Ansicht:   

#453613 Nicht alltägliche Energiespartipps (ot.haushalt)

verfaßt von Pahoo, bei Ingelheim, 23.04.2022, 11:43:46
(editiert von Pahoo, 23.04.2022, 11:44:12)

> Hallo Pahoo,
> falls ich es noch nicht gepostet habe.
>
> Die Motoröl"verrückten" sind hier zu
> finden.
>
> Wichtig ist es ein sehr gutes Motoröl zu finden/verwenden.
> Mit einem eigenhändigen Ölwechsel lässt sich erste mal eine Menge Geld
> sparen.
> 4-5 Liter Öl von ca. 20€ bis 50€
> Bei der Inspektion kostet ein Liter schon mal +20€.
>
> Markenfilter kann man auch für 5-7€ bekommen.
>
> Nachteil die Entsorgung. Da können einem schon so einige Steine in den Weg
> gelegt werden.
> Falls es zeitlich/intervall mäßig klappt mache ich das mit dem
> Räderwechsel zusammen.
>
> Man kann es glauben oder nicht... gute zusätzliche Öl/Spritadditive
> helfen auch.
>
> Die von der Firma Mannol scheinen recht günstig zu sein.
> Habe gerade heute morgen Mannol Ceramo bei meinem Astra H zum Öl
> hinzugegeben.
>
> Ich verlinke mal einen günstigen
> Versand.
> In der Bucht und bei A... ist es teurer bzw. wollen sie grössere Mengen
> verkaufen.


Wartung (inkl. Ölwechsel) und die meisten Reparaturen mache ich seit meinem ersten Auto selbst, nur halt nicht in der Garantiezeit eines Autos. Ich leide immer, wenn ich mein Auto in die Wekstatt geben muss.  :lookaround:
Ölwechsel der beiden Japaner lege ich zeitlich zusammen, so habe ich nur einmal im Jahr ölige Finger.
Gutes Markenöl gibt es günstig im Netz, die Filter von Bosch oder Mann kosten auch unter 10€.
1x im Monat kommt bei uns der Problemmüllbus in den Ort. Der nimmt die Filter mit und Altöl bis max. 5l.
Entsorgung ist also kein Problem.  :-)

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz