Ansicht:   

#449793 Pathologie-Pressekonferenz in Reutlingen? (ot.politik)

verfaßt von RoyMurphy, Tübingen, 16.11.2021, 17:45:04

Heute Früh erhielt ich eine überraschende Infomail mit Link*) zur genannten Konferenz am 20.09.2021. Weder im Reutlinger Generalanzeiger noch in der überregionalen Südwestpresse war etwas darüber zu lesen.
*) Ausgerechnet ein Schweizer Nachrichtenmagazin hat sich damit befasst!

TODESURSACHE NACH COVID-19-IMPFUNG
+ UNDEKLARIERTE BESTANDTEILE DER COVID-19-IMPFSTOFFE

Wer ist nun besser dran? Die Ungeimpften oder die Geimpften?

Dabei werden jetzt aufgrund der sinkenden Inzidenzen in Italien durch mehr Impfbereitschaft auch bei uns (Tübinger Modell, Dr. Lisa Federle mit Unterstützung von OB Boris Palmer und der Gemeinderatsmehrheit) die Impf- und Test-Zentren für kostenlose Inanspruchnahme wieder geöffnet - die ohne weise Vorausschau der kniggerigen Politik im August/September geschlossen worden waren.

Übrigens zu Boris Palmer: Die "Grün hinter den Ohren" wollen nun tatsächlich ihre "Galionsfigur der kritischen Meinungsäußerung" aus der Partei ausschließen. Im Gedenken an seinen Stiefvater ("Remstalrebell") dürfte er dann als "Freiwild" seinen ehemalig Befreundeten noch etliche Male den Kopf zwischen die Ohren setzen.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Begriffssparen durch Genderei: Töchter sind überflüssig, denn man schreibt und spricht jetzt 'Söhn:innen"!  :-)
(Anonymer Sprachforscher)

"Oh Romadur, oh Romadur - du stinkst vom Kühlschrank bis in den Flur!"
(Willy Astor)

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz