Ansicht:   

#457376 Zeitumstellung an Helloween? (ot.politik)

verfaßt von RoyMurphy, Tübingen, 28.10.2022, 18:35:03

> > Über Hörschäden kann ich (noch) nicht klagen, denn wenn früher in
> der
> > Disco das Gehör übersteuerte, verließ ich den Schuppen. Zuhause wird
> > Zimmerlautstärke strikt eingehalten und auch der Kopfhörer nicht auf
> > Maximum gestellt.
>
> Bei Dir siegt Vernunft über Emotion, sehr löblich, bei mir war und ist
> das leider umgekehrt  :-)

Das bereue ich nie, keine "volle Dröhnung" zu benötigen, um Musik als Stimmungsgenerator einzusetzen. Vor über 40 Jahren hatte ich mal eine Kurzzeitfreundin und glücklicherweise Kopfhörer mit Pegelreglern: Sie stellte den Audioausgang auf 10, die Hörerregler ebenfalls, während ich mit um die 5 den Klängen lauschte.
>
> PS: Du bist doch so ein 200km/h+ Patient... dafür ist Helloween, vor allem
> "How many tears", gut als Begleitmusik geeignet  :-D

"Nemme" (schwäbisch für "nicht mehr"), denn mein 6er ist mit mir älter geworden (20 Jahre), und ich bin mir bewusst, dass Ruhestand mit ruhig Blut zu verlängern ist, also: "Hör' auf deine Frau, fahr langsam(er)." Denn die "tears" nach einem Verkehrsunfall sollte man sich nicht antun.

Hier noch eine Band, die ich lange Zeit wegen ihrer schwäbischen Texte unterschätzt habe, denn sie können auch englisch singen:

No Story, no Bier Grachmusikoff • Dame oder Schwein • 1985

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Nur wer weggeht, kann auch wieder kommen."
(Sebastian Pufpaff)

Das Gegenteil der Heiligen sind nicht die Sünder, sondern die Scheinheiligen.
(Glenn Close)

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz