Ansicht:   

#441030

Manfred H

24.09.2020, 18:21:03

Habe ein Antikörpertest machen lassen. (ot.haushalt)

Negativ.
Dann waren die zwei Wochen Halsschmerzen (in eine noch nicht gekannten Art) im Frühjahr wohl was anderes als Covid-19.
Auch sonst sollen laut Arzt "alle" Werte gut sein.
Prima, ein Monat vom Sechzigsten.

Jetzt muss nur noch der Motorschaden am Auto behoben werden.


Grüsse in die Runde

#441033

RoyMurphy

Tübingen,
25.09.2020, 00:20:45

@ Manfred H

Habe ein Antikörpertest machen lassen.

> Negativ.
> Dann waren die zwei Wochen Halsschmerzen (in eine noch nicht gekannten Art)
> im Frühjahr wohl was anderes als Covid-19.
> Auch sonst sollen laut Arzt "alle" Werte gut sein.
> Prima, ein Monat vom Sechzigsten.

Glückwunsch! Gestern war bei mir Grippeschutzimpfung angesagt und demnächst gibt's noch ein Spritzchen zur Vorbeugung vor (altersbedingt wahrscheinlicher werdender) Gürtelrose. Wegen Meningokokken muss ich mich noch mit meinem Arzt unterhalten, ob ich dann endlich die Festung in der Brandung bin.
Dass mich Anfang März eine Aerosolwolke Covid-19 erwischte - es gab noch keine Schutzmaßnahmen, nu Empfehlungen - habe ich wohl schon erwähnt. Nach 10 Tagen Dahinsiechen war ich wieder erstaunlich fit und 8 Wochen später erhielt ich den Laborbericht: genesen, Antikörper (für etwa 6 Monate - Reinfektion nicht auszuschließen) vorhanden. Eine Nachwirkung gab's trotzdem: rasche Ermüdbarkeit in jeder Lebenslage, glücklicherweise keinen Sekundenschlaf beim Autofahren. Erst jetzt wird's besser, aber 8 statt 6 Stunden Nachtschlaf benötige ich trotzdem.
>
> Jetzt muss nur noch der Motorschaden am Auto behoben werden.
>
Einen Motorschaden hätte ich besser verkraftet als den Dachschaden, den mir die Pandemie verpasst hat.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Seit ich Verkehrsregeln als Empfehlungen auffasse,
bin ich immer früher zu Hause!" - Frei nach Piet Klocke.
Und seit der alte Bußgeldkatalog wieder gilt,
kann man wieder so richtig auf den Pinsel treten ...  :-)

#441035

Hackertomm

25.09.2020, 08:59:42

@ RoyMurphy

Habe ein Antikörpertest machen lassen.

> Einen Motorschaden hätte ich besser verkraftet als den Dachschaden, den
> mir die Pandemie verpasst hat.

Wohl war!
Ich muss demnächst auch wieder zum Doktor, zwecks Diabetes Kontrolle.
Da werde auch mal die Grippe Impfung ansprechen.
Früher dachte ich, ich bräuchte so etwas nicht.
Mittlerweile bin ich ja jetzt im auch im Ruhestand und habe deshalb auch ein gewisses Alter, da wäre dass dann jetzt angebracht.

--
[image]

#441041

RoyMurphy

Tübingen,
25.09.2020, 13:15:51

@ Hackertomm

Habe ein Antikörpertest machen lassen.

> > Einen Motorschaden hätte ich besser verkraftet als den Dachschaden, den
> > mir die Pandemie verpasst hat.
>
> Wohl wahr!
> Ich muss demnächst auch wieder zum Doktor, zwecks Diabetes Kontrolle.
> Da werde auch mal die Grippe Impfung ansprechen.
> Früher dachte ich, ich bräuchte so etwas nicht.
> Mittlerweile bin ich ja jetzt im auch im Ruhestand und habe deshalb auch
> ein gewisses Alter, da wäre dass dann jetzt angebracht.

Ein Trost bleibt, wenn man auf die eigene Gesundheitspflege achtet: 80 ist das neue 60 - in 8 Tagen bin ich dem neuen 60 wieder ein Jahr näher:
Am 3. Oktober 1990 trat der Einigungsvertrag in Kraft, mit dem die frühere DDR der Bundesrepublik beitrat - damit war die Teilung Deutschlands nach 45 Jahren überwunden.
Was die Geschichtsbücher verschweigen: Anstelle des teuren Bundesverdienstkreuzes wurde der Tag für alle am 3. Oktober Geborene zum Ehrentag erklärt, z.B. auch für den "Vornamenstifter" meines N-T-Nicks, geboren am selben Tag desselben Jahres, Uhrzeit nicht bekannt - Zauberer wurde ich allerdings nicht:

"1944 Roy Horn 75 (†75)
Roy Horn, geboren am 3. Oktober 1944
Roy Uwe Ludwig Horn war ein deutsch-US-amerikanischer Zauberkünstler, der als Teil des Duos „Siegfried & Roy“ (1990–2003) mit seinen Auftritten mit weißen Löwen und Tigern in der zur damaligen Zeit meistbesuchten Show Las Vegas berühmt wurde. Geboren wurde er am 3. Oktober 1944 in Nordenham und verstarb in diesem Jahr mit 75 Jahren am 8. Mai 2020 in Las Vegas, Nevada in den Vereinigten Staaten."
– Quelle: https://geboren.am/3-oktober.

Weitere:

Geboren am 3. Oktober – Quelle: https://geboren.am/3-oktober

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Seit ich Verkehrsregeln als Empfehlungen auffasse,
bin ich immer früher zu Hause!" - Frei nach Piet Klocke.
Und seit der alte Bußgeldkatalog wieder gilt,
kann man wieder so richtig auf den Pinsel treten ...  :-)

#441038

vordprefect zur Homepage von vordprefect

wo karl ruht..,
25.09.2020, 10:02:29

@ Manfred H

Habe ein Antikörpertest machen lassen.

Hi

> Negativ.

Ich hab schon zwei hinter mir..

> Dann waren die zwei Wochen Halsschmerzen (in eine noch nicht gekannten Art)
> im Frühjahr wohl was anderes als Covid-19.

Allerdings gab es in keinen Fällen einen begründeten Verdacht auf Covid-19 meinerseits.
Es gab andere "Wehwehchen".
Mein Hausarzt meinte darauf: "Wenn Sie schon mal da sind, gehen wir auf Nummer sicher."
aber ein mulmiges Gefühl bleibt bis zum Ergebnis.

> Auch sonst sollen laut Arzt "alle" Werte gut sein.
> Prima, ein Monat vom Sechzigsten.

Da sind es noch ein paar Jährchen hin.. ;)

> Jetzt muss nur noch der Motorschaden am Auto behoben werden.

Tja, sowas bleibt mir mangels Auto erspart - muß bei meinem Fahrrad mal wieder die Bremsklötze wechseln..

> Grüsse in die Runde

Bleibt gesund! ;)

--
lg,
volker

so long and thank you for the fish >~°>

me@PPG
Meine Fotos

#441048

manes zur Homepage von manes

Köln,
25.09.2020, 23:05:10

@ Manfred H

Habe ein Antikörpertest machen lassen.

Hallo
Ich hatte mit meiner Sambaband am Karnevalssamstag einen fetzigen Auftritt bei einer sogen. Afterzochparty. Kurz danach hatte ich und noch ein paar aus der Band grippeähnliche Symptome. Bei mir war es Durchfall, Wasserfall aus der Nase und leichten Reizhusten. Mein Arzt, den ich damals auch wegen Diabetes-Vierteljahreswert aufgesucht habe, sah sich das an und verneinte aber den Verdacht wegen Corona.
Beim nächsten Vierteljahreswert 3 Monate später bestand ich aber dann auf einem Antikörpertest. War – wie mein Arzt prognostizierte – negativ. Er meinte aber auch, dass dieser Test nicht verlässlich sei.
Da ich – mit fast 70 – zur Risikogruppe gehöre, bin ich – im Unterschied zu diversen Idioten – nach wie vor vorsichtig. Und im Falle eines Falles wäre m.E. ein Virentest sinnvoller als ein Antikörpertest.

Übrigens hat auch bei uns unser VW-Bus den Geist aufgegeben. Zylinderkopfdichtung

FFPN (Fiel Fergnügen, plaipt negativ)
Manes

--
Also wenn ich ehrlich sein sollte, müsste ich lügen!

#441049

manes zur Homepage von manes

Köln,
25.09.2020, 23:05:52

@ manes

Habe ein Antikörpertest machen lassen.

> Hallo
> Ich hatte mit meiner Sambaband am Karnevalssamstag einen fetzigen Auftritt
> bei einer sogen. Afterzochparty. Kurz danach hatte ich und noch ein paar
> aus der Band grippeähnliche Symptome. Bei mir war es Durchfall, Wasserfall
> aus der Nase und leichten Reizhusten. Mein Arzt, den ich damals auch wegen
> Diabetes-Vierteljahreswert aufgesucht habe, sah sich das an und verneinte
> aber den Verdacht wegen Corona.
> Beim nächsten Vierteljahreswert 3 Monate später bestand ich aber dann auf
> einem Antikörpertest. War – wie mein Arzt prognostizierte – negativ.
> Er meinte aber auch, dass dieser Test nicht verlässlich sei.
> Da ich – mit fast 70 – zur Risikogruppe gehöre, bin ich – im
> Unterschied zu diversen Idioten – nach wie vor vorsichtig. Und im Falle
> eines Falles wäre m.E. ein Virentest sinnvoller als ein Antikörpertest.
>
> Übrigens hat auch bei uns unser VW-Bus den Geist aufgegeben.
> Zylinderkopfdichtung
>
> FFPN (Fiel Fergnügen, plaipt negativ)
> Manes

--
Also wenn ich ehrlich sein sollte, müsste ich lügen!

#441149

neanderix

01.10.2020, 10:14:05

@ manes

Habe ein Antikörpertest machen lassen.

> Beim nächsten Vierteljahreswert 3 Monate später bestand ich aber dann auf
> einem Antikörpertest. War – wie mein Arzt prognostizierte – negativ.
> Er meinte aber auch, dass dieser Test nicht verlässlich sei.

Womit er recht hat. Zumal Antikörper auch nur ein Hinweis von vielen sind und es eigentlich gut ist, wenn du Antikörper hast.
Andererseits bedeutet "keine Antikörper" nicht, dass du nicht infiziert warst oder bist. Unser Immunsystem hat eine Art Gedächtnis.
Wenn du irgendwann dich wieder mit dem Virus infizieren solltest, werden zunächst T-Zellen losgeschickt. Erst wenn das nicht reicht, werden wieder Antikörper produziert.
Das ist auch der Grund, warum der Antikörpertest nicht als Immunitätsnachweis taugt (gleichwohl ich befürchte, dass er als solcher gefordert werden wird. Und die Politik festlegt: keine Antikörper, also nicht immun)

> Da ich – mit fast 70 – zur Risikogruppe gehöre, bin ich – im
> Unterschied zu diversen Idioten – nach wie vor vorsichtig. Und im Falle
> eines Falles wäre m.E. ein Virentest sinnvoller als ein Antikörpertest.

Ein direkter Test auf ein Virus ist bei den allermeisten Krankheiten nicht möglich,

Blöd ist, dass weder der PCR-Test noch der Antikörper-Test eine klare Aussage darüber machen können, ob du nun aktuell infiziert und ein Spreader bist.
Und: der antikörper-Test taugt auch nicht als Immunitätsnachweis, denn dass du keine Antikörper hast heißt (siehe oben) nicht, dass du nicht immun bist.

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz