Ansicht:   

#444710

cebe2004

06.03.2021, 10:36:02

Durchlauferhitzer (ot.haushalt)

Unser Energieversorger hat die Strasse jetzt neu verkabelt, so dass wir wohl demnächst von Gas-Durchlauferhitzer auf elektrisch umstellen können.
Klar werde ich das mit dem Installateur besprechen, bin aber gern vorbereitet und informiert.
Da die "Zapfstellen" in Küche und Bad etwas auseinander liegen (jetzt muss ich ziemlich lange warten, eh in der Küche warmes Wasser ankommt), sollten es wohl 2 Durchlauferhitzer sein.
Die Frage ist: Was muss ich beachten, welche Typen sind empfehlenswert.
In der Küche ist es eine normale Spüle, im Bad Waschbecken, Dusche und Wanne. Wobei noch nicht klar ist, ob die Wanne bei einem Umbau vielleicht mal weichen wird. Wahrscheinlich wird es so sein.

Danke für Hinweise!

#444711

me3

Dohma,
06.03.2021, 19:02:33

@ cebe2004

Durchlauferhitzer

Wenn du umbauen willst, dann nur auf elektronisch geregelte DL Erhitzer. Bei uns waren schon gar keine hydraulischen mehr zulässig.
Gute Markengeräte sind zum Beispiel Stiebel Eltron oder Clage. Vaillant ist auch nicht schlecht. Die älteren hatten aber einen hydraulischen Flügelradsensor drin. Bei sehr kalkhaltigem Wasser könnte der irgendwann mal Probleme machen. Aber vom Grunde her macht man auch mit anderen nichts verkehrt. Meinem Sohn hatte ich einen Ariston in der Alten Wohnung eingebaut. Der funktionierte absolut problemlos. Nach dem Umzug in die neue Wohnung lachte uns der Gleiche an. Nur unter einem anderen Namen. Gibt ja mittlerweile auch welche mit Fernbedienung. Ob man die Spielerei beim Duschen braucht, muss man selber wissen. Sooft verstellt niemand die Auslauftemperatur, dass man dafür eine Fernbedienung braucht. Ein Drehregler zum Temperatur einstellen reicht meiner Meinung nach völlig aus.
In der Küche würde ich 18kw nehmen. Läuft weniger Wasser durch, regelt der DLE auf Grund der Elektronik die Stromaufnahme runter, da die eingestellte Temperatur gehalten wird.
Im Bad eher 24kw. Bei 18kw wird das Wanne füllen zur Geduldsprobe. Und wenn du später auf Dusche umbaust, ist das auch damit kein Problem, da die Stromaufnahme geregelt wird, um die Temperatur konstant zu halten.

me3

#444718

cebe2004

07.03.2021, 12:58:07

@ me3

Durchlauferhitzer

Danke dir. Weiss ich erstmal Bescheid, welche Eckdaten so sinnvoll sind. Den Rest muss ich mit dem Installateur abstimmen.

#444713

Hausdoc

Green Cottage,
06.03.2021, 21:12:55

@ cebe2004

Durchlauferhitzer

Warum keine vernünftige Warmwasserversorgung?

Für Küche bräuchtest du ein 18 kW Gerät..... für Bad 27 KW.
Mach in Summe 45 KW wenn beide Geräte mal gleichzeitig laufen - da wird dein Versorger nicht mitmachen.......bzw bräuchtest du einen 80A Hausanschluss......das kostet wiederum DEUTLICH extra ( Nur die Anschlussgebühr ca 1100-1500€)

Du denkst dran daß Elektro das 4-fache an Energiekosten gegenüber Gas ausmacht?

Wirtschaftlich gesehen ist dein Wunsch ziemlich fragwürdig. Bis du die Elektrik für beide Geräte installiert hast und die Trinkwasserinstallation geändert hast, bekommst du auch was Vernünftiges.


Wie wird denn die Wohnung beheizt?

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#444717

cebe2004

07.03.2021, 12:56:34

@ Hausdoc

Durchlauferhitzer

Es ist ein Mehrfamilienhaus mit 6 Einheiten und 5 Eigentümern. Zentral beheizt über Gasheizung. Zentrale WW Lösung ist leider nicht mehrheitsfähig.
Was der Anschluss zulässt, muss ich natürlich mit dem Installateur besprechen.
Bezüglich Wirtschaftlichkeit muss man auch einrechnen, was ich jetzt an Wasser so laufen lassen muss, ehe was warmes ankommt. Dazu kommt Wartung, Instandhaltung, Kaminkehrer....

#444727

Hausdoc

Green Cottage,
07.03.2021, 19:24:01

@ cebe2004

Durchlauferhitzer

> Es ist ein Mehrfamilienhaus......
Da seh ich bei 2 DL Erhitzer Dunkelschwarz.

Da muss die gesamte (!) Elektroinstallation angepasst werden.

Der 18 KW Erhitzer für die Küche allein zieht schon 26A. Wenn die Vorsicherung der Wohnung 25A beträgt ist an dieser Stelle schon Ende. Wenn die Vorsicherung 35A beträgt kann man nebenbei nicht kochen....oder Staubsaugen....usw...

Über das was der "große" DL Erhitzer braucht haben wir no gar net geredet.


Bekommen alle anderen Wohnungen auch Elektro DL Erhitzer?

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#444729

cebe2004

07.03.2021, 20:55:08

@ Hausdoc

Durchlauferhitzer

> Bekommen alle anderen Wohnungen auch Elektro DL Erhitzer?

Wahrscheinlich nicht.

#444730

Hausdoc

Green Cottage,
07.03.2021, 21:32:35

@ cebe2004

Durchlauferhitzer

> > Bekommen alle anderen Wohnungen auch Elektro DL Erhitzer?
>
> Wahrscheinlich nicht.

Du bräuchtest hald eine Zählervorsicherung 80A und neue Steigleitung 4 x 25mm² ->Kosten???

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#444739

neanderix

08.03.2021, 13:24:32

@ cebe2004

Durchlauferhitzer

> Bezüglich Wirtschaftlichkeit muss man auch einrechnen, was ich jetzt an
> Wasser so laufen lassen muss, ehe was warmes ankommt. Dazu kommt Wartung,
> Instandhaltung, Kaminkehrer....

Das ist immer noch billiger, als E-DL. Ich würde es so lassen, wie es ist.

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#444748

cebe2004

08.03.2021, 17:50:31

@ neanderix

Durchlauferhitzer

Hmmmm, meine Euphorie bezüglich E-DL Erhitzer schwindet gerade.....
Viel kleiner als der Gas DL Erhitzer scheint er auch nicht zu sein. Am Ende kommt bei beiden warmes Wasser raus.

#444749

neanderix

08.03.2021, 18:03:39

@ cebe2004

Durchlauferhitzer

> Hmmmm, meine Euphorie bezüglich E-DL Erhitzer schwindet gerade.....
> Viel kleiner als der Gas DL Erhitzer scheint er auch nicht zu sein.

Richtig. Unterschied: die Gasgeräte brauchen einen Abgasanschluß

> Am Ende kommt bei beiden warmes Wasser raus.

So isses.

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#444746

Hausdoc

Green Cottage,
08.03.2021, 16:43:13

@ cebe2004

Durchlauferhitzer

> Bezüglich Wirtschaftlichkeit muss man auch einrechnen, was ich jetzt an
> Wasser so laufen lassen muss, ehe was warmes ankommt. Dazu kommt Wartung,
> Instandhaltung, Kaminkehrer....

Das sind um die 3 l Wasser jedes mal. Laß es 2 m³ im Jahr sein...... dann sind wir bei 5€.......

Umrüstung auf E DL Erhitzer: Ganz grob .... wenigstens 5000€ ( Bei Lösung 2 DL Erhitzer + Anpassung E Instllation)

Deinen Optimismus bezüglich Lebensalter möcht ich haben. In 1000 Jahren hat sich das dann amortisiert :wink:

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#444728

Karsten Meyer zur Homepage von Karsten Meyer

Konstanz am Bodensee,
07.03.2021, 20:36:12

@ cebe2004

Durchlauferhitzer

Wie Hausdoc schon schrieb, sind die Ströme gigantisch - wenn man in etwa den gleichen Komfort wie bei Gas haben will. Und vermutlich würde das der Energieversorger gar nicht erlauben, denn sowas ist ein echtes Problem für diesen. Vermutlich wäre es wesentlich einfacher, im Bad (oder in er Nähe) einen 80-L-Boiler aufzuhängen und in der Küche so einen kleinen Untertisch-Boiler. Das ist von der Versorgung her unproblematisch.

--
Ich bin sehr aktiv bei facebook, wo ich vor allem Fotos zeige und mich in Gruppen über alles mögliche, insbesondere meine Heimatstadt Konstanz austausche.

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz