Ansicht:   

#449777 Wie Loch in extrem steinigem Boden ausheben? (ot.haushalt)

verfaßt von Kleinalrik2021, 15.11.2021, 15:55:22

Zwischenstand:

MaPa und fuchsi hatten recht. Ich hab mir inzwischen einen Abbruchhammer zugelegt und mich damit durchgeschmettert und die Bruchstücke einzeln rausgepopelt. Was ich da rausholte, zeigte mir, dass es anders gar nicht gegangen wäre.
Da lagen kindskopfgroße Basaltfeldsteine, Sandstein und Betonbrocken dicht an dicht. Ohne Hammer hätte ich die weiträumig ausbuddeln müssen. Und mit der Brechstange von Hand zertrümmern wäre bei den meisten (vor allen den abgrundeten Basaltsteinen) nicht gegangen oder mit wahnsinnig viel Zeit- und Kraftaufwand.

Die Sache ist immernoch anstrengend genug und nimmt seine Zeit in Anspruch (zwei bis drei Stunden pro Loch), aber ist so überhaupt erst machbar.
Schade, wenn man bedenkt, dass das Schraubfundament in drei bis fünf Minuten drinne wäre.

Das erste Punktfundament ist schon ausbetoniert, und die Bruchstücke konnte ich auch gleich als Verfüllung und als Frostsperre verwenden.

Einziges Manko: 80cm Tiefe ist damit nicht machbar. Ich gebe mich mit 60cm Tiefe zufrieden und hoffe / vertraue auf die darunterliegende Frostschutzlage.

Aber ist schon geil, mit so einem Abbruchhammer zu hantieren!

> Round two zu meiner Außentreppe.
>
> Zur Befestigung der Treppe muss ich vier Löcher jeweils 80cm tief
> ausheben.
>
> Das Erdreich ist mit wirklich sehr sehr vielen Steinen versetzt. Der
> klassische Erdbohrer hat da keine Chance, irgendwie anzugreifen. Die Spitze
> schlittert einfach über die Steine hinweg und greift nirgendwo.
>
> Bin erst mal so vorgegangen, dass ich mit einer Brechstange von oben das
> Erdreich lockerte und einzelne Steine rauspopelte. Richtig festsitzende
> Steine musste ich zertrümmern und die Krümel einzeln rauslöffeln. Dass
> das auf Arme, Rücken und Knie geht, muss ich keinem erklären. Habe so
> gestern in zwei Stunden gerade mal 40 cm geschafft.
>
> Wie geht man denn hier sinnigerweise vor? Meine Denke ist, den Boden mit
> einem Abbruchhammer schichtweise aufzuschmettern und dann das lose Geröll
> rauszuschippen.
>
> Andere Ideen?

--
[image]

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz