Ansicht:   

#435361

Tiller zur Homepage von Tiller

29.11.2019, 19:11:54

Amazons Willkür (ot.haushalt)

Tach zusammen,

Nach mehreren Jahren, in denen ich bei Amazon bestellt habe und alles immer reibungslos lief, wollte ich heute nen Gutschein bestellen und musste feststellen, das die plötzlich meine Zahlungsweise, Bankeinzug, bei mir nicht mehr akzeptieren. Nur zur Info: nein, es sind keine Abbuchungen geplatzt, Deckung um Faktor 300 was den Wert des Gutscheins betrifft, keine Änderungen vorgenommen. Alles wie bei der letzten Bestellung.

Auf Rückfrage konnte man mir keinen Grund nennen. Statt dessen der Hinweis,ich könne ja schließlich auch mit Kreditkarte zahlen. Habe ich aber nicht und will ich auch nicht (Kreditkarte). Natürlich sofort neben meinem Konto auch meine Prime-Mitgliedschaft gekündigt.
Muss man sich solch eine Willkür gefallen lassen?
Habe dann nachgefragt, an wen ich mich wegen einer Auskunft nach DSGVO wenden muss, denn ich möchte gerne wissen, welche Daten die nach meiner Kündigung noch von mir haben, da hieß es: das geht nur,wenn ich noch ein Konto bei ihnen hätte. Hä? Ich will doch gerade NACH dem Löschen meines Kontos wissen, welche Daten die weiter von mir haben. Oder sehe ich das falsch?

Konsequenz: Auf Nimmerwiedersehen Amazon.....

--
Grüße aus Wuppertal/ dem Sauerland

Tiller

Bei dem schauspielerischen Talent unserer Politiker sollten diese keine Diäten bekommen, sondern Gagen.

#435362

Hausdoc

Green Cottage,
29.11.2019, 20:44:06

@ Tiller

Amazons Willkür

Vermutlich ein meschliches Problem.

Amazon ist ein weitestgehend automatisiertes System.
Trotzdem arbeiten dort in Deutschland etwa 15000 Leute.

All diese Leute gehorchen ausschließlich dem "System"

Du hoffst auf Eigeninitiative und Hirn einschalten - das ist aber in diesem System nicht vorgesehen.

So komm es immer wieder vor daß man keine (neutralen oder negativen ) Bewertungen verfassen kann ( weil z.b. im Berwertungstext der Name des Lieferdienstleisters genannt wurde) .

Bei dir könnte es sein daß grundsätzlich alle Kunden deiner Bank temporär auf einem "Index" stehen, weil es z.b. von da verspätete Zahlungen gegeben ´hat.

Ich hätte da sicher nicht mit einer überstürzten Kündigung reagiert.

Einfach bei sowas eine Woche abwarten , und gut is.



PS: Daß Amazon noch nie besonders auf den Menschen geachtet hat, ist kein Geheimnis.

Ich kenne persönlich den Anfang von Amazon Deutschland.
Da hatte man in Regensburg in einer nackten Betonhalle in Gewerbepark Regensburg eine Hand voll Unterbezahlten bei provessorischer Baustellenbeleuchtung und auf Bierzeltgarnituren dazu verdonnert Bücher zu sortieren und zu versenden.
Ich hatte die "Ehre" in dieser Halle eine Beleuchtung zu installieren - dazu wurde eine ganze Pallette uralter Leúchtstofflampen aus der CSSR rangekarrt. ABC Bücherdienst hieß das damals.
Im Gewerbepark Regensburg befindet sich bis heute der Telefonsupport für Amazon Deutschland.

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#435363

Tiller zur Homepage von Tiller

29.11.2019, 21:14:48

@ Hausdoc

Amazons Willkür

Moin.


> Ich hätte da sicher nicht mit einer überstürzten Kündigung reagiert.
>
> Einfach bei sowas eine Woche abwarten , und gut is.
Gekündigt habe ich erst, nachdem man mir mitteilte, dass:
- man mir keine Auskunft geben kann, warum meine jahrelang benutzte Bankverbindung plötzlich nicht mehr zur Zahlung benutzt werden kann
- man mir freundlich sagte, dass die Tatsache, dass ich keine Kreditkarte habe oder haben will, nur um bei Amazon zu bezahlen, mein Ding sei
- man mir in einem weiteren Gespräch sagte, das über die Gründe grundsätzlich keine Infos gegeben werden

Erst da ist der Entschluss gefallen, mit dem Unternehmen nichts mehr zu tun haben zu wollen.
Also doch sehr wohl überlegt.

--
Grüße aus Wuppertal/ dem Sauerland

Tiller

Bei dem schauspielerischen Talent unserer Politiker sollten diese keine Diäten bekommen, sondern Gagen.

#435364

Hausdoc

Green Cottage,
29.11.2019, 21:31:59

@ Tiller

Amazons Willkür

> > Einfach bei sowas eine Woche abwarten , und gut is.
> Gekündigt habe ich erst, nachdem man mir mitteilte, dass:
> - man mir keine Auskunft geben kann, warum meine jahrelang benutzte
> Bankverbindung plötzlich nicht mehr zur Zahlung benutzt werden kann
> - man mir freundlich sagte, dass die Tatsache, dass ich keine Kreditkarte
> habe oder haben will, nur um bei Amazon zu bezahlen, mein Ding sei
> - man mir in einem weiteren Gespräch sagte, das über die Gründe
> grundsätzlich keine Infos gegeben werden
>
> Erst da ist der Entschluss gefallen, mit dem Unternehmen nichts mehr zu tun
> haben zu wollen.
> Also doch sehr wohl überlegt.

Nur damit ich dich richtig verstehe.... du hast da telefoniert? Mit einem vermutlich total hohlem Telefonhuhn, daß nur vorgefertigte Feherbäume vom Bildschirm abliest?

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#435365

Tiller zur Homepage von Tiller

29.11.2019, 21:56:29

@ Hausdoc

Amazons Willkür

Moin.
> Nur damit ich dich richtig verstehe.... du hast da telefoniert? Mit
> einem vermutlich total hohlem Telefonhuhn, daß nur vorgefertigte
> Feherbäume vom Bildschirm abliest?

Nee. Nach den ersten 2 Gesprächen mit der Hotline, die nicht den gewünschten Erfolg brachten, wurde mir dann ein Rückruf avisiert. Dieser kam auch 1 Stunde später und die Mitarbeiterin konnte ne Menge mehr Infos geben. Aber halt nicht die gewünschten......

--
Grüße aus Wuppertal/ dem Sauerland

Tiller

Bei dem schauspielerischen Talent unserer Politiker sollten diese keine Diäten bekommen, sondern Gagen.

#435366

Hausdoc

Green Cottage,
29.11.2019, 22:08:51

@ Tiller

Amazons Willkür

> Moin.
> > Nur damit ich dich richtig verstehe.... du hast da telefoniert? Mit
> > einem vermutlich total hohlem Telefonhuhn, daß nur vorgefertigte
> > Feherbäume vom Bildschirm abliest?
>
> Nee. Nach den ersten 2 Gesprächen mit der Hotline, die nicht den
> gewünschten Erfolg brachten, wurde mir dann ein Rückruf avisiert. Dieser
> kam auch 1 Stunde später und die Mitarbeiterin konnte ne Menge mehr Infos
> geben. Aber halt nicht die gewünschten......

Sowas macht man auch nicht telefonisch..... da ist noch immer Müll rausgekommen.

Wie willst du so einen Vorgang dokumentieren?

Mail geht nicht?? ;-)

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#435391

Tiller zur Homepage von Tiller

01.12.2019, 14:05:39

@ Hausdoc

Amazons Willkür

Moin.
> Sowas macht man auch nicht telefonisch..... da ist noch immer Müll
> rausgekommen.
Je nachdem...

Ich habe meist mehr Erfolg gehabt, wenn ich das umgehend telefonisch klärte. Natürlich nicht mit dem ersten Hotline-Kontakt. Das da meist "geschulte" Callcenter- Mitarbeiter den ersten Kontakt bearbeiten ist klar. Aber mit etwas Hartnäckigkeit bekommt man meist jemanden, der wirklich was sagen/ machen kann. Meist.

> Wie willst du so einen Vorgang dokumentieren?
>
> Mail geht nicht?? ;-)
Schon, aber Telefon ist meistens schneller. Siehe oben.
Nun ja, es gibt genug andere Onlineshops.

Und vielleicht werde ich ja auch vor Ort wieder etwas mehr besorgen. Ein wenig mehr Bewegung täte mir auch ganz gut.  :-D

--
Grüße aus Wuppertal/ dem Sauerland

Tiller

Bei dem schauspielerischen Talent unserer Politiker sollten diese keine Diäten bekommen, sondern Gagen.

#435392

Hausdoc

Green Cottage,
01.12.2019, 14:14:10
(editiert von Hausdoc, 01.12.2019, 14:16:52)

@ Tiller

Amazons Willkür (ed)

> Und vielleicht werde ich ja auch vor Ort wieder etwas mehr besorgen.

Ich handhabe das grundsätzlich so. Ich kaufe ALLES nach Möglichkeit vor Ort. Auch wenns etwas teurer ist. Was passiert denn wenn irgendwann alle Bäcker, Metzger, Kückenfachgeschäfte,Bekleidungsgeschäfte usw weg sind?


Erst wenn der Handel vor Ort nicht liefern kann bemühe ich Amazon und co


PS: Du könntest ja persönlich vor Ort kommen. :-D
Im Gewerbepark D55, 93059 Regensburg - in dem Gebäude residiert Amazon schon weit über 20 Jahre

--
Gruß Hausdoc

Heizungsfragen?? - Hier klicken

#435401

Adi G.

01.12.2019, 16:44:49

@ Hausdoc

Amazons Willkür Korrektur: impressum@amazon.de heißt sie (kT)

[ kein Text ]

--
CADDY der bessere VW-Bus!

"Gerade das Unvollkommene bedarf unserer besonderen Liebe" frei uminterpretiert nach Oscar Wilde

Ich war dabei, bei 3 historischen Netz-Treff Treffen, die
insgesamt vom Freitag, den 25.6.2010 bis Sonntag, den 27.6.2010
in Bad Emstal und vom Freitag, den 17.06.2011 bis zum Sonntag den 19.06.2011 in Altdorf b. Nürnberg und vom Freitag, den 15.06.2012 bis zum Sonntag, den 17.06.2012 in Eisenach, dauerten.

Reparieren, Elektroschrott vermeiden!
www.repaircafe-altdorf.de

ACHTUNG! Wer zu weit nach Rechts abkommt, landet im Straßengraben!

Auch der Kluge macht Fehler, nur der Dumme lernt daraus nicht.

Deine Apotheke um die Ecke: gut beraten und gut behütet!

#435408

Timbatuku

01.12.2019, 23:15:27

@ Hausdoc

Amazons Willkür

> Ich handhabe das grundsätzlich so. Ich kaufe ALLES nach Möglichkeit vor
> Ort. Auch wenns etwas teurer ist.

Das kann ja auch jeder so handhaben wie er möchte. In sehr vielen Fällen ist es nicht nur etwas, sondern eine ganze Menge teurer. Vor etwa 3 Jahren habe ich eine Makita Stichsäge gekauft. Da habe ich auch im Werkzeugfachgeschäft, wo ich für meinen damaligen Arbeitgeber einkaufte und entsprechende Rabatte erhielt und im Übrigen mit dem Verkäufer inzwischen gut befreundet war, angefragt. Zwischen seinem Preis und Amazon lagen über 100 Euronen. Als ich ihm den Ausdruck mit dem Preis zeigte, schaute er noch mal in seinen Computer und meinte dann, dass sie für den Preis nicht mal einkaufen. So sieht's halt aus. Da ich nicht das Sozialamt für notleidende Einzelhändler bin, kaufe ich da, wo ich das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bekomme. Das macht im Übrigen der notleidende Einzelhändler bei seinen Einkäufen ganz genauso.

> Was passiert denn wenn irgendwann alle Bäcker, Metzger, Kückenfachgeschäfte,Bekleidungsgeschäfte
> usw weg sind?

Ja, was passiert denn dann? Müssen wir dann alle sterben? Kommt das Fegefeuer und rafft uns alle weg? In unserem auf Überfluss basierenden Wirtschaftssystem ist es so, dass alles, wofür es Bedarf gibt, bleibt. Und was flöten geht, für das gab es eben keinen Bedarf. Vielleicht wird sich in 100 Jahren die Menschheit darüber lustig machen, dass ihre steinzeitlichen Vorfahren in Geschäfte gingen und sich ihr Zeug selbst abholten.

#435393

Adi G.

01.12.2019, 15:38:50

@ Hausdoc

Amazons Willkür

> > Moin.
> > > Nur damit ich dich richtig verstehe.... du hast da telefoniert?
> Mit
> > > einem vermutlich total hohlem Telefonhuhn, daß nur vorgefertigte
> > > Feherbäume vom Bildschirm abliest?
> >
> > Nee. Nach den ersten 2 Gesprächen mit der Hotline, die nicht den
> > gewünschten Erfolg brachten, wurde mir dann ein Rückruf avisiert.
> Dieser
> > kam auch 1 Stunde später und die Mitarbeiterin konnte ne Menge mehr
> Infos
> > geben. Aber halt nicht die gewünschten......
>
> Sowas macht man auch nicht telefonisch..... da ist noch immer Müll
> rausgekommen.
>
> Wie willst du so einen Vorgang dokumentieren?
>
> Mail geht nicht?? ;-)
Geht doch!

impressum@amazon.com


LG

Adi

--
CADDY der bessere VW-Bus!

"Gerade das Unvollkommene bedarf unserer besonderen Liebe" frei uminterpretiert nach Oscar Wilde

Ich war dabei, bei 3 historischen Netz-Treff Treffen, die
insgesamt vom Freitag, den 25.6.2010 bis Sonntag, den 27.6.2010
in Bad Emstal und vom Freitag, den 17.06.2011 bis zum Sonntag den 19.06.2011 in Altdorf b. Nürnberg und vom Freitag, den 15.06.2012 bis zum Sonntag, den 17.06.2012 in Eisenach, dauerten.

Reparieren, Elektroschrott vermeiden!
www.repaircafe-altdorf.de

ACHTUNG! Wer zu weit nach Rechts abkommt, landet im Straßengraben!

Auch der Kluge macht Fehler, nur der Dumme lernt daraus nicht.

Deine Apotheke um die Ecke: gut beraten und gut behütet!

#435409

Timbatuku

01.12.2019, 23:23:07

@ Hausdoc

Amazons Willkür

> PS: Daß Amazon noch nie besonders auf den Menschen geachtet hat, ist kein
> Geheimnis.

Das mag so sein. Amazon achtet aber besonders auf die Zufriedenheit seiner Kunden, und zwar mehr als jedes andere mir bekannte Unternehmen. Anders wären sie auch nicht so groß geworden wie sie sind. In den 13 Jahren, die ich schon Amazonkunde bin, hat es selten Anlass zur Beschwerde gegeben, aber wenn, wurde das Problem stets schnell und zu meiner vollen Zufriedenheit gelöst. Hin und wieder gab's sogar einen kleinen Gutschein als Entschuldigung. Was dem Fadenersteller hier widerfahren ist, kann ich so ganz und gar nicht nachvollziehen, was nicht heißen soll, dass ich es nicht glaube. Natürlich kann bei einem Unternehmen mit zig Millionen Kunden mal was schief laufen, aber das ist bei Weitem nicht symptomatisch.

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz