Ansicht:   

#448286 R.I.P Mikis Theodorakis (ot.kultur)

verfaßt von RoyMurphy, Tübingen, 02.09.2021, 23:47:25

> > Jetzt gehen wir erst recht zu unserem/n Griechen und bitten ihn,
> während
> > der Mahlzeit Musik aus "Alexis Sorbas" zu spielen
>
> Da gibt es allerdings mehrere Statements von Theodorakis, dass er sich
> über seine ganze Musikerkarriere hinweg ziemlich geärgert hat, dass sein
> großes Musikschaffen auf diese zwei ersten Anfangstöne von Sorbas Tanz
> reduziert wurde.

Soll er doch "da oben" ruhig hören, dass für viele Menschen weltweit diese Klänge sein Markenzeichen über alle Zeiten hinweg sind. Nach anderen geläufigen Stücken hätte ich intensiver recherchieren müssen, denn so fit in Titeln, Komponierenden und Interpretierenden (ich hasse den Genderismus mit Trennzeichen, Endungen und "Schluckauf" dazwischen (z.B. in den Nachrichten) in unserer Sprache und werde bald Englisch reden und schreiben, wenn dieser Verhunzung nach der Bundestagswahl mit Unterstützung qualifizierter Linguisten nicht Einhalt geboten wird) bin ich nicht mehr wie zu Zeiten der Hitparade von Radio Luxemburg (Frank Elstner).  ;-)

--
--------------------------------------------------------------------------
 :-) Grüße aus Tübingen

Reinhard


"Es wird niemals so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd."
(Otto von Bismarck)

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz