Ansicht:   

#449857 Pathologie-Pressekonferenz in Reutlingen? (ot.politik)

verfaßt von RoyMurphy, Tübingen, 18.11.2021, 19:44:13

> > >
> >
> ohne
> > > Worte
> >
> > Mit Worten: Danke vielmâls! Hab's meinem Informanten schon
> > heimgegeigt - er ist auf kla.TV hereingefallen (kein Link dazu, lohnt
> sich
> > nicht für Recherchen).
>
> und du auf Correctiv. Wer sagt dir, dass die Behauptungen von Correctiv
> richtig sind und die Aussagen aus der Pathologie-Konferenz falsch?
>
> Warum vertraut ihr Correctiv nahezu blind - obwohl sie in vielen Fällen
> nach dem Motto "Beweis durch Behauptung" verfahren d.h. sie behaupten zwar,
> dass eine bestimmte Aussage falsch ist weigern sich aber, auch auf
> Nachfrage, diese schlüssig zu belegen?

Meine Skepsis wurzelt auf der Feststellung, dass die ansonsten so gefräßige (Lokal-/Überregional-) Presse keine Nachricht über jene Konferenz in REUTLINGEN unweit der Universitätsstadt Tübingen, in der ich residiere, herausbrachte, aber sonst über jede brennende Mülltonne ausschweifend fabuliert.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Begriffssparen durch Genderei: Töchter sind überflüssig, denn man schreibt und spricht jetzt 'Söhn:innen"!  :-)
(Anonymer Sprachforscher)

"Oh Romadur, oh Romadur - du stinkst vom Kühlschrank bis in den Flur!"
(Willy Astor)

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz