Ansicht:   

#446152 Synfuels, die Lösung für die Loslösung von fossilen... (ot.politik)

verfaßt von Hackertomm, 28.05.2021, 10:29:46

> In der Arbeit muss ich ab und an einen halbautomatischen Smart benutzen,
> da bin ich froh, wenn der wieder anspringt ( Parkstellung N, Bremse
> antippen, beten, fluchen und hoffen, dass es weiter geht.

Nicht einfach Antippen, den Fuß fest auf die Bremse stellen und diese treten und getreten halten und dann starten, dann klappt das!
Ich fahre seit Jahren DSG und hatte da noch nie Probleme beim Starten.
Wichtig ist das Bremspedal durchzudrücken.
Denn da ist ein Bremslichtschalter dran, der doppelt wirkt, einmal für das Bremslicht und auch zum Sicherstellen des Startens.
Das ist reine Gewöhnungssache!

> Und bei den E-Autos fürchte ich, dass es eines eigenen Führerscheins
> bedarf,
> die Bedienung zu "komplifiziert" ist, so dass man abgelenkt, mehr
> Aufmerksamkeit der Technik widmen muss, als dem Straßenverkehr.

Warum?
Im Prinzip musst du nur wissen, welches Fahrprogramm du wann verwendest.
Und dass hast du rel. schnell in ein paar Tagen raus, dann ist wieder Schluss mit Ablenkung und Spielereien.
Ansonsten ist das wie Fahren mit Automatik, nur ohne Schaltstufen und Motorgeräusch.
Die einzige Anzeige die du im Auge haben musst, vor und nach der Fahrt, ist der Ladezustand des Akkus!

--
[image]

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz