Ansicht:   

#465006 Fazit nach ca. 4 Wochen Glasfaser (nt.netz-treff)

verfaßt von Hackertomm, 16.01.2024, 21:37:31
(editiert von Hackertomm, 16.01.2024, 21:49:42)

Ich muss sagen, hat sich gelohnt.
Vorallem weil ich die Arbeiten zum Verlegen der GF, von der GF-Dose im Keller, in das Dachgeschoss, wo das GF-Modem hängt, selber erledigt habe.
Da hatte ich ja Probleme einen Handwerker herzubekommen, der mir 2-4 Löcher mit 12mm bzw.16mm durch 2-4 je 30cm dicke Betonwände bohren sollte.
Sich dann aber am vereinbarten Termin nicht blicken lies!
Und sich bis heute auch nicht mehr gemeldet hat.
Also habe ich zwei lange Bohrer mit 12mm und 16mm und 450mm Länge gekauft und die Löcher selber gebohrt.
Da reichten dann letztendlich auch zwei Bohrungen, eine 12mm im Keller und eine 16mm Bohrung im DG.
Durch die 12mm Bohrung wurde das GF-Kabel, welches ich Extra gekauft hatte, vom Keller über einen Kabelkanal an der Treppenhalterung nach Oben ins DG geführt und am GF-Modem angeschlossen.
Vom GF.Modem gingen dann drei LAN-Kabel ums Eck, diehinterm regal, die Wand lang, zum Router.
Am Router wurde dann einfach, das Magentafarbene DSL-Kabel aus und das Blaue GF-Lan Kabel eingesteckt und das GF-Modem in Betrieb genommen, was sofort klappte.
Das war am 02.12.2023, 09:35 Uhr.
Seitdem ich die GF-Verbindung aktiv.
Als GF-Kabel habe ich dieses genommen, nicht die 20m, die mir die Telekom mitgeliefert hatte.
Diesem, wesentlich dünneren GF-Kabel traute ich nicht ganz.
Ich hätte auch das GF-Modem im Keller installieren können, hätte da aber extra noch rinr Steckdose fürs Netzteil gebraucht.
Ich wäre dann mit einem LAN-Kabel hoch ins DG gefahren, direkt zu Router.
Aber dirkt das GF-Kabel hochzuzihen, erwies sich vorteilhafter, da für die zwei zusätzlich LAN-Kabel, die vom Router ins EG und 1.OG führen, kein Platz für ein drittes LAN Kabelgewesen wäre.
Dazu hätte ich dann mit 20 oder 22mm Bohren müssen.

Bei den LAN-Kabeln, da wollte ich eigentlich im DG eine LAN-Dose mit keystone Modulen setzen und da ein LAN-Kabel anschließen.
Aber das klappte nicht, das war ein Flopp!
Da schon die zwei LAN-Kabel, vom Router aus lagen, wurde die einfach mit einem CAT7-Verbinder verlängert und mit endsprechend langen LAN-Kabel nach unter ins 1.OG und EG verlängert.
Da stelle sich dann auch raus. dass ich da in beiden Stockwerken nicht Bohren musste, sondern die LAN-Kabel mit Mini Kabekkanälen an den Sockelleisten angeklebt wurden.
Ist nicht arg zu sehen und funktioniert prima.
Im 1.OG stehen z.B. meine zwei NAS, die an einem 5er Switch angeschlossen sind.
Das selbe im EG, wo am LAN-Kabel ebenfalls ein 5er Swich werkelt, wo das Notebook und die Magenta Box Play dranhängt.
Ich brauchte zwar um einiges längere LAN-Kabel, wie wenn ich gebohrt hätte, dafür habe ich kein Loch in der Wand.

--
[image]

 

gesamter Thread:

  • Fazit nach ca. 4 Wochen Glasfaser (ed) - Hackertomm - 16.01.2024, 21:37:31 [339 Hits] (nt.netz-treff) [Board][Mix]
    • Teil2 (ed) - Hackertomm - 16.01.2024, 21:58:56 [298 Hits]
      • Teil2 (ed) - Pahoo - 18.01.2024, 12:01:14 [248 Hits]
        • Teil2 - Hackertomm - 18.01.2024, 15:40:47 [247 Hits]
Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz