Ansicht:   

#437638

cebe2004

23.03.2020, 21:39:22

Induktives Laden für Handy (user.tablet-smartphone)

Mein Herzblatt möchte eine induktive Ladestation fürs Handy. Die würde auf dem Nachttisch stehen. Gibt es da was zu beachten - ausser dass ich das Handy eigentlich nicht im Schlafzimmer haben möchte?
Ich habe mal was gelesen, dass die Teile nicht geräuschlos sind, teilweise einen Lüfter haben. Das mag ja dann tags nicht stören, am Bett aber ein no-go.
Habt ihr vielleicht Empfehlungen dazu? Ach ja: Es ist ein Samsung Galaxy S9.

Danke
Carsten

#437639

RoyMurphy

Tübingen,
23.03.2020, 22:14:52
(editiert von RoyMurphy, 23.03.2020, 22:21:42)

@ cebe2004

Induktives Laden für Handy (ed)

> Ich habe mal was gelesen, dass die Teile nicht geräuschlos sind, teilweise
> einen Lüfter haben. Das mag ja dann tags nicht stören, am Bett aber ein
> no-go.

Keines unserer Induktions-Ladegeräte benötigt einen Lüfter, verfügt allerdings leider nicht über eine wünschenswerte Abschaltautomatik bei optimaler Ladung bzw. starker Erwärmung des Akku.

> Habt ihr vielleicht Empfehlungen dazu? Ach ja: Es ist ein Samsung Galaxy
> S9.

Zu meinem Samsung Note 8 Smartphone habe ich ein PULESEN Fast Charge beschafft, das den Akku sogar durch das Lederetui auflädt (bis 5 mm Materialstärke). Empfohlen wird 80% Aufladung nicht über Nacht, da sonst der Akku ziemlich warm werden und in höherem Alter sogar explodieren kann.
Der Gerätesatz besteht aus Steckernetzteil mit Betriebs-LED und Ladestation mit Lade-LED, die auf meinem Schreibtisch das Phone ständig griffbereit hält.

Leider ist das Set zur Zeit bei Amazon nicht verfügbar. Aber hier wirst du sicher fündig:

Qi-Ladegerät Vergleich 2020

Die 10 besten Induktionsladegeräte im Überblick.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


„Wir kommen aus dem Nichts,
wir werden zu Nichts,
also was haben wir zu verlieren?
Nichts!“

Monty Python

#437640

MudGuard zur Homepage von MudGuard

München,
23.03.2020, 23:11:22

@ cebe2004

Induktives Laden für Handy

> Mein Herzblatt möchte eine induktive Ladestation fürs Handy. Die würde
> auf dem Nachttisch stehen. Gibt es da was zu beachten - ausser dass ich das
> Handy eigentlich nicht im Schlafzimmer haben möchte?

Unterstützt das Telephon das induktive Laden überhaupt?

> Habt ihr vielleicht Empfehlungen dazu? Ach ja: Es ist ein Samsung Galaxy
> S9.

Laut den Specs, die ich gefunden habe, ist Wireless Charging bei dem Teil "market dependent".
Also nicht zwangsläufig vorhanden.

--
[image]
MudGuard
O-o-ostern

#437658

cebe2004

24.03.2020, 21:16:23

@ MudGuard

Induktives Laden für Handy

> > Mein Herzblatt möchte eine induktive Ladestation fürs Handy. Die
> würde
> > auf dem Nachttisch stehen. Gibt es da was zu beachten - ausser dass ich
> das
> > Handy eigentlich nicht im Schlafzimmer haben möchte?
>
> Unterstützt das Telephon das induktive Laden überhaupt?
>
> > Habt ihr vielleicht Empfehlungen dazu? Ach ja: Es ist ein Samsung Galaxy
> > S9.
>
> Laut den Specs, die ich gefunden habe, ist Wireless Charging bei dem Teil
> "market dependent".
> Also nicht zwangsläufig vorhanden.

Schon mein S7 kann das. Also S9 auch.

#437642

fuchsi zur Homepage von fuchsi

Niederösterreich,
24.03.2020, 08:04:13

@ cebe2004

Induktives Laden für Handy

1. Smartphones haben im Schlafzimmer nichts verloren. die einzigen batteriebetrieben Geräte dort, dienen anderen Zwecke.  :smoke:

2. Smartphones sollten immer sauber ausgerichtet auf diesen Kontaktlosen Ladeschalen liegen. Bei falsche Position erhöht die Automatik die Energieübertragung und die Übertragungsfrequenz. Man will ja im Schlafzimmer allerdings keinen Sender neben dem Kopf haben.

3. Ist es eine ziemliche Energeieverschwendung. Es sind zwar nur wenige Watt, aber in Summe kommt da alleine für DE schon was zusammen.

4. Es geht auf Kosten der Akkulebensdauer, aufgrund der weniger optimalen Ladebedingungen (keine autom. Abschaltung, Wärmeentwicklung)

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

#437647

RoyMurphy

Tübingen,
24.03.2020, 11:25:56

@ fuchsi

Induktives Laden für Handy

> 1. Smartphones haben im Schlafzimmer nichts verloren. die einzigen
> batteriebetrieben Geräte dort, dienen anderen Zwecke.  :smoke:
>
> 2. Smartphones sollten immer sauber ausgerichtet auf diesen Kontaktlosen
> Ladeschalen liegen. Bei falsche Position erhöht die Automatik die
> Energieübertragung und die Übertragungsfrequenz. Man will ja im
> Schlafzimmer allerdings keinen Sender neben dem Kopf haben.
>
> 3. Ist es eine ziemliche Energeieverschwendung. Es sind zwar nur wenige
> Watt, aber in Summe kommt da alleine für DE schon was zusammen.
>
> 4. Es geht auf Kosten der Akkulebensdauer, aufgrund der weniger optimalen
> Ladebedingungen (keine autom. Abschaltung, Wärmeentwicklung)

Da kann man nichts beschönigen oder verharmlosen. Aber was opfert man nicht alles der Bequemlichkeit:

Wenn das Induktiv-Smartphone klingeltönt, nimmt man es einfach von der Ladestation. Beim daneben aufgebahrten kabelgeladenen Phone muss erst der Stecker gezogen werden, was mein Schreibtischchaos noch mehr "vergaute".
Im Auto verwende ich das Ladekabel, das ja während der gesamten Fahrt angeschlossen sein darf, wenn das Handy als Navy nicht zu warm wird. Mein früheres LG-Gerät hat tatsächlich wegen Überladung/Überhitzung stets an einer kniffligen Stelle der Route abgeschaltet, die Samsungs noch nie, und trotz gemäßigter Fahrweise war ich dann auf 180 mit entsprechend heißem Kopf auf der Suche nach einer erlaubten Parkmöglichkeit zur Neuprogrammierung der Reststrecke.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


„Wir kommen aus dem Nichts,
wir werden zu Nichts,
also was haben wir zu verlieren?
Nichts!“

Monty Python

#437648

Karsten Meyer zur Homepage von Karsten Meyer

Konstanz am Bodensee,
24.03.2020, 11:26:52

@ fuchsi

Induktives Laden für Handy

> 4. Es geht auf Kosten der Akkulebensdauer, aufgrund der weniger optimalen
> Ladebedingungen (keine autom. Abschaltung, Wärmeentwicklung)

Na ich hoffe doch, dass diese Induktionsspule so geschaltet ist wie der Ladestecker auch, d.h. das Smartphone macht Schluss, wenn es voll ist.

--
Ich sehr aktiv bei facebook, wo ich vor allem Fotos zeige und mich in Gruppen über alles mögliche, insbesondere meine Heimatstadt Konstanz austausche.

#437652

RoyMurphy

Tübingen,
24.03.2020, 14:01:45

@ Karsten Meyer

Induktives Laden für Handy

> > 4. Es geht auf Kosten der Akkulebensdauer, aufgrund der weniger
> optimalen
> > Ladebedingungen (keine autom. Abschaltung, Wärmeentwicklung)
>
> Na ich hoffe doch, dass diese Induktionsspule so geschaltet ist wie der
> Ladestecker auch, d.h. das Smartphone macht Schluss, wenn es voll ist.

Da gibt's offenbar noch Schwächen, und man muss hoffen, das eine Ladeautomatik auch in der Produktbeschreibung erscheint.

Meine kabellosen Brüder laden auf bis 100 %. Danach werden die Handys nicht kühler, also keine Abschaltautomatik.

Bei Batterieladegeräten in Kfz gibt's ja auch die einfachen Stromschipper, die wenigstens per Zeigerinstrument (erreichen einer nicht mehr veränderlichen Anzeige). Moderne Powergeräte machen vermutlich an der Kulminationsstelle "klick" und schalten den Ladestrom ab.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


„Wir kommen aus dem Nichts,
wir werden zu Nichts,
also was haben wir zu verlieren?
Nichts!“

Monty Python

#437656

neanderix

24.03.2020, 19:49:14

@ RoyMurphy

Induktives Laden für Handy

> > Na ich hoffe doch, dass diese Induktionsspule so geschaltet ist wie der
> > Ladestecker auch, d.h. das Smartphone macht Schluss, wenn es voll ist.
>
> Da gibt's offenbar noch Schwächen, und man muss hoffen, das eine
> Ladeautomatik auch in der Produktbeschreibung erscheint.

Die Ladeelektronik/-überwachung befindet sich meist im Mobiltelefon, nicht im Lader.

> Meine kabellosen Brüder laden auf bis 100 %. Danach werden die Handys
> nicht kühler, also keine Abschaltautomatik.

Falsch. Dein Telefon zeigt dir zwar "Akku voll" (=100%) das heisst aber nicht, dass der Akku auch physikalisch zu 100% voll ist. Üblich ist, den Akku maximal zu 80% zu laden und beim entladen 20% Restenergie im Akku zu lassen.

--
Exil-Spotlighter

Probleme mit Windows? Reboot
Probleme mit Unix? Be root

#437657

RoyMurphy

Tübingen,
24.03.2020, 20:08:38

@ neanderix

Induktives Laden für Handy

> > > Na ich hoffe doch, dass diese Induktionsspule so geschaltet ist wie
> > >der Ladestecker auch, d.h. das Smartphone macht Schluss, wenn es voll ist.
> >
> > Da gibt's offenbar noch Schwächen, und man muss hoffen, dass eine
> > Ladeautomatik auch in der Produktbeschreibung erscheint.
>
> Die Ladeelektronik/-überwachung befindet sich meist im Mobiltelefon, nicht im Lader.
>
> > Meine kabellosen Brüder laden auf bis 100 %. Danach werden die Handys nicht kühler, also keine Abschaltautomatik.
>
> Falsch. Dein Telefon zeigt dir zwar "Akku voll" (=100%) das heisst aber
> nicht, dass der Akku auch physikalisch zu 100% voll ist. Üblich ist, den
> Akku maximal zu 80% zu laden und beim entladen 20% Restenergie im Akku zu lassen.

Danke  :ok:, Herr Doktor, werde meinen Kenntnisstand entsprechend anpassen.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


„Wir kommen aus dem Nichts,
wir werden zu Nichts,
also was haben wir zu verlieren?
Nichts!“

Monty Python

#437651

Hackertomm

24.03.2020, 12:16:29

@ cebe2004

Induktives Laden für Handy

Vorher über den Standard dieser Ladeschale informieren!
Denn es gibt da verschiedene Standards für das induktive Laden.
Erwischt man eine billige Schale mit dem falschen Standard, geht zwar das Laden, aber mit minimaler Leistung.

--
[image]

#437663

Fabian86 zur Homepage von Fabian86

Ronnenberg,
24.03.2020, 22:52:59
(editiert von Fabian86, 24.03.2020, 22:58:02)

@ cebe2004

Induktives Laden für Handy (Update) (ed)

Ich hab ein Samsung S10 und auch son Ladegerät, wo ich auch die Uhr Watch lade.. hier:
Amazon

Ja das mit dem Lüfter stimmt, aber ich höre es nicht und ich sitze neben den Gerät, wenn ich das Handy und meine Uhr lade. Ich sag mal so, wenn sie empfindlich ist, 5m und hörste nichts, bei 2m, nimmste minimal war, aber da rauscht meine alte Heizung mit Öl mehr!! :) Keine Sorge, sonst schenk ich euch das Gerät, wenn ich ne falsch Aussage mache  ;-)

Update:
Nur damit Du mir glauben schenkts, ich habs grad mal laufen und der hört sich, aber nur wenn man das Ohr direkt (!!) am Gerät hat, wie ein Notebooklüfter an, aber sehr sehr leise.. also nicht mal in 2m höre ich das Gerät, damit ist das hier gemeint :)

[image]

--
Zur Coronazeiten sag ich nur eines: keine Panik und lächeln!
Stand: 24.03.2020

[image]
Mitglied nach Spotlight.de seit 14.03.2008 und WB seit 08.01.2019.

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz