Ansicht:   

#447017

fuchsi zur Homepage von fuchsi

Niederösterreich,
30.06.2021, 10:11:50
(editiert von fuchsi, 30.06.2021, 10:13:11)

Aquarianer hier - Belüftung (ed) (ot.haushalt)

Ich habe ein rechteckiges 1000Ltr Aquarium mit Grundfläche 200x50 cm

Bei den Temperaturen bekomme ich über 27° Wassertemperatur.

Nun möchte ich das Aquarium oben belüften, um über Verdunstung eine gewisse Kühlung zu erreichen.
Dazu habe ich Lüfter bestellt. Lüfter

Irgendwo habe ich gelesen, dass anstatt seitlich hineinzublasen, Luft abzusaugen besser geeignet ist. Angedacht ist, die Lüfter oben seitlich in die Plexiglasabdeckung zu montieren. Über die gesamte Länge sind genug Belüftungslöcher vorhanden. Abstand Wasseroberfläche zu Plexiglasabdeckung etwa 5cm.

Beleuchtung habe ich schon aus LED geändert, sodass zumindest diese Wärmequelle wegfällt.

Ansonsten bleibt mir nur übrig, alle paar Tage 200-300 Ltr. Wasser zu tauschen, um halbwegs konstant auf 24° zu kommen.

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

#447020

Hausdoc

Green Cottage,
30.06.2021, 11:35:33

@ fuchsi

Aquarianer hier - Belüftung

Vergiss es.

Da fallen den Fischen höhstens die Ohren ab.

Der Gedanke ist aber richtig: Adiabate Kühlung.
Nur mit der stillen Wasseroberfläche wird das nix......... nicht mal ansatzeise

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#447022

carpenter

30.06.2021, 11:40:32

@ fuchsi

Aquarianer hier - Belüftung

Hallo fuchsi,
ich habe ein 2000 ltr Becken. Bei mir gehen bei 28 Grad die Warnlampen an. Kurzfristig steigt die Temperatur des Wassers bis auf 30 Grad. Dann hilft nur der Wassertausch einer größeren Menge.
Über Verdunstung gehen bei mir ca. alle 14 Tage etwa 5 ltr. verloren.
Hast du nicht einen Gedankenfehler bei deiner Betrachtung. Damit kühlst du nicht das Wasser, es wird nur weniger.
Wenn du nach dem Prinzip von Venta (siehe Web) über große Oberflächen und Lüfter eine höhere Verdunstung erreichen willst, kühlt auch das nur die Umgebung.
Ich habe schon über eine separate Pumpe mit Kühlung einer Teilmenge (alter Kühlschrank Kompressor) nachgedacht, war mir dann aber zu aufwendig.
In 2018 6 Wärmetage über 28 Grad
In 2019 7 Wärmetage über 28 Grad
In 2020 keine
In 2021 bislang 2 Tage

carpenter

#447023

fuchsi zur Homepage von fuchsi

Niederösterreich,
30.06.2021, 11:43:13

@ carpenter

Aquarianer hier - Belüftung

> Hast du nicht einen Gedankenfehler bei deiner Betrachtung. Damit kühlst du
> nicht das Wasser, es wird nur weniger.
> Wenn du nach dem Prinzip von Venta (siehe Web) über große Oberflächen
> und Lüfter eine höhere Verdunstung erreichen willst, kühlt auch das nur
> die Umgebung.

Hm. Wenn ich so darüber nachdenke, dürftest Du Recht haben.

Warum gibt es dann diese Ventilatoren Packs auch im Aquariumhandel in allen möglichen Ausführungen zu kaufen?

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

#447024

Hausdoc

Green Cottage,
30.06.2021, 13:21:30
(editiert von Hausdoc, 30.06.2021, 13:21:55)

@ fuchsi

Aquarianer hier - Belüftung (ed)

> Warum gibt es dann diese Ventilatoren Packs auch im Aquariumhandel in allen
> möglichen Ausführungen zu kaufen?

Weil jeden Tag ein Dummer aufsteht....

Wie gesagt ist das Grundprinzip der adiabaten Kühlung ( Kühlung durch Verdunstung) ja ok. Nur muss dazu die Wasseroberfläche Vieeeeeeeeeeeeel größer sein. ( z.b. durch versprühen) . Dazu muss nicht Aqarienwasser verwendet werden ( soll auch gar nicht) . Leitungswasser z.b. geht auch......... die entstandene Kälte wird dann via Wärmetauscher ins Aquarium geleitet.

Technisch gesehen z.b. ein Autokühler der ständig mit Wasser besprüht wird. Der Ventilator sorgt für die notwendige Verdunstung. Durch den Kühler fliesst Aquarienwasser ( welches auf diese Weise auch nicht weniger wird)


BTW: Schritt 1 wär LED Beleuchtung statt Leuchtstofflampen

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#447025

fuchsi zur Homepage von fuchsi

Niederösterreich,
30.06.2021, 13:36:50
(editiert von fuchsi, 30.06.2021, 13:37:26)

@ Hausdoc

Aquarianer hier - Belüftung (ed)

> > Warum gibt es dann diese Ventilatoren Packs auch im Aquariumhandel in
> allen
> > möglichen Ausführungen zu kaufen?
>
> Weil jeden Tag ein Dummer aufsteht....

Ui. Dann gehöre ich wohl auch zu den Dummen, weil ich darüber nachdenke.  :smoke:

Ich würde ja eigentlich nicht das Aquariumwasser, sondern über das verdunstete Wasser die Luft darüber kühlen (zumindest ein kleine wenig)

Allerdings hat die Luft zwischen Wasseroberfläche und Abdeckung durchaus >30°. Von daher denke ich schon, dass es zumindest eine kleine Verbesserung ist, diese auszutauschen.

Ganz offen lassen kann ich es nicht, da die Fische ansonsten selbstmörderisch aus dem Wasser springen. Die sind tatsächlich so dumm.  :kratz:
Ich habe schon sehr viele Lüftungslöscher gebohrt, aber die Luft steht immer noch zu viel in dem Zwischenraum.

> BTW: Schritt 1 wär LED Beleuchtung statt Leuchtstofflampen

Das ist schon so.

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

#447028

zack

30.06.2021, 15:11:34
(editiert von zack, 30.06.2021, 15:13:18)

@ fuchsi

Aquarianer hier - Belüftung (ed)

> Irgendwo habe ich gelesen, dass anstatt seitlich hineinzublasen, Luft
> abzusaugen besser geeignet ist.

Inwiefern besser? Und warum?

Ich schätze schon, dass eine lokal hohe Strömungsgeschwindigkeit vorteilhaft ist und man durch Absaugen eher einen gleichmäßigeren Luftstrom hinbekommt.

Es scheint in kleinerem Maßstab zu funktionieren. Auch im Aquarianerforum findet man das so.

Rezensionen beim Amazon

Ich glaube, Hausdoc denkt an eine technische wirksame Kühlung. Hier geht es aber um 1, 2, 3 oder 4 Grad, die für Fische durchaus kriegsentscheidend sein können.

Die Wärmemenge, die das Wasser zur Verdunstung benötigt, wird in der Tat dem Wasser entzogen. Das kann man durchaus berechnen.

http://web31722.greatnet-hosting.de/4aq-technik/Aquarium-Rechner/aquarium-wasserverdunstung-berechnen.php

Dazu habe ich heute weder Zeit noch Lust. Es müsste aber auch für die Kühlleistung reichen. Vielleicht kann Johann dazu etwas beitragen.

In jedem Falle muss man verdunstetes Wasser durch entsalztes Wasser ersetzen, sonst konzentriert man auf.

--
Der Kapitalismus kennt keine Kosten - nur Umsätze.


Man kann hinkommen, wo immer man will - egal wie lange es dauert.

#447074

Johann

02.07.2021, 14:01:28
(editiert von Johann, 02.07.2021, 14:04:41)

@ zack

Aquarianer hier - Belüftung (ed)

Die Rechnung ist mir ebenfalls ob der dabei zu berücksichtigenden Parameter wie rel. Feuchte der Frischluft, Energieeintrag der Beleuchtung, Oberfläche die durch die Luft beströmt wird usw. zu umfangreich.
Ich habe das mal mit einem Wassereimer und einem starken Ventilator getestet. Eine Stunde ballerte der Ventilator auf die Wasseroberfläche aber ein minus Delta T des Wassers habe ich nicht messen können.
Da ist die Oberfläche im Vergleich zur spez. Wärmekapazität des Wassers bei einem Aquarium viel zu gering um da einen Effekt zu erzielen.
Zudem muss dabei die nachströmende Frischluft wieder eine geringe Feuchtigkeit haben, sonst ist der Effekt bei steigender rel. F rückläufig.
In der Realität vergrößert man bei Kühlung rein durch Verdunstung derlei Wasseroberflächen z.B. per Kühlturm und erreicht bis zu 4 K weniger.
Ohne aktive Kühlung wird das nichts. Entweder per fertigem Kühlgerät ca 500EUR oder Bastelarbeit mit Umwälzpumpe, paar Schläuche, Bierkühlerspirale und Kaltwassereimer oder so was.

--
Alles ist einfach, leider ist das Einfache schwierig. (Clausewitz)

#447075

Hackertomm

02.07.2021, 15:09:21

@ Johann

Aquarianer hier - Belüftung

> Ohne aktive Kühlung wird das nichts. Entweder per fertigem Kühlgerät ca
> 500EUR oder Bastelarbeit mit Umwälzpumpe, paar Schläuche,
> Bierkühlerspirale und Kaltwassereimer oder so was.

Als Nicht Aquarianer habe ich auch so etwas auch im Kopf gehabt.
Vor allem weil es sich um ca. 1000l Wasser handelt, dass da runter gekühlt werden muss.
Da wäre ein Durchlaufkühler nicht das Schlechteste damit die Temperatur im Sommer nicht zu hoch wird.
Aber die Dinger sind recht teuer und brauchen natürlich auch Strom, der nochmal kostet.
Und den Platz dazu braucht man ebenfalls.

--
[image]

#447094

zack

03.07.2021, 08:27:17

@ Johann

Aquarianer hier - Belüftung

> Da ist die Oberfläche im Vergleich zur spez. Wärmekapazität des Wassers
> bei einem Aquarium viel zu gering um da einen Effekt zu erzielen.

Das habe ich im Grunde genommen befürchtet. Mein Vater brachte mir noch vor Physik in der Schule bei, dass man Getränkedosen mit einem feuchten (sauberen!) Tennisssocken durchaus kühlen bzw. kühler halten kann - genau durch die Oberflächenvergrößerung. Sonst kondensiert das Wasser an der kalten Dose und die wird warm.

Danke auf jeden Fall für das praktische Experiment!

Käme man mit Peltier weiter? Ich vermute, eher nicht. Weil man die Fische ja nicht auf 0°C kühlen will. Delta T wäre also nicht nennenswert.

Zur Bierfasskühlung: http://www.crustahunter.com/diy-aquariumkuhlung-mit-bierfasskuhler/

--
Der Kapitalismus kennt keine Kosten - nur Umsätze.


Man kann hinkommen, wo immer man will - egal wie lange es dauert.

#447096

Johann

03.07.2021, 09:51:50
(editiert von Johann, 03.07.2021, 09:58:23)

@ zack

Aquarianer hier - Belüftung (ed)

> Käme man mit Peltier weiter? Ich vermute, eher nicht. Weil man die Fische
> ja nicht auf 0°C kühlen will.

Für fuchsi's Szenario sind Peltier Elemente nicht geeignet. Die benötigen sehr hohe Ströme und werden dadurch nur für kleine Raumbereiche, beispielsweise Kühlung von Kamerasensoren oder Kleinstkühlgeräte wie u.a. auch diese Bierfasskühler, verwendet. Da fliessen locker zwei bis dreistellige Ampère rein je nach Bauart (man kann die Dinger auch Sandwich-mässig stapeln) und angestrebtem Delta T. Direkte und indirekte Kosten sind enorm.

> Zur Bierfasskühlung:
> http://www.crustahunter.com/diy-aquariumkuhlung-mit-bierfasskuhler/

Wie gesagt, fuchsi muß einen Kubikmeter Wasser kühlen, das ist 'ne Hausnummer. Das entspricht über einem Dutzend Standardpersonen a 75kg oder 100 Kästen Bier, nur zum Vergleich.

--
Alles ist einfach, leider ist das Einfache schwierig. (Clausewitz)

#447104

zack

03.07.2021, 15:22:25

@ Johann

Aquarianer hier - Belüftung

> Wie gesagt, fuchsi muß einen Kubikmeter Wasser kühlen, das ist 'ne
> Hausnummer. Das entspricht über einem Dutzend Standardpersonen a 75kg oder
> 100 Kästen Bier, nur zum Vergleich.

Dafür geht es aber nur um ca. 3°C und er hat Zeit.

Schauen wir mal, wie es weiterläuft.

Dass das Prinzip funktioniert, wissen wir ja "alle".

Und es haben auch schon Wissenschaftler berechnet, dass Hummeln nicht fliegen können!  :-P

--
Der Kapitalismus kennt keine Kosten - nur Umsätze.


Man kann hinkommen, wo immer man will - egal wie lange es dauert.

#447105

fuchsi zur Homepage von fuchsi

Niederösterreich,
03.07.2021, 15:23:14

@ zack

Aquarianer hier - Belüftung

Tja, es funktioniert.

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

#447144

Johann

05.07.2021, 10:18:04

@ fuchsi

Aquarianer hier - Belüftung

> Tja, es funktioniert.

Wie sieht denn parallel der Verlauf der Umgebungstemperatur aus?

--
Alles ist einfach, leider ist das Einfache schwierig. (Clausewitz)

#447145

fuchsi zur Homepage von fuchsi

Niederösterreich,
05.07.2021, 10:30:34

@ Johann

Aquarianer hier - Belüftung

> Wie sieht denn parallel der Verlauf der Umgebungstemperatur aus?

leicht steigend.

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

#447148

Johann

05.07.2021, 12:00:20
(editiert von Johann, 05.07.2021, 12:04:09)

@ zack

Aquarianer hier - Belüftung (ed)

> Und es haben auch schon Wissenschaftler berechnet, dass Hummeln nicht
> fliegen können!  :-P

Na ja, es ist umstritten wer diese Legende schuf, siehe.
Hingegen ist es tatsächlich physikalisch nicht möglich, bei makroskopischer Betrachtung, daß die Sonne leuchtet. Die ist quasi zu leicht. Aber sie tut's... tut tut... zumindest noch ein Weilchen  :smoke:

--
Alles ist einfach, leider ist das Einfache schwierig. (Clausewitz)

#447158

Hausdoc

Green Cottage,
05.07.2021, 14:38:33

@ Johann

Aquarianer hier - Belüftung

> > Und es haben auch schon Wissenschaftler berechnet, dass Hummeln nicht
> > fliegen können!  :-P
>
> Na ja, es ist umstritten wer diese Legende schuf,


Igor Sikorsky (1939, auf die Frage eines Journalisten hin ob dieser erste Hubschrauber wirklich fliegen könne)

Ob Sikorskiy teile dieser "Legende" schon irgendwo aufschnappte ist unklar

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#447095

fuchsi zur Homepage von fuchsi

Niederösterreich,
03.07.2021, 09:48:03
(editiert von fuchsi, 03.07.2021, 09:49:34)

@ fuchsi

Aquarianer hier - Belüftung (ed)

Jetzt habe ich mal auf der Stirnseite 2 der Lüfter montiert. Und zwar aufs Reinblasen. Entlang der Abdeckung kann man jetzt sehr gut den Luftzug spüren, wie die abgestandenen Luft ausgeblasen wird.

Dadurch wird zumindest die verbrauchte/stickige Luft zwischen Wasseroberfläche und Abdeckung ausgetauscht.
Durch die Pumpen und sogar durc die Fische selber entsteht ja auch temperatur im Wasser. Dieses kann halt ohne Belüftung kaum in die Raumluft abgegeben werden. Die Plexiglasabdeckungen haben zwar sehr viele Luftlöcher, aber das reicht kaum.

Die Wassertemperatur sank binnen 1h von 24.4° auf 24.0°

Heute wird eh wieder ein heißer Tag. Mal schauen, ob die Wassertemperatur trotzdem wieder auf >27° steigt.

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

#447097

fuchsi zur Homepage von fuchsi

Niederösterreich,
03.07.2021, 10:45:30

@ fuchsi

Aquarianer hier - Belüftung

> Die Wassertemperatur sank binnen 1h von 24.4° auf 24.0°

Mittlerweile 23,6°C

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

#447098

rstilz

03.07.2021, 11:38:32

@ fuchsi

Aquarianer hier - Belüftung

> > Die Wassertemperatur sank binnen 1h von 24.4° auf 24.0°
>
> Mittlerweile 23,6°C
Das mit der "zu kleinen" Menge an Verdunstungskälte doch ein merklicher Effekt zustande kommt zeigt, dass es (prinzipiell) weniger um die zu kühlende Masse (hier 1m^3) geht sondern um das Gleichgewicht zwischen zu- und abströmender Wärmemenge.
Deshalb könnte es sehr helfen das Glas des Aquariums (zeitweise) mit Dämmplatten (Styrodur o.ä.) einzuhausen und damit diese Bilanz zu verbessern (ev. einfach nur passend geschnitten vor die Scheiben setzten, ev dann nur Nachts). Vorausgesetzt die "Belüftungskühlung" lässt sich wie vorher betreiben. Wäre einen Versuch wert f extreme Aussentemperaturen um die es ja geht (und in der Zeit gehts ja dann eben eher "ums Überleben").
HTH

#447100

fuchsi zur Homepage von fuchsi

Niederösterreich,
03.07.2021, 13:23:57

@ fuchsi

Aquarianer hier - Belüftung

> Die Wassertemperatur sank binnen 1h von 24.4° auf 24.0°

Mittlerweile 23.0°C

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

#447106

fuchsi zur Homepage von fuchsi

Niederösterreich,
03.07.2021, 15:42:25
(editiert von fuchsi, 03.07.2021, 15:43:20)

@ fuchsi

Aquarianer hier - Belüftung -Foto (ed)

Noch provisorisch angeschlossen. Da komtm natürlich noch ein verstecktes Kabel mit Hohlstecker dran.

[image]

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

#447107

fuchsi zur Homepage von fuchsi

Niederösterreich,
03.07.2021, 15:59:20
(editiert von fuchsi, 03.07.2021, 15:59:31)

@ fuchsi

Aquarianer hier - Belüftung - fotos (ed)

[image]

[image]

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

#447111

Hackertomm

03.07.2021, 19:27:12
(editiert von Hackertomm, 03.07.2021, 19:29:48)

@ fuchsi

Aquarianer hier - Belüftung - fotos (ed)

Schönes Aquarium!

Die Lüfter sind mit der Zeit sicher recht laut oder?
Obwohl es 120mm Lüfter sind und von der eigentlich leisen Sorte.
Solche ähnlichen Lüfter habe ich vor einiger Zeit auch Bestellt, bei Reichelt und in 92mm und nicht in 120mm.
Diese hier.
Der ist in meiner NAS drin, als Ersatz für den laut gewordenen original Lüfter.

Aber 12V, da könnte man vielleicht mit einer Thermostatschaltung mit Hysterese arbeiten.
Die je nach Wassertemperatur, die Lüfter zuschaltet.
Da es ja 12V Lüfter sind gibt es einiges dazu.

Was sich bei mir auch als Leise und somit brauchbar heraus gestellt hat, ist dieser Gehäuselüfter in 120mm.
Der schlug einen Sauteuren Noctua und einen anderen Markenlüfter um Längen, was das Geräusch angeht.
Den hatte ich lange in einem PC verbaut.

--
[image]

#447108

carpenter

03.07.2021, 16:59:08

@ fuchsi

Aquarianer hier - Belüftung

Hallo fuchsi,
gib die Daten mal weiterhin an, welche tiefste Temperatur stellt sich im Bezug zur Umgebungstemperatur ein? Auch die Verdunstungsrate interessiert.
In meinen Wärmetageangaben war ich nicht präzise. Die angegebenen Tage war die Anzahl der Tage, an denen durch Wassertausch die Temperatur um 2 bis 3 Grad abgesenkt werden musste.
Zurzeit sind bei mir im Aquarium 26 Grad bei 25,7 Grad Umgebungstemperatur.
Zur Größenordnung beim adiabatischen Zustand hat Johann bereits recht ansprechende Beispiele benannt.
Zu den Lüftern sag ich mal was aus meinem Berufsleben. Zwei Lüfter bringen nicht die doppelte Leistung. Die Anordnung ist wichtig. Dicht nebeneinander, nicht gut, der eine stiehlt dem anderen die Arbeitsluft. Lass einen saugen den anderen blasen, natürlich so weit wie möglich auseinander. Ist für eine Optimierung gedacht, du wirst wohl erst einmal bei deiner Anordnung bleiben.
Bin gespannt welche Temperatur sich bei mehrtägigen Umgebungstemperaturen > 27 Grad einstellt.
carpenter

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz