Ansicht:   

#438900

RoyMurphy

Tübingen,
06.05.2020, 11:31:59
(editiert von RoyMurphy, 06.05.2020, 11:33:52)

Geschäftsidee verpasst? (ed) (ot.haushalt)

Als ich mich zum ersten Mal mit Mund-/Atem-Maske im Spiegel sah, war ich zunächst entsetzt, dann belustigt: Sieht so ein Halbaffe aus?  :kratz: "Halbdackel" wollte ich nicht höhnen, denn es ist ein schwerwiegendes Beleidigungswort im Schwäbischen, das bestenfalls mit einem "B-Äugle" quittiert wird.  :crying:

Wenn Jede/r, die/der sein "wahres Gesicht" weiterhin zeigen möchte, ein Photo in Postkartengröße oder in der kommenden warmen Jahreszeit ein T-Shirt mit Photomotiv auf der Brust trüge, wäre der Bann der Anonymität doch einigermaßen gebrochen.

Der Einstieg von "Modeschöpfer/innen" in die Maskenproduktion führte zu diesem Projekt:

Foto-Schutzmaske mit eigenem Gesicht

Das wäre auch meine (dritte) Idee gewesen, aber mir fehlt einfach das Geschäft (Photo- und Schneiderei-Ausstattung) für dieses Geschäft.

Btw.: Heute Früh gab es im Radio ein Plädoyer für die FFP2-Maske "fürs Volk", aber ohne Ventil! (vgl. Thread von Adi.)

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


Möge die Corona-Maskerade bald enden:
Das Gesicht verrät die Stimmung des Herzens.
Dante Alighieri
Quelle: zitate.de

#438902

zack

06.05.2020, 11:33:39

@ RoyMurphy

Geschäftsidee verpasst?

> Btw.: Heute Früh gab es im Radio ein Plädoyer für die FFP2-Maske "fürs
> Volk", aber ohne Ventil! (vgl. Thread von Adi.)

Wird sich vermutlich kurz vor vorläufigem Ende der Maskenpflicht durchsetzen ...

--
Der Kapitalismus kennt keine Kosten - nur Umsätze.


Man kann hinkommen, wo immer man will - egal wie lange es dauert.

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz