Ansicht:   

#446255 Synfuels, die Lösung für die Loslösung von fossilen... (ot.politik)

verfaßt von Adi G., 30.05.2021, 16:14:39
(editiert von Adi G., 30.05.2021, 16:17:43)

> > Ja, das wäre wunderbar! Man könnte seine gewohnte Heizung und seine
> > liebgewonnenen Autoles behalten und nur mit neuem Treibstoff heizen bzw.
> > fahren, dabei den Anteil an Synfuel schrittweise steigern. " Träum".
>
> Die Chinesen haben schon vor einiger Zeit kapiert das E-Antriebe nicht das
> Maß aller Dinge sind und sind auf syntetetische Kraftstoffe ungeschwenkt.
> Denn angesichts ihrer Entfernungen ist klar das E-Mobilität abseits der
> Städte seine Grenzen hat und sie kommen eh schon nicht mehr mit dem Bau
> von Kraftwerken hinterher, bemerkenswerter weise überwiegend eher simpel
> ausgelegte Kohlekraftwerke die schnell und Billig aus dem Boden gestampft
> werden und das im Jahr in höherer Stückzahl ais die Handvoll die man bei
> Uns wegen dem Klima abschalten will. Sie haben erkannt das man mit
> syntetischen Kraftstoffen eben auch die Bestandsfahrzeuge schnell Sauberer
> bekommt.
Das wäre genau meine Überlegung.
> Nur unsere an Kompetenz unübertreffbaren Politeliten in Berlin
> und Brüssel haben sich ja konsequent und alternativlos auf E-Mobilität
> festgelegt und ein Umdenken wird wohl erst einsetzen wenn man feststellt
> das man wieder einen Industriezweig an die Chinesen verschenkt hat.
Das ist natürlich schade!
> Ist ja das Interessante an der EU-Politik, auf der einen Seite sich über
> die Abhängigkeit von China & Indien beklagen aber gleichzeitig den Firmen
> Hier solche Auflagen aufdiktieren das man innerhalb der EU bestimmte
> Produkte entweder gar nicht mehr herstellen darf oder es schlicht nicht
> mehr Rentabel ist. So dürfen einige pharmazeutischen Grundstoffe schon gar
> nicht mehr innerhalb der EU produziert werden, aber trotzdem fordert die
> Politik das man die Produktion zurückholen soll. Dann sollen Sie einfach
> mal ihre überzogenen Vorschriften streichen, dann kommt die Produktion
> von
> selbst zurück. Denn Viele würden längst wieder selbst produzieren um
> endlich wieder verlässlich Nachschub zu haben.
> Zur zum Synfuel, würde der Staat auf die diversen Steuern und Abgaben
> darauf verzichten würden die Spritpreise kaum beeinflusst aber man könnte
> zumindest einen Einstieg beginnen und bei der Produktion solcher
> Kraftstoffe könnte man auch den Flatterstrom besser nutzen.
Genau, man könnte "einschleichend" erst mal niedrigbesteuern
und dann wieder auf den normalen Steuerlevel zurückkommen.
Ich denke, das Thema Synfuel muss sich erst mal in der Diskussion bewähren.
Ich sehe das als Anstoß.

LG

Adi

--
CADDY der bessere VW-Bus!

"Gerade das Unvollkommene bedarf unserer besonderen Liebe" frei uminterpretiert nach Oscar Wilde

Ich war dabei, bei 3 historischen Netz-Treff Treffen, die
insgesamt vom Freitag, den 25.6.2010 bis Sonntag, den 27.6.2010
in Bad Emstal und vom Freitag, den 17.06.2011 bis zum Sonntag den 19.06.2011 in Altdorf b. Nürnberg und vom Freitag, den 15.06.2012 bis zum Sonntag, den 17.06.2012 in Eisenach, dauerten.

Reparieren, Elektroschrott vermeiden!
www.repaircafe-altdorf.de

ACHTUNG! Wer zu weit nach Rechts abkommt, landet im Straßengraben!

Auch der Kluge macht Fehler, nur der Dumme lernt daraus nicht.

Deine Apotheke um die Ecke: gut beraten und gut behütet!

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz