingt ende der 80er Tempo 80 dem Wald zu liebe einlabern wollte. Aufkleber vom den Grünen über den NABU bis zum BUND auf der Heckscheibe aber bei seinem neu gekauften 230E aus Kostengründen den Kat abgewählt. Mein Abschlusskommentar war das sich dann 120 auf Landstraßen fahren dürfe da mein Auto einen geregelten Kat habe. Bisher habe ich noch keinen "Grünen" kennengelernt der das Leben das seine Partei anderen aufzwingen will selbst lebt, nur Einen der ökologisch lebt aber von den Grünen noch nie was gehalten hat. Dem ging die Scheinheiligkeit der selbsternannten Umweltschützer schon immer auf den Geist.

#447478

RoyMurphy

Tübingen,
18.07.2021, 23:00:25

@ DUMIAU

Frage an die Baden-Württemberger*innen

> Bisher habe ich noch keinen "Grünen" kennengelernt der das Leben das
> seine Partei anderen aufzwingen will selbst lebt, nur Einen der ökologisch
> lebt aber von den Grünen noch nie was gehalten hat. Dem ging die
> Scheinheiligkeit der selbsternannten Umweltschützer schon immer auf den
> Geist.

Danach richtet sich auch mein Wahlverhalten am 26. September bzw. eine Woche davor mit Briefwahl. Die Grünen und ihre Anhänger glauben noch immer nicht, dass sie mit ihrer (Gender-?) Kanzlerkandidatenwahl einen Bock geschossen haben, um "uns" Freidenkenden" einen Baeren aufzubinden. Bin gespannt, wie sich nun nach der schrecklichen Unwetterkatastrophe in West- und Süd-Deutschland die Umfragewerte der Parteien und der jeweils Kanzlerkandidierenden entwickeln werden - bei Civex und im ZDF-Politbarometer, zuzüglich Wahl-o-Mat zur Festlegung meiner Stimmvergabe.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Wenn ein unerwarteter Fehler aufgetreten ist, frage ich mich immer, welche Fehler erwartet wurden..."
(Microsoft Community)

#447487

DUMIAU

19.07.2021, 14:14:56

@ RoyMurphy

Frage an die Baden-Württemberger*innen

> Danach richtet sich auch mein Wahlverhalten am 26. September bzw. eine
> Woche davor mit Briefwahl. Die Grünen und ihre Anhänger glauben noch
> immer nicht, dass sie mit ihrer (Gender-?) Kanzlerkandidatenwahl einen Bock
> geschossen haben, um "uns" Freidenkenden" einen Baeren aufzubinden.

Die Grünen stehen nur so gut da weil sie einen großen Teil der Lehrer haben die ihre Schüler über Jahre auf Grün erziehen können und das das Journalistenunwesen fast komplett Grün/Rot ist und wenn man die Medien hinter sich hat kann man sich so einiges erlauben. Die ganzen Verfehlungen der Grünen wurden in den ach so bösen freien Medien teilweise schon Monate vorher bekannt.

#447442

RoyMurphy

Tübingen,
18.07.2021, 16:57:01
(editiert von RoyMurphy, 18.07.2021, 16:57:35)

@ Hackertomm

Frage an die Baden-Württemberger*innen (ed)

> Wenn er sich mal die Besitzer der SUV´s ansehen würde, würde er
> feststellen, dass das Rentner oder ältere Jahrgänge sind, die meist nur
> SUV´s fahren, weil sie da drin höher sitzen.
*)
> Das hat übrigens auch eine aktuelle Umfrage ergeben.

Das war auch für uns (Frau und mich) eine Zeit lang ein Anschaffungsargument, das wir bereits 2006 zunächst aussetzen konnten, indem sich meine Frau für einen Mazda 2 im leider wieder aufgegebenen Mini-Van Facelift entschied. Trotz seiner 15 Jahre auf dem Kühler macht er sogar mir als 6er-Fahrer noch großen Spaß: *) Ein- und Aussteigen ohne "Kopfnuss" und ohne Verrenkungen, leichtes Einparken durch kurze Motorhaube und hinten durch Steilheck, für Kurz- und Mittelstrecke gut motorisiert. Bei umgeklappten Rücksitzlehnen würde sogar ein Mountainbike in den Laderaum passen.

> Modelle, wo man etwas höher sitzt, sind von den meisten Herstellern
> mittlerweile eingestellt.

Das ist nicht nur schade, sondern angesichts des Käuferpotenzials investitionsfreudiger Renten-/Pensionen-Beziehenden eigentlich eine Unverschämtheit - oder der Unfähigkeit der Designer zu verdanken, die höhere Karosserieaufbauten auf keinen günstigen cw-Wert zuschneiden können.

> Da bleibt dann meist nur der Griff zum SUV!

... bei dem ein Reifensatz mit Felgen doppelt so viel kostet (oder mehr) als bei einem Mini-Van, Kombi oder bei einer Limousine.

Seit 33 Jahren fahren wir nun Mazda-Modelle, aber zur Zeit gibt's für uns keinen Favoriten, auf den ich weder in der Mittel- noch in der Kleinwagenklasse umsteigen möchte. Im Vergleich zu anderen Marken steckt auch der reine Elektroantrieb noch in den Kinderschuhen und stellt Tester nicht zufrieden.

MX-30 trifft auf Kona Elektro und e-2008

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Wenn ein unerwarteter Fehler aufgetreten ist, frage ich mich immer, welche Fehler erwartet wurden..."
(Microsoft Community)

#447437

RoyMurphy

Tübingen,
18.07.2021, 16:29:17
(editiert von RoyMurphy, 18.07.2021, 16:34:53)

@ DUMIAU

Frage an die Baden-Württemberger*innen (ed)

> Wobei er sich mit seinem neuesten geistigen Aussetzer wieder mal als echter
> Grüner erwiesen hat. Denn wer für SUV Fahrer die Kosten für Parkausweise
> verzwölfachen will, hat den Schuß nicht gehört.

So isch'r halt und Du hast Recht, dass das Milieu und die Vielfalt des Bildungswegs (Palmer war Waldorfschüler, der seinen Namen im selbst genähten Schlafanzug tanzen kann  :rofl: ) auch die spätere berufliche oder politische Laufbahn bestimmen und bei manchen Mitmenschen ohne "Facelift" begleiten. Die kann man schütteln wie einen Opferstock, denen fällt dabei kein Stein aus der Krone.

> ... Aber im Kleingedruckten wird dann erwähnt das die Gebühren für Alle deutlich steigen sollen,
> also auch für Die die nur mühsam die Kohle für ein Auto zusammenbekommen
> um zur Arbeit zu gelangen. Da merkt man das er im Gegensatz zu seinem Vater
> sein ganzes Berufsleben lange vom Steuerzahler alimentiert wurde und
> keinerlei Ahnung von den Sorgen und Nöten der arbeitenden Bevölkerung hat.

Die Erhöhung von Parkgebühren oder Hürden für den Autoverkehr in Tübingen jucken mich seit April 2020 und bis zum Ende der Einschränkungen in öffentlichen Verkehrsmitteln nicht: Ich fahre mit dem Auto nicht mehr in die Stadt, zu Fuß sind mir die Ziele zu wenig reizvoll (bin vor 48 Jahren "zugewandert") und muss nur ständig auf den Ladezustand der Autobatterie achten. Entweder für 0,3 Volt Stabilisierung ca. 10...15 km fahren oder bis zu 12 Stunden an einen "sanften" Lader hängen. Im Winter hatte ich es einmal vergessen und benötigte Starthilfe von Sohns Fahrzeug.

Btw.: Angesichts der diffusen Überzeugungen bis Proteststürmen habe ich beschlossen, dem Gendern Widerstand zu leisten, indem ich statt des "Geistesblitzes" (*chen) eine geschlechtsneutrale Schreib- und Sprechweise pflege:
Demnach sind Baden-Württemberger*innen bei mir "Baden-Württembergende". Das "I" und die anderen Trennzeichen "/" und ":" sind aus linguistischer Sicht total daneben, ebenso der Schluckauf zwischen Wortlaut und weiblichem Suffix in Nachrichten u.a. Sprechvorgängen. Während einer Talkshow käme ich vermutlich aus dem Lachkrampf nicht mehr heraus, besonders wenn (z.B.) Markus Lanz Gesprächspartnernde ständig zum "Heckern" zwischen männlichem Stammwort und weiblicher (Zusatz-) Endung ermahnen müsste.
Inzwischen gibt es sogar Hornochsende, die den Genderismus als wichtigen Beitrag zur Milderung des Klimawandels propagieren.
Etwas anders schaut es aus, wenn man die Lebensumstände von Frauen und Männern betrachtet - aber was das mit einer Sprachverhunzung zu tun haben soll, da schweigt meines Sängers Höflichkeit.

GENDER UND KLIMA

Anpassung an den Klimawandel: Wissen und Erfahrungen von Frauen aktiv nutzen.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Wenn ein unerwarteter Fehler aufgetreten ist, frage ich mich immer, welche Fehler erwartet wurden..."
(Microsoft Community)

#447444

DUMIAU

18.07.2021, 17:01:35

@ RoyMurphy

Frage an die Baden-Württemberger*innen

> Inzwischen gibt es sogar Hornochsende, die den Genderismus als wichtigen
> Beitrag zur Milderung des Klimawandels propagieren.
> Etwas anders schaut es aus, wenn man die Lebensumstände von Frauen und
> Männern betrachtet - aber was das mit einer Sprachverhunzung zu tun haben
> soll, da schweigt meines Sängers Höflichkeit.


Höffliche Leute nennen das ja auch mal Wohlstandsverwahrlosung.
So wie Langstreckenluisa ihre Klimahüpfer zu Demos und Streiks aufrief während sich die bösen Landwirte in ihre Maschinen setzten um in den überfluteten Orten Hilfe zu leisten. Vorhin was gelesen das ohne die bösen Landwirte und selbstständig tätig gewordenen Bauunternehmer sich gar nicht werbewirksam vor Ort hätten zeigen können, weil es die Landwirte und Bauunternehmer waren die die Straßen wieder befahrbar machten, schnell und unbürokratisch und wohl auch ohne Aussicht auf Entschädigung für ihre Kosten. Auch das THW soll über Landwirte gemeckert haben, ohne zu bedenken das sie ohne Die nicht mal bis zum Einsatzort gekommen wären. Wo ehrenkäsige Funktionäre das Zepter übernehmen klappt zwar nichts mehr aber die Leistungen derer die selbstständig Hilfe geleistet haben werden ganz selbstverständlich für sich reklamiert.

#447464

Hackertomm

18.07.2021, 18:41:24

@ RoyMurphy

Frage an die Baden-Württemberger*innen

Wenn es nach Esslingen, Ostfildern oder Filderstadt geht, bevorzuge ich die Öffentlichen.
Denn Parken in den Städten ist recht schlecht.
Wenn es aber z.B. nach Echterdingen ginge, bevorzuge ich wieder das Auto.
Auch runter nach Stuttgart in die Liederhalle zum Impfen, da nahm ich lieber das Auto.
Denn mit 2-3x Umsteigen habe ichs nicht so, schon gar nicht auf unbekanntem Gebiet!
Auch wäre die Fahrzeit mit den Öffentlichen midestens 2x so lange gewesen.
Und auch die Parkgebühren niedriger, wie die Preise für die Fahrscheine.

--
[image]

#447309

Hackertomm

14.07.2021, 13:37:48

@ RoyMurphy

Frage an die Baden-Württemberger*innen

> Siehste! Aber das grün gestrichene Wahlvolk soll's verstehen: Gemeint ist
> der Glasfaser-Hochleistungsnetzausbau in Deutschland, wo es noch viele
> "weiße" Flecken in der Telekommunikationsvernetzung gibt, vor allem in
> ländlichen Gebieten, wo zu wenige Teilnehmer als Kostenträger vorhanden
> sind.
>
> Die andere Annahme hat Mudguard bereits vorweggenommen.
> Die Ladestationen und Wallboxen sind eine Lösung, deren Problem die
> Grünen eh nicht verstehen und damit einen weiteren Faktor zur
> Verbaerbockung ihrer Wahlchancen liefern.

Da war schon zweimal jemand von der Telekom da und fragte, ob ich Interesse an einem Glasfaseranschluß hätte.
Wobei ich den indirekt schon habe!
Denn es soll kein Glasfaserkabel bis ins Haus gelegt werden.
Da ich aber bereits VDSL 100 habe, das vom Glasfaser Verteiler über den kurzen Weg zu uns, über Kupferkabel läuft.
Hat mir aber nur der 2. Mitarbeiter, genauer eine Junge Dame, im Auftrag der Telekom erklärt.
Ursprünglich war auch mal VDSL 250 angekündigt, aber VDSL100 ist das Maximal, was bei uns in der Gegend geht.

--
[image]

#447302

Johann

14.07.2021, 11:13:01
(editiert von Johann, 14.07.2021, 11:18:56)

@ MudGuard

Frage an die Baden-Württemberger*innen (ed)

> In anderen Bundesländern gilt das mit dem "Kunde ist König" schon auch.

Das stimmt, dauert aber irgendwie immer gefühlt länger. Gerade gestern wieder: Morgens 9h Anfrage gestellt, Abends kurz vor 18h irgendwann ein Anruf "...murmel murmel..." - Den musste ich erst einmal fragen von welcher Firma der war weil er's nicht selber sagte. Die Antwort eines Konkurrenten aus Reutlingen kam drei Minuten nach Absendung der Anfrage. Vielleicht Zufall, ich find's über die Zeit aber irgendwie markant.

> Konsequent wäre es mit "Kund*innen sind König*innen" gewesen  ;-)

Ja, absolut  :-D

--
Alles ist einfach, leider ist das Einfache schwierig. (Clausewitz)

#447283

Hackertomm

13.07.2021, 14:12:08

@ Johann

Frage an die Baden-Württemberger*innen

> Ich suche und bestelle seit geraumer Zeit einige Dinge, quasi per Anfrage
> quer durch die Republik.
> Mir fällt auf, daß diejenigen Firmen, die stante pede und qualifiziert
> antworten, fast ausschliesslich 7.... als PLZ aufweisen. Kirchberg,
> Reutlingen usw., alles Baden-Württemberg irgendwie.
> Gibt das in BW so eine Art gewerblich kulturelle Tradition a la "Kunde ist
> König" oder meine ich das nur rein subjektiv?

Das könnte schon sein!
Liegt aber vielleicht auch daran, dass Versandshops rel. Dünn gesäht sind.
Wenn ich so meine Bestellungen der letzten Zeit durchsehen, so sind da kaum Shops aus BW dabei.
Aber wenn einer dabei ist, dann liefern die meist Prompt und schnell.

--
[image]

#447285

vordprefect

wo karl ruht..,
13.07.2021, 14:36:04
(editiert von vordprefect, 13.07.2021, 14:36:32)

@ Johann

Frage an die Baden-Württemberger*innen (ed)

Hi Johann

> Mir fällt auf, daß diejenigen Firmen, die stante pede und qualifiziert
> antworten, fast ausschliesslich 7.... als PLZ aufweisen. Kirchberg,
> Reutlingen usw., alles Baden-Württemberg irgendwie.

> Gibt das in BW so eine Art gewerblich kulturelle Tradition a la "Kunde ist
> König" oder meine ich das nur rein subjektiv?

Ich denke mal in einem Hochpreisland wie Deutschland kannst Du bei bestimmten Artikeln
nur noch mit Service und Dienstleistung punkten, aber vielleicht kommt eben hier auch noch
die traditionellen Tugenden wie das "Schaffe, Schaffe Häusle baue" und in einigen Teilen BWs die protestantische Arbeitsmoral zum Tragen ;).

Baden-Würrtemberg war eher ein armes Bauernland.. da mußte man sich was einfallen lassen ;).
"Cleverle" und Tüftler und Ingenieure waren aber auch oft "Reigeschmeckte", also "Einwanderer" die sich hier niedergelassen haben (z.B. Dornier, Weck, Knorr).

Aber das hängt vielleicht auch davon ab, welche Dinge du bestellst.
Ich vermute mal, wenn es hochwertige Produkte sind, ist auch der Service (meistens) dementsprechend.
Das ist eher meine Erfahrung, egal wo ich mir etwas besorge und ich vertraue mehr dem lokalen Einzelhandel als jeder Kette und online besorge ich mir nur was, wenn ich das Produkt kenne und dann meistens direkt beim Händler - z.B. bevorzuge ich mittlerweile eine baden-württembergische (Zufall?) Jeansmarke, weil die Größen passen und die Qualität stimmt - dort kann ich problemlos online bestellen - da mußte bisher keine Hose retour..

--
lg,
volker

so long and thank you for the fish >~°>

Meine Fotos

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz