Ansicht:   

#444936

Adi G.

26.03.2021, 19:22:33

Frage @ Heizungsexperten: teilw. starker Druckverlust im Heizkreislauf (ot.haushalt)

Hallo,

am Di, den 9.3.2021 bemerkte ich, dass der Wasserdruck am Manometer am Kessel auf unter 0,5 Bar gefallen war. Ich füllte auf 2,2 Bar auf und ließ am Do, den 11.3.21 einen Heizungsfachmann kommen, der das Ausdehnungsgefäß überprüfte und den vorgefundenen Druck von 0,5 Bar auf 1,5 Bar erhöhte., indem er Wasser auffüllte und und den roten Markierungszeiger auf 1,5 BAR setzte. Gleichzeitig wurde das MAG abgedrückt und für OK befunden.
Nun äußerte er den Verdacht, das das Rohrsystem im ganzen Gebäude ein Leck haben könnte und schlug bei wiederholtem Auftreten des Druckverlusts eine
Leckortung vor, die den gesamten Heizrohrverlauf im ganzen Haus umfassen würde (Stecknadel im Heuhaufen).
Am Donnerstag, den 18.03.2021, wurde nochmalvon 0,7 BAR auf 1,5 BAR aufgefüllt, Freitag früh sackte der Druck auf 1,3 BAR ab (unterster grüner Bereich), verblieb aber dort 7 Tage lang bis gestern Abend. Heute Abend musste ich leider feststellen, dass der Druck wieder stark abgefallen war. :(
Aber bei einem Leck im Heizungsrohrsystem wäre der Druck doch ganz allmählich über Tage abgesackt, oder?
Und nicht schlagartig.

Bin ziemlich ratlos.

Danke im Voraus und LG

Adi

--
CADDY der bessere VW-Bus!

"Gerade das Unvollkommene bedarf unserer besonderen Liebe" frei uminterpretiert nach Oscar Wilde

Ich war dabei, bei 3 historischen Netz-Treff Treffen, die
insgesamt vom Freitag, den 25.6.2010 bis Sonntag, den 27.6.2010
in Bad Emstal und vom Freitag, den 17.06.2011 bis zum Sonntag den 19.06.2011 in Altdorf b. Nürnberg und vom Freitag, den 15.06.2012 bis zum Sonntag, den 17.06.2012 in Eisenach, dauerten.

Reparieren, Elektroschrott vermeiden!
www.repaircafe-altdorf.de

ACHTUNG! Wer zu weit nach Rechts abkommt, landet im Straßengraben!

Auch der Kluge macht Fehler, nur der Dumme lernt daraus nicht.

Deine Apotheke um die Ecke: gut beraten und gut behütet!

#444938

Hausdoc

Green Cottage,
26.03.2021, 20:07:44

@ Adi G.

Frage @ Heizungsexperten: teilw. starker Druckverlust im Heizkreislauf

> Hallo,
>
> und
> ließ am Do, den 11.3.21 einen Heizungsfachmann kommen, der das
> Ausdehnungsgefäß überprüfte und den vorgefundenen Druck von 0,5 Bar auf
> 1,5 Bar erhöhte., indem er Wasser auffüllte und und den roten
> Markierungszeiger auf 1,5 BAR setzte. Gleichzeitig wurde das MAG
> abgedrückt und für OK befunden.


Fachmann tauschen und Ausdehnungsgefäß korrekt (!) befüllen lassen.
Dazu wird im drucklosen Zustand der Vordruck überprüft und ggf nachgefüllt.

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#444940

zack

27.03.2021, 10:11:17

@ Hausdoc

Frage @ Heizungsexperten: teilw. starker Druckverlust im Heizkreislauf

> Fachmann tauschen und Ausdehnungsgefäß korrekt (!) befüllen lassen.
> Dazu wird im drucklosen Zustand der Vordruck überprüft und ggf
> nachgefüllt.

Je nach Alter Ausdehungsgefäß würde ich sogar so weit gehen, das Ausdehnungs gefäß zu tauschen. Bei 1:1 Austausch kann man da außer der Abdichtung wenig verkehrt machen und den Druck vorsichtig ablassen auf Solldruck, das bekommt man auch hin.

Nicht, dass man die Rechnung von NOCH EINEM "Fachmann" zahlen muss.

--
Der Kapitalismus kennt keine Kosten - nur Umsätze.


Man kann hinkommen, wo immer man will - egal wie lange es dauert.

#444941

Adi G.

27.03.2021, 10:41:16
(editiert von Adi G., 27.03.2021, 10:42:16)

@ Hausdoc

Frage @ Heizungsexperten: teilw. starker Druckverlust im Heizkreislauf (ed)

> > Hallo,
> >
> > und
> > ließ am Do, den 11.3.21 einen Heizungsfachmann kommen, der das
> > Ausdehnungsgefäß überprüfte und den vorgefundenen Druck von 0,5 Bar
> auf
> > 1,5 Bar erhöhte., indem er Wasser auffüllte und und den roten
> > Markierungszeiger auf 1,5 BAR setzte. Gleichzeitig wurde das MAG
> > abgedrückt und für OK befunden.
>
>
> Fachmann tauschen und Ausdehnungsgefäß korrekt (!) befüllen lassen.
> Dazu wird im drucklosen Zustand der Vordruck überprüft und ggf
> nachgefüllt.
Ergänzung: Der MAG wurde drucklos gemacht und aus dem HWK herausgenommen. Trotzdem fiel der Druck innerhalb von 1 Paar Stunden ab.
Es handelt sich um eine Viessmann Vitoladens 300 Heizanlage von 2008. Der MAG ist noch original von damals.

LG

Adi

--
CADDY der bessere VW-Bus!

"Gerade das Unvollkommene bedarf unserer besonderen Liebe" frei uminterpretiert nach Oscar Wilde

Ich war dabei, bei 3 historischen Netz-Treff Treffen, die
insgesamt vom Freitag, den 25.6.2010 bis Sonntag, den 27.6.2010
in Bad Emstal und vom Freitag, den 17.06.2011 bis zum Sonntag den 19.06.2011 in Altdorf b. Nürnberg und vom Freitag, den 15.06.2012 bis zum Sonntag, den 17.06.2012 in Eisenach, dauerten.

Reparieren, Elektroschrott vermeiden!
www.repaircafe-altdorf.de

ACHTUNG! Wer zu weit nach Rechts abkommt, landet im Straßengraben!

Auch der Kluge macht Fehler, nur der Dumme lernt daraus nicht.

Deine Apotheke um die Ecke: gut beraten und gut behütet!

#444942

Hackertomm

27.03.2021, 10:42:28

@ Adi G.

Frage @ Heizungsexperten: teilw. starker Druckverlust im Heizkreislauf

> > > Hallo,
> > >
> > > und
> > > ließ am Do, den 11.3.21 einen Heizungsfachmann kommen, der das
> > > Ausdehnungsgefäß überprüfte und den vorgefundenen Druck von 0,5
> Bar
> > auf
> > > 1,5 Bar erhöhte., indem er Wasser auffüllte und und den roten
> > > Markierungszeiger auf 1,5 BAR setzte. Gleichzeitig wurde das MAG
> > > abgedrückt und für OK befunden.
> >
> >
> > Fachmann tauschen und Ausdehnungsgefäß korrekt (!) befüllen lassen.
> > Dazu wird im drucklosen Zustand der Vordruck überprüft und ggf
> > nachgefüllt.
> Ergänzung: Der MAG wurde drucklos gemacht und aus dem HWK herausgenommen.
> Trotzdem fiel der Druck innerhalb von 1 Paar Stunden ab.
> Es handelt sich um eine Viessmann Vitoladens 300 Heizanlage von 2008. Der
> MAG ist noch original von damals.
>
> LG
>
> Adi

--
[image]

#444944

Adi G.

27.03.2021, 14:22:01

@ Hackertomm

Frage @ Heizungsexperten: teilw. starker Druckverlust im Heizkreislauf

> > > > Hallo,
> > > >
> > > > und
> > > > ließ am Do, den 11.3.21 einen Heizungsfachmann kommen, der das
> > > > Ausdehnungsgefäß überprüfte und den vorgefundenen Druck von 0,5
> > Bar
> > > auf
> > > > 1,5 Bar erhöhte., indem er Wasser auffüllte und und den roten
> > > > Markierungszeiger auf 1,5 BAR setzte. Gleichzeitig wurde das MAG
> > > > abgedrückt und für OK befunden.
> > >
> > >
> > > Fachmann tauschen und Ausdehnungsgefäß korrekt (!) befüllen lassen.
> > > Dazu wird im drucklosen Zustand der Vordruck überprüft und ggf
> > > nachgefüllt.
> > Ergänzung: Der MAG wurde drucklos gemacht und aus dem HWK
> herausgenommen.
> > Trotzdem fiel der Druck innerhalb von 1 Paar Stunden ab.
> > Es handelt sich um eine Viessmann Vitoladens 300 Heizanlage von 2008.
> Der
> > MAG ist noch original von damals.
> >
> > LG
> >
> > Adi
Ähh, was wolltest Du mir mitteilen?

LG

Adi

--
CADDY der bessere VW-Bus!

"Gerade das Unvollkommene bedarf unserer besonderen Liebe" frei uminterpretiert nach Oscar Wilde

Ich war dabei, bei 3 historischen Netz-Treff Treffen, die
insgesamt vom Freitag, den 25.6.2010 bis Sonntag, den 27.6.2010
in Bad Emstal und vom Freitag, den 17.06.2011 bis zum Sonntag den 19.06.2011 in Altdorf b. Nürnberg und vom Freitag, den 15.06.2012 bis zum Sonntag, den 17.06.2012 in Eisenach, dauerten.

Reparieren, Elektroschrott vermeiden!
www.repaircafe-altdorf.de

ACHTUNG! Wer zu weit nach Rechts abkommt, landet im Straßengraben!

Auch der Kluge macht Fehler, nur der Dumme lernt daraus nicht.

Deine Apotheke um die Ecke: gut beraten und gut behütet!

#444946

Hackertomm

27.03.2021, 22:35:21

@ Adi G.

Frage @ Heizungsexperten: teilw. starker Druckverlust im Heizkreislauf

Upps, da habe ich mich wohl verklickt!
Aber ich tippe mal auf das 13 Jahre alte Mag!
Seit wir hier wohnen, haben wir schon 4-5 Mags tauschen müssen.
Soll heißen so alle 10Jahre war mal eines fällig.
Die Dinger sind quasi Verschleißteile, deren Gummiblase im inneren nicht ewig Hält oder Dicht ist!

--
[image]

#444943

Hausdoc

Green Cottage,
27.03.2021, 10:59:23

@ Adi G.

Frage @ Heizungsexperten: teilw. starker Druckverlust im Heizkreislauf

Es kann sehr leicht sein daß dieses Gefäß tot ist.

Besonderheit momentan: Der Marktführer Reflex kann derzeit keine 35 l Gefäße liefern. Restbetände werden bei den Händlern momentan zu Mondpreisen verklingelt.
Falls du ein 35l gefäß hast, lass einfach ein 50 l Gefäß installieren.

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#444945

neanderix

27.03.2021, 18:49:05

@ Hausdoc

Frage @ Heizungsexperten: teilw. starker Druckverlust im Heizkreislauf

> Es kann sehr leicht sein daß dieses Gefäß tot ist.
>
> Besonderheit momentan: Der Marktführer Reflex kann derzeit keine 35 l
> Gefäße liefern. Restbetände werden bei den Händlern momentan zu
> Mondpreisen verklingelt.
> Falls du ein 35l gefäß hast, lass einfach ein 50 l Gefäß installieren.

Alternativ ein Gerfäß von kaldewei installieren. Wobei es durchaus möglich ist, dass die ebenfalls gerade "sehr gefragt" sind...

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#444947

Hackertomm

28.03.2021, 10:44:30
(editiert von Hackertomm, 28.03.2021, 10:45:55)

@ Adi G.

Frage @ Heizungsexperten: teilw. starker Druckverlust im Heizkreislauf (ed)

> Ergänzung: Der MAG wurde drucklos gemacht und aus dem HWK herausgenommen.
> Trotzdem fiel der Druck innerhalb von 1 Paar Stunden ab.

Muss er ja, da ja nix da ist, das den Druck ausgleicht!
Das sollte ja das MAG tun, das ist seine Arbeit.
Die Anlage heizt den Kessel, der Druck steigt.
Sobald das "Heizen" des Kessels aufhört, fällt der Druck wieder, das ist normal.
Und zwar fällt er bis zur nächsten Heizperiode des Kessels.
Kurz vor wieder Anlaufen des Brenners ist er am niedrigsten.
Dann steigt er wieder um dann danach wieder ab zufallen usw.
Um da einen gleichmäßigen Druck im System zu gewährleisten, gibt es dieses MAG Ausdehnungsgefäß mit seiner Gummiblase und dem eingestellten Vordruck.
Bei mir war es zwischen heizen des Kessels und kalt werden, als bis zum nächsten aufheizen, rund ein Bar Druck Unterschied.
Das ist einfache Physik und hat nichts mit Leck zu tun!
Sondern mit Wärmeausdehnung von heißer Flüssigkeiten, sprich dem Wasser im geschlossenem Heizkreislauf.

Das müsste dein Heizungsmensch aber ebenfalls wissen, denn das wird es mit Sicherheit in der Berufsschule gelernt haben.

An deiner Stelle würde ich da eine zweite Meinung einholen!
Sprich, beauftrage eine andere Firma, sich das mal anzusehen!
Möglichst eine, die mit der jetzigen nix zu tun hat.
Den druck unterschied müsstest du am Kessel beobachten können.
Und zwar wenn er Aufheizt, dann steigt der Druck bis der Brenner abschaltet, ab da fällt er, bis zum nächsten Aufheizen.
Durch das MAG wird normalerweise dieser ansteigende Druck kompensiert.
Indem dieser die Gummiblase darin zusammendrückt.
Diese Gummiblase ist mit Luft oder Stickstoff gefüllt und steht unter einem gewissen Druck.
Gefüllt also einem Medium welches sich komprimieren lässt.

Ich bin zwar kein Heizungsmensch, aber gelernter Maschinenschlosser, da ist die Funktion gewisser Maschinen kein Geheimnis, sondern mein normaler Job.
Und eine Heizung ist im Prinzip auch nur eine Maschine.

Also. andere Firma anrufen, Termin machen und eine zweite Meinung einholen.

--
[image]

#444951

me3

Dohma,
28.03.2021, 18:51:51

@ Adi G.

Frage @ Heizungsexperten: teilw. starker Druckverlust im Heizkreislauf

Kann gut sein, das lediglich das Ventil im Ausdehnungsgefäß hängt bzw. nicht mehr dicht schließt. Das passiert schonmal, wenn die Gefäße älter werden.Die kann man aber wechseln. Das sind stinknormale Reifenventile. Die dreht man auch mit so einer Ventilschutzkappe raus. Beim neu Füllen etwas Gefäßfüller mit drauf und nochmal beobachten. Wenn die allerdings Membran im AG defekt ist, hast du urplötzlich viel Luft in deiner Heizung. Das wäre nicht zu überhören.
Hast du nur das Ausdehnungsgefäß im Gerät oder eines an der Wand/ dem Fußboden?

me3

#444952

Adi G.

28.03.2021, 18:56:02

@ me3

Frage @ Heizungsexperten: teilw. starker Druckverlust im Heizkreislauf

> Kann gut sein, das lediglich das Ventil im Ausdehnungsgefäß hängt bzw.
> nicht mehr dicht schließt. Das passiert schonmal, wenn die Gefäße älter
> werden.Die kann man aber wechseln. Das sind stinknormale Reifenventile. Die
> dreht man auch mit so einer Ventilschutzkappe raus. Beim neu Füllen etwas
> Gefäßfüller mit drauf und nochmal beobachten. Wenn die allerdings
> Membran im AG defekt ist, hast du urplötzlich viel Luft in deiner Heizung.
> Das wäre nicht zu überhören.
> Hast du nur das Ausdehnungsgefäß im Gerät oder eines an der Wand/ dem
> Fußboden?
Es steht aufrecht auf dem Fußboden mit dem Ventil oben.
> me3

LG

Adi

--
CADDY der bessere VW-Bus!

"Gerade das Unvollkommene bedarf unserer besonderen Liebe" frei uminterpretiert nach Oscar Wilde

Ich war dabei, bei 3 historischen Netz-Treff Treffen, die
insgesamt vom Freitag, den 25.6.2010 bis Sonntag, den 27.6.2010
in Bad Emstal und vom Freitag, den 17.06.2011 bis zum Sonntag den 19.06.2011 in Altdorf b. Nürnberg und vom Freitag, den 15.06.2012 bis zum Sonntag, den 17.06.2012 in Eisenach, dauerten.

Reparieren, Elektroschrott vermeiden!
www.repaircafe-altdorf.de

ACHTUNG! Wer zu weit nach Rechts abkommt, landet im Straßengraben!

Auch der Kluge macht Fehler, nur der Dumme lernt daraus nicht.

Deine Apotheke um die Ecke: gut beraten und gut behütet!

#444954

Adi G.

28.03.2021, 19:26:46
(editiert von Adi G., 28.03.2021, 19:30:35)

@ me3

Frage @ Heizungsexperten: teilw. starker Druckverlust im Heizkreislauf (ed)

> Kann gut sein, das lediglich das Ventil im Ausdehnungsgefäß hängt bzw.
> nicht mehr dicht schließt. Das passiert schonmal, wenn die Gefäße älter
> werden.Die kann man aber wechseln. Das sind stinknormale Reifenventile. Die
> dreht man auch mit so einer Ventilschutzkappe raus. Beim neu Füllen etwas
> Gefäßfüller mit drauf und nochmal beobachten. Wenn die allerdings
> Membran im AG defekt ist, hast du urplötzlich viel Luft in deiner Heizung.
> Das wäre nicht zu überhören.
> Hast du nur das Ausdehnungsgefäß im Gerät oder eines an der Wand/ dem
> Fußboden?
>
> me3
Und da kann man dann mit einer ganz normalen Fahradpumpe mit Manometer
Sauerstoff/Stickstoff bzw. Luft entsprechend dem Druck reinfüllen? Zuletzt wurde der ja von 0,5 auf 1,5 Bar aufgefüllt und es hat nichts genutzt. Vorher 2008, 2014, 2016 auf 1,0 Bar.
Du tippst auch auf eine defekte Membran, oder?

LG

Adi

--
CADDY der bessere VW-Bus!

"Gerade das Unvollkommene bedarf unserer besonderen Liebe" frei uminterpretiert nach Oscar Wilde

Ich war dabei, bei 3 historischen Netz-Treff Treffen, die
insgesamt vom Freitag, den 25.6.2010 bis Sonntag, den 27.6.2010
in Bad Emstal und vom Freitag, den 17.06.2011 bis zum Sonntag den 19.06.2011 in Altdorf b. Nürnberg und vom Freitag, den 15.06.2012 bis zum Sonntag, den 17.06.2012 in Eisenach, dauerten.

Reparieren, Elektroschrott vermeiden!
www.repaircafe-altdorf.de

ACHTUNG! Wer zu weit nach Rechts abkommt, landet im Straßengraben!

Auch der Kluge macht Fehler, nur der Dumme lernt daraus nicht.

Deine Apotheke um die Ecke: gut beraten und gut behütet!

#444955

neanderix

28.03.2021, 20:53:49

@ Adi G.

Frage @ Heizungsexperten: teilw. starker Druckverlust im Heizkreislauf

> Und da kann man dann mit einer ganz normalen Fahradpumpe mit Manometer
> Sauerstoff/Stickstoff bzw. Luft entsprechend dem Druck reinfüllen?

Ja. Eine Befüllung mit "Gefäßfüller" oder Stickstoff vom Gasehändler ist nicht erforderlich.

> Du tippst auch auf eine defekte Membran, oder?

Auf was dein Vorposter Tippt weiß ich nicht, aber ich tippe auf eine defekte membran.

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#444967

me3

Dohma,
29.03.2021, 18:18:24

@ Adi G.

Frage @ Heizungsexperten: teilw. starker Druckverlust im Heizkreislauf

Membranen bei den AG's ab 35l gehen nicht so oft kaputt. Viel öfters waren bei meinen Kunden nur die Ventile defekt. Ein Autoreifen hält in den seltensten Fällen 12 Jahre und länger. Das Ventil ist ein Centartikel und schnell gewechselt. Auf jeden Fall billiger als das komplette Ausdehnungsgefäß. Und ja, du kannst das mit einer ganz normalen Autoluftpumpe/ Kompressor auffüllen. Passt die Füllarmatur nicht richtig drauf, kann eine Ventilverlängerung vom LKW dazwischen geschraubt werden. Hat immer funktioniert. Musst nur den Vordruck richtig ausgerechnen und eingestellen.
Ein 35 oder 50l AG nur mit Gefäßfüller nachfüllen ist in meinen Augen Geldschneiderei. Ab und an mal etwas davon einfüllen. Damit wird die Membrane und das Ventil gepflegt. Sonst nur mit Druckluft. Reicht völlig zu.
Das AG im Haus mit unserer ETW wird 23 Jahre und funktioniert immer noch tadellos.

me3

#444969

Adi G.

29.03.2021, 19:15:28

@ me3

Frage @ Heizungsexperten: teilw. starker Druckverlust im Heizkreislauf

> Membranen bei den AG's ab 35l gehen nicht so oft kaputt. Viel öfters waren
> bei meinen Kunden nur die Ventile defekt. Ein Autoreifen hält in den
> seltensten Fällen 12 Jahre und länger. Das Ventil ist ein Centartikel und
> schnell gewechselt. Auf jeden Fall billiger als das komplette
> Ausdehnungsgefäß. Und ja, du kannst das mit einer ganz normalen
> Autoluftpumpe/ Kompressor auffüllen. Passt die Füllarmatur nicht richtig
> drauf, kann eine Ventilverlängerung vom LKW dazwischen geschraubt werden.
> Hat immer funktioniert.

> Musst nur den Vordruck richtig ausgerechnen und
> einstellen.
Da liegt der Hase im Pfeffer! Der MAG war immer auf 1,0 BAR eingestellt
(2008, 2014, 2016, der jetzige Heizungsfachmann hat den Druck von 0,5 auf 1,5 erhöht. Kann ich jetzt wieder auf den Ursprungswert zurückgreifen, der ja wohl mal ursprünglich für die Anlage ausgerechnet worden ist und ist der 1,5 BAR-Wert als Stresstest zu werten, also nicht relevant oder soll ich einen Mischwert daraus ermitteln.
> Ein 35 oder 50l AG nur mit Gefäßfüller nachfüllen ist in meinen Augen
> Geldschneiderei. Ab und an mal etwas davon einfüllen. Damit wird die
> Membrane und das Ventil gepflegt. Sonst nur mit Druckluft. Reicht völlig
> zu.
> Das AG im Haus mit unserer ETW wird 23 Jahre und funktioniert immer noch
> tadellos.
Das klingt verheißungsvoll.
> me3

LG

Adi

--
CADDY der bessere VW-Bus!

"Gerade das Unvollkommene bedarf unserer besonderen Liebe" frei uminterpretiert nach Oscar Wilde

Ich war dabei, bei 3 historischen Netz-Treff Treffen, die
insgesamt vom Freitag, den 25.6.2010 bis Sonntag, den 27.6.2010
in Bad Emstal und vom Freitag, den 17.06.2011 bis zum Sonntag den 19.06.2011 in Altdorf b. Nürnberg und vom Freitag, den 15.06.2012 bis zum Sonntag, den 17.06.2012 in Eisenach, dauerten.

Reparieren, Elektroschrott vermeiden!
www.repaircafe-altdorf.de

ACHTUNG! Wer zu weit nach Rechts abkommt, landet im Straßengraben!

Auch der Kluge macht Fehler, nur der Dumme lernt daraus nicht.

Deine Apotheke um die Ecke: gut beraten und gut behütet!

#444970

me3

Dohma,
29.03.2021, 19:34:54

@ Adi G.

Frage @ Heizungsexperten: teilw. starker Druckverlust im Heizkreislauf

Wenn @Hausdoc dein Haus/ Anlage kennt, lass dir den richtigen Vordruck von ihm sagen. Wenn du dir zutraust, das AG von der Heizungsseite drucklos zu machen, kannst du den mit einem Reifendruckprüfer wieder richtig einstellen.
Ich habe mich letztes Jahr mit der Wartungsfirma von einer unserer Liegenschaften angelegt, da die das Ausdehnungsgefäß auch nicht richtig eingestellt hatten. Nachdem ich das korrigiert habe, brauchte der Hausmeister das ganze Jahr nicht nachfüllen. Dieses Jahr hat der Kundendienstmonteur kein gutes Arbeiten gehabt. Ich war die ganze Zeit dabei. Ist halt für die nicht gut, wenn sich der Auftraggeber mit der Materie auskennt.

me3

#444981

Adi G.

30.03.2021, 12:56:35
(editiert von Adi G., 30.03.2021, 12:57:12)

@ me3

Frage @ Heizungsexperten: teilw. starker Druckverlust im Heizkreislauf (ed)

> Wenn @Hausdoc dein Haus/ Anlage kennt, lass dir den richtigen Vordruck
> von
Schön wär`s. Ich müsste mit dem bereits tätigen Fachmann vorlieb nehmen.
Aber nach Deinen ausführlichen Informationen werde ich meinen anderen Heizungsbauer entsprechend "impfen". Bei von "Heizungsseite drucklos machen" bin ich raus. Vielen Dank jedenfalls für die kleine Fortbildung.
> ihm sagen. Wenn du dir zutraust, das AG von der Heizungsseite drucklos zu
> machen, kannst du den mit einem Reifendruckprüfer wieder richtig
> einstellen.
> Ich habe mich letztes Jahr mit der Wartungsfirma von einer unserer
> Liegenschaften angelegt, da die das Ausdehnungsgefäß auch nicht richtig
> eingestellt hatten. Nachdem ich das korrigiert habe, brauchte der
> Hausmeister das ganze Jahr nicht nachfüllen. Dieses Jahr hat der
> Kundendienstmonteur kein gutes Arbeiten gehabt. Ich war die ganze Zeit
> dabei. Ist halt für die nicht gut, wenn sich der Auftraggeber mit der
> Materie auskennt.
>
> me3

LG

Adi

--
CADDY der bessere VW-Bus!

"Gerade das Unvollkommene bedarf unserer besonderen Liebe" frei uminterpretiert nach Oscar Wilde

Ich war dabei, bei 3 historischen Netz-Treff Treffen, die
insgesamt vom Freitag, den 25.6.2010 bis Sonntag, den 27.6.2010
in Bad Emstal und vom Freitag, den 17.06.2011 bis zum Sonntag den 19.06.2011 in Altdorf b. Nürnberg und vom Freitag, den 15.06.2012 bis zum Sonntag, den 17.06.2012 in Eisenach, dauerten.

Reparieren, Elektroschrott vermeiden!
www.repaircafe-altdorf.de

ACHTUNG! Wer zu weit nach Rechts abkommt, landet im Straßengraben!

Auch der Kluge macht Fehler, nur der Dumme lernt daraus nicht.

Deine Apotheke um die Ecke: gut beraten und gut behütet!

#444949

Pahoo

bei Ingelheim,
28.03.2021, 14:13:20

@ Hausdoc

Frage @ Heizungsexperten: teilw. starker Druckverlust im Heizkreislauf

> Fachmann tauschen

Der war gut  :ok: ... aber bei manchen technischen (oder medizinischen) Problemen, ist das die Lösung.

#445179

zack

11.04.2021, 10:26:34

@ Adi G.

Und?

Hi Adi,

was ist denn nun geworden?

Ich hatte mich auch lange nicht an Heizung getraut.

Als ich auf einen Termin für Tausch Ausgleichsbehälter 8 Wochen warten sollte, habe ich das nicht getan.

Gruß,
Frank

--
Der Kapitalismus kennt keine Kosten - nur Umsätze.


Man kann hinkommen, wo immer man will - egal wie lange es dauert.

#445181

Adi G.

11.04.2021, 11:03:48

@ zack

Und?

> Hi Adi,
>
> was ist denn nun geworden?
Habe noch 2x Wasser nachgefüllt. Vermutlich wird demnächst das MAG
getauscht. Angeblich gibt es das Ventil nicht extra. Andererseits sind die
MAG nicht so teuer und der ganze Aufwand mit heizungsseitig absperren
etc. kostet auch Zeit und damit Geld.
Ich werde berichten.
> Ich hatte mich auch lange nicht an Heizung getraut.
Ja, wenn was schiefgeht, bist der Urdepp.
> Als ich auf einen Termin für Tausch Ausgleichsbehälter 8 Wochen warten
> sollte, habe ich das nicht getan.
>
> Gruß,
> Frank
LG

Adi

--
CADDY der bessere VW-Bus!

"Gerade das Unvollkommene bedarf unserer besonderen Liebe" frei uminterpretiert nach Oscar Wilde

Ich war dabei, bei 3 historischen Netz-Treff Treffen, die
insgesamt vom Freitag, den 25.6.2010 bis Sonntag, den 27.6.2010
in Bad Emstal und vom Freitag, den 17.06.2011 bis zum Sonntag den 19.06.2011 in Altdorf b. Nürnberg und vom Freitag, den 15.06.2012 bis zum Sonntag, den 17.06.2012 in Eisenach, dauerten.

Reparieren, Elektroschrott vermeiden!
www.repaircafe-altdorf.de

ACHTUNG! Wer zu weit nach Rechts abkommt, landet im Straßengraben!

Auch der Kluge macht Fehler, nur der Dumme lernt daraus nicht.

Deine Apotheke um die Ecke: gut beraten und gut behütet!

#445184

zack

11.04.2021, 12:01:38

@ Adi G.

Und?

> > Ich hatte mich auch lange nicht an Heizung getraut.
> Ja, wenn was schiefgeht, bist der Urdepp.

Ja, aber man muss denen schon sagen, was sie tun sollen. Sonst IST man der Depp.

Der eine Ausgleichsbehälter hing 30 Jahre lang falsch herum. So dass Luft im System immer nur reingedrückt wurde, nicht heraus.

Das habe ich dann korrigieren lassen - mit einem zusätzlichen Absperrventil auf Rat des Fachmannes.

System drucklos machen heißt: Heizung abstellen und Wasser Heizsystem rauslassen.

Kostet bei Dir vermutlich insgesamt 500€ inkl. Mwst.?

--
Der Kapitalismus kennt keine Kosten - nur Umsätze.


Man kann hinkommen, wo immer man will - egal wie lange es dauert.

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz