Ansicht:   

#434104

RoyMurphy

Tübingen,
02.10.2019, 17:34:40

Was bedeutet die Klassifizierung "GT"? (verkehr.kfz)

Von wegen "Grand Tourismo":

Das Greta-Thunberg-Symbol

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


> Hoffnung ist ein Mangel an Information
Zitat aus: "Stendal" (Krimiserie)

#434114

sansnom

02.10.2019, 21:12:43

@ RoyMurphy

Was bedeutet die Klassifizierung "GT"?

Nix für ungut, aber mittlerweile geht mir das Greta Thunberg Bashing
auf den Zeiger.
Hier im "privaten" Bereich gehts ja noch, aber wenn ein erwachsener Mann
seine Popularität nutzt und in einer "Satire" Sendung praktisch 75 % seiner
Redezeit nutzt, um sich über das Mädel lustig zu machen, auweia.....
Wen ich meine?
Dieter Nuhr!
Nicht nur deswegen ist der für mich seit langem nur ein Dünnbrettbohrer.......

#434115

stefan66 zur Homepage von stefan66

02.10.2019, 21:27:03

@ sansnom

Was bedeutet die Klassifizierung "GT"?

> Nix für ungut, aber mittlerweile geht mir das Greta Thunberg Bashing
> auf den Zeiger.

Sehe ich auch so. Endlich kriegt die Jugend mal wieder den Arsch hoch. 25 Jahre lang war die Jugend in Gleichgültigkeit und Lethargie verfallen. Endlich tut sich wieder was. Es ist das Privileg der Jugend, Änderungen zu fordern. Es ist ihre Zukunft. Weiter so!
In Großbritannien haben 'die Alten' beim Brexit-Referendum die Jugend um ihre Zukunft beraubt.

--
Ich will nie ein Nationalist sein, aber ein Patriot wohl. Ein Patriot ist jemand, der sein Vaterland liebt, ein Nationalist ist jemand, der die Vaterländer der anderen verachtet. Wir aber wollen ein Volk der guten Nachbarn sein, in Europa und in der Welt.
(Richard von Weizäcker, 23.05.1999)

#434125

Hackertomm

03.10.2019, 12:20:57
(editiert von Hackertomm, 03.10.2019, 12:27:57)

@ stefan66

Was bedeutet die Klassifizierung "GT"? (ed)

> Sehe ich auch so. Endlich kriegt die Jugend mal wieder den Arsch hoch. 25
> Jahre lang war die Jugend in Gleichgültigkeit und Lethargie verfallen.
> Endlich tut sich wieder was. Es ist das Privileg der Jugend, Änderungen zu
> fordern. Es ist ihre Zukunft. Weiter so!

Das letze Mal war wohl zu Zeiten von Pershing und Atommüll Endlager!
Da ging in Wackersdorf un anderswo echt der Punk ab!
Wobei der Staat teilweise mit unlauteren Mitteln reagierte, wie z.B. gezieltes besprühen mit Reizgas von, mit dem Roten Kreuz gekennzeichneten Notfallzelten!
Wobei da keiner an die Ausrede glaubte, "Das war ein Versehen!", denn die Zelte standen Abseits und wurden gezielt angegriffen!

> In Großbritannien haben 'die Alten' beim Brexit-Referendum die Jugend um
> ihre Zukunft beraubt.

Das sehe ich auch so!

--
[image]

#434116

MaPa

02.10.2019, 21:34:46

@ sansnom

Was bedeutet die Klassifizierung "GT"?

Hallo Sansnom,
ich bin da bei dir und Stefan. jahrelang wurde der Jungend Gleichgültigkeit nachgesagt. und jetzt wo sie sich um ihr Zukunft kümmern sollen sie Mundtot gemacht werden.
Ja na klar geht es auf Kosten der Steuerzahler wenn nach einer Demo der Müll weggeräumt werden muss. udg.
Aber mal ehrlich welcher von der Gebneration "alt" hätte denn über das Thema Umwelt und Zukunft nachgedacht oder sich mal damit auseinander gesetzt? Jetzt redet jeder drüber weil es ans eigene Geld geht. Wenn das die Voraussetzungen sind damit der Mensch sich mal Gedanken macht....bitteschön dann muss es halt so sein.

netter Gruß von MaPa

#434145

Peggy zur Homepage von Peggy

Niederösterreich,
03.10.2019, 16:10:36

@ MaPa

nur etwas offtopic

> Ja na klar geht es auf Kosten der Steuerzahler wenn nach einer Demo der
> Müll weggeräumt werden muss.

Da stimmt doch etwas nicht! Die Demontranten reden von Umweltschutz und hinterlassen Müll auf der Straße? Ist das nicht reinstes Pharisäertum?

Mir haben meine Eltern noch beigebracht, meinen Müll ordnungsgemäß zu entsorgen = mit nach Hause zu nehmen, wenn ich unterwegs keinen Mülleimer finde. Für mich ist das selbstverständlich.
Warum nicht auch für die Jugend, denen die Umwelt - angeblich - am Herzen liegt?

PS: Hab ich eh schon irgendwann geschrieben:
Es wurde schon längst Zeit, dass die Welt aufwacht und etwas tut für die Umwelt. GT als Person wird aber überschätzt - vor allem, wenn ihr als tolle "Verbesserung" nur einfällt, auf Atomkraftwerke zu setzen ... ( :gaga:)
Leider wollen die meisten Menschen immer, dass die anderen etwas tun, aber sie selbst auf ihre Bequemlichkeit nicht zu verzichten haben. (Und wenn wir ehrlich sind, trifft das zumindest ein klein wenig auf uns alle zu, oder?)

--
Computer sind wie kleine Kinder - sie folgen nur, wenn sie dazu aufgelegt sind.
(eigene Erfahrung)

#434153

sansnom

03.10.2019, 17:04:51
(editiert von sansnom, 03.10.2019, 17:05:28)

@ Peggy

nur etwas offtopic (ed)

Warst du dabei und hast den Müll gesehen?
Kann ja sein, aber kann auch nicht sein.
Ansonsten sollte man berücksichtigen, Greta
Thunberg ist eine Jugendliche und keine geborene Heldin.
Man kann nicht alles auf die Goldwaage legen, was Sie sagt,
aber Sie hat doch wirklich etwas bewirkt

#434165

Peggy zur Homepage von Peggy

Niederösterreich,
03.10.2019, 19:32:03
(editiert von Peggy, 03.10.2019, 19:32:32)

@ sansnom

nur etwas offtopic (ed)

> Warst du dabei und hast den Müll gesehen?

Nein, natürlich nicht - es war nur eine Reaktion auf das Posting von MaPa, und meine Erfahrung, wie es nach einer Veranstaltung heutzutage aussieht und wie es vor 30-40 Jahren war (nämlich meist viel sauberer)

> Ansonsten sollte man berücksichtigen, Greta
> Thunberg ist eine Jugendliche und keine geborene Heldin.
> Man kann nicht alles auf die Goldwaage legen, was Sie sagt,
> aber Sie hat doch wirklich etwas bewirkt

Ich finde es ja auch gut, dass jetzt - vielfach durch sie - viel mehr Leute über das Thema nachdenken. Es fragt sich nur, ob es denen, die wirklich etwas bewirken könn(t)en, nicht völlig wurscht ist ...
Es ist leider viel zu wenig, wenn ein Teil der Bevölkerung in Schweden, Deutschland und Österreich jetzt weniger Fleisch isst und außerdem zum Greißler zu Fuß geht.  ;-) Politik und Wirtschaft haben da mehr Gewicht bzw. Möglichkeiten. (ZB Fernverkehr weitgehend von der Straße auf die Bahn, Verbrauchsobergrenze für PKWs, sonst keine Zulassung, Geschwindigkeitsbeschränkungen zwecks Abgasreduktion, brauchbarer öffentlicher Verkehr auch auf dem Land, etc etc.)

Leider gibt es ja weitgehend eher "Alibi-Aktionen" als echte Maßnahmen.

Dieses Buch könnte interessant sein:
Plus 2 Grad - Warum wir uns für die Rettung der Welt erwärmen sollten
Die Autorin ist eine mehrfach ausgezeichnete Klimaforscherin (u.A. österr. Wissenschaftlerin des Jahres, 2005), früher Universitätsprofessorin in Wien (2017 pensioniert)

--
Computer sind wie kleine Kinder - sie folgen nur, wenn sie dazu aufgelegt sind.
(eigene Erfahrung)

#434156

stefan66 zur Homepage von stefan66

03.10.2019, 17:20:07

@ Peggy

nur etwas offtopic

> Da stimmt doch etwas nicht! Die Demontranten reden von Umweltschutz und
> hinterlassen Müll auf der Straße? Ist das nicht reinstes Pharisäertum?

Die Müllfotos, die in den sozialen Medien veröffentlicht wurden, waren nachweislich meist Fake-Fotos von Klimaleugnern und AfD-Faschisten.

--
Ich will nie ein Nationalist sein, aber ein Patriot wohl. Ein Patriot ist jemand, der sein Vaterland liebt, ein Nationalist ist jemand, der die Vaterländer der anderen verachtet. Wir aber wollen ein Volk der guten Nachbarn sein, in Europa und in der Welt.
(Richard von Weizäcker, 23.05.1999)

#434124

Hackertomm

03.10.2019, 12:18:44

@ sansnom

Was bedeutet die Klassifizierung "GT"?

> Nix für ungut, aber mittlerweile geht mir das Greta Thunberg Bashing
> auf den Zeiger.

Sie hat es gut gemeint und den Zeitgeist getroffen!
Dann kam sie wohl mit den falschen Kreisen zusammen und wurde ausgenutzt.
So sehe ich das jedenfalls und sie wohl mittlerweile ebenfalls.
Ich schätze deshalb, das es wieder etwas stiller um sie werden wird.
Ihre Rolle werden dann andere übernehmen, wenn die Bewegung weiterlebt.

--
[image]

#434117

fuchsi zur Homepage von fuchsi

Niederösterreich,
03.10.2019, 07:25:32

@ RoyMurphy

Was bedeutet die Klassifizierung "GT"?

Man kann zu Greta stehen wie man will.
Aber den Hass, der ihr begegnet, verstehe ich nicht.

Kein Mensch hat das Recht, das Mädel derart zu beschimpfen.
Wenn denen Greta nicht passt, sollen Sie sie ignorieren.

Am meisten stören mich die Vergleiche mit der eigenen Jugend. Natürlich hatten sie keine Smartphone, keine Auto, Einkaufen zu Fuß mit Netz und Korb usw. Es gab ja nichts anderes. Hätte es den Wohlstand schon in den 50er gegeben, hätte diese Generation diesen genauso genutzt.

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

#434176

RoyMurphy

Tübingen,
03.10.2019, 21:46:04

@ fuchsi

Was bedeutet die Klassifizierung "GT"?

> Man kann zu Greta stehen wie man will.
> Aber den Hass, der ihr begegnet, verstehe ich nicht.
>
> Kein Mensch hat das Recht, das Mädel derart zu beschimpfen.
> Wenn denen Greta nicht passt, sollen Sie sie ignorieren.
>
> Am meisten stören mich die Vergleiche mit der eigenen Jugend. Natürlich
> hatten sie keine Smartphone, keine Auto, Einkaufen zu Fuß mit Netz und
> Korb usw. Es gab ja nichts anderes. Hätte es den Wohlstand schon in den
> 50er gegeben, hätte diese Generation diesen genauso genutzt.

Das alles lässt sich zusammenfassen:
Wenn Nachrichten Wellen schlagen, hält die Unart der Shitstorms fast ungehinderten Einzug und wirkt natürlich meinungsbildungsschädlich.
Die alten Römer haben auch erst gemerkt, dass ihr Imperium am Untergehen war, als sie mit der Niederlage bei der Schlacht im Teutoburger Wald aus Germanien verjagt wurden.
Die verzweifelten Versuche, Alpengletscher durch Abdecken während der Sommermonate zu erhalten, sind Anzeichen für eine ähnliche Niederlage; diesmal aber von großen Teilen der Menschheit.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


> Hoffnung ist ein Mangel an Information
Zitat aus: "Stendal" (Krimiserie)

#434119

fuchsi zur Homepage von fuchsi

Niederösterreich,
03.10.2019, 08:22:27
(editiert von fuchsi, 03.10.2019, 08:22:53)

@ RoyMurphy

Was bedeutet die Klassifizierung "GT"? (ed)

Putin über Greta: „Nett, aber schlecht informiert“

Derartige harmlosen Töne bin ich von Putin aber nicht gewöhnt.

Insgesamt leicht negativ, respektiert aber Gretas Engagement.

--
mein privates Hobby. www.ffzell.at

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz