Ansicht:   

#448857 @Heizungsfachleute: Wie da zum Entlüften beikommen? (ot.haushalt)

verfaßt von Hackertomm, 03.10.2021, 12:01:11

Bei uns an der Heizung sind mittlerweile auch 3 Ausgleichsgefäße ausgefallen.
Mittlerweile kam da auch ein Neuer Kessel rein, wo auch ein Ausgleichsgefäß irgendwann Defekt war.
Aber das, welches da dann verbaut wurde, das hält und wird auch regelmäßig geprüft.
Letzte Woche war der Schorni da und den Kamin gereinigt und die Werte geprüft, war alles IO.
Der Heizungsmacher wird aber zwecks Wartung noch etwas auf sich warten lassen, denn der wartet auf Erastzteile.
Denn an der Einfüllleitung ist eine Überwurfmutter geplatzt, direkt beim Tanken.
Es strömte als etwas Heizöl raus und versaute mir den vorderen Tank und den Boden.
Der Tankmann stand Gott sei Dank direkt daneben und hat sofort reagiert, als die Mutter geplatzt ist und hat den Tankvorgang unterbrochen!
Wesahlb da nicht viel auslief was später auch schnell beseitigt war.
Der Deckel wurde mit einem Lappen Abgedichtet und die Füllgeschwindigkeit reduziert, dann klappte das, mit dem Tanken noch vollends.
Das übergelaufene Öl habe ich dann später beseitigt, u.a. mit Bremsenreiniger.
Da ist also alles alles wieder sauber und vor allem Trocken und es richt auch nicht nach Öl.
Der Boden vor dem Tank war eh mit karton ausgelegt, der wanderte, mit dem Rest in den Restmüll.

Aber da man diese Überwurfmutter nicht separat ersetzen kann, obwohl es sowas als Ersatzteil gäbe, muss da eine komplette Neue Einfüllleitung rein und auf die wartet mein Heizungsmacher.
Hier mal ein Bild vom Schaden.
[image]
Kleine Ursache, große Wirkung, würde ich da sagen.
Auch die Reparatur ist keine große Sachen, da die Ersatzleitung nur mit diesen großen Überwurfmuttern auf die Tanks geschraubt wird.
Könnte ich sogar selber machen, aber es gibt Sachen, da sollte man immer Fachleute ran lassen!

--
[image]

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz