Ansicht:   

#443110

Adi G.

24.12.2020, 18:23:30
(editiert von Adi G., 24.12.2020, 18:24:39)

RAW BREXIT EXIT! Merry Christmas! (ed) (ot.politik)

Als anglophiler Weltbürger mußte ich die letzten Jahre, so seit 2016, viel
leiden.
Nun Trump Exit und Raw Brexit Exit!
Umso schöner dieses politische Weihnachtsgeschenk, Danke Ursula von der Leyen!

So nun dürft ihr Wasser in meinen Wein gießen.  :-P

LG

Adi

--
CADDY der bessere VW-Bus!

"Gerade das Unvollkommene bedarf unserer besonderen Liebe" frei uminterpretiert nach Oscar Wilde

Ich war dabei, bei 3 historischen Netz-Treff Treffen, die
insgesamt vom Freitag, den 25.6.2010 bis Sonntag, den 27.6.2010
in Bad Emstal und vom Freitag, den 17.06.2011 bis zum Sonntag den 19.06.2011 in Altdorf b. Nürnberg und vom Freitag, den 15.06.2012 bis zum Sonntag, den 17.06.2012 in Eisenach, dauerten.

Reparieren, Elektroschrott vermeiden!
www.repaircafe-altdorf.de

ACHTUNG! Wer zu weit nach Rechts abkommt, landet im Straßengraben!

Auch der Kluge macht Fehler, nur der Dumme lernt daraus nicht.

Deine Apotheke um die Ecke: gut beraten und gut behütet!

#443118

Timbatuku

25.12.2020, 11:46:43
(editiert von Timbatuku, 25.12.2020, 11:47:17)

@ Adi G.

RAW BREXIT EXIT! Merry Christmas! (ed)

> Als anglophiler Weltbürger mußte ich die letzten Jahre, so seit 2016,
> viel
> leiden.
> Nun Trump Exit und Raw Brexit Exit!
> Umso schöner dieses politische Weihnachtsgeschenk, Danke Ursula von der
> Leyen!
>
> So nun dürft ihr Wasser in meinen Wein gießen.  :-P
>
> LG
>
> Adi

Es bleibt abzuwarten, ob damit der große Wurf gelungen ist. Die Schotten sind beispielsweise sehr unzufrieden mit dem Deal. Zu erwarten ist, dass die Schotten erneut einen Anlauf zur Abspaltung vom United Kingdom in Angriff nehmen. Die Erste Ministerin Schottlands, Nicola Sturgeon, hat diesbezüglich auch schon konkrete Äußerungen gemacht.

Ich sehe die gesamte Entwicklung gelassen. Irgendwie geht es immer weiter und all die Horrorszenarien, die anlässlich des Brexits entworfen wurden, habe ich seit jeher mit gehöriger Skepsis aufgenommen. Es gibt doch auch andere europäische Staaten, die nicht in der EU sind und deswegen nicht schlecht leben, ganz im Gegenteil. Beispielhaft seien nur Schweiz und Norwegen genannt. Warum Großbritannien durch den Brexit unbedingt untergehen sollte konnte mir bislang niemand schlüssig erklären. Nichtsdestoweniger ist es gut, dass jetzt überhaupt eine Einigung gefunden wurde und das peinliche Tauziehen ein Ende hat.

#443119

Manfred H

25.12.2020, 11:52:12

@ Timbatuku

RAW BREXIT EXIT! Merry Christmas!

> dass jetzt überhaupt eine Einigung gefunden
> wurde und das peinliche Tauziehen ein Ende hat.

Ich warte schon mal auf die ersten Klagen und bestimmt "kommt noch einer" und möchte nachverhandeln.

#443120

fuchsi zur Homepage von fuchsi

Niederösterreich,
25.12.2020, 12:46:51
(editiert von fuchsi, 25.12.2020, 12:47:29)

@ Timbatuku

RAW BREXIT EXIT! Merry Christmas! (ed)

> Beispielhaft seien nur Schweiz und ...

Also Schweiz ist keine gutes Beispiel.
Dem Durchschnittsschweizer geht es gar nicht so gut. Da ist der Lebensstandard in meiner Gegend höher.

Und der Schweizer ist vertraglich mehr oder weniger genauso Vollmitglied, der darf auch fleissig Beiträge zahlen, ist aber dem Offiziellen Status bedingt, nicht im Europaparlament bzw. Rat vertreten.

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

#443123

Timbatuku

25.12.2020, 15:28:31

@ fuchsi

RAW BREXIT EXIT! Merry Christmas!

> > Beispielhaft seien nur Schweiz und ...
>
> Also Schweiz ist keine gutes Beispiel.
> Dem Durchschnittsschweizer geht es gar nicht so gut. Da ist der
> Lebensstandard in meiner Gegend höher.
>
> Und der Schweizer ist vertraglich mehr oder weniger genauso Vollmitglied,
> der darf auch fleissig Beiträge zahlen, ist aber dem Offiziellen Status
> bedingt, nicht im Europaparlament bzw. Rat vertreten.

Ok, das wusste ich tatsächlich nicht. Wie ich gerade nachgelesen habe, gilt dasselbe auch für Norwegen.

#443128

Manfred H

25.12.2020, 19:36:42

@ Adi G.

Habe gerade in den Nachrichten gehört.....

es muss noch vom EU-Parlament darüber abgestimmt werden. (?)

Ist doch auf der anderen Seite bestimmt auch so?

Es kann somit immer noch scheitern.

#443129

Adi G.

25.12.2020, 19:42:26

@ Manfred H

Habe gerade in den Nachrichten gehört.....

> es muss noch vom EU-Parlament darüber abgestimmt werden. (?)
So ist es.
> Ist doch auf der anderen Seite bestimmt auch so?
Stimmt.
> Es kann somit immer noch scheitern.
Daran glaubt aber keiner, weil das keiner verantworten will.
Das Ganze ist eh ein Zollunion-Torso und minimiert genug.
Letztlich hat sogar Farange gesagt, das wäre akzeptabel.

LG

Adi

--
CADDY der bessere VW-Bus!

"Gerade das Unvollkommene bedarf unserer besonderen Liebe" frei uminterpretiert nach Oscar Wilde

Ich war dabei, bei 3 historischen Netz-Treff Treffen, die
insgesamt vom Freitag, den 25.6.2010 bis Sonntag, den 27.6.2010
in Bad Emstal und vom Freitag, den 17.06.2011 bis zum Sonntag den 19.06.2011 in Altdorf b. Nürnberg und vom Freitag, den 15.06.2012 bis zum Sonntag, den 17.06.2012 in Eisenach, dauerten.

Reparieren, Elektroschrott vermeiden!
www.repaircafe-altdorf.de

ACHTUNG! Wer zu weit nach Rechts abkommt, landet im Straßengraben!

Auch der Kluge macht Fehler, nur der Dumme lernt daraus nicht.

Deine Apotheke um die Ecke: gut beraten und gut behütet!

#443130

Manfred H

25.12.2020, 20:44:57

@ Adi G.

Habe gerade in den Nachrichten gehört.....

Also ich habe für mich gelernt: Wenn ein Projekt von Anfang an besch.. läuft wird es an die Wand gefahren.

Aus Wiki

Meines Wissens wollte Cameron seine "Macht" festigen mit einem Referendum das gegen einen Austritt stimmen sollte. Also der Beginn ist schon schief gegangen.

wiki: 13. Juli 2016: Die ursprüngliche Brexit-Gegnerin Theresa May wird zur neuen Premierministerin ernannt.
Eine Politikerin muss "Volkeswille" umsetzen.

#443131

Timbatuku

25.12.2020, 22:50:34

@ Manfred H

Habe gerade in den Nachrichten gehört.....

> Meines Wissens wollte Cameron seine "Macht" festigen mit einem Referendum
> das gegen einen Austritt stimmen sollte. Also der Beginn ist schon schief
> gegangen.

Naja, niemand kann bestreiten, dass der gute Cameron sich seinerzeit massiv verzockt hat. Aber trotzdem misst du nach meinem Verständnis diesem Sachverhalt ein bisschen zu viel Bedeutung zu wenn du daran ein "von Beginn an schief gelaufen" festmachst. Tatsache ist doch auch, dass die Briten schon lange vorher sehr EU-skeptisch waren, eigentlich von Anfang an. Deswegen glaube ich fest daran, wenn Cameron dieses Referendum nicht initiiert hätte, dann hätte es früher oder später jemand anderes getan. Es wäre irgendwie nur eine Frage der Zeit gewesen. Aus diesem Grund war ich auch nie traurig über den Brexit. Mitglieder, die nicht mit ganzem Herzen bei der Sache sind, nutzen einer Gemeinschaft nicht sehr viel. Meistens sorgen sie nur für Unruhe. Das ist in jedem Verein so und eben auch in einer Staatengemeinschaft.

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz