Ansicht:   

#456584 Immer diese Vorwürfe... (ot.politik)

verfaßt von RoyMurphy, Tübingen, 11.09.2022, 15:28:24
(editiert von RoyMurphy, 11.09.2022, 15:32:31)

> >
> Politik
> > halt
>
> Passt aber auch auf die SPD oder die Grünen. Vor Allem die SPD leidet
> offensichtlich am gleichen Leiden wie Scholz, haben komplett vergessen das
> Sie seit 1998 bis auf 4 Jahre immer mit in der Regierung saßen und damit
> für den ganzen Sch... mitverantwortlich sind. Vor Allem bei den letzten
> beiden Perioden können sie keine Mitschuld abstreiten.

Politiker können im Prinzip nur mehr falsch als wenig richtig machen:

Wird der "gesunde Menschenverstand" (=> nur dem eigenen Gewissen verantwortlich) eingesetzt, ist's Populismus - selbst wenn der Erfolg auf der Hand liegt.
Werden belastende oder gar bedrohliche Gesetze erlassen, werden sie als autoritär und die Freiheitsrechte beschneidend abgekanzelt.
Wenn die Wirtschaft oder die Wissenschaft (bzw. deren Lobbyisten) mitmischen möchte, wird ihnen Opportunismus oder Gewinnstreben => Störung des sozialen Friedens vorgeworfen oder - weil viele Politiker "nur" Politik studiert haben - mangelnde Qualifikation attestiert.
Und wo bleiben die Glaubensgemeinschaften? Sie hängen ihr Fähnchen in den Wind (=> folgen getreulich der aktuellen Ethik) oder berufen sich auf die "Heilige Schrift" (Weisheiten aus 20 Jahrhunderten) und die "Heilige Dreieinigkeit" (=> auch als Gottes Ratschlüsse bekannt, die leider bis heute noch nicht angekommen zu sein scheinen - vgl. "Ein Münchner im Himmel").

http://www.youtube.com/watch?v=VvdEgkqei6c

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Nur wer weggeht, kann auch wieder kommen."
(Sebastian Pufpaff)

Das Gegenteil der Heiligen sind nicht die Sünder, sondern die Scheinheiligen.
(Glenn Close)

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz