Ansicht:   

#446035 28mm Bohrung in Buche (ot.haushalt)

verfaßt von MudGuard zur Homepage von MudGuard, München, 23.05.2021, 20:00:20

> Sollen durchgehen.
> Mit meinen 28mm liege ich wohl knapp neben dem Mainstream.
> Obi
> bietet 29mm  :kratz:
> Na ja, würde vielleicht auch gehen....

Lochsäge hätte halt den Vorteil, daß nicht so viel Material zerspant werden muß - nur das kleine Bißchen der Führungs-Bohrung und der 1mm Kreisring, den die Säge erzeugt.
Bei Forstner-Bohrer wird die komplette Kreisfläche zerspant.

Forstner-Bohrer gibt es auch mit einstellbarer Größe.
Würd ich nur mit Standbohrmaschine machen. Und Stückchenweise, weil das gegen Buchenholz sehr heiß wird und Verkohlungen am Lochrand zurücklassen könnte.

--
[image]
MudGuard
O-o-ostern

 

gesamter Thread:

Ansicht:   
Auf unserer Web-Seite werden Cookies eingesetzt, um diverse Funktionalitäten zu gewährleisten. Hier erfährst du alles zum Datenschutz