Ansicht:   

#448553 Leerrohr für Wallbox und normalen Strom verlegen (ot.haushalt)

verfaßt von RoyMurphy, Tübingen, 19.09.2021, 16:41:33
(editiert von RoyMurphy, 19.09.2021, 16:44:37)

> PS. Da müsste ich in meine Garage auch ein Neues Kabel legen, da liegt
> auch nur 2,5mm².
> Aber da gibt es auch noch keine Pläne für eine Wallbox.
> Und ich müsste dann auch den gesamten Verteiler modernisieren
> lassen.
> Käme dann einer Totalsanierung gleich!

Da werde ich mich ohne aktuelle E-Auto-Kaufabsicht doch noch mit einer Anfrage an unseren Wohnungseigentümer bzw. die Eigentümergemeinschaft (Verwalter der Wohnanlage) von wegen (Einzelplatz-) Wall-Box in der Tiefgarage zurückhalten. Eine erkleckliche Mieterhöhung dürfte da anstehen, denn aus der Mietkaution wird sowas sicher nicht finanziert - und die Subventionen von der KfW-Bank sollen ja noch einige Jahre laufen.
Aber ein E-Auto ohne "personalisierte Ladestation" direkt beim Haus (z.B. an den Außernstellplätzen) oder eigene Wallbox ist für uns uninteressant. Die nächste Ladestation ist bei unserer Stammtanke (2 Stellplätze, Entfernung 1.000 m), und ich will da nicht hinfahren - und beide sind belegt => wieder nach Hause - oder das Auto über Nacht in freier Wildbahn stehen lassen und anderntags bei Wind und Wetter über unseren windigen Höhenrücken zum Abholen hinzutigern oder mit dem Zweitwagen hinkutschieren zu lassen. Das hätte mit Öko und CO2-frei so gar nichts mehr zu tun,.

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Es wird niemals so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd."
(Otto von Bismarck)

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz