Ansicht:   

#448431 Glaube, Liebe, Hoffnung (ot.politik)

verfaßt von Johann, 13.09.2021, 10:19:46
(editiert von Johann, 13.09.2021, 10:32:58)

Themenfremde Beobachter sind zuweilen der Auffassung, daß die wissenschaftliche Gilde so schlampig vorgeht, wie es hier rekurrent suggeriert wird. Ungeordnete Hypothesen ohne Belege, Quellen oder konkrete Bezugnahme worauf die eigene Theorie sich gründet sind eher Merkmal sogenannter Schwadronierer.
Es geht in der Wissenschaft nicht um Rechthaberei oder Beweise im Sinne von überzeugungsgesteuerter Egozentrik.
Glücklicherweise kann dies mit Kursen entsprechender Bildungseinrichtungen therapiert werden, wenn jemand den Aufwand nicht scheut. Zuweilen überwiegt jedoch die "innere Gefühlsbelohnung" durch die subjektive Überzeugung, jemand hätte den Sachverhalt durchdrungen und etwas relevantes dazu von sich gegeben.

--
Alles ist einfach, leider ist das Einfache schwierig. (Clausewitz)

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz